Willkommen 

Anlagenplanung

RE: Kleinstanlage Meppen-Haselünner Eisenbahn (MHE) Epoche IV-V

 von Beinhard07 , 10.02.2020 21:00

Zitat

Hallo hier könnte Dein Name stehen>

Deine Idee gefällt mir! Allerdings würde ich die Anlage auf 1 Meter Breite realisieren, um im Hintergrund noch ein paar verdeckte Abstellgleise zu haben.
Und wie es der Zufall will, habe ich in meiner Planungskiste eine Fortführung von Grödenwarder Hafen den Grödenwarder Bahnhof
Entspricht zwar nicht Deinen Vorgaben, aber es geht hier hauptsächlich ums Prinzip. Die Anlage mißt 175 x 100 cm in C-Gleis



Hallo Hauke,

ich bin Benjamin - habe meine Signatur grad einmal entsprechend ergänzt. Vielen Dank für deine Rückmeldung. Dein Vorschlag ist in der Tat sehr interessant. Darüber hatte ich noch gar nicht nachgedacht. Mir erscheint eine Breite von 100cm zwar etwas wuchtig - aber ich werde mal den einen oder anderen Gleisplan mit einer 100er und ggf einer 75cm-Breite zeigen. Tolle Idee!

[quote="Rüdiger von S" post_id=2075412 time=1581286236 user_id=31049]
Die genaue Gestaltung des Bahnhofs ist letztendlich frei, allerdings sollte als Vorbild kein Durchgangsbahnhof gewählt werden. Zu diesem Thema empfehle ich die Lektüre der Miba-Publikation Endbahnhöfe planen + bauen. Ausserdem gibt es hier im Forum den Thread MiniMax Bahnhöfe und Anschließer mit einigen kompakten Endbahnhöfen.

Die Anlagenform ist gut gewählt und eine Verbreiterung halte ich für weder nötig noch sinnvoll. Enge Radien gehören versteckt und dementsprechend sollten im Bahnhof überall schlanke Weichen verbaut werden. Die genannte Zuglänge von 58 cm erschliesst sich mir nicht; bei zwei Silberlingen mit Lok bist du in H0 schon bei etwa 80 cm.
[/quote]


Hallo Rüdiger,

auch dir an dieser Stelle vielen Dank für deine Anregungen. Den Thread der MiniMax-Bahnhöfe habe ich gerade verschlungen. Das ist wirklich sehr inspirierend. Ich kann mir gut vorstellen, meine Planungen - vllt. in Kombination mit dem Vorschlag von Hauke, mehr in Richtung eines Fantasiebahnhofs - angelehnt an Haselünne - fortzuführen.

Zur Zuglänge: Ich habe zwar das Rollmaterial in Form von Silberlingen - ich plane aber nicht, es einzusetzen. Ich möchte meine beiden Donnerbüchsen + Packwagen + V65/T3 als Maßstab für die maximale Zuglänge nehmen - damit komme ich ca auf die 58cm.


Ich halte euch auf dem Laufenden und poste hier sicher noch den einen oder anderen Gedanken. Ich komme aber vorm Wochenende berufsbedingt vmtl. nicht mehr dazu.


Viele Grüße,
Benjamin

Beinhard07
Beiträge: 2
Registriert am: 03.02.2020

Themen Überblick

 

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 200
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz