Fohrmann Abzieher Spur H0 an montierten Achsen

Bereich für alle Themen rund um das Modellbahn-Hobby, die sonst in keiner anderen Rubrik Platz finden (z.B. spur-übergreifende Themen, etc.).

Automatische Löschung nach 5 Jahren!
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
CSinus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 290
Registriert: Do 5. Mai 2005, 09:50
Stromart: AC
Gleise: Märklin M-Gleis

Fohrmann Abzieher Spur H0 an montierten Achsen

#1

Beitrag von CSinus » Mi 12. Jun 2019, 21:30

Hallo,
ich besitze den Fohrmann Abzieher für H0.
Leider ist dieser Abzieher doch recht klobig, sodass ich da nicht die Räder an montierten Achsen an der Lok abziehen kann.
Wie macht ihr das?
Ideal wäre ein dünnes stabiles Blech, dass bis zur Mitte eingeschlitzt ist. Dieses Blech würde ich dann hinter das Rad schieben und dann an das Blech den Fohrmann Abzieher ansetzen. Oder gibt es noch bessere Ideen dazu?
Gruß Stefan
_______________________________
Märklin H0 Analog- und Digitalbahner

Benutzeravatar

Peter BR44
ICE-Sprinter
Beiträge: 5793
Registriert: Sa 9. Feb 2008, 21:18
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 60214+MS2+6021+WDP
Gleise: C+K Gleise MM+MFX/M4
Wohnort: JÜL/ERK
Alter: 57
Kontaktdaten:
Neuseeland

Re: Fohrmann Abzieher Spur H0 an montierten Achsen

#2

Beitrag von Peter BR44 » Do 13. Jun 2019, 15:32

Hallo Stefan,

Bild
Ansonsten wenn es eng wird, stückweise vorarbeiten.
Viele Grüße Peter

weist Du nicht mehr vor und zurück,
helfen dir die Stummis, was ein Glück.

Benutzeravatar

Threadersteller
CSinus
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 290
Registriert: Do 5. Mai 2005, 09:50
Stromart: AC
Gleise: Märklin M-Gleis

Re: Fohrmann Abzieher Spur H0 an montierten Achsen

#3

Beitrag von CSinus » Di 18. Jun 2019, 21:02

Hallo Peter,

auf Deinem Bild ist ein Treibgestell zu sehen, welches man aus der Lok ausbauen kann.
Aber jetzt schau Dir mal zum Beispiel die Märklin 39195 E91 an, da kann man nix ausbauen und kommt nicht richtig mit dem Fohrmann-Abzieher an die Räder.
Dafür bräuchte ich eine Lösung ;-)

Danke und Gruß
Stefan
Gruß Stefan
_______________________________
Märklin H0 Analog- und Digitalbahner

Benutzeravatar

K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2904
Registriert: Di 24. Jan 2006, 12:10
Wohnort: in Nordbaden - aber Franke

Re: Fohrmann Abzieher Spur H0 an montierten Achsen

#4

Beitrag von K.Wagner » Mi 19. Jun 2019, 11:47

Hi,

ich habe den Abzieher von Fohrmann vor zig Jahren gekauft (trotz des für mich angesichts meines Bafögs sehr hohen Preises) und habe ihn bis zum heutigen Tag immer mal wieder im Einsatz (z.B. im Mai bei der Zerlegung meiner 65 von Fleischmann). Zusätzlich habe ich mir den Stempel für 2 mm Achsen zugelegt - und ein Paar Haken, das gabs damals auch einzeln. Da ich im Vorpraktikum Metallverarbeitung das "professionelle" Feilen gelernt habe (bis dato beschränkte sich meine Kenntnis auf Kunststoffabusätze und Holz ;-) ), konnte ich die Kenntnisse einige Zeit später anwenden - und habe die Haken dünner gefeilt (nicht schmaler...). So komme ich gut in den Zwischenraum zwischen Rad und Rahmen heran.
Gruß Klaus

Benutzeravatar

Peter BR44
ICE-Sprinter
Beiträge: 5793
Registriert: Sa 9. Feb 2008, 21:18
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 60214+MS2+6021+WDP
Gleise: C+K Gleise MM+MFX/M4
Wohnort: JÜL/ERK
Alter: 57
Kontaktdaten:
Neuseeland

Re: Fohrmann Abzieher Spur H0 an montierten Achsen

#5

Beitrag von Peter BR44 » Do 20. Jun 2019, 07:14

Hallo Stefan,

habe das Teil bisher nur für Drehgestelllokomotiven benötigt und 3achsigen Dieselloks.
Dort hat es immer relativ einfach gepasst.
Bei Dampflokomotiven, habe ich es noch nicht nötig gehabt.

Aber ich weiß von einem Kollegen, der es genauso wie es Klaus beschrieben hat,
flacher abfeilen, bei den Dampfrössern einsetzt.
Viele Grüße Peter

weist Du nicht mehr vor und zurück,
helfen dir die Stummis, was ein Glück.

Antworten

Zurück zu „Allgemeines“