Digital

RE: Zimo-Sounddecoder: Wie Sounds verlegen oder löschen ?

 von Multi , 06.12.2012 12:39

Hallo,

eine Frage zu Zimo-Sounddecodern:
ich habe eine Roco Re 4/4 II TEE Sound gekauft. Bei ihr sind ab Werk die F-Tasten 1-12 mit Sounds belegt (Ausnahme F6 mit Rangiergang). Lichtfunktionen gibt es ab F15 (in Kombination mit F0) bis F20.
Leider wurden wichtige Lichtbilder vergessen, so z.B. "Spitze einer Multitraktion" = A-Spitzenbeleuchtung, andere Lok-Seite dunkel oder Rangierlicht = beidseitig A-Spitzenbeleuchtung. Diese möchte ich nachprogrammieren.
Wie man mit Zimo-Eingangsmapping F-Tasten beliebig wählen bzw. vertauschen kann, weiß ich, aber dies hilft in diesem Falle nicht, ich muss VOR dem Anwenden des Eingangsmappings ein paar F-Tasten zwischen 1 und 12 freiziehen, also die dort befindlichen Sounds verlegen oder abschalten.
Wie geht das?
Anschlußfrage: auf welchen CVs werden die auf F15 bis F20 befindlichen Lichtkombinationen programmiert?

Um Gegenfragen gleich vorzubeugen: ich vermute die Lok hat wie alle Multifunktionsloks bzw. Soundloks mit größeren Soundprojekten einen MX645 als Sounddecoder; die Bedienungsanleitung hat nach wie vor die falsche Angabe MX6462P - ein solcher Decoder existiert nicht und auch keine zugehörige Anleitung MX6462P auf http://www.zimo.at.
Schon ab der BR 10 ist diese Angabe in vielen, wenn nicht sogar allen BAs der in Frage kommenden Loks. Wenn man tausendfach Bedienungsanleitungen mit unrichtigen Angaben verkauft und die Kunden dann tausendfach auf entsprechende nichtexistierende websites zu gehen versuchen, könnte man doch eigentlich mal eine site mit dieser "falschen" Adresse einrichten und dann, nach Klärung des Irrtums, weiterverweisen auf zutreffende Seiten (wobei bisher m.W. nur die BA "kleine Decoder" zur Verfügung steht, die aber z.B. die oben gestellten Fragen nicht beantwortet).

Gruß Dietmar

Multi

Themen Überblick

 

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz