Willkommen 

Elektrik und Elektronik

RE: Arduino: Lokschuppen und 3D

 von Running.Wolf , 24.07.2020 15:52

Moin

zum Thema Lokschuppen gibt es schon einige Beiträge. Ich möchte hier meine Lösung in Verbindung mit 3D-Druck vorstellen.

Es geht um diesen Schuppen:



Ich wollte dort "Leben in die Bude" bringen. Also
- Bewegliche Tore (automatisch alle x Minuten)
- Bewegliche Tore auf Knopfdruck
- Licht (12 V LED Strips) in Schuppen und Nachbarschuppen
- 3 blaue LED blitzendes Schweisslicht.

Und so sieht er jetzt in etwa (auf der Werkbank) aus.



Und so steht er links vorne an der Anlage, daneben der Nachbarschuppen, der mit versorgt werden soll.



Ich habe verschiedene Lösungen gesehen, um die Tore mit einem Servo zu verbinden (Federdraht, Fahrradspeichen etc). Da meine Kinder mir einen 3D Drucker zum Geburtstag geschenkt haben, musste der dran glauben.



Die schwarzen Teile gehören zu dem Mechanismus Auf einer waagerechten Traverse schiebt ein T-Stück zwei Schubstangen, die an kleinen Lagern an den beiden Toren ansetzen. Durch die drehbare Lagerung unter den Schrauben können die Schubstangen den Drehbewegungen der Tore folgen.
Links hinten ist in einem Ausschnitt zum Anbau das blaue Servo senkrecht angebracht. Der Servoarm greift in ein Langloch einer weiteren, starren Schubstange, die mit dem T-Stück verbunden ist.

Dadurch wir die senkrechte Dreh-Schwenkbewegung des Servos in eine waagerechte Öffnungsbewegung der Tore umgesetzt.

Zwischen den beiden Anbauten habe ich einen Arbeitstisch gedruckt, an dem Preisser-Arbeiter schweissen. Da ich noch einen LC 6 von TAMS übrig hatte, der 5 Schweisslichter erzeigen kann, habe ich dort insgesamt 5 blaue LED verteilt.

Unter dem Dach und in den Anbauten habe ich 12 V LED Strips angeklebt, ebenso im Nachbarschuppen.

Für die Steuerung habe ich einen Arduino Nano eingesetzt, der auf einer passend gedruckten Halterung im Anbau sitzt. Alle Zuleitungen werden anch unten geführt und sind über Steckverbinder zu trennen. Auf diesem Bild ist er halb herausgezogen, in der Arbeitsposition sitzt er senkrecht in der Halterung im Anbau.



- Servo für Tore
- Licht (12 V LED Strips) in Schuppen und Nachbarschuppen
- Warnblinklicht über Tor
- 3 + 2 blaue LED blitzende Schweisslichter über den TAMS LC 6

Der Arduino Nano wird mit 12 V DC versorgt, ein 8 Bit Darlington Array hängt an 8 Binärausgängen, daran hängen die LED Strips und schalten gegen + 12 V.

An anderen Binärausgängen hängen LED über Vorwiderstände, die schalten gegen GND und nutzen daher die internen 5 V Pegel.

An den Darlington können noch Relais und andere 12 V Objekte angehängt werden.

Programmieren ist ebenso simpel: mit Laptop daneben setzen, Dach abnehmen, USB Port von oben einstöpseln, fertig.
Nur wenn ich weitere Darlington Ausgänge nutzen will, muss ich den Nano wie im Bild ein wenig rausziehen und weitere Leitungen anlöten.

Die Tore bewegen sich per Programm alle 20 bis 30 Minuten auf und nach einer Pause wieder zu.
Sie können auch per Taster gesteuert werden. Da der Arduino weiss, ob das Tor auf oder zu ist, reicht ein Taster aus, um die gegenläufige Bewegung auszulösen.


Gruss Wolfgang

All that the young can do for the old is to shock them and keep them up to date. George Bernhard Shaw

Running.Wolf
Beiträge: 763
Registriert am: 15.01.2006

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
RE: Arduino: Lokschuppen und 3D Running.Wolf 24.07.2020
RE: Arduino: Lokschuppen und 3D Running.Wolf 24.07.2020
RE: Arduino: Lokschuppen und 3D Running.Wolf 24.07.2020
RE: Arduino: Lokschuppen und 3D Running.Wolf 26.07.2020
 

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 69
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz