Seite 1 von 3

Entscheidung 1

Verfasst: Sa 8. Sep 2012, 10:03
von ktams
moin,
die Meinungsfindung scheint weitestgehend abgeschlossen zu sein. Nun sollten wir uns entscheiden, welcher Typ von Decoder denn nun angegangen werden soll.
Wenn ich das richtig verfolgt habe stehen folgende Varianten zur Wahl.
 Decodertyp   Stimmen 
    
 Zubehördecoder   6 
 Funktionsdecoder   2 
 Lokdecoder   22 
 Sounddecoder   11 
Ich werde das Voting an dieser Stelle immer aktualisieren. Wenn ich einen Typ vergessen habe, werde ich ihn noch ergänzen.
Stimmberechtigt ist jeder, der sich dafür interessiert.

Stand 12.09. 12:15

Bitte nur erst mal diese Entscheidung treffen. Danach kommen weitere (z.B. wer macht was etc.).
Gruß Kersten Tams

Re: Entscheidung 1

Verfasst: Sa 8. Sep 2012, 11:29
von Loadstefdn
Sounddecoder. mfG

Re: Entscheidung 1

Verfasst: Sa 8. Sep 2012, 21:06
von mb-didi
Für mich sind vorrangig Zubehördecoder wichtig.
Zur Steuerung von LED als Beleuchtung verwende ich zur Zeit Funktionsdecoder. Hier wäre je ein Decoder mit 8 und 16 Ausgängen sinnvoll.

Didi

Re: Entscheidung 1

Verfasst: Sa 8. Sep 2012, 21:24
von Michael70
Sounddecoder.

Viele Grüße
Michael

Re: Entscheidung 1

Verfasst: Sa 8. Sep 2012, 21:49
von hansi057
mb-didi hat geschrieben:Für mich sind vorrangig Zubehördecoder wichtig.
Zur Steuerung von LED als Beleuchtung verwende ich zur Zeit Funktionsdecoder. Hier wäre je ein Decoder mit 8 und 16 Ausgängen sinnvoll.

Didi
Ich schließe mich Didi an.

Entscheidung 1

Verfasst: So 9. Sep 2012, 09:01
von Oambegga Bockerl
Sounddecoder

Re: Entscheidung 1

Verfasst: So 9. Sep 2012, 09:32
von Heinrich_Kämper
Moin,

finde die Idee Klasse einen opensource Decoder zu bauen

Ich würde einen Lokdecoder mit aufsteckbarem Soundmodul bevorzugen. Wenn das nicht geht dann nackter Lokdecoder.

Re: Entscheidung 1

Verfasst: So 9. Sep 2012, 09:42
von baki87
Sounddecoder

Grüßle

Michael

Re: Entscheidung 1

Verfasst: So 9. Sep 2012, 09:55
von Dirk Ackermann
Hallo,

ich bin für einen Lokdecoder weil für einen Sounddecoder gibt es leider zu wenig gute Soundfiles im Web.
Niemand hat einen echten 218ner Sound oder einen korrekten VT 798.

Re: Entscheidung 1

Verfasst: So 9. Sep 2012, 10:05
von Bodo54
Sounddecoder

Grüße
Bodo

Re: Entscheidung 1

Verfasst: So 9. Sep 2012, 10:08
von Muenchner Kindl
Lokdecoder (der mit SUSI-Schnittstelle auch zum Sounddecoder gemacht werden kann)

Re: Entscheidung 1

Verfasst: So 9. Sep 2012, 10:12
von nimo
Hi,

Ich bin fuer einen Zubehördecoder.
Hier bietet meiner Meinung nach der Markt derzeit zu wenig.

Gruß
Michael

Re: Entscheidung 1

Verfasst: So 9. Sep 2012, 10:19
von maquetista15
Muenchner Kindl hat geschrieben:Lokdecoder (der mit SUSI-Schnittstelle auch zum Sounddecoder gemacht werden kann)
Da bin ich auch dafür!!

Re: Entscheidung 1

Verfasst: So 9. Sep 2012, 12:32
von Leuchtdiode
Ich bin für einen Zubehör Decoder
Am besten mit vielen Funktionen und günstig :wink:

Re: Entscheidung 1

Verfasst: So 9. Sep 2012, 12:38
von Alter Schwede II
Hi !

Lokdekoder mit aufsteckbaren Sound. :charles:

Beste Grüße !

Erich

Re: Entscheidung 1

Verfasst: So 9. Sep 2012, 12:43
von alexus
Hallo zusammen,

einfach zu programierender Lokdecoder, eventuell mit SUSI.

Re: Entscheidung 1

Verfasst: So 9. Sep 2012, 13:33
von Peter Müller
Wenn in dieser Umfrage auch Nutzer gefragt sind: einfacher Lokdecoder.

Wenn nur Macher gefragt sind, meinen Beitrag ignorieren.

Re: Entscheidung 1

Verfasst: So 9. Sep 2012, 13:58
von kaeselok
Muenchner Kindl hat geschrieben:Lokdecoder (der mit SUSI-Schnittstelle auch zum Sounddecoder gemacht werden kann)
Dieser Meinung schließe ich mich an! Lieber ein Brot und Butter Decoder der einfach programmierbar ist und viele AUX-Ausgänge (und Eingänge :wink: ) hat, aber den Soundbalast nicht mitführt. Wer Sound will kann diesen via SUSI dran stecken. Damit kann man die Entwicklungsstränge für Sound und Decoder teilen.

Viele Grüße,

Kalle

Re: Entscheidung 1

Verfasst: So 9. Sep 2012, 14:13
von Andi
Moin Kalle (und die anderen),
kaeselok hat geschrieben:... Wer Sound will kann diesen via SUSI dran stecken. Damit kann man die Entwicklungsstränge für Sound und Decoder teilen.
wer, außer ein paar Freaks hier im Forum, möchte das haben? Wer Sound möchte, greift in der Regel zu einem Sounddecoder.

Die Entwicklung der Software würde ich auf jeden Fall aufteilen, unabhängig auf welcher (Hardware-)Plattform die Software nachher läuft.

Re: Entscheidung 1

Verfasst: So 9. Sep 2012, 15:28
von kaeselok
Andi hat geschrieben:wer, außer ein paar Freaks hier im Forum, möchte das haben?
Hallo Andi,

ein berechtigter Einwand! Allerdings habe ich hier schon sooo viele traumhafte Gimmicks und lustige Forderungen gelesen seit Kersten diesen Thread aufgemacht hat, sodass ich aktuell nicht sehe, wohin die Reise denn hier gehen soll?!

Richtung A: Einfach-Decoder, deren Firmware quasi jeder halbwegs begabte C-Entwickler selbst nach Gutdünken modifizieren kann?

Richtung B: Ultimativer Super-Decoder mit Hallsensoren-Eingang und Radmess-Eingang damit auch ja jeder Dampfstoss-Sound syncron mit den Zylindern ertönt? Natürlich mit 8 Ausgängen und 2 Eingängen. Und analog muss er natürlich auch in allen erdenklichen Richtungen funktionieren.

Das sind die zwei "Extreme".

Ich habe in der Softwareentwicklung eines gelernt: Eine eierlegende Wollmilch-Wutz zu entwickeln gelingt niemandem! Lieber "klein" anfangen mit abgespecktem Pflichtenheft, das Projekt umsetzen und dann ein neues starten ... die Soundgeschichte gehört eher nicht zu den trivialen Teilprojekten ...


Viele Grüße,

Kalle

Re: Entscheidung 1

Verfasst: So 9. Sep 2012, 15:36
von Schwanck
Moin,

Sounddecoder! Warum? Die, welche sich zur Zeit am Markt tummeln, haben noch zu viele Defizite.

Tschüss

Re: Entscheidung 1

Verfasst: So 9. Sep 2012, 15:42
von Andi
Moin Kalle,
kaeselok hat geschrieben:Ich habe in der Softwareentwicklung eines gelernt: Eine eierlegende Wollmilch-Wutz zu entwickeln gelingt niemandem! Lieber "klein" anfangen mit abgespecktem Pflichtenheft, das Projekt umsetzen und dann ein neues starten ... die Soundgeschichte gehört eher nicht zu den trivialen Teilprojekten ...
sehe ich auch so, bisher wurden Luftschlösser diskutiert. Wenn's richtig los geht, sind kleine Etappenziele notwendig, damit man Ergebnisse sehen kan, auch aus dem Grund, um die Motivation hoch zu halten. Auch bei einem Sounddecoder muß man sich dem Endziel in kleinen Schritten nähern. Ich werde bis heute abend einen Vorschlag hier vorstellen, wie ich mir die Software-Architektur vorstellen könnte.

Re: Entscheidung 1

Verfasst: So 9. Sep 2012, 15:54
von Uwe der Oegerjung
mb-didi hat geschrieben:Für mich sind vorrangig Zubehördecoder wichtig.
Zur Steuerung von LED als Beleuchtung verwende ich zur Zeit Funktionsdecoder. Hier wäre je ein Decoder mit 8 und 16 Ausgängen sinnvoll.

Didi
Moin Zusammen

Ich bin auch für eine Funktionsdecoder :!:

MfG von Uwe aus Oege

Re: Entscheidung 1

Verfasst: So 9. Sep 2012, 16:13
von Weichenputzer
Muenchner Kindl hat geschrieben:Lokdecoder (der mit SUSI-Schnittstelle auch zum Sounddecoder gemacht werden kann)
+1

Grüße, Markus

Entscheidung 1

Verfasst: So 9. Sep 2012, 18:49
von Oambegga Bockerl
Dirk Ackermann hat geschrieben:Hallo,

ich bin für einen Lokdecoder weil für einen Sounddecoder gibt es leider zu wenig gute Soundfiles im Web.
Niemand hat einen echten 218ner Sound oder einen korrekten VT 798.
Da täuschst Du dich aber gewaltig!