Spur H0

RE: Test - Vergleich Roco-Taurus 79501 (Manner) und 78453 (CAT)

 von VanHouten , 09.09.2013 12:16

Hallo,

ich habe mal wieder mein Modellbahnbudget strapaziert und mir zwei neue Loks geleistet:

Zum einen den Roco Taurus (ArtNr. 78453) in der CAT-Variante und zum anderen die (viel diskutierte) Manner-Lok (ArtNr. 79501). Gleich eins vorweg: Von der Manner-Lok bin ich ziemlich enttäuscht und werde sie wohl wieder zurückgeben, da ich finde, man bekommt „zu wenig Lok“ für den Preis.

Jetzt zu den Lok-Details:
CAT Taurus:
Die Lok gibt es in drei Ausführungen Roco 72452 (GS), 72453 (GS mit Sound) und 78453 (WS mit Sound).

Das rund 200,-- € teure Modell hat die Modellnummer 1116 141-3 und wird in einer Verpackung mit Schaumstoffeinsatz geliefert. Es liegen auch einige Zurüstteile, unter anderem die Scheibenwischer und die Frontgriffstange bei, des Weiteren Bremsschläuche und 1 Roco-Kurzkupplung, die gegen die bereits angesteckten Bügelkupplungen getauscht werden kann. Auch gibt es die Möglichkeit, eine die vorhandene offene Frontschürze gegen eine geschlossene zu tauschen. Zudem befinden sich im unteren Teil des Kartons eine Anleitung zum Modell und zum Digitaldecoder sowie eine Ersatzteilliste und ein CV-Blatt bei.

Das Gehäuse besteht aus Plastik und ist nur aufgesetzt und mit Rastnasen befestigt. Die Farben sind sehr hell („leuchtend“ wieder gegeben und die Bedruckung ist sehr gut. Die Beleuchtung besteht aus warmweißen (bzw. roten) LEDs, die mit der Fahrtrichtung wechseln. Beim Zuschalten des Fernlichts erlöschen die beiden Fahrlichter. Schön ist auch, dass bei angehängtem Zug, das Licht auf dieser Seite abgeschaltet werden kann. Die Lok setzt sich weich in Bewegung, der Sound ist deutlich vernehmbar. Leider „scheppert“ der Lautsprecher bei zu lauten Sounds (Pfeife) etwas.

Kupplungen nach NEM 362 mit KK-Kinematik vorhanden. 5-poliger Motor mit Schwungmasse und Antrieb auf drei Achsen, wobei eine Achse mit 2 Haftreifen bestückt wurde. Zudem ist eine PluX 22-Schnittstelle vorhanden. Die Länge des Modells beträgt 22,1 cm.

Folgende Funktionen sind vorhanden:
F0: Licht
F1: Betriebsgeräusche (Fahrsound)
F2: Horn gemischt
F3: Horn tief
F4: Horn hoch
F5: Fernlicht
F6: Rangiergang + halbe Geschwindigkeit
F7: Kupplung
F8: Wagenseitige Lichtabschaltung Führerstand 1
F9: Wagenseitige Lichtabschaltung Führerstand 2
F10: Bahnhofsansage
F11: Zielbahnhofsansage
F12: Schaffnerpfiff
F13: Kompressor
F14: Mute (Sound ausschalten)

Alles in allem ist die Lok ein Blickfang (nicht zuletzt auf Grund der Farbgebung). Auch wenn ich leider keine CAT-Wagen dazu habe (Kleinbahn bietet nur die „falsche“ Farbe an und Jägerndorfer sind zu lang), macht sich die Lok auch sehr gut vor einem Güter- oder Personenzug.

Anbei noch einige Bilder der Lok:























Manner Taurus:
Die Lok gibt es in drei Ausführungen Roco 73500 (GS), 73501 (GS mit Sound) und 79501 (WS mit Sound).

Das rund 300,-- € teure Modell mit der Modellnummer 541-001 wird in einer Verpackung mit Schaumstoffeinsatz geliefert. Die Verpackung hat einen durchsichtigen Deckel; leider wird die Sicht auf die Lok durch einen Schaumstoffeinsatz verdeckt. Die Lok ist bereits fast vollständig zugerüstet, es liegen daher nur einige Bremsschläuche bei. Auf beiden Seiten sind Bügelkupplungen angesteckt. Zudem befinden sich im unteren Teil des Kartons eine Anleitung zum Modell und zum Digitaldecoder sowie eine Ersatzteilliste und ein CV-Blatt bei.

Das Gehäuse besteht aus Plastik und ist nur aufgesetzt und mit Rastnasen befestigt. Über die Farbe wurde ja schon einiges diskutiert und tendiert meiner Meinung wirklich sehr ins „schweinchenrosa“. Da ich aber weder das Konkurrenzmodell von RailAd noch das Original kenne, kann ich mir über die vorbildgerechte Farbwiedergabe kein Urteil machen. (Die Manner-Schnitten-Verpackung ist jedoch in echt heller… ). Die Bedruckung ist jedenfalls sehr gut und scharf. Die Beleuchtung besteht aus warmweißen (bzw. roten) LEDs, die mit der Fahrtrichtung wechseln. Beim Zuschalten des Fernlichts erlöschen die beiden Fahrlichter leider nicht, was meiner Ansicht nach so nicht richtig ist. Zudem kann das Schlusslicht der Lok leider auch nicht abgeschaltet werden. Die Lok setzt sich weich in Bewegung, der Sound ist deutlich vernehmbar. Leider „scheppert“ der Lautsprecher bei zu lauten Sounds (Pfeife) etwas. Nett ist auch das Feature des „Kurvenquietschens“, das mit der F15-Taste (dauerhaft) aktiviert werden kann.

Kupplungen nach NEM 362 mit KK-Kinematik vorhanden. Motor mit Schwungmasse und Antrieb auf drei Achsen, wobei (im Gegensatz zur Händlerbeschreibung) zwei Achsen mit je 2 Haftreifen bestückt wurden. Die Länge des Modells beträgt 22,5 cm. Anscheinend wurde ein mfx-Decoder verbaut. Die Lok meldete sich jedoch nicht selbstständig bei meiner CS2 an.

Folgende Funktionen sind vorhanden:
F0: Licht
F1: Betriebsgeräusche (Fahrsound)
F2: Horn gemischt
F3: Horn tief
F4: Horn hoch
F5: Fernlicht
F6: Rangiergang + halbe Geschwindigkeit
F7: Kupplung
F12: Schaffnerpfiff
F13: Kompressor
F14: Mute (Sound ausschalten)
F15: Kurvenquietschen

Allein von der Farbe her, ist die Lok ein Blickfang. Leider finde ich, dass man für den Preis, der für die Lok aufgerufen wird, zu wenig „Gegenwert“ erhält. Schön wäre es aus meiner Sicht gewesen, das Rücklicht abzuschalten. Auch ist das Fahrverhalten auf meinen M-Gleisen im Gegensatz zur CAT-Lok nicht einwandfrei. Die Lok schaukelt teilweise hin und her und hat an einigen Weichenzungen Probleme. Daher werde ich die Lok voraussichtlich leider wieder zurück schicken müssen (daher habe ich die Lok auch nicht geöffnet und fotografiert).

Aber auch hier ein paar Bilder der Lok:














Sorry, die Fotos sind nicht die Besten... ops:
Viele Grüße
Christian


Viele Grüße
Christian

VanHouten
Beiträge: 527
Registriert am: 15.05.2009

Themen Überblick

 

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz