Umbauten / Eigenbauten

RE: Welche Signale für Drehscheibe?

 von scotti , 09.12.2010 21:39

Zitat von Samy1981

Sie mir nicht böse, aber ausser 2 Sinnlosen Beiträgen kannst du wohl nichts zum Thema beitragen oder?


Doch kann ich, da ich das ganze von der anderen Seite angehe, da die Aussage:
"Ich will blaue Dachziegel, welches Haus brauche ich dazu und warum" nicht gerade der beste Weg ist.

Zitat von sebi0410

Dann sage uns Unwissenden dann doch bitte wie es richtig ist. Glaube ddu bist oder warst bei der Bahn, richtig? Statt uns hier mit klugen Sprüchen zu nerven kannste ruhig mal konstruktiv sein.
Habe deine Vorbildbeiträge immer geschätzt.


Das kannst du sicher auch weiter und los gehts:


Die einfachste Lösung hab ich schon ganz oben geschrieben, soviel zu "sinnlos".
Der Würfel zeigt in erster Linie mal an, das die Scheibe steht und verriegelt ist (Sh1), somit befahren werden kann, es ist aber keine Zustimmung zum befahren. Das ganze ist genau so wie bei einer Gleissperre, da ist das Sh1 auch keine Zustimmung zu fahrt, sondern nur das Zeichen das die Gs abgelegt ist.
Hier noch ein paar Bilder:
http://www.empfangsgebaeude.de/alt/Deuts...agen/001029.jpg
http://www.sichtungen.lokomotive-online...._190409_900.jpg
So viel schon mal dazu.
Ansonsten gibt es einen Bediener. Dieser entscheidet ob die Scheibe befahren werden kann. Das befahren braucht eine Zustimmung. Da es sich um Rangierfahrten handelt reichen auch einfache Rangiersignale (Handzeichen/Akustik) aus. ->Signalbuch
Hier ein größeres Bw ohne ortsfeste Signale:
http://www.voba-medien.de/assets/images/...ibe-800-517.jpg
Auch kann es örtlich mit einfachen Lichtzeichen geregelt sein:
http://www.gdl-limburg.de/fl/bw_limburg/.../bilder/017.jpg

Wenn es schon Signale sein sollen, sollte man sich über das was man will schon im klaren sein. Was bringt es, etwas zu machen ohne der Bedeutung im Klaren zu sein? Wenn ich weiß wie was geht, dann kann ich mir über die bevorzugte Version gedanken machen, andersrum bringts nix.
Dafür ist das Signalbuch erfunden worden.
Hier anklicken als PDF:
http://www.kruemelsoft.privat.t-online.de/dienst_db.htm

Hier zwei Drehscheiben, wo das ganze mal mit Lichtsignalen in der Zu- und Abfahrt(!) geregelt ist:
http://www.osnabahn.de/wp-content/upload...drehscheibe.jpg
http://www.bundesbahnzeit.de/dso/41H/b01-41_014.jpg
Reichen würde eine Signalisierung der Zufahrt, da die Abfahrt von der Scheibe mündlich gegeben werden kann, da die Lok ja daneben steht, und vor dem drehen der Scheibe durch den Wärter meist ein Gespräch mit dem Tf erfolgt.

Zufrieden?


Fahrdienstliche Grüße Scotti

scotti
Beiträge: 1.791
Registriert am: 03.04.2008

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
RE: Welche Signale für Drehscheibe? Samy1981 08.12.2010
RE: Welche Signale für Drehscheibe? kaeselok 08.12.2010
RE: Welche Signale für Drehscheibe? scotti 08.12.2010
RE: Welche Signale für Drehscheibe? Samy1981 08.12.2010
RE: Welche Signale für Drehscheibe? kaeselok 08.12.2010
RE: Welche Signale für Drehscheibe? Andreas Schulz 08.12.2010
RE: Welche Signale für Drehscheibe? kaeselok 08.12.2010
RE: Welche Signale für Drehscheibe? fdl 08.12.2010
RE: Welche Signale für Drehscheibe? stefankirner 09.12.2010
RE: Welche Signale für Drehscheibe? sebi0410 09.12.2010
RE: Welche Signale für Drehscheibe? scotti 09.12.2010
RE: Welche Signale für Drehscheibe? Samy1981 09.12.2010
RE: Welche Signale für Drehscheibe? kaeselok 09.12.2010
RE: Welche Signale für Drehscheibe? sebi0410 09.12.2010
RE: Welche Signale für Drehscheibe? scotti 09.12.2010
RE: Welche Signale für Drehscheibe? sebi0410 10.12.2010
 

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 137
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz