Große Spuren (Spur 0, 1, G) und Gartenbahn

RE: Maxi Loks

 von Dölerich Hirnfiedler , 07.11.2020 12:14

Hallo,

Da sollte man schon wissen welche Schleifer für welche Lok gesucht werden. Da gibt es -je nach Modell- die Schienenschleifer, die Schleifbleche hinter den Rädern und Schleifkohlen die von hinten an die Räder drücken. Davon ist allerdings nur noch wenig von Märklin lieferbar.

Sollten tatsächlich die Schleifer ,die auf die Schienen drücken, so verschlissen sein, das ein Austausch unumgänglich ist, ist die Lok eigentlich erledigt. Ich habe das bisher nur bei Modellen aus dem Schaufenstereinsatz gesehen. Wenn die Lok eine solche Laufleistung (von mehreren 100 Stunden) erreicht hat, fragst Du als nächstes nach der Treibachse mit dem Zahnrad und nach einem neuen Motor.

mfg

D.


Früher war mehr Lametta.

Dölerich Hirnfiedler
Beiträge: 4.589
Registriert am: 10.05.2005

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
RE: Maxi Loks FiNnAxX 07.11.2020
RE: Maxi Loks Dölerich Hirnfiedler 07.11.2020
RE: Maxi Loks FiNnAxX 07.11.2020
RE: Maxi Loks Dölerich Hirnfiedler 07.11.2020
RE: Maxi Loks FiNnAxX 07.11.2020
RE: Maxi Loks FiNnAxX 07.11.2020
RE: Maxi Loks Dölerich Hirnfiedler 07.11.2020
RE: Maxi Loks jkn 07.11.2020
RE: Maxi Loks FiNnAxX 07.11.2020
 

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz