Willkommen 

Digital

RE: ESU Firmware-Update Abbruch: Decoder retten

 von Michael70 , 21.02.2010 14:55

Hallo Stephan,

da wird es nichts zu berichten geben, denn die versteckten Sounds sind nur eine Mapping-Angelegenheit, wie Du ja selbst festgestellt hast. Da es nicht mein Decoder ist und der Besitzer das originale Soundprojekt behalten möchte, werde ich darauf keine Soundupdates durchführen.

In Deinem Link nennt Diego ausdrücklich die ersten V160-Loks aus Startpackungen, bei denen auch der Sound geändert werden kann. Sollte also auch beim mir vorliegenden Decoder gehen. Und in meinem 2. Beitrag dort konnte ich das auch für meine 101 mit dem OEM-Märklin-Loksound bestätigen.

Nur meine 218 aus der Regional-Express-Zugpackung (Mä 2621 lässt weder ein FW-Update noch eigene Soundprojekte zu - noch nicht einmal, wenn ich den Decoder aus der Lok nehme und in den Decoderprüfstand stecke. Ich könnte den Trick mit der 2. Lok auch hier versuchen, aber nach den negativen Erfahrungen von Michael Knop schrecke ich davor zurück. Immerhin funktioniert die Lok einwandfrei, so dass ich nach der Devise "Never touch a running system" verfahre. Hingegen konnte ich bei der 216 von Ingo nicht mehr viel zerschießen und habe deswegen den Test gewagt.

Viele Grüße
Michael


Stummitreff BB: jeden 3. Freitag im Monat in Sindelfingen

Michael70
Beiträge: 495
Registriert am: 27.02.2007

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
RE: ESU Firmware-Update Abbruch: Decoder retten Michael70 20.02.2010
RE: ESU Firmware-Update Abbruch: Decoder retten Majestix 21.02.2010
RE: ESU Firmware-Update Abbruch: Decoder retten nakott 21.02.2010
RE: ESU Firmware-Update Abbruch: Decoder retten Michael70 21.02.2010
RE: ESU Firmware-Update Abbruch: Decoder retten TT800 21.02.2010
RE: ESU Firmware-Update Abbruch: Decoder retten Michael70 21.02.2010
 

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 35
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz