Marienhofen

Bereich für alle Themen rund um den Bau von Anlagen und Dioramen (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, Techniken, etc.)
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
h0-m-jk
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2056
Registriert: Sa 17. Sep 2011, 17:58
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2, MS2, RocRail
Gleise: C-Gleis, K-Gleis
Wohnort: Bayern
Alter: 51

Marienhofen

#1

Beitrag von h0-m-jk » Mi 9. Apr 2014, 18:12

Hallo Zusammen,

bin zwar parallel noch am Planen, aber der Unterbau und der Schattenbahnhof ist fix...und während ich diesen Teil schonmal baue, werde ich ggf. an der Oberfläche noch Anpassungen machen, aber eigentlich gefällt mir der Bahnhof Marienhofen (frei geplant nach Marienheide) schon sehr gut. Hier nochmal ein Dank an Jürgen (hks77), der mir vor Monaten den Hinweis auf Marienheide gab....nach einigen Irrungen und Wirrungen in der Planung bin ich schliesslich wieder bei diesem gelandet...
Der Urheber des SBF war Peter (pkf), auch Dir hier nochmal vielen Dank...
Bei der Planung haben mir noch viele andere durch ihre Kommentare und Anregungen und mit viel Geduld mit mir, sehr geholfen, …

Wer den Irrungen und Wirrungen mal folgen möchte, kann den Link in der Signatur folgen, wer nur wissen will, was ich jetzt hier anfange zu bauen, hier der Link auf meinen letzten Beitrag in der Planung, da sieht man den geplanten Unterbau:

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 5#p1170300

Der Startschuß zum Bau des Schattenbahnhofs ist also gefallen...(zumindest ich habe ihn gehört, die Nachbarn wohl nur die Bohrmaschine und den Hammer...).
Viel ist noch nicht passiert, zugegeben, aber immerhin habe ich schon gebohrt, und gehämmert...

Das Holz für die Rahmen wird leider erst nächste Woche geschnitten bei mir eintreffen..aber ich konnte schonmal mit den Beinen beginnen...
20 Füsse sollen die Rahmenkonstruktion halten, um Unebenheiten des Bodens auszugleichen habe ich die Beine mit Höhenjustierschrauben versehen.

Die Beine sind 45mm Kanthölzer.
Für die Höhenverstellschraube mußte ein 12mm Loch in das Bein gebohrt werden. Passender Bohrer:
Spoiler
Zeige
Bild
Die Kanthölzer habe ich zum Bohren auf dem Tisch festgemacht, hier ist schon ein Loch gebohrt:
Spoiler
Zeige
Bild
Hier wurde die Einschlagmutter in das Loch eingeschlagen:
Spoiler
Zeige
Bild
Damit die Mutter nicht rausrutscht, habe ich mit ein bischen Leim nachgeholfen. Ich weiß Leim klebt eigentlich nicht Metall mit Holz, aber die ersten durchgetrockneten Exemplare haben gehalten (der erste Versuch ohne Leim hatte den Test nicht bestanden...).
Wenn die Beine erst mal richtig stehen und der Rahmen daran befestigt ist, können die Muttern eh nicht mehr raus...

Hier die ersten fertigen Beine:
Spoiler
Zeige
Bild
Preis für einen Fuß, falls es jemanden interessiert:
1,33 € -- Verstellschraube
0,22 € -- Einschlagmutter
1,83 € -- 45mm Kantholz

3,38 € pro Bein.

So das war der Start, mit dem Rahmen geht es dann erst nach Ostern weiter, da das Holz dafür noch nicht geschnitten ist …

Edit: 10.4. die 20 Beine sind fertig...

Edit: 11.4. das Holz kommt am Montag, d.h. an Ostern kann ich mit dem Rahmenbau beginnen..

Edit: 16.4.
Erster Rahmen:
Spoiler
Zeige
Bild
Edit: 19.4.
Unterbau ist nicht so interessant anzuschauen oder zu kommentieren, aber ich dokumentiere das mal weiter...geht bei mir sehr langsam, und habe dazu festgestellt, daß mir trotzdem noch ein paar Teile fehlen...schaun mer mal wie weit ich mit dem vorhandenen komme...
Den langen 10er Bohrer habe ich heute schon zum glühen gebracht, die Bohrung ging durch 2 x 22mm Brett und 45mm Fuß, also rund 10cm tief...das Holz gab schon Rauchzeichen von sich..
Aber die an diesen Rahmen anschließenden Rahmen sollen auch mit den Füßen verschraubt werden (M10 Schlossschrauben). M8 hätten wohl auch gereicht...
Hier ein Foto des ersten Rahmens mit Füßen:
Spoiler
Zeige
Bild
An die benachbarten Rahmen kommen keine Füße...
Erst für die dann folgenden Rahmen habe ich zwei Füße jeweils geplant, also 8 Füße auf 5,2m Länge, mal sehen ob das reicht...

Edit 21.4.2014: habe jetzt unter die Eckteile noch einen dritten Fuß gemacht...die ersten drei Kästen sind fertig und stehen an ihrem Bestimmungsort...
Spoiler
Zeige
Bild
Spoiler
Zeige
Bild
Jetzt fehlen nur noch 10 Kästen...

Wird fortgesetzt...
Zuletzt geändert von h0-m-jk am Mo 23. Jun 2014, 17:56, insgesamt 3-mal geändert.
Viele Grüße
Jörg

Sammlung Gleispläne aus dem Stummiforum: http://www.stummiforum.de/viewforum.php?f=154

Bau Marienhofen http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=108582

Benutzeravatar

deniswelsch
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 81
Registriert: Do 27. Jan 2011, 18:26
Nenngröße: TT
Gleise: Tillig Modellgleis

Re: Marienhofen - der Unterbau

#2

Beitrag von deniswelsch » Di 22. Apr 2014, 19:03

Wieso hast du dich für MDF entschieden?
Wäre mir persönlich viel zu schwer.
Grüße
Denis

Anlagenplanung - Testanlage
TT digital DCC - Rocrail - Multimaus - GenLi-RS - WA5 MBTronik - RS-8 LDT

Benutzeravatar

Threadersteller
h0-m-jk
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2056
Registriert: Sa 17. Sep 2011, 17:58
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2, MS2, RocRail
Gleise: C-Gleis, K-Gleis
Wohnort: Bayern
Alter: 51

Re: Marienhofen - der Unterbau

#3

Beitrag von h0-m-jk » Di 22. Apr 2014, 19:43

Hallo Denis,

hatte eigentlich OSB bestellt und bezahlt und wegen einem Fehler beim Lieferanten MDF bekommen. Wollte erst umtauschen, aber der Lieferant meinte, ich könnte das auch mit MDF bauen.
Funktioniert auch, ist stabil, aber wie Du schon schreibst, ganz schön schwer...
Viele Grüße
Jörg

Sammlung Gleispläne aus dem Stummiforum: http://www.stummiforum.de/viewforum.php?f=154

Bau Marienhofen http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=108582

Benutzeravatar

MrBinford
EuroCity (EC)
Beiträge: 1053
Registriert: So 2. Dez 2012, 19:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ROCO Multimaus
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Duisburg-Rheinhausen
Alter: 56
Kontaktdaten:

Re: Marienhofen - der Unterbau

#4

Beitrag von MrBinford » Di 22. Apr 2014, 20:22

OSB franst doch aus.
Optimal wäre Multiplex. Allerdings auch teuer...

Gruß

Ralf
Und wer noch nicht genug von mir hat, kann ja mal hier nachsehen:

Kleinmodule Rheinhausen

Mein Youtube-Kanal

Benutzeravatar

Alex Modellbahn
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 7580
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 21:03
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ECOS
Gleise: Märklin C & K
Wohnort: Bargteheide
Alter: 49
Deutschland

Re: Marienhofen - der Unterbau

#5

Beitrag von Alex Modellbahn » Di 22. Apr 2014, 20:48

Hallo Jörg,

Der Unterbau sieht klasse aus. Damit solltest Du eine gute Grundlage geschaffen haben. :wink:
Übrigens nutze ich seid einiger Zeit auch nur noch MDF-Platten und finde das Preis-/Leistungsverhältnis am besten. Gut, wiegt zwar was, aber ich will meine Modellbahn auch nicht durch die Gegend tragen. :redzwinker:
nordische Grüße
Alex


meine Anlage Traventall
mein aktuelles Modul Betriebshof Eching

Anlage vom Sohnemann: Flexi's Gleise

Member h.C. of "M(E)C Garagenkinder"
SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Benutzeravatar

Threadersteller
h0-m-jk
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2056
Registriert: Sa 17. Sep 2011, 17:58
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2, MS2, RocRail
Gleise: C-Gleis, K-Gleis
Wohnort: Bayern
Alter: 51

Re: Marienhofen - der Unterbau

#6

Beitrag von h0-m-jk » Di 22. Apr 2014, 22:58

Hallo Ralf,

hatte in Miniland München mal einen Landschaftsbau Workshop gemacht. Das Grundgerüst für das kleine Diorama waren OSB Platten. Die Aussage der WS Leiterin war, daß im Miniland für den Unterbau meist OSB verwendet wird...

Habe mir aber zuerst auch Multiplex und Sperrholz angeschaut...und mir dann die Preise angeschaut.
Da dies meine erste Anlage ist, und ich auch mit Holzverarbeitung ein Anfänger bin, habe ich mich für das billige Material entschieden, falls ich also murks mache, dann ist der Schaden nicht so groß...
Ob OSB ausfranst? Vorbohren ist auf jeden Fall angesagt, aber auch bei Sperrholz, oder?

Hallo Alex,

obwohl ich es nicht bestellt hatte, bin ich jetzt mit der Verarbeitbarkeit von MDF zufrieden. Mußte nur die richtigen Schrauben für MDF Platten besorgen, und vorbohren mache ich auch, dadurch keine Probleme beim Zusammenbau. Geleimt sind die Teile auch, und das hält...


Es fehlen nur noch 9 Rahmen...zu den Dreien auf dem Bild kam heute einer noch dazu...jetzt muß ich auf eine Nachbestellung warten....hatte die Teile bestimmt bei drei Seiten, mit ca. 5 Holzsorten jeweils eingegeben, immer die gleichen Mengen....nur bei der scharfen Bestellung habe ich dann einen Zahlendreher drin...dreimal drübergeschaut und trotzdem falsch abgeschickt....
Das wäre mit Alex QM Sheet nicht passiert, ....
Viele Grüße
Jörg

Sammlung Gleispläne aus dem Stummiforum: http://www.stummiforum.de/viewforum.php?f=154

Bau Marienhofen http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=108582


Hellas
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 264
Registriert: Di 12. Nov 2013, 18:33

Re: Marienhofen - der Unterbau

#7

Beitrag von Hellas » Di 22. Apr 2014, 23:41

Hallo Jörg,

saubere Arbeit dein Untergestell, und mit MDF hast du keine schlechte Wahl getroffen. Der Nachteil bei OSB sind die großen und scharfen Späne. Später bastelt man von unten und die Verletzungsgefahr ist recht groß. OSB eignet sich gut für die Verkleidung von Flächen, für solch filigranen Rahmen ist es jedoch recht ungeeignet, zumal es wie Spanplatte unter Last nicht besonders formstabil auf die Dauer ist.
Zwei Dinge zu deinen Anlagenfüßen: Du wählst die Kombination 4 - 0 - 4 Beine pro Rahmen. Wenn du jedem weiteren Rahmen 2 Beine gibst wird die Montage der Rahmen untereinander leichter.
Dann zu deinem Solobein neben der Tür: Das wird Ärger machen. Die Rahmen vertragen keine Torsion bzw. Verdrehung. Wenn du dich mal auf die Ecke direkt neben der Türe aufstützt, dann verdreht sich der Rahmen. Schraub den Rahmen an der Wand fest, dann brauchst du dort kein Bein, oder setze auch dort 2 Beine ein. Zumindest stören die Beine an der Wand beim Arbeiten unter der Anlage ja nicht. Ansonsten: Weiter so, sieht sehr gut aus!

Michi

Benutzeravatar

Threadersteller
h0-m-jk
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2056
Registriert: Sa 17. Sep 2011, 17:58
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2, MS2, RocRail
Gleise: C-Gleis, K-Gleis
Wohnort: Bayern
Alter: 51

Re: Marienhofen - der Unterbau

#8

Beitrag von h0-m-jk » Mi 23. Apr 2014, 04:56

Hallo Michi,

ja mit den Beinen und deren Anzahl war ich am grübeln.
Der Plan war eigentlich: 2-0-4-0-2 Beine für die Kästen auf einer Raumseite.
Der Rahmen mit den 4 Beinen ist 1,2 m lang, alle anderen 1m.
Auf dem letzten Bild sieht man auch, daß die "0"er Rahmen auch mit den Füßen des 4er Rahmen verschraubt sind, somit eigentlich auch 2 Beine haben.
Ob das im dem Dritten Bein so schlau war weiß ich auch nicht..gar keins erschien mir bei dem schweren Material als zuviel Überhang...
Wahrscheinlich hast Du Recht, dort stören die Füße sowieso nicht, also werde ich nicht so geizig sein und noch ein paar Beine Bauen.

Danke für Deine Hinweise...
Viele Grüße
Jörg

Sammlung Gleispläne aus dem Stummiforum: http://www.stummiforum.de/viewforum.php?f=154

Bau Marienhofen http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=108582


hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3015
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 23:17
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 2x MS2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: GM
Alter: 55

Re: Marienhofen - der Unterbau

#9

Beitrag von hks77 » Mi 23. Apr 2014, 10:00

Moin Jörg,

hab ja jetzt erst entdeckt, das Du mit dem Bau begonnen hast :oops:
Zum MDF wurde ja schon genug gesagt. Geht besser, aber auch schlechter. Guter Kompromiss.
OSB fände ich jetzt auch eher ungeeignet.
Für die Trassen nimmst Du doch sicherlich Sperrholz?
Ist zwar etwas kostspielig, aber hier wäre sparen für mich völlig Fehl am Platz :wink:

Naja, freu mich auf jeden Fall das Du loslegst und werde den Baufortschritt im Auge behalten.

Benutzeravatar

Threadersteller
h0-m-jk
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2056
Registriert: Sa 17. Sep 2011, 17:58
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2, MS2, RocRail
Gleise: C-Gleis, K-Gleis
Wohnort: Bayern
Alter: 51

Re: Marienhofen - der Unterbau

#10

Beitrag von h0-m-jk » Mi 23. Apr 2014, 12:00

Hallo Jürgen,

ja habe heimlich angefangen und keinen neuen Beitrag im Planungsthread gemacht, nur den letzten Eintrag editiert...

Die Rampen und oberen Ebenen werden mit Sperrholz gebaut, für die Abdeckung der Rahmen habe ich allerdings schon OSB Platten da.
Auf die soll dann noch Selitac (Trittschalldämmung) und dann die Gleise.
Ob ich die Verkabelung durch "Gräben" im Selitac führe, oder unter die Anlage, weiß ich noch nicht...
Vielleicht verfluche ich die Entscheidung beim ersten Splitter in der Hand, ...das sehe ich dann...

Vielleicht bereue ich es dann auch, nicht auf die Empfehlungen im Forum gehört zu haben, aber per Milchmädchenrechnung habe ich erstmal ca 500 € gespart, ...
Aber ich wollte endlich loslegen, und wenn ich jetzt Schmarrn mache, habe ich 300€ Verlust gemacht...

Schaun mer mal...
Viele Grüße
Jörg

Sammlung Gleispläne aus dem Stummiforum: http://www.stummiforum.de/viewforum.php?f=154

Bau Marienhofen http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=108582

Benutzeravatar

Grisubilly
InterCity (IC)
Beiträge: 987
Registriert: Di 21. Dez 2010, 00:29

Re: Marienhofen - der Unterbau

#11

Beitrag von Grisubilly » Di 29. Apr 2014, 23:16

Hallo Jörg! :)

Gerade hab' ich durch Zufall entdeckt, dass Du mit dem Unterbau losgelegt hast...
Freut mich für Dich, dass Du jetzt anfangen konntest!

Das bisher Gezeigte sieht mal schon recht ordentlich aus!
Wobei auch ich die Lösung mit dem einzelnen Bein etwas ungünstig finde... :?
Wie schon erwähnt solltest Du lieber ein paar Beine mehr verwenden.

Die Verkabelung bringst Du am Besten so an, wie Du später am Einfachsten zu Wartungs- und/oder Reparaturarbeiten rankommst...

Im Übrigen gefällt mir auch Deine Art zu berichten ganz gut! Ruhig auch mal die vermeintlich banalen und einfachen Dinge beschreiben und zeigen!

Also: immer weiter so :!:
Ich wünsche Dir von Herzen viel Erfolg und Spaß dabei!


Viele liebe Grüße Grisubilly :D

Benutzeravatar

Threadersteller
h0-m-jk
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2056
Registriert: Sa 17. Sep 2011, 17:58
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2, MS2, RocRail
Gleise: C-Gleis, K-Gleis
Wohnort: Bayern
Alter: 51

Re: Marienhofen - der Unterbau

#12

Beitrag von h0-m-jk » Mi 30. Apr 2014, 11:02

Hallo Grisubilly,

mit dem Dreibein habt ihr Recht, das werde ich korrigieren...Danke nochmal an Michi für den Hinweis, der Auflehntest hat es gezeigt...

Das mit den trivialen Dingen, nun ja, für mich ist das Neuland, und nicht trivial, deswegen Speicher ich hier was ich mache...für die meisten uninteressant, aber das macht ja nichts...

Am besten komme ich wohl an die Kabel, wenn ich sie im Selitac versenke, so werde ich es machen...

Der nächste Bericht kommt, wenn der Rahmen komplett ist...kann noch was dauern, da ich zur Zeit wenig dazu komme....

Danke für Deinen Besuch.
Viele Grüße
Jörg

Sammlung Gleispläne aus dem Stummiforum: http://www.stummiforum.de/viewforum.php?f=154

Bau Marienhofen http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=108582


Hellas
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 264
Registriert: Di 12. Nov 2013, 18:33

Re: Marienhofen - der Unterbau

#13

Beitrag von Hellas » Mi 30. Apr 2014, 16:03

Hallo Jörg,

nix ist mit trivial. Viele Modellbahner sparen am Fundament und ärgern sich hinterher mordmäßig. Das was du machst sollte viele interessieren. Bei den Preisen für Rollmaterial sollte dann auch das Geld für einen vernünftigen Unterbau vorhanden sein. Sieht einfach schiete aus, wenn der ICE bei der Fahrt die Position der einzelnen Anlagenbeine anzeigt. :D

Michi


rainerwahnsinn
Ehemaliger Benutzer

Re: Marienhofen - der Unterbau

#14

Beitrag von rainerwahnsinn » Do 1. Mai 2014, 10:23

h0-m-jk hat geschrieben: Wer den Irrungen und Wirrungen mal folgen möchte, kann den Link in der Signatur folgen...
Hallo Jörg,

es freut mich, dass du jetzt deine Wahl treffen konntest und nun den Praxisteil angehen kannst. :clap:

Deinen Planungsthreat mitzuverfolgen fand ich stets interessant. Nicht zuletzt desshalb, weil du die vielen Anregungen auch aufgegriffen und ausgelotet hast. Daher sehe ich dies nicht als Irrungen und Wirrungen, sondern als ernsthaftes Bemühen das Passende für sich zu erkunden. Ein harter und anstrengender Weg also, den du nicht scheutest zu gehen. Respekt!!

So, und nun wünsche ich dir eine glückliche praktische Hand beim Bauen. Ich schaue gern weiter bei dir rein.

Viele Grüße
Rainer...w

Benutzeravatar

tennisidefix
InterCity (IC)
Beiträge: 930
Registriert: Di 29. Dez 2009, 08:39
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 2,LDT,HSI,TC 8.0 Gold
Gleise: C-Gleis
Wohnort: München

Re: Marienhofen - der Unterbau

#15

Beitrag von tennisidefix » Fr 2. Mai 2014, 19:03

Hallo Jörg,
zuerst möchte ich Dir noch gratulieren zum Startschuß Deiner Anlage. Was Du hier zeigst ist sehr gute Arbeit. Für den Trassenbau kommst Du an Sperholz nicht drum rum. Das gibt es im Baumarkt auch in verschiedenen Größen. 120x60cm und auch kleiner. Die Größen sind gut zum Transportieren. Ein kostenfreier Zuschnitt macht Dir die passende Größe.
Der Rahmen sieht schon sehr vielversprechend aus.
Mach weiter so :clap: werde immer wieder mal vorbeischauen.

Grüße
Wolfgang


Axel Bubenik
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 280
Registriert: So 1. Apr 2012, 10:15
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: digital, ECOS 50200
Gleise: Märklin C/K-Gleis
Wohnort: Wiefelstede
Alter: 47
Kontaktdaten:

Re: Marienhofen - der Unterbau

#16

Beitrag von Axel Bubenik » So 11. Mai 2014, 16:10

Hallo Jörg,

sieht bereits jetzt nach einer soliden Unterkonstruktion aus! Werde Dich hier weiter beobachten :) . Dein Planungsthread ist ebenfalls ein toller Forumsbeitrag und absolut lesenswert.

Viele Grüsse

Axel
ich bin nicht die Signatur, ich putze hier bloss :-)

Benutzeravatar

Threadersteller
h0-m-jk
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2056
Registriert: Sa 17. Sep 2011, 17:58
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2, MS2, RocRail
Gleise: C-Gleis, K-Gleis
Wohnort: Bayern
Alter: 51

Re: Marienhofen - der Unterbau

#17

Beitrag von h0-m-jk » Mo 12. Mai 2014, 12:24

Hallo Rainer, Wolfgang und Axel,

danke für den Besuch und die aufmunternden Worte.

Die Rampen werden auf jeden Fall Sperrholz, aber das ist noch ein weiter weg...

Hallo Michi,
habe die Beine-Produktion nochmal angeworfen und 12 weitere Beine erstellt
Spoiler
Zeige
Bild
Dein Vorschlag mit 2 Beinen pro Rahmen hat sich als parxistauglicher erwiesen...als der 4-0-4-0-4 Ansatz.
Werde dann insgesamt 32 Beine verbaut haben...(20 sind schon dran...)

Jetzt fehlen noch drei Rahmen...und die zwölf neuen Beine sind noch zu befestigen, dann ist der Grundrahmen erstmal fertig...

Vielleicht kann ich im Mai die Gleise schon mal probeweise darauf verlegen...mal sehen
Zuletzt geändert von h0-m-jk am Mo 23. Jun 2014, 17:58, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße
Jörg

Sammlung Gleispläne aus dem Stummiforum: http://www.stummiforum.de/viewforum.php?f=154

Bau Marienhofen http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=108582


Hellas
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 264
Registriert: Di 12. Nov 2013, 18:33

Re: Marienhofen - der Unterbau

#18

Beitrag von Hellas » Mo 12. Mai 2014, 19:39

Hallo Jörg,

das freut einen doch. Da gibt man seinen dusseligen Senf ab und es bringt dem Anderen dann doch etwas.

Ich weiß, ich komm mit meinen Einwänden immer etwas spät, aber auch bei dir sehe ich etwas, das bei Unterkonstruktionen von Modellbahnanlagen immer wieder anzutreffen ist. Die Beine genau in die Ecken der Rahmen zu montieren verspricht natürlich eine hohe Stabilität. Aber im Bereich der Vorderkante sind sie so etwas störend. Ich plädiere immer dafür, sie mindestens 10cm nach hinten versetzt zu befestigen. Ansonsten tritt man immer wieder dagegen und verursacht auf der Anlage ein mittleres Erdbeben. Mal ganz davon abgesehen, dass das in Hauspuschen auch schon mal sehr schmerzhaft sein kann. Das alles ist kein Muss, aber schau dir mal Küchenmöbel an. Die haben alle einen nach hinten versetzten Sockel. Platz für einen späteren Vorhang unter der Vorderkante erhält man so auch.

In diesem Sinne, Michi

Benutzeravatar

Threadersteller
h0-m-jk
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2056
Registriert: Sa 17. Sep 2011, 17:58
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2, MS2, RocRail
Gleise: C-Gleis, K-Gleis
Wohnort: Bayern
Alter: 51

Re: Marienhofen - der Unterbau

#19

Beitrag von h0-m-jk » Di 13. Mai 2014, 17:45

Hallo Michi,

ja dafür ist es leider etwas spät...sind nur noch 4 Beine zu befestigen.
Dann hätte ich die Beine auch anders befestigen müssen, nämlich mit 2 Schrauben.
Die sind jetzt nur mit einer Schraube fest, den Rest machen die Ecken...
Ein anderes Problem wäre die Position der Schrauben, die hätte ich dann seitlich an die Rahmen machen müssen, da stößt aber der nächste Rahmen gegen...somit hätte ich versenkbare Schrauben gebraucht...
Gar nicht so einfach, so ein Rahmengerüst...

Aber das ist ein guter Hinweis...bei der nächsten Anlage...

Bin schon um die zweite Ecke, es fehlen nur noch zwei Rahmen, die angeflanscht werden müssen...
Spoiler
Zeige
Bild
Wenn das fertig ist, kommen noch die Bohrungen für Kabel durch die Rahmen, und dann die Deckel drauf...
Zuletzt geändert von h0-m-jk am Mo 23. Jun 2014, 17:58, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße
Jörg

Sammlung Gleispläne aus dem Stummiforum: http://www.stummiforum.de/viewforum.php?f=154

Bau Marienhofen http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=108582


Hellas
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 264
Registriert: Di 12. Nov 2013, 18:33

Re: Marienhofen - der Unterbau

#20

Beitrag von Hellas » Di 13. Mai 2014, 18:10

Moin Jörg,

ok, dann im nächsten Leben, war auch nicht ganz soooo wichtig. :D

Übrigens: Die Befestigung mit einer Schraube bezeichnet der Indjinör als Gelenk. :fool:

Und damit ich nicht wieder zu spät komme: Die Bohrungen für die Kabel nicht zu groß machen, immer auf halber Höhe deiner Spanten (statische Nulllinie) und möglichst in der Nähe der Auflager, also dort wo die Spanten verschraubt wurden (natürlich nicht zwischen den Schrauben).

Michi

Benutzeravatar

Threadersteller
h0-m-jk
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2056
Registriert: Sa 17. Sep 2011, 17:58
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2, MS2, RocRail
Gleise: C-Gleis, K-Gleis
Wohnort: Bayern
Alter: 51

Re: Marienhofen - der Unterbau

#21

Beitrag von h0-m-jk » Di 13. Mai 2014, 18:30

Hallo Michi,

die Bohrungen habe ich noch nicht, aber ich wollte schon so 25mm große Löcher bohren.
Also ein RJ45 Stecker sollte durchpassen...sonst wird es kompliziert...
Bei 100mm Höhe würde ich jetzt keine Probleme erwarten (22mm Stärke)...
Position der Löcher möglichst weit vorne, aber nicht durch die Beine...also ca 6-7 cm vom Anlagenrand.
Überlege, ob ich zwei Löcher bohre, eines für die Stromringleitung und eines für die Steuerungsleitungen (Rückmelder etc). Für die Stromkabel kann ich natürlich kleiner bohren..

Ich weiß dem Indjinör is nix zu schwör...aber deshalb in den Ecken, dann ist das Gelenk blockiert... 8)
Viele Grüße
Jörg

Sammlung Gleispläne aus dem Stummiforum: http://www.stummiforum.de/viewforum.php?f=154

Bau Marienhofen http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=108582


Axel Bubenik
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 280
Registriert: So 1. Apr 2012, 10:15
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: digital, ECOS 50200
Gleise: Märklin C/K-Gleis
Wohnort: Wiefelstede
Alter: 47
Kontaktdaten:

Re: Marienhofen - der Unterbau

#22

Beitrag von Axel Bubenik » Di 13. Mai 2014, 19:44

Hallo Jörg,

wenn ich Deinen Unterbau sehe... WOW! Das hat Hand und Fuß und alles was dazu gehört :sabber:

Ich wäre froh, wenn ich schon soweit wäre :oops:

Kurz gesagt: großes Tennis!

Freue mich hier Mitgucker zu sein ;-)

LG

Axel
ich bin nicht die Signatur, ich putze hier bloss :-)

Benutzeravatar

Threadersteller
h0-m-jk
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2056
Registriert: Sa 17. Sep 2011, 17:58
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2, MS2, RocRail
Gleise: C-Gleis, K-Gleis
Wohnort: Bayern
Alter: 51

Re: Marienhofen - der Unterbau

#23

Beitrag von h0-m-jk » Mi 14. Mai 2014, 11:45

Hallo Axel,
Danke für das Lob !

Habe den Grundrahmen jetzt fertig
Spoiler
Zeige
Bild

Bild

Bild
Und hier das nächste Material:
Spoiler
Zeige
Bild
Edit:
OSB Platten mal probeweise aufgelegt:
Spoiler
Zeige
Bild
Zuletzt geändert von h0-m-jk am Mo 23. Jun 2014, 17:59, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße
Jörg

Sammlung Gleispläne aus dem Stummiforum: http://www.stummiforum.de/viewforum.php?f=154

Bau Marienhofen http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=108582


Hellas
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 264
Registriert: Di 12. Nov 2013, 18:33

Re: Marienhofen - der Unterbau

#24

Beitrag von Hellas » Mi 14. Mai 2014, 13:59

Sehr schöner Spieltisch, da geht einem doch das Herz auf. Hast du deine 4 überschüssigen Tischbeine schon verplant? :fool: :fool: :fool:


hks77
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3015
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 23:17
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 2x MS2
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: GM
Alter: 55

Re: Marienhofen - der Unterbau

#25

Beitrag von hks77 » Mi 14. Mai 2014, 14:01

Hallo Jörg,

saubere Arbeit :mrgreen:

Hast Du Rollos vor den Fenstern?
Weil UV-Licht soll nicht so gesund sein für die Anlage :wink:

Antworten

Zurück zu „Anlagenbau“