Aller guten Dinge sind drei: Mühlbach

Bereich für alle Themen rund um den Bau von Anlagen und Dioramen (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, Techniken, etc.)
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
Themo
InterRegio (IR)
Beiträge: 240
Registriert: Do 17. Sep 2009, 22:46
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21, digikeijs, LDT und TC9 S
Gleise: Roco Line
Wohnort: Nahe Stuttgart
Alter: 40

Aller guten Dinge sind drei: Mühlbach

#1

Beitrag von Themo »

Hallo zusammen,

nachdem die erste Version von Mühlbach hier wieder ausgegraben wurde und die Frage aufkam, was aus der Anlage wurde, möchte ich hier über den weiteren Verlauf berichten :)

Hier noch der Link: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=51&t=50431

Zur Einstimmung noch ein paar Bilder der zweiten Anlage, mittlerweile auch abgerissen und teilverwertet:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Aus dem Raum, in dem sich die Anlage befand wurde letztes Jahr beim Hausumbau das Schlafzimmer und es reifte der Plan, den Gewölbekeller so zu ertüchtigen, dass er als Modellbahnkeller dienen kann. Mit Maßen von etwa 5,00 mal 3,40m bot er sogar mehr Platz, als der bisherige Raum. Es wurde ein Heizkörper eingebaut, das alte Gebälk zur Abtrennung entfernt, der Putz und der Boden erneuert. Für Behaglichkeit und gutes Raumklima wurde zudem ein Infrarotheizkörper platziert - und im Sommer gibt's, wenn nötig, zusätzlich einen Luftentfeuchter. Momentan ist der Raum trocken, permanentes Monitoring mittels Hygrometer findet statt :D

Nebenbei fand die Planung für die neue Anlage statt, diesmal in Epoche IV, genauer ca. die Zeit plus/minus 5 Jahre um 1979 herum. Die Züge in dieser Zeit finde ich einfach nur beeindruckend. Der Gleisplan ist eher darauf ausgelegt, Züge fahren zu sehen, als Betrieb zu machen:

Bild

Bild

Der SBH in noch nicht voller Ausprägung:

Bild

...auch wenn es real im SBH gar nicht so schattig ist :wink:

Bild

Doch der Reihe nach:

Keller nach Aufhübschung:

Bild

Und ein paar Bilder vom Unterbau - es wurde der Rahmen der letzten Anlage wiederverwendet, angepasst und erweitert:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

... bei der Gleiswendel habe ich auf ein Fertigprodukt zurückgegriffen:

Bild

Im Bereich der Wasseruhr wird die Anlage noch trennbar ausgeführt, die Trennstelle möchte ich aber erst festlegen, wenn alle Trassen und Gleise liegen.

Dann gibt es noch ein Video von der ersten Testfahrt, endlich :mrgreen:



Soweit mein Senf, wenn es gefällt, gerne mehr :)

Grüße, Kersten.
Zuletzt geändert von Themo am Sa 2. Mai 2020, 09:37, insgesamt 2-mal geändert.
Ich freu' mich auf euren Besuch: Mühlbach REreloaded im Bau ;-) ...

Bild

Benutzeravatar

Austria-Express
InterRegio (IR)
Beiträge: 192
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 16:32
Nenngröße: H0
Stromart: AC

Re: Aller guten Dinge sind drei: Mühlbach

#2

Beitrag von Austria-Express »

Hallo Kersten,

sehr schön hier wieder eine Fortsetzung von dir zu lesen. Ich erinnere mich noch, dass ich die Berichte zur ersten Mühlbachanlage immer sehr gerne verfolgt habe. Umso gespannter bin ich auf die dritte Version. Handwerklich sieht es jedenfalls schonmal sehr sauber aus..

Grüße,
Martin

Benutzeravatar

Scale-Andy
InterRegio (IR)
Beiträge: 165
Registriert: Di 4. Dez 2012, 12:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos 50200
Gleise: c Gleis
Wohnort: Siegen
Alter: 35
Deutschland

Re: Aller guten Dinge sind drei: Mühlbach

#3

Beitrag von Scale-Andy »

Hi Themo,
das macht ja schon eine durchdachten Eindruck und macht Vorfreude auf mehr tolle Bilder :gfm:
direkt mal abonnieren
[b]!Neubau 3,60m X 3m Bergheim Update 2020 [/b]
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=104071

Benutzeravatar

Threadersteller
Themo
InterRegio (IR)
Beiträge: 240
Registriert: Do 17. Sep 2009, 22:46
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21, digikeijs, LDT und TC9 S
Gleise: Roco Line
Wohnort: Nahe Stuttgart
Alter: 40

Re: Aller guten Dinge sind drei: Mühlbach

#4

Beitrag von Themo »

Hallo!

@Martin: dann werde ich mich mal bemühen eine würdige Fortsetzung zu liefern! :D Mein Unterbau ist zweckmäßig, da könnte man sich sicher noch mehr austoben. Zumindest habe ich noch nie so stabil gebaut... ich hoffe das zahlt sich aus.
Übrigens - deine Anlage gefällt mir sehr, ich werde öfter dort vorbeischauen!

@Andy: Bilder sind quasi das Hobby im Hobby geworden. Bei Gelegenheit möchte ich gerne mal den Fuhrpark ablichten. Ansonsten bin ich auf deine ersten Landschaftsbauergebnisse gespannt.

Als nächstes muss ich mich mit der Steuerung der Anlage befassen, diesmal Automatisierung mit PC. Zentrale wird die Z21 sein. Ansonsten hatte ich LDT als Elektronikbausteine und TrainController als Software im Sinn.

An die Allgemeinheit: wie sind so eure Erfahrungen?

Grüße, Kersten.
Ich freu' mich auf euren Besuch: Mühlbach REreloaded im Bau ;-) ...

Bild

Benutzeravatar

KaBeEs246
InterCity (IC)
Beiträge: 798
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 20:49
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ruhrgebiet
Deutschland

Re: Aller guten Dinge sind drei: Mühlbach

#5

Beitrag von KaBeEs246 »

Hallo Kersten,

das ist doch schon ein interessanter Beginn. Überall große Radien im sichtbaren Bereich :gfm:
Verzicht auf einen Bahnhof an der zweigleisigen Strecke ist eine gute Entscheidung.
Meinen Fuß habe ich in der Tür. Und immer den Nachwuchs fördern!! :gfm:

Gruß von Ruhr und Nette
Hans

Benutzeravatar

Threadersteller
Themo
InterRegio (IR)
Beiträge: 240
Registriert: Do 17. Sep 2009, 22:46
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21, digikeijs, LDT und TC9 S
Gleise: Roco Line
Wohnort: Nahe Stuttgart
Alter: 40

Re: Aller guten Dinge sind drei: Mühlbach

#6

Beitrag von Themo »

Guten Morgen!

@Hans: dein Fuß in der Türe freut mich :D Möglichst große Radien hin zum Betrachter stand damals im Lastenheft bei der Planung. Ich denke, es wird beim Bau des Oberdecks auch hier noch zu Veränderungen kommen, der Bahnhof ist auch noch nicht betrieblich optimiert. Meine Präferenz ist eindeutig "Fahren" :wink:
Die Parade bekommt eine Oberleitung, der Bahnhof aber nicht - das war auch ein Grund das zu Trennen. Und auf 5m einen Bahnhof an zweigleisiger Strecke darzustellen ist eh grenzwertig - zumindest, wenn man noch etwas Landschaft haben möchte. Daher dieser Kompromiss.

Aber dank guten Hinweisen aus dem Nachbarforum wurde nun der Schattenbahnhof optimiert. Dadurch ergaben sich Nutzlängen zwischen 4m und 2,5m, nur noch ein S-Bogen und eine Trennung der Abstellgleise nach Richtung.

Es bot sich daher auch an, die Paradestrecke durchgehend zweigleisig auszubauen. Das ergab nur einen Nachteil, die Auffahrt in der Wendel zur Ostseite des Bahnhofs erfolgt nun zum Teil auf Roco R4 481mm. Allerdings ist die maximale Zuglänge für diesen Teil auf 180cm begrenzt, ich hoffe also, es klappt. Für die Parade ist der R4-Kreisel nur Abfahrt, das sollte also auch hinhauen.

Bild

Grüße, Kersten.
Ich freu' mich auf euren Besuch: Mühlbach REreloaded im Bau ;-) ...

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
Themo
InterRegio (IR)
Beiträge: 240
Registriert: Do 17. Sep 2009, 22:46
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21, digikeijs, LDT und TC9 S
Gleise: Roco Line
Wohnort: Nahe Stuttgart
Alter: 40

Re: Aller guten Dinge sind drei: Mühlbach

#7

Beitrag von Themo »

Hallo miteinander!

Mittlerweile ist das Unterdeck samt Schattenbahnhof - soweit es fehlende Gleise zulassen - umgebaut. :)

In der Übersicht schaut das so aus:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Um die Gesamtsteigung unter 3% zu halten, beginnt diese bereits mäßig im Bereich der SBH-Weichen. Die Trassen sind bereits getrennt, den Unterbau werde ich hier auch noch trennen - so kann später ein Segment ausgebaut werden. Dies ermöglicht den Zugang zur Wasseruhr und zur Leitung. Zudem kann man dann die ganze Anlage etwas von der Wand wegrutschen, was sicher den Bau/Zugang erleichtert:

Bild

Die Wendel musste an den neuen Gleisverlauf und die Doppelgleisigkeit angepasst werden. Dazu hab ich ein Kreissegment gegen eine Gerade ausgetauscht und die Trasse daran angepasst. Um die unterschiedlich starken Trassen (SBH 10mm und Wendel 8mm) bündig zu bekommen, habe ich beide auf separaten Stützen montiert:

Bild

Bild

Der Schattenbahnhof korkt! Oder auch nicht! :mrgreen:

Folgendes war für die Schalldämmung und den Niveauausgleich zwischen Roco Line und geoLINE Gleisen geplant: überall 5mm Kork drunter, unter den Gleisen ohne Bettungskörper doppelt, logisch. Nun muss ich aber im Bereich der westlichen eingleisigen Strecke und auch dem Fluss um jeden Millimeter Höhe ringen. Wo beides die SBH-Gleise kreuzen, wird es sehr knapp. Daher bekommen die geoLINE Gleise erstmal nur die serienmäßigen Gumminoppen als Schalldämmung untergestöpselt. Dann mal sehen, wie das klingt.

Immerhin ist der Kork mittlerweile eingetroffen:

Bild

Bild

Dann habe ich zur Steuerung der Anlage ein paar weitreichende Entscheidungen getroffen. Von LDT habe ich noch Weichendecoder, die möchte ich auch weiterverwenden. Von Digikeijs habe ich Rückmeldemodule bestellt - die Version mit Railcom. Die Z21 steht ja schon länger fest, PC-Steuerung und TrainController Silver als Software sagten mir am meisten zu.
Das alles wird einige Tests nach sich ziehen. Ziel ist es, den SBH samt Parade zu Automatisieren - daraus resultieren Festlegungen, die den Weiterbau beeinflussen.

Grüße, Kersten.
Ich freu' mich auf euren Besuch: Mühlbach REreloaded im Bau ;-) ...

Bild

Benutzeravatar

Bernd der Baumeister
InterCity (IC)
Beiträge: 961
Registriert: Di 4. Mär 2014, 22:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 2 + Railware
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Bairisch-Schwaben
Alter: 45

Re: Aller guten Dinge sind drei: Mühlbach

#8

Beitrag von Bernd der Baumeister »

Hallo Kersten,

jetzt war ich gerade auf Gegenbesuch hier. Dein Plan gefällt mir gut, dass sieht sehr vielversprechend aus. Der Unterbau wirkst sehr solide und handwerklich sehr sauber ausgeführt. Die gewählte Epoche ist auch genau meins. :gfm:

Da bin ich gespannt wie es weiter geht. Und die nicht mehr existenten Mühlbach-Anlagen werde ich mir bei Gelegenheit auch noch zu Gemüte führen.

Ich bleibe hier jetzt dran!

Beste Grüße nach Stuttgart :hearts: wo ich auch mal 1 1/2 Jahre als Wochenendpendler gewohnt habe.
Bernd

Meine Anlage Neustadt a.d. Sand, schaut doch mal in den 70ern vorbei (Bild klicken):

Bild

"Lang ist der Weg durch Lehren, kurz und wirksam durch Beispiele"; Seneca

Benutzeravatar

christof-san
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 303
Registriert: Di 11. Feb 2014, 16:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rautenhaus / TC Gold
Gleise: Tillig Elite / Roco
Wohnort: Niederrhein
Alter: 55
Deutschland

Re: Aller guten Dinge sind drei: Mühlbach

#9

Beitrag von christof-san »

Hallo Kersten,

auch ich komme zum Gegenbesuch, du hast Recht, dein Gleisplan hat gewisse Parallelen mit meinem Plan. Müsste ich meine Anlage neu bauen würde ich auch einen eingleisigen Bahnhof mit Drehscheibe und eine 2-gleisige Paradestrecke planen. Auf meine Landschaftsgestaltung musst du noch etwas warten, ich habe mir gerade die Lizenz für TC Gold 9 geleistet, bisher habe ich nur im Demomodus gearbeitet, das heißt die nächsten Wochen werde ich mich intensiv damit beschäftigen um endlich entspannt mehrere Züge gleichzeitig fahren zu lassen.
LG Christof

P.S.: Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!
"Neuanfang nach 40 Jahren"

Benutzeravatar

Threadersteller
Themo
InterRegio (IR)
Beiträge: 240
Registriert: Do 17. Sep 2009, 22:46
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21, digikeijs, LDT und TC9 S
Gleise: Roco Line
Wohnort: Nahe Stuttgart
Alter: 40

Re: Aller guten Dinge sind drei: Mühlbach

#10

Beitrag von Themo »

Guten Morgen!

Bernd und Christof - vielen lieben Dank für den Gegenbesuch! Kaffee und Kuchen gibt's später :wink: (wahlweise :prost: )

Bernd - danke für die freundliche Bauabnahme, ich versuche diesmal Flüchtigkeitsfehler zu vermeiden und besonnener zu bauen. Und schön, dass du die alten Anlagenthreads besuchst. Da hab ich während der Planung auch immer wieder drin gekramt, man vergisst doch tatsächlich, was man so gebaut hat...

Mittlerweile (seit 2012 übrigens schon) ist es nur noch nahe Stuttgart. Das ist mir mittlerweile viel zu hektisch, Landluft ist beschaulicher - und so nebenbei sind Immobilien hier noch bezahlbar (bzw. waren es noch, vor 8 Jahren). Grüße zurück nach Bairisch-Schwaben!

Christof - das mit dem zweigleisigen Bahnhof hast du aber gut hinbekommen. Bei mir beruht die Entscheidung den Bahnhof von der Parade abzukoppeln überwiegend daher, dass ich mir in diesem Bahnhof einfach keine OL vorstellen kann und mir auch beim Bau nicht zu viel vornehmen wollte. Dein Tun mit TC 9 Gold ist für mich genauso interessant, gestern trag der USB-Stick mit der Lizenz für die Silver Version ein - das wird auch mich vorrangig die nächsten Wochen beschäftigen.

Grüße, Kersten.
Ich freu' mich auf euren Besuch: Mühlbach REreloaded im Bau ;-) ...

Bild

Benutzeravatar

Barbara13
InterCity (IC)
Beiträge: 879
Registriert: Fr 2. Nov 2012, 18:29
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: DDC
Gleise: Tillig
Wohnort: Heidelberg
Alter: 57
Deutschland

Re: Aller guten Dinge sind drei: Mühlbach

#11

Beitrag von Barbara13 »

Hallo Kersten,

musste jetzt mal einen Gegenbesuch machen. Sehr schönes Anlagenkonzept. :gfm: Bin sehr gespannt wie es weitergeht und schaue mal regelmäßig bei dir rein. :D Übrigens: Resorb von IMT Axel Frowein gibt es auch im 5mm Stärke. Hat deutlich bessere Dämmeigenschaften als Kork und saugt sich auch nicht mit Schotterkleber voll, was die Dämmung zunichte macht. Nur ein kleiner Tipp.
Viele Grüße

Michael

... nichts ist spannender als Intuition

http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=1 ... 6#p1118087

Benutzeravatar

modellbahnelektronik
EuroCity (EC)
Beiträge: 1357
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 08:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox 2 / SpDrS60
Gleise: Roco / Tillig
Wohnort: Hagen
Alter: 43
Deutschland

Re: Aller guten Dinge sind drei: Mühlbach

#12

Beitrag von modellbahnelektronik »

Moin

Mir gefällt es auch was ich sehe.
Stelle mal nen Fuss in die Tür.

Ausserdem, alle Guten Dinge sind 4 !!
Ich baue jetzt das 4te Projekt was es nun auch werden soll

Grüsse
Pat
- Moderner Hauptstreckenverkehr für Nah/Güterverkehr
- Industrieanbindung
- SpDrS60-Stellwerk

Meine HO-Anlage: viewtopic.php?f=64&t=179346
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCfgRbZ ... R5I5hvN3wQ

Suche: Roco 73597 / Roco 62429 / ACME 90048

Benutzeravatar

Threadersteller
Themo
InterRegio (IR)
Beiträge: 240
Registriert: Do 17. Sep 2009, 22:46
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21, digikeijs, LDT und TC9 S
Gleise: Roco Line
Wohnort: Nahe Stuttgart
Alter: 40

Re: Aller guten Dinge sind drei: Mühlbach

#13

Beitrag von Themo »

Hallo Michael,

vielen Dank für den Gegenbesuch! :D

Da ich deine Anlagenbau seit Beginn an abonniert habe (damals haben wir noch in der selben Epoche gebaut), habe ich natürlich insbesondere auch deinen Anspruch bezüglich "Silent Service" verfolgt.

Diesmal hab ich mich für nur Kork entschieden, da mir die Verarbeitung und die Natürlichkeit einfach angenehmer sind. Als Schallschutz versuche ich nun Resonanzkörper konsequenter zu vermeiden, daher fällt der Bau wesentlich massiver aus. Die Parade bspw., mit nur Schienen aufgelegt, hat momentan schon genau das Klangbild, das ich gerne hätte: ein leichtes Schienensäuseln :sabber: :mrgreen:

Es kommt vielen auf die Höhen im SBH an, da wird es sehr eng - da wäre 5mm Resorb natürlich super. Also mal abwarten :wink:

Grüße, Kersten.
Ich freu' mich auf euren Besuch: Mühlbach REreloaded im Bau ;-) ...

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
Themo
InterRegio (IR)
Beiträge: 240
Registriert: Do 17. Sep 2009, 22:46
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21, digikeijs, LDT und TC9 S
Gleise: Roco Line
Wohnort: Nahe Stuttgart
Alter: 40

Re: Aller guten Dinge sind drei: Mühlbach

#14

Beitrag von Themo »

Hallo Patrick,

super Sache, noch ein Fuß in der Türe! :D

Nummer 4 wird bei mir vermutlich was richtig Großes, wenn der Sohnemann aus dem Haus ist - also in ca. 20 Jahren :lol:
Insofern kann das noch etwas warten :wink:

Dass deine "Nummer 4 lebt" habe ich schon eine Weile unter Beobachtung, es sieht auch danach aus, dass es diesmal richtig reinhaut!
Bei deinem Elektrikaufbau kann ich übrigens nur staunen, man erkennt den Fachmann...

Grüße, Kersten.
Ich freu' mich auf euren Besuch: Mühlbach REreloaded im Bau ;-) ...

Bild

Benutzeravatar

modellbahnelektronik
EuroCity (EC)
Beiträge: 1357
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 08:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox 2 / SpDrS60
Gleise: Roco / Tillig
Wohnort: Hagen
Alter: 43
Deutschland

Re: Aller guten Dinge sind drei: Mühlbach

#15

Beitrag von modellbahnelektronik »

Themo hat geschrieben:
So 3. Mai 2020, 08:59
Hallo Patrick,

super Sache, noch ein Fuß in der Türe! :D

Nummer 4 wird bei mir vermutlich was richtig Großes, wenn der Sohnemann aus dem Haus ist - also in ca. 20 Jahren :lol:
Insofern kann das noch etwas warten :wink:

Dass deine "Nummer 4 lebt" habe ich schon eine Weile unter Beobachtung, es sieht auch danach aus, dass es diesmal richtig reinhaut!
Bei deinem Elektrikaufbau kann ich übrigens nur staunen, man erkennt den Fachmann...

Grüße, Kersten.
Moin Moin

Vielen dank für Die Blumen. :D
Ich habe gesehn du willst Kork verwenden, ich empfehle Dir. Lass Es !

Ich habe bei mir im Thread heute was hochgeladen, erfolgreicher Test mit Gummi unterlage.
Viel Besser und angenehm leise

Grüsse
Pat
- Moderner Hauptstreckenverkehr für Nah/Güterverkehr
- Industrieanbindung
- SpDrS60-Stellwerk

Meine HO-Anlage: viewtopic.php?f=64&t=179346
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCfgRbZ ... R5I5hvN3wQ

Suche: Roco 73597 / Roco 62429 / ACME 90048

Benutzeravatar

Threadersteller
Themo
InterRegio (IR)
Beiträge: 240
Registriert: Do 17. Sep 2009, 22:46
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21, digikeijs, LDT und TC9 S
Gleise: Roco Line
Wohnort: Nahe Stuttgart
Alter: 40

Re: Aller guten Dinge sind drei: Mühlbach

#16

Beitrag von Themo »

Moin Patrick!

Da muss ich dich leider enttäuschen - gestern habe ich den Kork für die Parade verklebt. Mit dem Klang bin ich mehr als zufrieden :D

Ähnliches Gummizeug hatte ich bei Mühlbach II im Einsatz, mir liegt das Material einfach nicht. Auch die flexible Verklebung, damit bin ich nie so richtig warm geworden. Beim Schallschutz verfolge ich diesmal eh mehr das Konzept, den Resonanzkörper möglichst klein zu halten, also massiv bauen und Hohlräume schließen.

Bei den SBH Gleisen gehe ich einen Kompromiss ein. Kork wäre toll gewesen, ich liebe das Material einfach - natürliche Optik, Haptik und es riecht fein!
Aber 5mm ist zu dick. Nun habe ich 1,5mm Vinyl-Trittschalldämmung gefunden, das werde ich testen.

Bei Gelegenheit werde ich mal noch ein Video einstellen von den neuesten Testfahrten.

Grüße, Kersten.
Ich freu' mich auf euren Besuch: Mühlbach REreloaded im Bau ;-) ...

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
Themo
InterRegio (IR)
Beiträge: 240
Registriert: Do 17. Sep 2009, 22:46
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21, digikeijs, LDT und TC9 S
Gleise: Roco Line
Wohnort: Nahe Stuttgart
Alter: 40

Re: Aller guten Dinge sind drei: Mühlbach

#17

Beitrag von Themo »

Hallo zusammen!

Bei den Testfahrten sind ein paar Videos entstanden, die ich gerne mit euch teilen möchte, hoffe es gefällt.

Hier also 103, 194, E 10 und der VT 11.5 bei der Arbeit:







Grüße, Kersten.

PS: Video 1 wurde mit Musik unterlegt, da der Chef des Hauses am Ende ein paar kritische Anmerkungen raushaute... :wink:
Ich freu' mich auf euren Besuch: Mühlbach REreloaded im Bau ;-) ...

Bild

Benutzeravatar

modellbahnelektronik
EuroCity (EC)
Beiträge: 1357
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 08:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox 2 / SpDrS60
Gleise: Roco / Tillig
Wohnort: Hagen
Alter: 43
Deutschland

Re: Aller guten Dinge sind drei: Mühlbach

#18

Beitrag von modellbahnelektronik »

Moin

Ja..es wird doch....ich bin davon leider noch etwas entfernt, wobei ich vom Wendel runter durch alle SBF wieder rauf fahren kann.

Da kann man mal sehn wie unterschiedlich das mit dem Kork ist, weil Kork eigentlich kein Schallschutz ist. (wusste ich bis
vor kurzem auch nicht)...naja und wegen dem Geruch finde ich auch interessant ;-)

Wenn ich alleine nur einen Wagen von Kork auf das Gummi schiebe ist der Unterschied wirklich extrem.
Kork verältnismässig laut, selbst bei Schrauben im Gummi ist dieser bestimmt um die Hälfte leiser als der Kork.

Na, aber zum Glück gibt es hier ja keine Vorgaben ;-) wie es jeder machen sollte.

Grüsse
Pat
- Moderner Hauptstreckenverkehr für Nah/Güterverkehr
- Industrieanbindung
- SpDrS60-Stellwerk

Meine HO-Anlage: viewtopic.php?f=64&t=179346
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCfgRbZ ... R5I5hvN3wQ

Suche: Roco 73597 / Roco 62429 / ACME 90048

Benutzeravatar

Threadersteller
Themo
InterRegio (IR)
Beiträge: 240
Registriert: Do 17. Sep 2009, 22:46
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21, digikeijs, LDT und TC9 S
Gleise: Roco Line
Wohnort: Nahe Stuttgart
Alter: 40

Re: Aller guten Dinge sind drei: Mühlbach

#19

Beitrag von Themo »

Hallo Pat,

also in der Praxis ist es aber doch so, dass es mit Kork wesentlich leiser klingt. Ich denke, auch hier werden Schwingungen gedämpft. Gummi hat natürlich mehr Masse, weswegen es besser funktioniert.

Ich bin gespannt auf das Vinyldämmmaterial für den SBH Bereich - geoLINE auf breiter Holzplatte ist schalltechnisch wirklich worst case.

Die Parade war vor Kork schon angenehm leise (kein Resonanzkörper), mit Kork ist es nur noch ein Säuseln. Der Schotter wird natürlich wieder eine Schallbrücke, aber ich habe vor alles beim Landschaftsbau noch zu unterfüttern, so dass auch hier nicht allzu viel schwingen dürfte.

Tbc in deinem Thread :wink:

Grüße, Kersten.
Ich freu' mich auf euren Besuch: Mühlbach REreloaded im Bau ;-) ...

Bild

Benutzeravatar

Bernd der Baumeister
InterCity (IC)
Beiträge: 961
Registriert: Di 4. Mär 2014, 22:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 2 + Railware
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Bairisch-Schwaben
Alter: 45

Re: Aller guten Dinge sind drei: Mühlbach

#20

Beitrag von Bernd der Baumeister »

Hallo Kersten,
Themo hat geschrieben:
Mo 25. Mai 2020, 09:44

Die Parade war vor Kork schon angenehm leise (kein Resonanzkörper), mit Kork ist es nur noch ein Säuseln. Der Schotter wird natürlich wieder eine Schallbrücke, aber ich habe vor alles beim Landschaftsbau noch zu unterfüttern, so dass auch hier nicht allzu viel schwingen dürfte.

Tbc in deinem Thread :wink:

Grüße, Kersten.
Wichtig ist einen flexibel aushärtenden Schotterkleber zu verwenden, dann reduziert sich der Übertrag gewaltig. Z. B. Latexkleber.

Schöne Videos!

Gruß
Bernd

Meine Anlage Neustadt a.d. Sand, schaut doch mal in den 70ern vorbei (Bild klicken):

Bild

"Lang ist der Weg durch Lehren, kurz und wirksam durch Beispiele"; Seneca

Benutzeravatar

Threadersteller
Themo
InterRegio (IR)
Beiträge: 240
Registriert: Do 17. Sep 2009, 22:46
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21, digikeijs, LDT und TC9 S
Gleise: Roco Line
Wohnort: Nahe Stuttgart
Alter: 40

Re: Aller guten Dinge sind drei: Mühlbach

#21

Beitrag von Themo »

Hallo ihr lieben Schotterliebenden,

nur Flex-Kleb und Gummi schützen vor Dröhnen nicht, so meine Erfahrungen beim Bau der letzten Anlage.

Ich zitiere hier mal meinen Baubericht vom 19.07.2014:
Zuerst der Farbton der Schienen - diesen hier empfand ich dann als zu hellbraun, daher gab es da dann noch eine Änderung ...

Bild

Es kam die Schotterhilfe und der Schotterbesen von Digitalzentrale zum Einsatz. Für mich absolut nervenschonend...

Bild

Bild

Verwendet habe ich den Schotterkleber von Minitec, nun nicht mehr erhältlich. Hat super funktioniert, mit der Pipette läßt sich super dosieren:

Bild

Wie schon erwähnt habe ich dann die Farben für die Schienen doch etwas dunkler gehalten. Verwendet wurden seidenmatte Acrylfarben aus dem Künstlerbedarf und rostbraune Pigmentfarbe. Diese Dunkelbraune Rostfarbe an den Schienen sehe ich zumeist beim Vorbild - und gefällt mir auch am besten:

Bild

Bild

Bild

Hier mit rostbraunem Schotter von minitec - der hat schon eine für mich recht gefällige Grundfarbe. Am Schotterbett ist dann sicher noch Feintuning nötig. Dazu kommt auch, dass die Schotterhilfen teilweise die Farbe vom Profil kratzen - was Nacharbeiten unumgänglich macht. Als Basis für ein realistisch wirkendes Gleisbett finde ich die Sache aber prima.

Bild

Portal Westseite - Das Portal ist ein Vampisol Bausatz - hier im Zustand nach Zurechtsägen und Fugenspachteln:

Bild

Das Portal erhielt dann erstmal eine graue Grundfarbe ...

Bild

... nach dem Trocknen eine braune Lasur ...

Bild

... Details aus verdünnter Acryl - und Pulverfarbe (Schwarz, Grün und Beige/Staub) ...

Bild

... und dann noch eine Behandlung mit Pulverfarben, was für eine sehr matte, stumpfe Oberfläche sorgt:

Bild

Letztlich kam der momentane Zustand bei raus - der sicher noch Feinarbeiten verlangt, das möchte ich aber erst machen, wenn ich die Landschaft/Felsen drumrum entstehen, damit ich das noch angleichen kann.

Bild
Die Verbindung Schotter-Holz genügte damals, die schallschluckenden Maßnahmen wieder fast zur Gänze zunichte zu machen. Dabei war das Schotterbett sogar so flexibel geklebt, dass man es beim Drücken mit dem Finger immer noch leicht gummiartig verformen konnte.

Mir kommen da nur 2 Abhilfen in den Sinn:

- Methode A: wie von Patrick beschrieben, man entkoppelt Bauteile.

- Methode B: man gestaltet die Unterkonstruktion massiv.

@Bernd: freut mich, dass dir meine Videos gefallen! :)

Schönen, leisen Abend euch! :D

Grüße, Kersten.
Ich freu' mich auf euren Besuch: Mühlbach REreloaded im Bau ;-) ...

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
Themo
InterRegio (IR)
Beiträge: 240
Registriert: Do 17. Sep 2009, 22:46
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21, digikeijs, LDT und TC9 S
Gleise: Roco Line
Wohnort: Nahe Stuttgart
Alter: 40

Re: Aller guten Dinge sind drei: Mühlbach

#22

Beitrag von Themo »

Hi!

Ein paar Dinge kann ich noch berichten. Wie im Video zu sehen und auch schon diskutiert, habe ich Korkgleisbettung verwendet.

Die Qualität der Bettung ist wirklich gut, allerdings sind die Streifen nicht geteilt, das musste zuvor erledigt werden. Dann wurden die Streifen entlang der Gleismittellinie verklebt. Ging wunderbar mit dem Korkkleber von Wakol, beidseitig auftragen mit Rolle, transparent antrocknen lassen, andrücken - fest! Schön ist auch, dass es beim Verkleben nicht auf die Sekunde ankommt, insgesamt sehr gut zu verarbeiten.

Bild

Bild

Bild

Hier das Ergebnis - eine ziemlich verkork(s)te Parade :fool:

Bild

Bild

Dann stand noch die Zugänglichkeit der Wasserleitung auf dem Programm. Hierzu wurde ein Teilstück abgetrennt, es kann nun mit wenigen Schraubverbindungen ab- und wieder angeflanscht werden. Nun steht der Ertüchtigung der Ventile und dem Tausch der Wasseruhr buchstäblich nichts mehr im Wege.

Zudem kann die Anlage nun etwas mehr als einen halben Meter von der hinteren Wand weggerückt werden, was sicher für diverse Arbeiten sehr nützlich sein wird. Von der letzten Anlage möchte ich unbedingt den Hintergrund recyceln, auch das wird nur möglich sein, wenn die Anlage zu verschieben ist.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Ein kleiner Schwede sorgt nun für etwas Ordnung. Gestutzt um 6cm und etwas angepasst sitzt er wunderbar unter der Anlage. Noch etwas Schaumstoff in die Schubladen, dann können die Züge dort ein Schläfchen halten :floppy: :floppy:

Bild

Nun wünsche ich euch schöne Pfingsten, nächste Woche ruft erstmal wieder die Arbeit.

Grüße, Kersten.
Ich freu' mich auf euren Besuch: Mühlbach REreloaded im Bau ;-) ...

Bild

Benutzeravatar

modellbahnelektronik
EuroCity (EC)
Beiträge: 1357
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 08:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Intellibox 2 / SpDrS60
Gleise: Roco / Tillig
Wohnort: Hagen
Alter: 43
Deutschland

Re: Aller guten Dinge sind drei: Mühlbach

#23

Beitrag von modellbahnelektronik »

Moin

Ja mit dem Kork hatten wir ja schon ausgiebig gesprochen und diskutiert.
Wenn Du Zufrieden bist ist alles gut, das ist ja auch die Hauptsache.

Ich klebe gerade mein Gummi, ein sehr langwieriger Prozess.

Das Lagersystem ist top, sowas habe ich auch noch an mehreren Stellen meiner Anlage vor.

:gfm: wie Du vorgehst..

Schöne Pfingsten

Grüsse
Pat
- Moderner Hauptstreckenverkehr für Nah/Güterverkehr
- Industrieanbindung
- SpDrS60-Stellwerk

Meine HO-Anlage: viewtopic.php?f=64&t=179346
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCfgRbZ ... R5I5hvN3wQ

Suche: Roco 73597 / Roco 62429 / ACME 90048

Benutzeravatar

Threadersteller
Themo
InterRegio (IR)
Beiträge: 240
Registriert: Do 17. Sep 2009, 22:46
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Z21, digikeijs, LDT und TC9 S
Gleise: Roco Line
Wohnort: Nahe Stuttgart
Alter: 40

Re: Aller guten Dinge sind drei: Mühlbach

#24

Beitrag von Themo »

Hallo Pat,

vielen Dank für Besuch und Kommentar! :D

Ich glaube dir gern, dass das ein langwieriger Prozess ist. Du hast ja auch ordentlich Strecke auf der Anlage 8)

Die Malms finde ich schon immer sehr praktisch und man ist versucht, sich die komplette Anlage vollzupflastern. Aber irgendwo muss ich noch unten durchkommen. Und dann ist ja noch wichtig, dass die Luft gut zirkulieren kann, gerade jetzt in den kritischen Sommermonaten.

Aber 1-2 kleine Schwedinnen (Kommode ist ja eigentlich weiblich :fool: ) passen da schon noch drunter!

Grüße, Kersten.
Ich freu' mich auf euren Besuch: Mühlbach REreloaded im Bau ;-) ...

Bild

Antworten

Zurück zu „Anlagenbau“