An Aus

Digital

RE: Märklin mfx-Decoder mit Lokprogrammer lesen und schreiben ?

 von Udo Nitzsche , 16.03.2007 16:46

Hallo alle zusammen,

mfx-Loks sind in erster Linie für den Betrieb mit Märklin Systems gedacht und dafür öptimiert.

Daher lassen sich auch alle (freigegebenen) Eigenschaften des Decoders nur unter Systems, d. h. mit der CS verändern. Dann funktioniert das auch ganz hervorragend!

Der MM-Modus sowie der (abschaltbare!) Analogbetrieb sind nur zur Abwärtskompatibilität eingebaut.

Wenn in den letztgenannten Betriebsarten die Loks nicht ganz so gut laufen, ist das aus meiner Sicht nur bedingt zu beanstanden.

Beispiel: Meine neue E18 (39680) mit mfx-Decoder und Minisinus fährt mit der CS ganz hervorragend und ohne jeden Ruckler, auch wenn ich Magnetartikel schalte. Mit der CU 6021 wird sie für die Dauer des Schaltimpulses deutlich ruckartig langsamer.

Nun kann niemand behaupten, dass dies allein an der höheren Ausgangsleistung der CS liegt, denn es war ausschließlich die E18 auf dem Gleis. Normalerweise dürfte daher auch bei der 6021 die Spannung nicht so stark einbrechen. Daher müssen hier noch andere Faktoren eine Rolle spielen.

Meine 01 und der VT08 zeigen dieses Verhalten unter der 6021 übrigens auch nicht, nur die E18.

Ursprünglich hatte ich mit dem Gedanken gespielt, mir die ECoS zuzulegen, bin dann aber nach der Ankündigung des CS-Updates doch auf den Systems-Zug augesprungen. Da ich mehr Loks von Märklin neu kaufe als von anderen Herstellern, hätte ich mir mehr Einschränkungen der Nutzbarkeit der (mfx-) Märklin-Loks eingehandelt: Da ich MM aufs Abstellgleis schieben will, lassen sich Minisinus-Loks nicht so leicht nach DCC (o. ä.) umrüsten als Loks mit "normalem" DC- oder Glockenankermotor nach mfx...

Dass Märklin die Kunden quasi "zwingt", auf Systems zu setzen, da sonst nicht alle Eigenschaften der Loks (erweiterte Sounds usw.) genutzt oder verändert (v-Kennlinie, Funktionsmapping usw.) werden können, ist natürlich nicht so toll, aber aus meiner Sicht lohnt es sich!

Das hat es zwar mit der Umstellung von MM (6020) auf MM2 (6021) schon einmal gegeben, aber da war es nicht ganz so krass!


Gruß aus Berlin
Udo

Märklin-Fahrer seit über 50 Jahren
8. Anlage im Bau; C-/K-Gl.; Ep. III; CS2 + Rocrail
Planungsstand für Anlage 8
Aufbau Anlage 8

Udo Nitzsche
Beiträge: 3.361
Registriert am: 18.11.2006

Themen Überblick

 

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz