Seite 1 von 3

Geht es noch weiter?

Verfasst: Sa 29. Dez 2012, 18:12
von Jungmodellbahner
Halo,

da ich auch mit Interesse auf das Projekt schaue(weil ich zur Zeit gute und billige Decoder suche) wollte ich einmal anfragen, ob das Projekt überhaupt weitergeht, oder im Sande verläuft. Man hat hier seit Wochen keinen neuen Beitrag mehr gesehen und der Newsticker ist auch veraltet.

Gruß Jungmodellbahner

Re: Geht es noch weiter?

Verfasst: Sa 29. Dez 2012, 19:26
von rainerwahnsinn
Jungmodellbahner hat geschrieben:Man hat hier seit Wochen keinen neuen Beitrag mehr gesehen und der Newsticker ist auch veraltet.
Hallo Jungmodellbahner,

nicht ganz, geh mal eine Ebene zurück und schau mal unter der Spalte letzte Beiträge...

Viele Grüße
Rainer...w

Re: Geht es noch weiter?

Verfasst: Sa 29. Dez 2012, 19:29
von Jungmodellbahner
Ok, aber einen Beitrag im ganzen Dezember?
Das ist schon sehr wenig :roll:

Gruß Jungmodellbahner

Re: Geht es noch weiter?

Verfasst: Sa 29. Dez 2012, 19:47
von Andi
Moin Jungmodellbahner,
Jungmodellbahner hat geschrieben:Ok, aber einen Beitrag im ganzen Dezember?
Das ist schon sehr wenig :roll:

Gruß Jungmodellbahner
ich nehme deinen Beitrag mit ins Projektteam, evtl. fällt uns ein, wie die Außendarstellung verbessert werden kann.

Re: Geht es noch weiter?

Verfasst: Sa 29. Dez 2012, 20:06
von Jungmodellbahner
DAnk, auf so eine Antwort habe ich gehofft. Eventuell können die ganzen Beiträge über Ausgänge, Dioden etc. auch in den Internen Bereich verschoben werden und die für alle offene Seite etwas übersichtlicher getsaltet werden.

Gruß Jungmodellbahner

Re: Geht es noch weiter?

Verfasst: Sa 23. Feb 2013, 19:02
von Leuchtdiode
Hallo an alle die am OSD arbeiten,

gibt es das Projekt noch? Weil ich habe hier seit fast 2 Monaten nichts mehr darüber gelesen.

Re: Geht es noch weiter?

Verfasst: Sa 23. Feb 2013, 19:07
von SAH
Guten Abend Christoph,

nur Geduld. Gut Ding will Weile haben.

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn

Re: Geht es noch weiter?

Verfasst: So 10. Mär 2013, 12:14
von KLVM
Mir kommt das auch etwas suspekt vor. Bei einem "richtigen" Open Source-Projekt hätte ich jetzt irgendwo eine Github/Sourceforge/Launchpad etc. Seite erwartet, wo evtl. kleine Codeschnippsel oder Schaltplanvarianten drauf zu finden sind. Richtige Open Source-Projekte sind IMHO immer offen für jedermann, man kann sich Mailinglisten anschauen oder Soucecode-Patches schreiben (ob darauf reagiert wird oder die Patches verwertet werden ist dann natürlich die nächste Frage...).

Man hätte z.B. auch ratzfatz eine Wikia-Seite einrichten können, wo z.B. Entwicklungspläne dokumentiert werden ("bis zu Beta xy wollen wir die Funktionen a und b implemetiert haben").

Vergleiche auch:

http://de.wikipedia.org/wiki/Open_Source#Motivation :!:
Open-Source-Software ermöglicht Einblick in den Sourcecode und üblicherweise auch die Versionsverwaltung. Damit ist es jedermann - beispielsweise unter Verwendung von dafür bestimmten Seiten wie Ohloh - möglich die Softwarequalität mittels Statischer Code-Analyse sowie die Anzahl der Entwickler und deren Veränderungen zu analysieren und daraus auf die Wartbarkeit und Maturität der Software zu schließen.
Davon ausgehend ist der momentane Projektstand etwas ernüchternd. Mir kommt es jetzt eher so vor als hätten sich die Entwickler ins Stille Kämmerlein zurückgezogen. Für mich gehört zu Open Source auch ein offener Entwicklungsprozess! Ein angepinnter Thread im Stummiforum, wo jemand alle paar Monate einen Fortschrittsbericht postet, finde ich doch etwas dürftig. :(

Gibt es eine Begründung, warum dieser Weg so gewählt wurde?

Re: Geht es noch weiter?

Verfasst: So 10. Mär 2013, 14:04
von Andi
Moin,
KLVM hat geschrieben:...Gibt es eine Begründung, warum dieser Weg so gewählt wurde?
die Beteiligten organisieren sich selbst. Für die Arbeit eines Pressesprechers, der Informationen für die Öffentlichkeit aufbereitet, hat sich keiner gefunden.
KLVM hat geschrieben:Richtige Open Source-Projekte sind IMHO immer offen für jedermann, man kann sich Mailinglisten anschauen oder Soucecode-Patches schreiben (ob darauf reagiert wird oder die Patches verwertet werden ist dann natürlich die nächste Frage...).
schauen kannst du hier: http://osd.berlios.de/

Re: Geht es noch weiter?

Verfasst: So 10. Mär 2013, 15:45
von KLVM
Vielen Dank für den Link! :D

Sollte man vielleicht irgendwo festpinnen. Auf die Schnelle hab ich diese Projektseite jedenfalls nicht allein gefunden... :wink:

Aber so kommt mir das ganze schon wesentlich "open-sourciger" vor.

Re: Geht es noch weiter?

Verfasst: Do 13. Jun 2013, 00:01
von tibaum
Hallo

-Auf dem Newsticker ein halbes Jahr keine News , was sagt Muenchner Kindl dazu???
-an der Firmware seit einem viertel Jahr keine Änderungen
-keine Äußerungen der Beteiligten
-Anfrage zum Stand des Projekts wird von keinem der Beteiligten beantwortet

Da hier ja öffentlich genügend Ideen dem Projekt zugetragen wurden und man sich hinterher in ein nicht öffentliches Unterforum zurück gezogen hat, finde ich es enttäuschend wenn man die Allgemeinheit dann so ausschließt.

Oder ist das Projekt gestorben!

Vielleicht könnten sich ja zumindest mal Kersten Tams oder Muenchner Kindl dazu äußern!?

Timo

Re: Geht es noch weiter?

Verfasst: Mo 14. Okt 2013, 19:45
von Jungmodellbahner
Hallo, ich stelle die Frage noch einmal, denn anschenend ist das Projekt ja irgendwie ins stoken geraten. Letzter Beitrag in diesem Teil des Forums: 11.Juli

Geht da noch irgendwas :?: :?: :?:

Danke Johannes

Re: Geht es noch weiter?

Verfasst: Di 5. Nov 2013, 22:23
von Heinrich_Kämper
Tach Jungmodellbahner,
wenn das Projekt ins stocken geraten ist kannst Du ja aktiv einsteigen. Es ist ja Open Source. Davon und NUR davon lebt Open Source. :-)

Re: Geht es noch weiter?

Verfasst: Mi 6. Nov 2013, 18:04
von Jungmodellbahner
Mir feld leider zum einen das wissen, zum anderen die Zeit :cry:

Programmierung :roll:

Gruß Jungmodellbahner

Re: Geht es noch weiter?

Verfasst: So 16. Nov 2014, 20:41
von Utopia
Herrlich!

Ein gewaltiger Schritt, der hätte umgesetzt werden können! Es wurden unzählige Ideen zusammengetragen. Mit vielen Wünsche und Sorgen haben die Modellbahner ihr Herz ausgeschüttet, um endlich nicht immer nur konsumieren zu dürfen, sondern auch mal den Herstellern (ok, in dem Fall nur der Hersteller Tams) das mitzuteilen, was sie wirklich brauchen und wollen. Und jetzt? Nichts! Selbst die ominöse Webseite http://osd.berlios.de/ ist nicht mehr erreichbar!?
Warum trug man das Projekt von einem in ein anderes Portal, wo doch die Ideen hier zusammengetragen wurden und sich die Leute hier zusammengefunden haben?
tibaum hat geschrieben: Da hier ja öffentlich genügend Ideen dem Projekt zugetragen wurden und man sich hinterher in ein nicht öffentliches Unterforum zurück gezogen hat, finde ich es enttäuschend wenn man die Allgemeinheit dann so ausschließt.

Oder ist das Projekt gestorben!

Vielleicht könnten sich ja zumindest mal Kersten Tams oder Muenchner Kindl dazu äußern!?

Timo
Sehe ich genauso.

Aber egal, schön war es, dass man sich mal darüber unterhalten hat. Es gibt zur Zeit eben schon bessere Ansätze. (oli4s zbus) :D
Schade finde ich, dass, wie von Timo schon angesprochen, sich nicht einmal die Initiatoren oder andere Beteiligte zum erreichten Stand und dem Grund des Abbruchs geäußert haben.
Als Ideengeber würde ich mich ein bisschen veräppelt vorkommen und künftige Intentionen dieser Art erfahrungsgemäß meiden... :(

Grüße,
Tilo

Edit: Provokation gestrichen.

Re: Geht es noch weiter?

Verfasst: So 16. Nov 2014, 23:37
von Andi
Moin,
Utopia hat geschrieben: Und jetzt? Nichts! Selbst die ominöse Webseite http://osd.berlios.de/ ist nicht mehr erreichbar!?
Warum trug man das Projekt von einem in ein anderes Portal, wo doch die Ideen hier zusammengetragen wurden und sich die Leute hier zusammengefunden haben?
frei nach Dieter Nuhr, wenn man keine Ahnung hat, einfach mal ...

Re: Geht es noch weiter?

Verfasst: Mo 17. Nov 2014, 00:44
von Utopia
Andi hat geschrieben:Moin,
Utopia hat geschrieben: Und jetzt? Nichts! Selbst die ominöse Webseite http://osd.berlios.de/ ist nicht mehr erreichbar!?
Warum trug man das Projekt von einem in ein anderes Portal, wo doch die Ideen hier zusammengetragen wurden und sich die Leute hier zusammengefunden haben?
frei nach Dieter Nuhr, wenn man keine Ahnung hat, einfach mal ...
Super! Genau das erwartet man von einem Gemeinschaftsprojekt... Oh man... :roll:

Re: Geht es noch weiter?

Verfasst: Mo 17. Nov 2014, 00:57
von Andi
Utopia hat geschrieben:Super! Genau das erwartet man von einem Gemeinschaftsprojekt... Oh man... :roll:
und von einem neuen Mitglied erwartet man, das er sich mit seinem ersten Beitrag gleich mit provozierende Fragen bei der Gemeinschaft vorstellt. Wie man in den Wald hineinruft...

Re: Geht es noch weiter?

Verfasst: Mo 17. Nov 2014, 01:35
von Utopia
Andi hat geschrieben:
Utopia hat geschrieben:Super! Genau das erwartet man von einem Gemeinschaftsprojekt... Oh man... :roll:
und von einem neuen Mitglied erwartet man, das er sich mit seinem ersten Beitrag gleich mit provozierende Fragen bei der Gemeinschaft vorstellt. Wie man in den Wald hineinruft...
Andi, ich verstehe dich nicht.
Denn bin ich der erste, der diese Fragen stellt? Wie lautet nochmal der Titel dieses Themas? Wurden alle Fragen zum Stand bisher hinreichend beantwortet? Darf ich nur direkte Fragen stellen, wenn ich mindestens 1000 Beiträge erstellt habe? Oder wie stellst du dir das vor? Sollte ich lieber durch die Blume fragen? Warum kann man nicht einfach konkrete Antworten geben, anstatt jemand darüber zu disqualifizieren, wie lange er angemeldet ist oder wie viele Beiträge er schon erstellt hat?
Meinst du nicht auch, dass vielleicht ein kleines bisschen Aufklärungsbedarf für die Forengemeinde besteht? Gerade weil es eine so große Resonanz gab und jetzt absolute Totenstille herrscht?

Aber mach' nur. Wenn du meinst das ist der richtige Weg, gerne. Wie ich schon schrieb, ist es fast verlorene Liebesmüh'. Es gibt mittlerweile umfangreichere Ansätze.


Grüße,
Tilo

PS: Wenn man merkt, dass es ein Kommunikationsdefizit gibt, weil jemand fehlt, der Neuigkeiten verbreiten kann, dann könnte man doch einfach mal ins Forum fragen, ob jemand jetzt (damals fand sich anscheinend keiner) diesen Posten übernehmen möchte. Hätte ich so gemacht. Muss ja nicht allgemeingültig sein.

PPS: Ich habe hier nicht meinen ersten Beitrag erstellt. Per deiner Definition war ich also dazu berechtigt, deiner Meinung nach provozierende Fragen zu stellen. Ich habe aber der fairnesshalber meinen von dir angesprochenen Beitrag editiert und die Provokation gestrichen.

Re: Geht es noch weiter?

Verfasst: Mo 17. Nov 2014, 02:18
von Andi
Moin,

also etwas sachlicher, das Projekt ist gestorben, deshalb gibt es auch nichts zu berichten.
Utopia hat geschrieben:Und jetzt? Nichts! Selbst die ominöse Webseite http://osd.berlios.de/ ist nicht mehr erreichbar!?
Warum trug man das Projekt von einem in ein anderes Portal, wo doch die Ideen hier zusammengetragen wurden und sich die Leute hier zusammengefunden haben?
mein keine Ahnung-Beitrag bezog sich auf diese Aussage. Wer schon mal versucht hat ein Software-Projekt mit mehreren Beteiligten, die quer über die Republik verstreut sind und sich größtenteils nicht mal kennen, auf die Beine zu stellen, weiß, das ein Forum wie dieses dafür völlig ungeeignet ist. Man braucht ein geeignetes Repository (z.B. Git oder Subversion, oder ...) das es erlaubt, das die Beteiligten an den Entwicklungsergebnissen (Software, Dokumente) Änderungen vornehmen ohne die Arbeiten der Anderen zu beeinträchtigen. Aus diesem Grund mußte eine andere Plattform als dieses Forum gewählt werden und ich habe angenommen, das das auch für Außenstehende auf der Hand liegt. Bzgl. der Entwicklungsplattform haben wir uns gedacht, das es nicht immer ein amerikanischer Server sein muß, auf dem das Projekt gehostet wird und haben uns für einen deutschen Betreiber entschieden. Weil berlios auch von der Bundesregierung unterstützt wurde, schien die Wahl zum damaligen Zeitpunkt nicht die schlechteste. Als wir erfahren haben, das berlios den Betrieb einstellt, ist das Projekt nicht auf eine andere Plattform umgezogen, weil zu dem Zeitpunkt schon Stillstand herrschte.

Re: Geht es noch weiter?

Verfasst: Mo 17. Nov 2014, 10:41
von ktams
moin,
warum kommt von mir nichts?
Ganz einfach: Ich habe das Projekt angeregt und Hinweise und Tipps gegeben und die erste Hardware zur Verfügung gestellt.
Es sollte aber ein Projekt werden, das die Benutzer selbst realisieren (open source halt), sonst hätte ich nur einen Fragebogen ins Forum gestellt und einen Decoder draus gemacht.
Gruß Kersten Tams

Re: Geht es noch weiter?

Verfasst: Mo 17. Nov 2014, 12:29
von SAH
Guten Tag Andi,
Andi hat geschrieben: also etwas sachlicher, das Projekt ist gestorben, deshalb gibt es auch nichts zu berichten.
allem Anschein nach leider ja. Dann werfe ich jedoch die Frage auf, warum dieses Unterforum noch existiert?
Oder, anders gefragte: woran hat es gelegen?

Eine Zeitlang versuchte ich, hier weiter zu motivieren; leider ohne Erfolg.
Ich persönlich bedaure den Niedergang dieses Ansatzes; aber wer weiß, vielleicht kann man die Ansätze anderweitig verwenden?

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn

Re: Geht es noch weiter?

Verfasst: Mo 17. Nov 2014, 12:46
von Andi
Moin Stephan-Alexander,
SAH hat geschrieben:Guten Tag Andi,
Andi hat geschrieben: also etwas sachlicher, das Projekt ist gestorben, deshalb gibt es auch nichts zu berichten.
allem Anschein nach leider ja. Dann werfe ich jedoch die Frage auf, warum dieses Unterforum noch existiert?
Oder, anders gefragte: woran hat es gelegen?
nun es ist nicht ungewöhnlich, das nach der ersten Euphorie ein Projekt einschläft. Wir sind nicht die ersten denen es so ergeht.

Es wäre schön, wenn sich unsere Hardware-Experten äußern und ihre Sicht darlegen, um zu erfahren, woran es gelegen hat (keine Zeit, kein Interesse, Aufgabe falsch eingeschätzt, ...).

Re: Geht es noch weiter?

Verfasst: Mo 17. Nov 2014, 19:00
von Utopia
Andi hat geschrieben:Moin,

also etwas sachlicher, das Projekt ist gestorben, deshalb gibt es auch nichts zu berichten.
Utopia hat geschrieben:Und jetzt? Nichts! Selbst die ominöse Webseite http://osd.berlios.de/ ist nicht mehr erreichbar!?
Warum trug man das Projekt von einem in ein anderes Portal, wo doch die Ideen hier zusammengetragen wurden und sich die Leute hier zusammengefunden haben?
mein keine Ahnung-Beitrag bezog sich auf diese Aussage. Wer schon mal versucht hat ein Software-Projekt mit mehreren Beteiligten, die quer über die Republik verstreut sind und sich größtenteils nicht mal kennen, auf die Beine zu stellen, weiß, das ein Forum wie dieses dafür völlig ungeeignet ist. Man braucht ein geeignetes Repository (z.B. Git oder Subversion, oder ...) das es erlaubt, das die Beteiligten an den Entwicklungsergebnissen (Software, Dokumente) Änderungen vornehmen ohne die Arbeiten der Anderen zu beeinträchtigen. Aus diesem Grund mußte eine andere Plattform als dieses Forum gewählt werden und ich habe angenommen, das das auch für Außenstehende auf der Hand liegt. Bzgl. der Entwicklungsplattform haben wir uns gedacht, das es nicht immer ein amerikanischer Server sein muß, auf dem das Projekt gehostet wird und haben uns für einen deutschen Betreiber entschieden. Weil berlios auch von der Bundesregierung unterstützt wurde, schien die Wahl zum damaligen Zeitpunkt nicht die schlechteste. Als wir erfahren haben, das berlios den Betrieb einstellt, ist das Projekt nicht auf eine andere Plattform umgezogen, weil zu dem Zeitpunkt schon Stillstand herrschte.
Hallo Andi,

Danke für deine Ausführungen! Genau das hatte ich eigentlich nur vermisst, bei der bisherigen Historie des Projektes.
Und es kamen ja auch schon diverse Fragen diesbezüglich, welche aber im Raum stehen gelassen wurden. :(

Naja wenigstens herrscht jetzt Klarheit und alle Ideensponsoren brauchen nicht mehr zu hoffen, dass da vielleicht doch noch irgendwie was kommt.
Andi hat geschrieben:Es wäre schön, wenn sich unsere Hardware-Experten äußern und ihre Sicht darlegen, um zu erfahren, woran es gelegen hat (keine Zeit, kein Interesse, Aufgabe falsch eingeschätzt, ...).
Das unterstütze ich. So könnte man einen Abschluss des Projektes finden. Muss ja nicht unbedingt negativ sein, vielleicht können andere mit ähnlichen Ambitionen daraus lernen. Dann hätte es auch was Gutes! :wink:


Viele Grüsse,
Tilo

Re: Geht es noch weiter?

Verfasst: Di 18. Nov 2014, 22:25
von est2fe
Hallo,

nach meiner Einschätzung fehlt es den Beteiligten an der dazu nötigen Zeit. Der Wille, zumindest auf meiner Seite, ist nach wie vor da. Aber alleine, zumindest mit meiner bescheidenen Zeit, schaff ich das nicht.

Ich kann hier von mir sagen, dass ich berufstätig bin, jeden Tag mind. 2,5h reine Fahrtzeit zur Arbeit habe im Schnitt mind. 8h arbeite zzgl. 0,75h Pause, und nebenher noch eine Imkerei mit über 20 Völkern betreibe. Mir fehlt schlicht weg einfach die Zeit und eine halbwegs funktionierende Basis. In meinen Augen wäre die Basis eine gute einfache Möglichkeit, den Tams-Decoder zu flashen und mal ein Datenformat so weit zu haben, dass zumindest die "Delta"-Funktionalität gegeben ist. Ab da werden Erweiterungen einfacher und man kommt mit weniger zeitlichem Aufwand zu Ergebnissen, die einen zusätzlich motivieren, weiter zu machen, auch wenn man fast keine Zeit hat.

Wünsche äussern kann ich auch, sogar sehr viele. Das habe ich sogar hier in den vorherigen Zeilen schon zu Genüge getan. Nicht mal diese sind bisher realisiert. Aber dann das anpacken und durchziehen ist eine ganz andere Sache. Das sieht man hier an diesem Projekt sehr gut. Sehr viele wünschen sich was, und hoffen, dass einer sich die Zeit nimmt, und genau seinen Wunsch oder Wünsche der Anderen, die sich mit den eigenen halbwegs decken, umsetzt. Ich kann hier nur das sagen, dass es nur was wird, wenn jeder seinen eigenen Wunsch auch ausführt und selber anpackt (codiert). Anders wird das in so einen Projekt sonst nichts. Es muss genug solche geben, die es wirklich "machen"! Anderen vorhalten, dass sie nichts tun darf man nur, wenn man schon selber mehr als genug daran gearbeitet hat. Punkt! Alles andere bringt uns hier nicht weiter.

Und bei der Anzahl und den Leuten, die sich hier bereit erklärt haben überhaupt was anderes zu machen als nur Wünsche äussern und sie zusammen zu schreiben, ist es derzeit aussichtslos, weil es denen allen genau so geht, wie mir! Keiner hat die Zeit und packt es einfach mal an und schreibt wirklich am Code weiter. Der bisherige Stand ist so, dass auf einem Demoboard (nicht dem Decoder von Tams) eine ganz rudimentäre MM-Interpreter-Routine am Laufen sind, mehr nicht. Es gibt weder irgendwelche Auswerteroutinen, welche Funktionen auf LEDs oder so ausgeben, noch einen Motortreiber. Nur der Oszi kann vielleicht was an einem wackelnden Pin sehen, wenn man an einem anderen Pin ein geeignetes vorformatiertes MM-Signal stimmuliert. Und ab da waren wir Wenige alle anderweitig beschäftigt. Das ist mein bisheriger Kenntnisstand. Ich freue mich, wenn jemand anders da was positiveres zu berichten hat.

So, jetzt, wer "macht" weitere Schritte und schreibt weiter am Code, welche die Sache voranbringt? Ich habe die Zeit derzeit nicht (mehr)! Momentan gibt es einfach zu viele andere wichtigere Sachen. Meine CS2 liegt hier auf einem Haufen Leitzordnern neben mir, und ist nicht mal an der provisorischen Regalanlage mit 2 Kreisen angeschlosssen. Mehr habe ich nicht aufgebaut. Diese 2 Kreise werden mit der IB ca. 3 mal im Jahr 1-2h lang betrieben. Und jetzt?

Eigentlich sollte nur der Wünsche äussern dürfen, der auch mit anpackt (codiert) und die Sache weiterbringt (mich eingeschlossen). Hiermit nehme ich meine o. g. Wünsche zurück, weil ich derzeit mangels Zeit nicht (mehr) mit anpacken kann.

Gruss

est2fe