Vorbildgerechte Modellbahn

RE: Info's und Bilder über Epoche V Bahnhofs/Stationsschilder

 von Ralf Büker , 26.10.2012 20:01

Hallo Modellbahner,
ich habe mich mit den Bahnhofs/Stationsschildern der Epoche V auf weißer Grundfläche, "fernblau" umrandet, Stationsname in schwarzer Schrift näher beschäftigt und einiges heraus gefunden.

Dieses Bild habe ich noch sozusagen im allerletzten Moment vor der Modernisierung mit neuen Epoche VI Schildern
am 17.08.2009 mit einem Handy aufgenommen. Das obere ist das selbe Schild, nur in Nahaufnahme. Kurze Zeit
später wurde Herford modernisiert.

Oder das Schild vom Lemgoer Bahnhof am 24.10.2012. Dieses und noch einige andere haben die Modernisierungen überlebt und wurden
nicht gegen die blauen ausgetauscht, wie z.B.: auch das am Oerlinghausener Bahnhof.




Man kann es auch noch Okt. 2012 in Altenbeken und Paderborn sehen, allerdings in nicht gerade bestem Zustand.



-----------------------------------------------------------
Meinen Rechergen zufolge wurde für diese Schilder die Schriftart Helvetica halbfett verwendet. Sie ist der standardmäßig auf fast jedem
Computer vorhandenen Arial sehr ähnlich, aber eben nur ähnlich.
.
Ich fasse mal zusammen, was ich sonst noch herausgefunden habe:

in der Miba 3/97 findet man folgende Infos zu den Schriftarten von Stationsschildern:
1. DIN Engschrift mit auf 120% vergrößerter Schrifthöhe für Länderbahnzeit bis in die zwanziger Jahre.
2. Fette Fraktur, mit auf 120% vergrößerter Schrifthöhe oder Fraktur "Tannenberg" für die dreißiger und vierziger Jahre. Die "Tannenberg"
gibt es bei http://www.fraktur.com zu kaufen.
3. Univers Extra Condensed und Helvetica Ultra Compressed oder DIN Engschrift, wieder mit auf 120% vergrößerter Schrifthöhe, für
Schilder in den dreißiger bis fünfziger Jahren.
4. Futura Regular für Schilder seit den sechziger Jahren.
5. Helvetica Bold für die neueren Bahnhofsschilder.
6. Für die allerneuesten Bahnhofsschilder scheint sich auch die Schrift "Humana 777" zu eignen.

Diese Schrift nennt sich 'DB WLS' (für Wegeleitsystem).

Leider findet man nichts wirklich genaues über die korrekte und gesamte Bezeichnung der Schriftart "Helvetica halbfett" welche die
Bahn denn nun tatsächlich verwendet. Ich glaube nämlich, dass da noch irgendein Zusatz fehlt.
Wo man ohne Zuzahlung die gesuchte Schrift "Helvetia halbfett" laden kann ist mir nicht bekannt...
Ich habe aber Internetseiten gefunden auf denen man Hevetica Schriften fast aller Arten frei laden und testen kann:
http://ttfonts.net/search.htm?q=helvetica&page=60
Hier haben mein Sohn Niko und ich uns die Schriftart "HeveticaNeue" in der zweiten etwas dünneren Variante unten auf der Seite ausgesucht
um damit unsere Stationsschilder zu bedrucken. Wir finden beide, das die der DB Schrift sehr, sehr nahe kommt und fast identisch ist.

Man kann auch hier suchen:
http://ttfonts.net/search.htm?q=helvetica&page=90
oder hier:
http://www.fontpalace.com/search.php?page=1&q=helvetica
Recht informative Seiten, allerdings für frühere Aufschriften von Schildern passend findet man hier:
http://www.enkel.schoener-leben-ohne-fah...b.de/gleis1.htm
oder
http://www.fontpool.de/forum/messages/4402.html
Vielleicht ist auch der folgende Link zum Download recht interessant. Da kann man einige Schilder selber gestalten und ausdrucken. Passt
zwar nicht direkt zum Thema, aber z.B.: Ortsschilder, Bushaltestellen:
http://www.ortstafel.org/
-----------------------------------------------------------
Einige Schilder habe ich hier in der Nähe im Oktober 2012 genauer untersucht, ausgemessen und mit meinem Sohn Niko zusammen digitalisiert. Die
Schilder stimmen in den folgend abgebildeten Verhältnissen zueinander.
Es gibt offensichtlich kein festes Regelwerk für diese Schilder. Ganz klar aus den Bildern wird aber ersichtlich, dass sie eine fernblaue
Einrahmung haben, die Schriftart "Helvetica halbfett", der Bahnhofsname mittig im Schild angeordnet, sowie das Schwarz auf Weiß gedruckt ist.
Die Buchstabenhöhe, Anfangs- und Endposition des Namens im Schild, sowie Schildlänge und Höhe sind nicht unbedingt immer gleich.






Fehlen soll natürlich auch nicht das Schild für den Bahnhof unserer Anlage:


-----------------------------------------------------------
Sehr freuen würde ich mich über weitere Infos und gute selber gemachte Originalbilder. Sollte etwas zum oben Geschriebenen zu ergänzen oder zu verbessern sein, bitte "unbedingt her damit".

MfG
Ralf.

Ralf Büker
Beiträge: 635
Registriert am: 28.01.2006

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
RE: Info's und Bilder über Epoche V Bahnhofs/Stationsschilder Ralf Büker 26.10.2012
 

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 132
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz