Spur H0

RE: Problem mit Roco 43888 E141 AC und Lichtwechsel

 von Der Krümel , 15.10.2006 21:51

Hallo Frank,

ich habe zwei Roco-E41er mit Einfachlampen (wie bei der 43888, jedoch ohne DSS 43636 und 43637), sitze aber gerade bei der Arbeit (ja, tatsächlich! ) und kann deshalb nicht nachsehen ...

Aus der Erinnerung:

Die Roco-Loks haben auf jeder Seite zwei Aussparungen für die Beleuchtung im Metallrahmen für die Steckbirnchen.
Eine etwa mittig, einer etwas außermittig. Die dritte Aussparung bleibt unbelegt.
Wo die Birnchen sitzen müssen, siehst Du z.B. hier beim Bahnwahn.
Bei aufgeklipstem Gehäuse drücken Kontaktbleche auf die Birnchen und halten sie so fest.

Die Kontaktbleche, die die Birnchen halten, haben auf der anderen Seite Kontakt zur Platine.
Vielleicht ist hier ja auch nur etwas verbogen und es besteht kein Kontakt.

Normal werden nur weiße Birnchen benutzt, da der Lichtleiter für die Schlussleuchten rot gefärbt ist.
Bei einer meiner Loks war jedoch die rote Fäbung des Lichtleiters verblasst, sodass das Rot der Schlussbeleuchtung kaum zu erkennen war und fast weiß schien.
Ich habe mir daher beim MoBa-Händler rot gefärbte Birnchen besorgt und diese für die Schlussbeleuchtung eingesetzt.


Im übrigen empfiehlt es sich bei Roco-Loks, die Birnchen nach Abnahme des Gehäuses herauszunehmen, damit sie beim Umdrehen des Rahmens nicht herausfallen.
Aber diese Lektion hast Du ja schon gelernt ...


Der Krümel
Beiträge: 3.787
Registriert am: 27.04.2005

Themen Überblick

 

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz