Airbrush-Entlüftung selbstgebaut! Version 2.0!

Bereich für alle Themen rund um das Modellbahn-Hobby, die sonst in keiner anderen Rubrik Platz finden (z.B. spur-übergreifende Themen, etc.).

Automatische Löschung nach 5 Jahren!

Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3856
Registriert: Di 16. Nov 2010, 18:14
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: IB alt u. IB II MM u. DCC
Gleise: PIKO A HO HO/HOe
Wohnort: NÖ nähe Horn
Alter: 64
Österreich

Re: Airbrush-Entlüftung selbstgebaut! Bebilderter Baubericht

#26

Beitrag von Dreispur » Do 26. Dez 2013, 07:51

Hallo !

Bezüglich Klammern .

Alte Weihnachtsbaum-Beleuchtung .Da sind bis zu ... Klammern drauf .
Natürlich kapute W-B-Beleuchtung.
mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, IB+HV Prog.. http://www.henningvoosen.de/ Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2015


Metronom96
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 426
Registriert: Di 2. Nov 2010, 16:59
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Märklin Central Station 2
Alter: 23
Kontaktdaten:

Re: Airbrush-Entlüftung selbstgebaut! Bebilderter Baubericht

#27

Beitrag von Metronom96 » Mo 17. Feb 2014, 18:32

Hallo Niklas
Meine Kabine ist bald fertig. Aber vorher habe ich noch eine Frage. Wie hast die einzelnen U-Profil-Teile für den Filter miteinanderverbunden? Geschweißt, mit Winkel verbunden oder was ganz anderes gemacht?
MfG
Bjarne

Mein aktuelles Projekt: DBpza 751.9 in H0

Benutzeravatar

Threadersteller
TRAXXer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1184
Registriert: Mi 19. Jan 2011, 18:36
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Wohnort: Köln
Alter: 28

Re: Airbrush-Entlüftung selbstgebaut! Bebilderter Baubericht

#28

Beitrag von TRAXXer » Mo 17. Feb 2014, 19:07

Tach Bjarne,

die Profile sind garnicht miteinander verbunden. Die Teile sind ja alle zerlegbar, und die Profile kleben jeweils auf den Wänden bzw. die Querleiste unten am Sockel der Lüfter. Geklebt mit 2K-Kleber, das machte keine Probleme. Ich habe die Leisten im zusammengebauten Zustand der Kabine aufgeklebt und ausgerichtet, sodass sie immer richtig zueinander stehen.
Liebe Grüße, Niklas

BildBild


Metronom96
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 426
Registriert: Di 2. Nov 2010, 16:59
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Märklin Central Station 2
Alter: 23
Kontaktdaten:

Re: Airbrush-Entlüftung selbstgebaut! Bebilderter Baubericht

#29

Beitrag von Metronom96 » Mo 28. Apr 2014, 21:35

Hallo,
meine Kabine ist jetzt auch fertig. :mad:

Bild

Von vorne im zusammengebauten Zustand...

Bild

... und von der Seite

Ein paar Lücken habe ich auch, besonders zwischen den Seitenwänden und der Deckelplatte, was beim zweiten Bild zu sehen ist. Trotzdem denke ich, dass die Kabine ihren Dienst in Zukunft erfüllen wird.
Die Maßen entsprechen in etwa denen von Niklas. Einen Skizzenzettel habe ich mir auch gemacht, nur habe ich bei einer Maße etwas falsches raus... :x
Wenn ich den Fehler gefunden habe, kann ich meinen Plan hier posten.
MfG
Bjarne

Mein aktuelles Projekt: DBpza 751.9 in H0

Benutzeravatar

DeMorpheus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3634
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 13:08
Nenngröße: H0
Steuerung: MS2 Gleisbox + BPi
Gleise: C-Gleis: ML+2L-fähig
Wohnort: Aachen
Alter: 29
Kontaktdaten:

Re: Airbrush-Entlüftung selbstgebaut! Bebilderter Baubericht

#30

Beitrag von DeMorpheus » Mo 28. Apr 2014, 22:39

Metronom96 hat geschrieben:Die Maßen entsprechen [...] bei einer Maße etwas falsches
Ist nicht böse gemeint, bitte nicht als Besserwisserei auffassen, ich habe bloß den Eindruck dass du die Begrifflichkeiten nicht richtig verwendest: Das richtige Wort wäre das Maß, im Plural Maße. Ausgesprochen mit langem a wie die Maß, nicht mit kurzem a wie die Masse, im Plural Massen.
Also:
Die Maße entsprechen [...] bei einem Maß etwas falsches
So oder so, die Kabine wird ihren Zweck erfüllen ;)
Die Spalten sind denke ich nicht so tragisch, wirklich wichtig ist nur dass keine Luft durch irgendwelche Lücken am Filter vorbeigesaugt wird. Da sieht's aber ordentlich gebaut aus, sollte kein Problem sein.

Grüße,
Moritz
Viele Grüße,
Moritz
'Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak!'

Benutzeravatar

Threadersteller
TRAXXer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1184
Registriert: Mi 19. Jan 2011, 18:36
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Wohnort: Köln
Alter: 28

Re: Airbrush-Entlüftung selbstgebaut! Version 2.0!

#31

Beitrag von TRAXXer » Mi 30. Aug 2017, 21:18

Hi zusammen,

nach Nutzung der ersten Version meiner Airbrush-Absaugung, die ich vor ein paar Jahren hier vorgestellt habe, kommt heute v2.0!
Da ich mich in ein neues CAD-System einarbeiten musste, habe ich dies zum Anlass für ein kleines Übungsprojekt genommen.

Bild

... und da ich inzwischen Zugang zu einer Laserschneid-Anlage habe, konnte ich diesen Entwurf auch gleich in die Tat umsetzen:

Bild

neben den gelaserten Teilen kommen noch zwei PC-Lüfter (120 mm), Filtermatte und LED-Streifen hinzu. Weiterhin habe ich mir eine kleine "Platine" hergestellt mit der alles steckbar verbunden ist (falls mal ein Lüfter getauscht werden muss). Ein Poti lässt die Lüfter regeln, und ich habe ein dediziertes Netzteil angeschafft, welches über eine Buchse angeschlossen werden kann. Das Plattenmaterial ist irgendein Acryl-Rest mit 4 mm Stärke.

Bild

Die Lüfter werden mit den beiligenden Gehäuseschrauben auf der Rückwand angebracht (wie übrigens auch alle anderen Komponenten),

Bild

Bild

die Buchse und das Poti verschraubt und dann kann zusammen gesteckt werden.

Bild

mit ein bisschen Phantasie kann man erkennen, wie aus den Teilen im ersten Foto dieser Korpus zusammen gesteckt wird. Da dieser am Stück verbleiben wird, werden zusätzlich um die Lüfter herum mit Schrauben die Vorder- und Rückwand zusammen gehalten.

Bild

Bild

Die Filtermatte wird eingelegt und mit dem entsprechenden Cover fest auf dem Korpus gehalten. Hier muss ich noch mal nacharbeiten in der Konstruktion, da der Spalt für den Filter etwas knapp bemessen ist - das Cover wird also mehr strapaziert als nötig wäre.

Bild

Nun ein Punkt, den ich auch so nicht mehr machen würde, ist auch in der Konstruktion schon geändert:

ich habe die umhüllenden Panele (Seiten und Top) mit Scharnieren verbunden, um sie einfacher aufbauen zu können, aber noch platzsparend zusammen falten. Das jedoch klappt leider nur mäßig, weil die verwendeten Scharniere minimal zu klein sind.

Bild

Bild

Dieses Konstrukt kann jetzt über den Korpus auf der Bodenplatte gestülpt und eingesteckt werden.

Bild

...tadaaa

Bild

Bei den LEDs habe ich etwas hochwertigere genommen und darauf geachtet dass sie einen sehr neutralen Weißpunkt haben.

Bild

die Halterung für die Pistole kann innen oder außen angebracht werden, und hat glücklicherweise auf Anhieb gepasst (wie eigentlich auch alles andere).

Bild

Die Lüfter scheinen eine Menge Luft zu bewegen, zumindest kommt hinten ordentlich was raus. Vor der Filtermatte fühlt sich das nicht so stark an, aber allein durch die Matte ist der Luftstrom schon sehr gedämpft. Wie gut die Abluft funktioniert, wird sich jetzt zeigen müssen... Mit den zwei 120 mm-Lüftern bin ich ja in der Vergangenheit schon gut gefahren.

Wenn Interesse besteht, die Kabine nachzubauen, kann ich die Schneidkonturen zur Verfügung stellen. Entweder man hat ein örtliches Fablab welches Abhilfe schaffen kann, oder man gibt die Daten zu einem Dienstleister (da weiß ich jedoch nicht, wie teuer das wird... wohl auch materialabhängig). Ich für meinen Teil bin mit ca. 30 € Materialkosten ausgekommen, das ist ungefähr die Hausnummer die für alle anderen Komponenten außer des Plattenmaterials anfällt.

Hoffe der Beitrag gefällt soweit, ich habe gesehen dass immer mal wieder nach solchen Kabinen gefragt wird, ich denke das ist eine Antwort hier.
Liebe Grüße, Niklas

BildBild

Benutzeravatar

Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7595
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 21:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: Märklin C & K
Wohnort: Bargteheide
Alter: 49
Deutschland

Re: Airbrush-Entlüftung selbstgebaut! Version 2.0!

#32

Beitrag von Alex Modellbahn » Do 31. Aug 2017, 05:07

Hallo Niklas,

Super solider Bau, sieht echt gut aus. Klasse Arbeit.
Auf welchem System hast Du konstruiert? Aus welchem Material sind die Wände jetzt?
nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

Anlage vom Sohnemann: Flexi's Gleise

Member h.C. of "M(E)C Garagenkinder"
SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Benutzeravatar

Threadersteller
TRAXXer
EuroCity (EC)
Beiträge: 1184
Registriert: Mi 19. Jan 2011, 18:36
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Wohnort: Köln
Alter: 28

Re: Airbrush-Entlüftung selbstgebaut! Version 2.0!

#33

Beitrag von TRAXXer » Do 31. Aug 2017, 07:45

Hi Alex,

konstruiert mit Inventor, Material ist (ich meine) PMMA 4 mm stark.
Liebe Grüße, Niklas

BildBild

Antworten

Zurück zu „Allgemeines“