Elektrik und Elektronik

RE: Anschluss Signale mit Leucht-Dioden (Hobbysignale) direkt an 16 Volt - Wie?

 von Nobo200 , 04.12.2020 17:57

Die Märklin-Hobby-Signale und auch Signale anderer Hersteller (z. B. Viessmann, Erbert) mit Leucht-Dioden werden ja nicht direkt mit 16 Volt betrieben, sondern mit bedeutend geringerer Spannung - sorry ich bin kein Fachmann und weiß das natürlich nicht alles fachmännisch auszudrücken.
Dazwischengeschaltet wird dann bei Märklin das Schaltpult 72751 oder auch der neue m84Decoder mit jeweils den neuen eigenen Ausgängen für die Hobby-Signale.
Meine Frage nun ist: Wie schließe ich diese Signale direkt an den alten k84 bzw. an die 16-Volt-Spannung an? Da muss dann ein Widerstand rein, ist mir klar. Wie mach ich das? Widerstände an beide Anschlussseiten? Wie viel Ohm müssen diese Widerstände dann haben?
Danke für eine kleine Info!

Viele Grüße! Norbert

Nobo200
Beiträge: 248
Registriert am: 20.12.2005

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
RE: Anschluss Signale mit Leucht-Dioden (Hobbysignale) direkt an 16 Volt - Wie? Nobo200 04.12.2020
RE: Anschluss Signale mit Leucht-Dioden (Hobbysignale) direkt an 16 Volt - Wie? _Georg_ 04.12.2020
RE: Anschluss Signale mit Leucht-Dioden (Hobbysignale) direkt an 16 Volt - Wie? rmayergfx 04.12.2020
RE: Anschluss Signale mit Leucht-Dioden (Hobbysignale) direkt an 16 Volt - Wie? basteljero 05.12.2020
 

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 161
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz