Digital

RE: ESU Lopi 4.0 M4 Rücklicht geht nicht- Bitte um Hilfe

 von lojo , 01.05.2020 13:10

Hallo liebe Kollegen,

ich habe in meine Märklin V60 (3065) den Lopi 4.0 M4 eingebaut. Zum Programmieren habe ich ihn auf DCC beschränkt.
Der Motor läuft und die Lichtumschaltung auf F0 war zunächst auch in Ordnung.
Dann habe ich die Telexe angeschlossen und mithilfe der Lokprogrammersoftware und der MS2 mit einigen Schwierigkeiten den Kupplungswalzer programmiert. Auch das funktioniert (bis auf das "Klebenbleiben" nach dem Abschalten).

Mein Problem: Die Lichtumschaltung Licht vorne/Licht hinten geht nicht mehr. Vorne wird ein/ausgeschaltet, hinten gibt es kein Licht mehr.
Ich sehe jetzt zwei Möglichkeiten:
1. Ich habe ohne es zu merken beim Programmieren etwas verstellt, was das Licht hinten lahmlegt.
2. Der Ausgang für das Rücklicht ist defekt/durchgebrannt, was ich kaum nachvollziehen kann, weil alle Kontaktmöglichkeiten gut mit Schrumpfschlauch isoliert sind. Auch ein Versuch mit einer anderen/intakten LED brachte keine Besserung.

Meine Bitte um Hilfe:
zu 1. Hat jemand von euch eine Idee, welche CV ich unwissentlich verstellt haben könnte, mit der Folge, dass der Lichtwechsel hinten nicht mehr
funktioniert?
zu 2. Falls der Ausgang beschädigt wäre: Gäbe es eine Möglichkeit das Licht hinten mit dem intakten Ausgang für Licht vorne parallel zu schalten und diese dann gleichzeitig ein- und auszuschalten? Also Doppel-A.

Über eure Hilfe würde ich mich sehr freuen. Ich bin im Moment doch einigermaßen frustriert. Zuerst der Erfolg mit dem Kupplungswalzer und dann die Enttäuschung mit dem Licht.

Feiertägliche Grüße

lojo


Freundliche Grüße
lojo

lojo
Beiträge: 695
Registriert am: 27.08.2019

Themen Überblick

 

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz