Ein Regal für Airbrush-Farben selber bauen.

Basis-Grundlagen von Usern dieses Forums zusammengestellt.
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
Der H0-Bastler
S-Bahn (S)
Beiträge: 22
Registriert: So 15. Jan 2017, 21:16
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: manuell + PWM-Regler
Gleise: Trix-Express
Wohnort: Kaiserslautern
Alter: 59
Deutschland

Ein Regal für Airbrush-Farben selber bauen.

#1

Beitrag von Der H0-Bastler » Sa 9. Feb 2019, 08:57

Hallo zusammen,
Da ich auf mein altes Regal für die Airbrush - Farben keinen richtigen Zugriff mehr hatte, habe ich einen neuen Platz dafür auserkoren, und dann ein maßlich angepasstes Regal gebaut. Hier möchte ich Euch nun das Bastel - Ergebnis der letzten Woche vorstellen.
Viel Spaß beim Lesen und Nachbauen.

Der H0-Bastler
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

Stadtbahner
InterCity (IC)
Beiträge: 733
Registriert: Mo 17. Nov 2014, 21:54
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC, z21, multiMAUS, Rocrail
Gleise: Trix C-Gleis
Wohnort: Bärlin
Deutschland

Re: Ein Regal für Airbrush-Farben selber bauen.

#2

Beitrag von Stadtbahner » Mo 11. Feb 2019, 08:50

Hallo H0-Bastler,
vielen Dank für die Bauanleitung. Dein Regal sieht richtig gut aus.
So etwas in der Art würde sich für meine Tamiya-Farbgläschen gut machen - ich werde bei Gelegenheit dann auch einen Bauplan zeichnen und dann mit der Proxxon KS 230 was schönes zusammenbauen.

Der einzige Wermutstropfen bei solchen Regalen ist für mich lediglich, dass in dem Hohlraum darunter wertvoller Platz verschenkt wird. Mal schauen, ob mir dazu was pfiffiges einfällt. Vielleicht eher ein an der Wand montiertes Rack.
Viele Grüße, Marc

Meine kleine Parkettbahn... noch im Wachstum.
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.


oligluck
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 376
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 20:13
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Nanox, LZV100, LZV200, z21
Gleise: 2L mitundohne
Wohnort: Saar-Lor-Lux
Luxemburg

Re: Ein Regal für Airbrush-Farben selber bauen.

#3

Beitrag von oligluck » Mo 11. Feb 2019, 09:09

Moin,
ich hatte den Platz für so ein praktisches Treppchen nicht, daher wurde ein aufklappbares Hängeregal daraus.

Es soll hier nicht in Konkurrenz treten, nur als Hinweis dienen, wie man es bei begrenztem Platz auch machen kann:

Bild

(nein, es ist nicht windschief. Da hat nur ein Depp die Kamera nicht gerade gehalten... 8) )

Viele Grüße,
Oliver

Benutzeravatar

Stadtbahner
InterCity (IC)
Beiträge: 733
Registriert: Mo 17. Nov 2014, 21:54
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC, z21, multiMAUS, Rocrail
Gleise: Trix C-Gleis
Wohnort: Bärlin
Deutschland

Re: Ein Regal für Airbrush-Farben selber bauen.

#4

Beitrag von Stadtbahner » Mo 11. Feb 2019, 12:07

Hallo Olli,
elegant gelöst mit der Nut-Feder-Verbindung! Und dann auch noch aufklappbar mit Scharnieren, herrlich - so ist auch Staub kein Problem mehr. Dein Schränkchen macht einen sehr stabilen Eindruck.
Viele Grüße, Marc

Meine kleine Parkettbahn... noch im Wachstum.
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.

Benutzeravatar

Threadersteller
Der H0-Bastler
S-Bahn (S)
Beiträge: 22
Registriert: So 15. Jan 2017, 21:16
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: manuell + PWM-Regler
Gleise: Trix-Express
Wohnort: Kaiserslautern
Alter: 59
Deutschland

Re: Ein Regal für Airbrush-Farben selber bauen.

#5

Beitrag von Der H0-Bastler » Di 12. Feb 2019, 18:14

oligluck hat geschrieben:
Mo 11. Feb 2019, 09:09
Moin,
ich hatte den Platz für so ein praktisches Treppchen nicht, daher wurde ein aufklappbares Hängeregal daraus.

Es soll hier nicht in Konkurrenz treten, nur als Hinweis dienen, wie man es bei begrenztem Platz auch machen kann:

Bild

(nein, es ist nicht windschief. Da hat nur ein Depp die Kamera nicht gerade gehalten... 8) )

Viele Grüße,
Oliver
Ich finde deine Idee und auch die Qualität Deiner Ausführung echt gut !!! Das setzt Maßstäbe!
Es ist und bleibt immer das Gleiche: ein Platzproblem, und das muss jeder für seine eigenen Verhältnisse optimal lösen.
Daher kann man die beiden Konzepte auch nicht direkt miteinander vergleichen.
Es freut mich, zu sehen dass Andere auch schöne, gelungene Alternativen hier vorstellen :D

Gruß
Joachim, der H0-Bastler

Antworten

Zurück zu „Grundlagen“