Willkommen 

Software und Hardware

RE: Brems-Automatik im Schattenbahnhof...jetzt mit Arduino / Prototyp fertig

 von oliwel , 25.12.2020 10:21

Hallo Stummies,

Update: Es wird nun eine Selbstbaulösung mit Arduino - Prototyp/Sachstand am Ende des Beitrags!

ich sitze - mal wieder - am Thema SBH Steuerung und nachdem mir in meinem alten Thread immer wieder zur Steuerung per Software geraten wurde (viewtopic.php?f=5&t=144324) hab ich versucht mich in Rocrail einzulesen und auch diverse andere Seiten nach Informationen durchforstet. Leider komme ich auf keinen grünen (Tannen-)Zweig...

Randbedingungen: Märklin-Universum mit CS3 und S88. Die SBH Gleise sind für eine Ansteuerung mit Bremsmodul OHNE Übergangsbereich vorbereitet, d.h. jeder Haltabschnitt hat eine eigene Zuleitung und einen kurzen Nothalt-Abschnitt an der Ausfahrt. Jedes Gleis hat einen S88-Kontakt (Kontaktgleis) für den Bremsbereich und einen für das restliche Gleis. Ein SBH Gleis besteht aus zwei bzw. drei Halteabschnitten wobei der Großteil der Züge in einen Abschnitt passt.

Der ursprüngliche Plan: Der Zug fährt in das Gleis ein, bei Erreichen des Bremsbereiches schaltet ein Relais das gesamte Gleis auf Bremsspannung und der Zug hält, die Weiterfahrt erfolgt per "Fahrbefehl" (Signal-Stellung in der CS3). Ich habe das testweise für ein Gleis mit 2 Halteabschnitten umgesetzt, der Aufwand an Dekoder und Verdrahtungsmaterial ist erheblich, die Programmierung als Fahrstraße in der CS3 wird beim Versuch ein automatisches Nachrücken einzubauen zum Geduldsspiel und Angesichts von 16 Gleisen mit in Summe 38 Abschnitten ist das definitv kein gangbarer Weg (zumindest nicht solange Märklin eine Kopierfunktion oder Makros einbaut).

Ich fahre die Anlage manuell mit der CS3/MS2, eine aktive Steuerung über einen PC/Monitor bzw. Vollautomatik steht nicht zur Diskussion! Ich suche eine Software die in der Lage ist einen Zug am Einfahrgleis des SBH zu übernehmen und den Zug auf ein (per CS3 gewähltes) Gleis zu fahren und dort abzubremsen - gerne per Lokverfolgung und aktiver Geschwingkeitsregelung, wenn das nicht geht gerne auch einfach über eine Dummy-Lok und entsprechende Logiken.

Kann mir hierzu jemand einen konkreten Tipp geben wie man das umsetzen könnte?

Oli

Nachtrag: Eine Schnittstelle zum CAN-Digital-Bahn Projekt ist ebenfalls vorhanden - da hab ich aber auch nix brauchbares gefunden.


Spielbahner, Mä-Digital HO, 15qm Rahmenbau, Planungsphase, Rohbau, Graswurzel-Phase
Bautagebuch mit Bildern: http://www.oliwel.de/category/meine-modellbahn/
SBH und Blocksteuerung mit Bremsautomatik: viewtopic.php?f=7&t=187666

oliwel
Beiträge: 711
Registriert am: 23.11.2014

Themen Überblick

 

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 93
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz