Softdrive-Sinus .. und das AUX4-Problem

Neutrale technische Infos von Usern dieses Forums zusammengestellt.

Muenchner Kindl
Moderator
Beiträge: 10214
Registriert: Di 26. Apr 2005, 21:26

#126

Beitrag von Muenchner Kindl »

Hallo,

ich habe einen hier geposteten Beitrag, eine Frage, in die Kartegorie "Digital" verschoben.

kraus
InterRegio (IR)
Beiträge: 162
Registriert: Sa 14. Mai 2005, 20:30

Aux4 auch bei K-Sinus-Modellen

#127

Beitrag von kraus »

Hallo,

nachdem ich vor kurzem die Möglichkeit hatte, eine 01 (39010) von Märklin genauer zu untersuchen, habe ich auch dort mit der CS festgestellt, dass Aux4 im Stand und beim Fahren aktiviert war. Ein Ausschalten dieser Aktivierung führt dazu, dass die Lok nicht mehr läuft, also ähnlich wie beim SDS und seiner Elektronik.

Gibt es noch andere K-Sinus-Modelle, bei denen das auch so ist?

MfG,

Christian.
Benutzeravatar

Threadersteller
Ruhr-Sider
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2633
Registriert: Fr 29. Apr 2005, 08:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS-2´// CS2
Gleise: C-/K-Gleis
Wohnort: Essen .... südlich der Ruhr ;)
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Aux4 auch bei K-Sinus-Modellen

#128

Beitrag von Ruhr-Sider »

kraus hat geschrieben:.... nachdem ich vor kurzem die Möglichkeit hatte, eine 01 (39010) von Märklin genauer zu untersuchen, habe ich auch dort mit der CS festgestellt, dass Aux4 im Stand und beim Fahren aktiviert war. Ein Ausschalten dieser Aktivierung führt dazu, dass die Lok nicht mehr läuft, also ähnlich wie beim SDS und seiner Elektronik......
HAllo Chtristian,

zu Deiner Frage: .... keine Ahnung.

Aber der Hinweis ist durchaus sehr interessant. :wink:
viele Grüße ... HGH
mein Leitspruche: .... wer warten kann, hat mehr fürs Leben bzw. die MoBa.

> *** Platinenanfragen bitte nur per eMail ***
> Meine Bilder dürfen hier im Forum verlinkt werden.
Benutzeravatar

head like a hole
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 303
Registriert: Do 15. Dez 2005, 09:39
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Selectrix
Gleise: Roco Line, Tillig El
Wohnort: SHG
Alter: 48
Deutschland

#129

Beitrag von head like a hole »

Hallo zusammen,

ich finde es etwas Kurios, nach so vielen Debatten und ähnlichem, den Angaben von ESU ..., das es scheinbar unbekannt ist, das alle kleinen Sinus Motoren einen aktivierten AUX4 Ausgang benötigen.

Ja, auch der kompakte hatte schon die AUX4-Geschichte, scheint wohl untergegangen zu sein.

mfg
Michael
... manchmal ist ein Kuchen einfach nur ein Kuchen ...

Anlage: Fahren, Schalten und Melden mit Selectrix
Werkbank: ECoS I & CS II zum Programmieren
Mac OS X 10.14 / iPhone und iPad

Bügelkupplungsfreie Zone
Benutzeravatar

Threadersteller
Ruhr-Sider
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2633
Registriert: Fr 29. Apr 2005, 08:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS-2´// CS2
Gleise: C-/K-Gleis
Wohnort: Essen .... südlich der Ruhr ;)
Kontaktdaten:
Deutschland

#130

Beitrag von Ruhr-Sider »

head like a hole hat geschrieben:.... ich finde es etwas Kurios, nach so vielen Debatten und ähnlichem, den Angaben von ESU ..., das es scheinbar unbekannt ist, das alle kleinen Sinus Motoren einen aktivierten AUX4 Ausgang benötigen.

Ja, auch der kompakte hatte schon die AUX4-Geschichte, scheint wohl untergegangen zu sein. ....
Tja Michael,

und finde es etwas kurios, dass es sehrwohl K-Sinus mfx-Maschinen gibt, die eben keine AUX4-Dauerfunktion brauchen und die sich ganz nebenbei auch noch auf dem ESU-Lokprogrammer ganz normal auslesen lassen - z.B. BR 290 37900.

Wenn hier Chaos veranstaltet wird, dann ist die Quelle wohl in Göppingen zu suchen. Dort hat man es bis heute - meines Wissens nach - nicht für notwendig erachtet, zu diesen Themen [Lokprogrammer, AUX4) auch nur die kleinste Kleinigkeit "aus dem Sack" zulassen.
Zuletzt geändert von Ruhr-Sider am Do 28. Feb 2008, 06:01, insgesamt 1-mal geändert.
viele Grüße ... HGH
mein Leitspruche: .... wer warten kann, hat mehr fürs Leben bzw. die MoBa.

> *** Platinenanfragen bitte nur per eMail ***
> Meine Bilder dürfen hier im Forum verlinkt werden.
Marky
Ehemaliger Benutzer

#131

Beitrag von Marky »

Hallo Hans-Günter,


jooooo, meine 37901 kommt auch ohne Aux 4 aus.

"Leipzig-Allerlei" eben. Ob die noch durchblicken :?: :roll: :?



Gruß Markus
Benutzeravatar

Didi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 300
Registriert: Mo 23. Jan 2006, 18:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU ECoS2
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Zwischen Göppingen und Stuttgart
Deutschland

#132

Beitrag von Didi »

Hallo Hans-Günter,
und das Beste an der ganzen Sache ist m. E., dass ich Loks, die ich mit dem LokProgrammer schon einmal auslesen konnte (01) plötzlich nicht mehr auslesen kann und umgekehrt (05)!?

Viele Grüße
Dietmar :wink:
Benutzeravatar

Didi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 300
Registriert: Mo 23. Jan 2006, 18:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU ECoS2
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Zwischen Göppingen und Stuttgart
Deutschland

#133

Beitrag von Didi »

Hallo Michael,
in der neuen Anleitung zur Esu-LoPi-Familie wird jetzt extra im Abschnitt 11.5 auf das AUX4-Problem eingegangen!

Und auch einen Hinweis gibt es, dass es bei einigen Trix-Loks mit C-Sinus Probleme mit der Umrüstung wegen Inkompatibilitäten der Steuerelektronik gibt und eine Ansteuerung dieser Loks mit einem LoPi deshalb nicht möglich sei (Abschn. 6.5.1. - Warnschild vor dem Text). :(

Viele Grüße
Dietmar

Martin Lutz
ICE-Sprinter
Beiträge: 7261
Registriert: Do 28. Apr 2005, 16:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Windigipet
Gleise: Märklin K, Peco H0m
Wohnort: CH
Alter: 55
Schweiz

#134

Beitrag von Martin Lutz »

Hallo Dietmar,
Didi hat geschrieben:Hallo Hans-Günter,
und das Beste an der ganzen Sache ist m. E., dass ich Loks, die ich mit dem LokProgrammer schon einmal auslesen konnte (01) plötzlich nicht mehr auslesen kann und umgekehrt (05)!?

Viele Grüße
Dietmar :wink:
So etwas ist mir letztens auch passiert. Mein Kollege hat mal seinen neue Erungenschaft mitgenommen. Ich meinen Laptop mit dem Lokprogrammer. Seine Lok, eine 01er mit dem Kompakt-Sinus. Resultat. Decoder dieser 01er konnte der Lokprogrammer nicht lesen. Meine Re 4/4 I konnte der Lokprogrammer eindeutig lesen. Auch in der Vergangenheit konnte ich diese Lok immer einlesen. Nie Probleme gehabt.

Nun kam ich auf die Idee, den Decoder meiner 4/4 I in die Dampflok einbauen und es dann versuchen. Leider konnte der Lokprogrammer auch so, den Decoder nicht auslesen. Gut, dann baue ich den Decoder wieder zurück in meine Re 4/4 I. Und siehe da: seit diesem Aus- und Wiedereinbau kann ich meine Re 4/4 I nicht mehr auslesen. Ich kann machen was ich will, es geht einfach nicht mehr. Der Decoder scheint aber nicht zerschossen zu sein. Die Lok funktioniert immer noch in allen Funktionen absolut einwandfrei. Ich hab sie extra mal mehrere Stunden fahren lassen.

Nun beschaffe ich den ESU Decodertester. Mal schauen, wie es da geht.
Benutzeravatar

Didi
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 300
Registriert: Mo 23. Jan 2006, 18:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU ECoS2
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Zwischen Göppingen und Stuttgart
Deutschland

#135

Beitrag von Didi »

Hallo Martin,
den Decodertester habe ich auch, ist ein ganz brauchbares Teil und m. M nach sein Geld wert! Erspart auch das Öffnen einer zweiten Lok um den Decoder einer 'Problemlok' programmieren zu können.

Viele Grüße
Dietmar
Benutzeravatar

MoBa_Alfred
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 491
Registriert: Do 19. Okt 2006, 08:29
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MoBaSbS
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Fulda (Hessen)
Alter: 67
Deutschland

#136

Beitrag von MoBa_Alfred »

Hallo,
ich habe gerade versucht einen Zimo MX64DM in die Märklin 39645 (BR 64 ohne Sound) einzubauen.
Die Lok-Platine sieht wieder etwas anders aus, als in der Zimo-Beschreibung (siehe Bild).
Bild
Die beiden Widerstände (gelbe Markierung) habe ich, obwohl dies keine 0-Ohm sondern 10KOhm Widerstände sind,
gegen die bei Zimo beiliegenden 100KOhm Widerstände ausgetauscht.
Zur Sicherheit habe ich noch einmal mit dem mfx-Decoder die Lok fahren lassen - ohne Probleme.
Nach Einbau des Zimo MX64DM und setzen der CV# 112=3 lies sich der SDS nicht ansteuern (DCC-128FS).
Ich habe dann noch die CV# 145 Varianten durchgeprüft, leider ohne Erfolg.
Ein anschließender Test des Zimo auf dem ESU-Decoder Tester (mit CV# 112=0) zeigte einwandfreie Funktion (wenigstens im nicht SDS-Modus).
Hat hier Mä wieder etwas geändert?
Oder mache ich einfach nur einen Fehler....?

Grüße
Alfred
=================================
Mä-M-Gleisanlage und C-Gleisanlage, Digital mit MoBaSbS und TrainController 9
H0e Module mit DR5000 und multiMAUS
und aus Altbeständen 6021, IB und MobileStation
=================================
Benutzeravatar

MoBa_Alfred
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 491
Registriert: Do 19. Okt 2006, 08:29
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MoBaSbS
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Fulda (Hessen)
Alter: 67
Deutschland

#137

Beitrag von MoBa_Alfred »

Hallo,

die einfache Lösung hierzu:
Die Treiberplatine in der BR64 wird wie ein normaler Motor angesteuert.
CV#112 = 0 oder 2
CV#145=0
CV#58=0
F4 einschalten
Die Widerstände auf der Treiberplatine müssen nicht ausgetauscht werden.

Viele Grüße
Alfred
=================================
Mä-M-Gleisanlage und C-Gleisanlage, Digital mit MoBaSbS und TrainController 9
H0e Module mit DR5000 und multiMAUS
und aus Altbeständen 6021, IB und MobileStation
=================================
Benutzeravatar

Threadersteller
Ruhr-Sider
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2633
Registriert: Fr 29. Apr 2005, 08:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS-2´// CS2
Gleise: C-/K-Gleis
Wohnort: Essen .... südlich der Ruhr ;)
Kontaktdaten:
Deutschland

#138

Beitrag von Ruhr-Sider »

Moin zusammen,

sicher ein alter Hut, aber eben zur Doku hier nicht unwichtig. :wink:

Der Decoder des Gottardo [39540] hat - gegenüber den normalen SDS-Loks - ein geändertes Funktion-Mapping.
Bild
Aux3 ist hier für den SDS zuständig, während AUX4 hier für die Schleiferumschaltung tätig ist.

Es hätte überhaupt nicht sein müssen :!:
Genauso wäre es ohne Funktionseinschränkungen möglich gewesen,

AUX3 für die Schleiferumschaltung und
AUX4 für die SDS-Ansteuerung

zu verwenden. Dann wäre bei einer SDS-Lok zumindestens wieder der AUX4 da, wo er sonst auch ist, aber so - Chaos pur.

Aber da hat wohl der Leiterplatten-Designer keine passende Vorgange gehabt. :wink:

Ich finde, wenn schon werksinterne Normen, dann aber auch bitte durchgängig :!:
viele Grüße ... HGH
mein Leitspruche: .... wer warten kann, hat mehr fürs Leben bzw. die MoBa.

> *** Platinenanfragen bitte nur per eMail ***
> Meine Bilder dürfen hier im Forum verlinkt werden.
Benutzeravatar

Threadersteller
Ruhr-Sider
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2633
Registriert: Fr 29. Apr 2005, 08:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS-2´// CS2
Gleise: C-/K-Gleis
Wohnort: Essen .... südlich der Ruhr ;)
Kontaktdaten:
Deutschland

#139

Beitrag von Ruhr-Sider »

Hallo zusammen,

ich hänge mal diesen Beitraghier mit dran.
viele Grüße ... HGH
mein Leitspruche: .... wer warten kann, hat mehr fürs Leben bzw. die MoBa.

> *** Platinenanfragen bitte nur per eMail ***
> Meine Bilder dürfen hier im Forum verlinkt werden.
Antworten

Zurück zu „Technische Infos & Meldungen“