Willkommen 

Anlagenbau

RE: Mut beim Einschottern von K-Weiche verlassen - Mehr geht nicht.

 von Djian , 02.02.2019 19:04

Moin Robert,

wenn du äußerst vorsichtig bist und eine Engelsgeduld aufzubringen bereit ist geht das.
1. Den Schotter in eine Arztspritz ohne Kanüle geben
2. Dort, wo der Schotter haften soll mit Weißleim tupfen (Zahnstocher dafür nehmen; und die Spielräume der Mechanik frei lassen!). Keinesfalls Spülmittel oder Wasser beimischen, sonst läuft dir das Zeug in die Mechanik!
3. Vorsichtig, die Schotterkörner aus der Spritze riseln lassen (die Spritze ein wenig antippen, wie bei einem Salzstreuer)
4. Den aufgebrachten Schotter leicht andrücken
5. Absaugen
6. Testen, ob die Weichenzungen gut laufen (am besten mit der Hand langsam schalten).
Hat sich mal ein Korn verirrt, mit einer feinen Pinzette entfernen.
So habe ich das bei meinen C-Gleis Weichen auch gemacht. Es dauert zwar, sieht aber gut aus.

Schöne Grüße aus Ostholstein
Matthias


Bautagebuch: Sagau in Segmenten https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=73059

Sagau: Ländliches an der Magistrale https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=139007

Djian
Beiträge: 4.328
Registriert am: 20.01.2012

Themen Überblick

 

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 185
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz