Willkommen 

Anlagenplanung

RE: Kleinstanlage Meppen-Haselünner Eisenbahn (MHE) Epoche IV-V

 von Rüdiger von S , 09.02.2020 23:10

Zitat
Ich hab schon darüber nachgedacht, den Wendekreis unter die eigentliche Anlage zu verlegen - mir ist hierfür aber keine adäquate Lösung eingefallen.



Im nur noch antiquarisch/gebraucht erhältlichen Buch Modellbahn-Gleispläne (Augabe 1981/1982, dieses Titelbild und kein anderes) gibt es auf Seite 53 rechts einen Gleisplan, der deinen Anforderungen ziemlich exakt entspricht und als Basis für jede weitere Planung dienen sollte. Ich würde den Plan ja hier einstellen aber das wird soweit ich weiss von der Moderation nicht gerne gesehen. Vielleicht kennt ja jemand den Plan und hat Lust, ihn nachzuzeichnen und hier zu verlinken. Kurzbeschreibung: Endbahnhof und Wendel mit Gleisdreieck statt Kehrschleife.

Die genaue Gestaltung des Bahnhofs ist letztendlich frei, allerdings sollte als Vorbild kein Durchgangsbahnhof gewählt werden. Zu diesem Thema empfehle ich die Lektüre der Miba-Publikation Endbahnhöfe planen + bauen. Ausserdem gibt es hier im Forum den Thread MiniMax Bahnhöfe und Anschließer mit einigen kompakten Endbahnhöfen.

Die Anlagenform ist gut gewählt und eine Verbreiterung halte ich für weder nötig noch sinnvoll. Enge Radien gehören versteckt und dementsprechend sollten im Bahnhof überall schlanke Weichen verbaut werden. Die genannte Zuglänge von 58 cm erschliesst sich mir nicht; bei zwei Silberlingen mit Lok bist du in H0 schon bei etwa 80 cm.


Herzliche Grüsse
Rüdiger

Rüdiger von S
Beiträge: 205
Registriert am: 09.05.2017

Themen Überblick

 

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 195
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz