Digital

RE: Roco Digital-Kupplung mit Tams Decoder?

 von Multi , 07.11.2012 01:14

Hallo Anton,

Zitat von Dreispur
Bei der Tamse Weis ichs nicht : Doch der CT-Tran ist einfach zu programieren .
Fals deine Centrale das DCC Format unterstützt.
Die Parameter für die Kupplung http://www.krois-modell.at/manuals/MK_Kupplungen.pdf


der Karneval geht zwar eigentlich erst in vier Tagen los, aber als kleiner Vorgriff war der ganz gut!
Einem, der explizit nach Tams fragt, einfach mal auf Tran verweisen.

Hallo Alex (!?),

Zitat von alexus
Kann man mit einem Tams Decoder eine Roco-Digitalkupplung ansteuern?
Wenn ja, mit welchem Decoder und hat vieleicht jemand die Parameter zum einstellen.


Die Decoder der neuen Generation (z.B. LD-G-30 bis 34) haben eine gemeinsame software drauf, die das kann.
Die Anleitung gibt es hier.
Die Roco-Digitalkupplung braucht ca. 250ms vollen Saft, danach Reduzierung auf ca. 1/3. Wenn ich mich richtig erinnere, wird dies bei Tams eingestellt siehe Anleitung "Effekte der Ausgänge", dabei "Tastverhältnis der Blinklichter" (eine CV-Angabe ist unmöglich, da je nach verwendetem Funktionsausgang eine andere CV zuständig ist).
Hier musst Du mal mit den kleinen Werten probieren, ich würde mit den kleinsten anfangen: 16, 32, etc.
Zuvor stellst Du aber die "Kickfunktion" (= Zeit, in der am Anfang die volle Spannung abgegeben wird) ein, ebenfalls mit den kleinen Werten (= kürzeste Anzugszeit mit vollem Strom) beginnend.

Zwei Einschränkungen gibt es:
1. Die Rocokupplung wird rappeln (was an sich nicht schlimm ist). Eine Debatte darüber, warum alle nicht von Roco autorisierten Decoder die "richtige" PWM nicht hinbekommen, gab es früher mal im Forum. Einerlei - außer Lopi 3 und den von Roco selbst verbauten Uhlenbrock-, früher auch Lenz und anderen OEM-Decodern rappeln alle, auch Zimo und Tran. Man wird so erinnert, die Kupplung irgendwann aus zu stellen.
2. Von der Nutzung der "erweiterten Kickfunktion" (= Entkupplungswalzer) rate ich bei Tams-Decodern ab. Wenn man während des Vorgangs willentlich oder versehendlich den Fahrregler betätigt, dann fährt die Lok unkontrollierbar los, eine erzwungene Gesamtabschaltung der Anlage ist die Folge.
Es ist mir ein Rätsel, warum dieser bug auch Jahre nach Einführung der software nicht beseitigt ist. Ich kann nur vermuten, dass praktisch niemand Tams-Decoder zum Entkuppeln nutzt - die Anleitung macht es ja wirklich nicht einfach, man muss sich alles zusammen suchen und das in Tams eigenen Begrifflichkeiten. Das Ergebnis sieht man ja hier: Ich kann dem Frager weder die zuständigen CVs angeben noch die genauen Werte, die eingegeben werden müssen.

Aber es sollte gehen.....

Gruß Dietmar

Multi

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
RE: Roco Digital-Kupplung mit Tams Decoder? alexus 05.11.2012 17:00
RE: Roco Digital-Kupplung mit Tams Decoder? Dreispur 05.11.2012 17:55
RE: Roco Digital-Kupplung mit Tams Decoder? Multi 07.11.2012 01:14
RE: Roco Digital-Kupplung mit Tams Decoder? alexus 07.11.2012 15:18
RE: Roco Digital-Kupplung mit Tams Decoder? Hühnerkamp 07.11.2012 16:44
RE: Roco Digital-Kupplung mit Tams Decoder? Pauline 07.11.2012 17:25
RE: Roco Digital-Kupplung mit Tams Decoder? Dreispur 12.11.2012 03:36
RE: Roco Digital-Kupplung mit Tams Decoder? Oambegga Bockerl 12.11.2012 12:45
 

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 29
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz