Spur H0

RE: Roco x-wagen, vorsicht plastik bricht komplett.

 von Remo Suriani , 19.05.2018 20:59

Hallo Martin,

das ist natürlich sehr ärgerlich, ich kenne das leider auch. Bei mir ist es zwar Spur N, abr die Materialien dürften ja bei allen Spuren gleich sein

Zitat
Mit welche wagen noch muss ich angst haben?


Ich meine es ist insbesondere eine Problem von Kunststoffen aus den späten 80ern und 90ern. Welchen Einfluss die Farbe hat, kann ich nicht sagen, aber es scheint tatsächlich eine Häufnung bei dunkelbraun/umbra. Ich kannte das Problem aber bisher von Fleischmann. Da gibt es in Spur N (aber es wird dann in H0 ähnlich sein) zum Beispiel besonders Probleme mit den Böden der mintrgünen Doppelstockwagen und 628er, beide Dunkelgrau. Bei den 628er habe ich einen der bröselt, einen der nicht. Wagenbögen für Mintgrüne Doppelstockwagen werden mittlerweile fast mit Gold aufgegossen .
Ebenfalls aus den 90ern sind Probleme bei Minitrix bekannt, da haben sich Gehäuse von 112/155 und Taigatrommel sehr schnell verabschiedet - also rot. Aber auch die braunen böden meiner Trix-x-Wagen scheinen mir recht späde,aber noch ist nichts zerbrochen, Ob das aber vor oder nach der Übernahme von Märklin war, weiß ich nicht
Bei neueren oder älteren Modellen habe ich nicht in dem Ausmaß davon gehört. Besonders skeptisch sollte man wohl über alle Marken bei braun sein


Viele Grüße
Dirk

Rheinfort
Eingleisig/elektrifiziert am Niederrhein (Ep V/VI)

Rheinfort-Kapellen
Frei nach "Kirchen an der Sieg" und mit Selbstbauweichen (Ep V/VI)

Remo Suriani
Beiträge: 2.332
Registriert am: 17.07.2013

Themen Überblick

 

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 195
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz