Elektrik und Elektronik

RE: Gleich-Wechselstrom

 von sammy98 , 06.01.2012 16:29

Hallo ersteinmal,

nach nun über 30+? Jahren wollte ich im Laufe dieses oder innerhalb des nächsten Jahres ernsthaft mal wieder mit dem Gedanken Wiederaufbau der Modellanlage befassen, (zumal ich jetzt ja die Zeit dazu habe )

Meine damalige Anlage lief auf Wechselstrom, alle Komponenten (Gleiszubehör und auch im besonderen der Fuhrpark waren nun mal von Mä..lin, H0) Was anderes war schon fast Blasphemie, .

In einem war Schwester "M" damals allen anderen weit vorraus. Persönlich fand ich immer das die Detailgenauigkeit und die teils filigrane Ausstattung z.B. von Loks oder Waggons allen anderen um Lichtjahre vorraus war.

Heute siehts anders aus. Viele Hersteller haben soweit aufgeholt/teils überholt

Nur sind die anderen im Schnitt 25% billiger bei gleicher Qualität. Also warum zuviel Geld ausgeben, wenns auch anders geht?

Über eines stolper ich jedoch immer wieder. Wechselstrom auf Gleichstrom geht nicht, sollte jéder wissen. Aber wie ist es umgekehrt:

Können Wagen/Waggons mit Gleichstromachsen auf Wechselstrom Anlagen betrieben werden?

Und wenn ja, hat das nicht einen Einfluss auf Signalanlagen, Bahnübergänge, elektr. Weichen usw?

In welchem Fall müssen Kupplungen getauscht werden?

Und wenn ein Tausch von Nöten ist, welche Wechselstrom Achsen (Maße, Art.Nummer) braucht man, damit Roco Waggons auf Märklin K-Gleisen laufen, ohne den Betrieb elektr. Anlagen zu beeinflussen?

Viel Fragen auf einmal, ich weiss, bin aber dankbar für eure Hilfe.

Andreas

sammy98

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
RE: Gleich-Wechselstrom sammy98 06.01.2012 16:29
RE: Gleich-Wechselstrom Railstefan 06.01.2012 17:25
RE: Gleich-Wechselstrom SAH 06.01.2012 17:29
 

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 180
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz