Hafen an der Elbe

Bereich für alle Themen rund um den Bau von Anlagen und Dioramen (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, Techniken, etc.)

Threadersteller
Toga
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 432
Registriert: Fr 12. Aug 2011, 11:18
Nenngröße: H0
Wohnort: Ahrensbök OH
Alter: 64

Hafen an der Elbe

#1

Beitrag von Toga » Sa 6. Aug 2016, 11:39

Hallo Modellbaugemeinde,


Mein alter Binnenhafen hat mir nicht mehr gefallen. Der angrenzende Berg mit Tunnel...
Es passte alles nicht so recht zusammen. Da hatte ich mich zum Abriss durchgerungen. Durch den Neubau werden viele Holzarbeiten von Nöten sein.

Die Speicherstadt von Hamburg hätte ich schon gern nachgebaut. Aber meine beengten Platzverhältnisse lassen dies nicht zu. Besonders die Dachschräge steht dem entgegen. :(

Mein fiktiver Hafen könnte ein entlegenes kleines Hafenbecken in Hamburg sein. Oder auch
nur an der Elbe in der Nähe zu Hamburg. Da will ich mich nicht festlegen denn das engt nur ein. Auch mit der Epoche ist das so eine Sache, da peile ich so die sechziger bis siebziger an. Den Hafen den ich baue den gibt es heute so nicht mehr. Das konnte ich mir vor Ort ansehen besonders das Hafenmuseum mit dem Schuppen. Aber genau die Rampe zum Wasser hin die mich besonders interessierte war nicht mehr vorhanden. Da bleiben jetzt nur noch Archivbilder.
Das Zentrale Gebäude von meinem neuen Hafen wird ein Sammelschuppen sein. Da wollte ich mich an den Schuppen 50 in Hamburg orientieren.
Mein Modell ist 102 cm lang, Original müsste er über 300 cm werden. Da musste ich das Gebäude doch „eindampfen“.
Es soll aber keine reine Kaianlage werden, sondern Angrenzend ein Wohn- und Gewerbe- viertel sich anschließen.

Nun zu meinem ersten Gebäude, der Sammelschuppen. Bei MKB hatte ich ihn auf der Messe gesehen. Den gibt es aber normal nicht als käuflichen Bausatz. Dennoch wurden wir uns einig. Nach monatelangen Warten hatte ich ihn endlich bekommen. Es passte fast nichts (Laserteile!) :banghead: Es wurden Konstruktionsfehler gleich mitgeliefert. Nun hatte ich einiges ausgetauscht und einiges umgebaut. Was mich am meisten geärgert hatte, es gab keine Rampe oder Bodenbelag. Na ja Abenteuer Sonderbausatz, es wurde ja nichts versprochen.

Meine Rampe entstand aus Sperrholz und Mauerplatten. Der Bodenbelag wurde aus ca. 700! 1 mm starken und 8cm langen „Holzbohlen“ hergestellt. (alles selber gesägt) Der Schuppen ist noch lange nicht fertig. Besonders die Beleuchtung wird mich an den Rand des Wahnsinns treiben. Eine Heerschar von Hafenarbeitern habe ich bereits aber den Schuppen mit Lagergut voll zu bekommen........... das wird dauern.
Hierzu ein paar Bilder die gemacht habe.

Herzliche Grüße

Bernd

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar

N Bahnwurfn
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2381
Registriert: Mo 28. Mai 2012, 16:07
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Analog
Gleise: Fleischmann Picolo
Wohnort: Berlin
Alter: 68
Deutschland

Re: Hafen an der Elbe

#2

Beitrag von N Bahnwurfn » Sa 6. Aug 2016, 12:43

Hallo Bernd,

ein mords Teil. Nicht nur von der Größe her, sondern vor allem was die Umsetzung betrifft, meinen allergrößten Respekt. :idea:
Wird die Halle, mit all dem Treiben darin, später noch so, von hinten, einsehbar sein ?

Wirklich tolle Problemlösung und Farbgebung etc. :gfm:


MfG Peter


E 03
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1787
Registriert: Do 23. Apr 2015, 16:27
Kontaktdaten:

Re: Hafen an der Elbe

#3

Beitrag von E 03 » Sa 6. Aug 2016, 15:30

Toga hat geschrieben: Bild
Hallo Bernd,
ich sehe Du bist unter die Dealer gegangen. So nennt man doch die Leute, die die Dielen verlegen, oder? :mrgreen:

Ein gewaltiges und imposantes Bauwerk hast Du Dir da vorgenommen. Auf den weiteren Baufortschritt bin ich schon gespannt und werde gerne wieder vorbeischauen. 8)

Viele Grüße
Friedl
***
Die aktuellsten Bilder aus meiner kleinen N-Welt findest Du hier.
***
Mein Thread im Stummiforum
***


Dor-Basdel-Tino
EuroCity (EC)
Beiträge: 1077
Registriert: Di 9. Apr 2013, 09:49
Nenngröße: H0
Gleise: Roco
Wohnort: Leipzig
Alter: 45

Re: Hafen an der Elbe

#4

Beitrag von Dor-Basdel-Tino » Sa 6. Aug 2016, 19:33

Hallo Bernd

Wie immer sehr schön und mächtig gewaltig.

Tschüß Tino

Ich Wünsche noch einen Schönen Tag Modellbaufreund Tino

PS Modellbau ist eine Legale Sucht

http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=92379 Diverse Dioramen
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=126427 Chemiewerk Groß

Benutzeravatar

lernkern
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1517
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Hong Kong

Re: Hafen an der Elbe

#5

Beitrag von lernkern » So 7. Aug 2016, 12:16

Moin Bernd.

Das man bei so einem Projekt wohl öfter kurz vor dem Austicken steht, das glaube ich dir sofort.

Aber dein Ergebnis bis hier: erst-klas-sig!!

Ich setze mir hier mal ein Lesezeichen und schaue gerne weiter zu.

Viele Grüße und danke für die tollen Bilder!

Jörg


SvennyJensen
InterRegio (IR)
Beiträge: 124
Registriert: Mo 14. Mär 2016, 19:32
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Schaunmermal
Gleise: Mal sehen
Wohnort: Elmshorn
Alter: 52
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Hafen an der Elbe

#6

Beitrag von SvennyJensen » Do 11. Aug 2016, 15:21

Moin Bernd,

ich schließe mich meinen "Vorrednern" an: Ein echtes Sahnestück! Ich abonnier das denn mal und bewundere :) . :gfm:

Benutzeravatar

histor
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1875
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco geoline
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 79
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Hafen an der Elbe

#7

Beitrag von histor » Do 11. Aug 2016, 21:17

Schon vielversprechend, dein Hafenschuppen. Sehr realistisch. Bin gespannt, wie es weitergeht.


Threadersteller
Toga
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 432
Registriert: Fr 12. Aug 2011, 11:18
Nenngröße: H0
Wohnort: Ahrensbök OH
Alter: 64

Re: Hafen an der Elbe Update 8.1.17

#8

Beitrag von Toga » Mo 9. Jan 2017, 16:18

Hallo Bastelgemeinde,

PETER: Normal ist es nicht einsehbar. Aber ich spiel mit den Gedanken eine Kamera hinten anzubringen. Das Material (Monitor, Kamera) liegt bereits bereit. Wenn die Bilder gut rüber kommen wird es installiert.

FRIEDL: Tolles Wortspiel, ich war froh als meine Wahnsinnsidee endlich ein Ende fand.
Aber so ein Holzboden hat was.

TINO: Ich gebe alles.

JÖRG: Häfen haben mich schon immer fasziniert. Auch wenn es längere zeit nichts neues gibt, es wird weiter gehen.

SVENNY JENSEN: Vielen Dank für deinen Besuch und Interesse.

HISTOR: In Hamburg sind kaum noch Reste des alten Hafens zu finden die als Vorbild dienen könnten. Es bleiben nur Bilder. In den schsziger und siebziger war ich noch nicht in Hamburg. (war halt ein Dorfkind) Schade, ich hätte es gern mit eigenen Augen gesehen.

Es ist viel Zeit seit dem Einstellen vergangen. Das Projekt ist nicht eingeschlafen. Auf meine
letzten Jahre bin ich viel in Deutschland unterwegs um viel neues zu lernen. Das bremst mein Bauvorhaben ein wenig aus.
Auch die Holzarbeiten hatte ich unterschätzt. Der Hafen musste in 4 Segmenten erstellt werden damit ich diese auf den Dachboden bekomme. Das letzte Segment bei 0 Grad im Nebel auf der Terrasse fertiggestellt. Jetzt sind noch Reperaturarbeiten an der Wand erforderlich und dann können die Segmente aufgestellt werden.
Zwischendurch musste die Planung zum Hafenrand fertiggestellt werden damit der Verlauf der Kaimauer ermittelt werden konnte der gebraucht wurde zum erstellen des Segments.
Auf diesen Segment ist der ältere Teil des Hafens mit Wohnhäusern und ein kleiner Kai für Fischkutter mit kleiner Fischfabrik untergebracht. Ich hatte eine vielzahl an Gebäude von anderen Pojekten überbehalten die hier zum Teil wieder verbaut werden. Besonders einige Gebäude aus meinen alten Hafen. Sie werden alle überarbeitet und angepasst.
Ich zeige euch schon mal ein paar Bilder zum Stand meiner Fischfabrik.
Wenn Interesse besteht kann ich auch einige Bilder von meinen alten Hafen (der abgerissen worden ist) hier einstellen.

Herzliche Grüße

Bernd


neu estellte Rampe

Bild

Bild

Ansicht zukünftige Kai seite

Bild

Übersicht, auf der rechten seite wird noch umgearbeitet

Bild

ein Blick ins Lager

Bild

neue Tore braucht das Lager

Bild

Stellprobe

Bild

Bild

Bild


Dachansicht mit Maschinenhaus für den Aufzug

Bild

der Übergang

Bild

Bild

überall wird noch gearbeitet. Es ist alles nur lose aufgestellt um die Gebäudesockel
zu ermitteln. Der Hof und der Kai wird gepflastert (mit Gips daher die Sockel)
Am Kai sollte der Pola Kran wieder sein Platz finden.
Das wurde nach der Stellprobe wieder verworfen. Jetzt werde ich dort ein Halbportalkan
Aufstellen. Das wird eine Arbeit denn das „Fahrwerk“ werde ich selber bauen müssen. Nur der Kran selber wird wohl von MKB kommen.
Jetzt werde ich mich wieder den groben arbeiten an der Wand zuwenden.
Viel Spaß mit den Bildern.
Bernd


SvennyJensen
InterRegio (IR)
Beiträge: 124
Registriert: Mo 14. Mär 2016, 19:32
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Schaunmermal
Gleise: Mal sehen
Wohnort: Elmshorn
Alter: 52
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Hafen an der Elbe

#9

Beitrag von SvennyJensen » Mo 9. Jan 2017, 18:37

Das sind wirklich schöne und stimmungsvolle Gebäude, ich bin schon gespannt auf die nächsten Bilder!

Dein Angebot auch Bilder von Deinem alten Hafen einzustellen nehme ich gerne an :)

Benutzeravatar

lernkern
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1517
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Hong Kong

Re: Hafen an der Elbe

#10

Beitrag von lernkern » Di 17. Jan 2017, 03:23

Hallo Bernd.

Toll!! Da freue ich mich auf mehr!

Wie groß sind denn die Segmente? Und: kennst du die Ottenser Industriebahn?-) An die musste ich grade beim Betrachten der Bilder denken...

Gruß

Jörg

Benutzeravatar

Axel67
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 294
Registriert: Do 17. Mär 2016, 16:03
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Steuerung: rocrail/z21/Digikeijs Decoder
Gleise: Peco
Wohnort: Schwarzwald
Alter: 52
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Hafen an der Elbe

#11

Beitrag von Axel67 » Di 17. Jan 2017, 08:49

Hallo Bernd,

sieht sehr gut aus. Bin auch gespannt auf weitere Berichte.
Viele Grüße
Axel

San Romera - Inseldampfbahn am Mittelmeer:
https://sanromera.jimdo.com/

Der Bahnhof Gletsch im Modell:
https://gletschmodell.jimdo.com

Berninabahn:
mybernina.npage.de


Kute
Ehemaliger Benutzer

Re: Hafen an der Elbe

#12

Beitrag von Kute » Do 19. Jan 2017, 17:45

Hallo Bernd,

deine Alterungen wie immer Spitze!
Am besten gefällt mir :
Bild


Threadersteller
Toga
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 432
Registriert: Fr 12. Aug 2011, 11:18
Nenngröße: H0
Wohnort: Ahrensbök OH
Alter: 64

Re: Hafen an der Elbe

#13

Beitrag von Toga » So 22. Jan 2017, 18:08

Hallo Modellbauer,

habe mit Gips gekämpft für den Bodenbelag. Da werde ich wohl noch lange zu gravieren haben.
Die Sorte Gips die verwendet wurde war nicht so dolle.
Auch an meiner Flotte habe ich weitergearbeitet speziell am Coster von Artitec. Dieses nicht gerade Preisgünstige Schiffchen hat massenweise Tücken. Die Aufbauten mit der Brücke passen überhaupt nicht. Da musste ich auf der Rückseite eine Menge abfräsen... der Dreck war die Hölle.


@Svenny: Die Bilder werde ich einstellen mal sehen was ich noch so finde.

@Jörg: Die Segmente haben eine Größe von 70cm x100 cm 1Stück, 130cm x 100cm 2Stück,
120cm x100cm 1Stück somit ergibt sich eine bebaubare Fläche von 450cm x 85cm weil es an einer Dachschräge steht.
Nein, die Ottenser Industriebahn kenne ich nicht. Gibt es davon Bilder?

@Axel: In lockerer Folge werde ich weiter berichten.

@Klaus: Du weist doch, ohne Schmutz und Alterung geht bei mir gar nichts.
Mein Sackstapel hat scheinbar Rattenfraß. Habe ich erst auf den Bildern entdeckt. Das ist inzwischen behoben.

Die Bilder sind über Jahre hinweg entstanden mit verschiedenen Kameras und Beleuchtungszuständen. Einige lassen stark zu wünschen übrig. Aber neue können nun mal nicht gemacht werden. Der alte Hafen wurde nie ganz fertig wegen zu vieler Baufehler, da hatte ein weiteres ausbessern keinen Sinn mehr. Das Hafenbecken war hoffnungslos zu klein also musste ein Neubau her. An den Alten hatte ich viele Jahre gebaut. Für den Neuen habe ich nicht so viel Zeit.

Gruß
Bernd

Bild

Bild

Bild

Bild


Bild

Bild

Bild

Bild




Bild

Bild

Bild

Bild


Bild

Bild

Bild

Bild


Bild

Bild

Bild

Bild


Bild

Bild


Threadersteller
Toga
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 432
Registriert: Fr 12. Aug 2011, 11:18
Nenngröße: H0
Wohnort: Ahrensbök OH
Alter: 64

Re: Hafen an der Elbe

#14

Beitrag von Toga » Do 9. Feb 2017, 19:42

Hallo Hafenfreunde,

der Rohbau ist geschafft. Der Bodenbelag für meine Fischfabrik ebenfalls.Die Bilder sind leider nicht optimal wegen schlechter Ausleuchtung. Aber die Abmessungen sind gut zu sehen.
Es gibt noch viel zu tun.

Gruß Bernd

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar

fl_dutch
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 292
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 13:45
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Tams
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Emsland
Niederlande

Re: Hafen an der Elbe

#15

Beitrag von fl_dutch » Do 9. Feb 2017, 20:41

Schick - da haste ja sogar Platz für nen kleineres Seeschiff. Das ist natürlich ordentlich Wasserfläche - gefällt mir sehr gut. Gibts da für den kleine "Kanal" dann später noch eine Brücke?

Hast du schon eine Lösung für deine Kaimauer? Hatte da letztens bei Auhagen was gesehen: http://www.auhagen-shop.de/product_info ... ermig.html

Benutzeravatar

Rüm Hart
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 396
Registriert: Mi 6. Jan 2016, 20:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: händisch
Gleise: C-Gleis
Wohnort: im Emsland
Alter: 66
Kontaktdaten:

Re: Hafen an der Elbe

#16

Beitrag von Rüm Hart » Do 9. Feb 2017, 20:58

Hallo Bernd

Modellbau auf sehr sehr hohem Niveau, großes Kino. Meinen Respekt für das was Du hier zeigst. :gfm:
Bin sehr gespannt wie's weitergeht und werde das verfolgen.

@fl_dutch: Sieh da, ein Emsländer. Hallo Kollege, darf ich fragen wo genau Du wohnst? Antwort vlt. als PN?

Grüße, Manfred


balky
Ehemaliger Benutzer

Re: Hafen an der Elbe

#17

Beitrag von balky » Di 14. Feb 2017, 11:45

Hallo Bernd,

die gealterten Gebäude sehen erstklassig aus. :gfm: Da kann ich mir noch vieles abschauen für meine kleine Anlage.

Aus dem Münsterland grüßt

markus


Threadersteller
Toga
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 432
Registriert: Fr 12. Aug 2011, 11:18
Nenngröße: H0
Wohnort: Ahrensbök OH
Alter: 64

Re: Hafen an der Elbe

#18

Beitrag von Toga » Mi 15. Feb 2017, 20:07

Hallo Modellbauer,

Jens: Irgendwann wird auch ein ordentlicher Frachter an mein Kai festmachen. Solange ist mein größtes Schiff der Kümo von Artitec mit 55 cm. (noch im Bau)
Über die Einmündung kommt noch eine Brücke für Schiene und Straße (gleiche Fahrbahn).
Da die Brücke sehr niedrig sein wird, ist die Durchfahrt für die Berufsschifffahrt verboten.
Für den Fischereihafen wird die Kaimauer aus einer niedrigen Spundwand mit aufgemauerten Klinkern entstehen. In Anlehnung des Hamburger Hafens.

Manfred: Danke für dein Interesse. Bin stetig am weiterbauen und werde es hier einstellen.

Markus: Auf der Alterung verwende ich viel Zeit. Ich versuche kein Teil ins Modell zu verbauen ohne das es farblich behandelt worden ist.

Jörg: Danke für den gesendeten Artikel.

Herzliche Grüße aus meinem Hafen

Bernd

Benutzeravatar

Andy_1970
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1536
Registriert: Do 30. Jul 2015, 16:37
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: digital / manuell
Gleise: Peco Code 55
Wohnort: Lohmar / NRW
Alter: 48

Re: Hafen an der Elbe

#19

Beitrag von Andy_1970 » Fr 17. Feb 2017, 20:19

Hallo Bernd, :D
bin Deinen Trööt bzw. in diesen Modellbau-Traum gestolpert.
Ganz großes Modellbau-Kino, welches die typische Hafen-Atmosphäre perfekt rüber bringt! 8) :gfm:
Werde gerne öfters hier Hafenluft schnuppern kommen! :P
Viele Grüße
Andy

H0-Projekt Ottbergen: viewtopic.php?f=64&t=126993&p=1417767#p1417767
hier geht´s zum aktuellen N-Projekt Dreyenbeck: viewtopic.php?f=15&t=139390


SvennyJensen
InterRegio (IR)
Beiträge: 124
Registriert: Mo 14. Mär 2016, 19:32
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Schaunmermal
Gleise: Mal sehen
Wohnort: Elmshorn
Alter: 52
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Hafen an der Elbe

#20

Beitrag von SvennyJensen » Sa 18. Feb 2017, 19:16

Also ich finde das alte Hafenbecken nicht zu klein, das erinnert mich ganz stark an alte Postkarten der Hamburger Fleete oder an kleine Flusshäfen wie Stade, Elmshorn oder Uetersen.

Da es nun aber eh zu spät ist bin ich schon gespannt auf die neue Anlage.


Threadersteller
Toga
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 432
Registriert: Fr 12. Aug 2011, 11:18
Nenngröße: H0
Wohnort: Ahrensbök OH
Alter: 64

Re: Hafen an der Elbe

#21

Beitrag von Toga » Mo 27. Feb 2017, 19:05

Hallo Stummis,

Andy: Freue mich immer über Besucher.

Svenny Jensen: Für meine kleine Flotte wurde es zu eng. Außerdem sollte es jetzt ein Seehafen werden.
Hier einige Baubilder. Meine Bunkerstation die Dritte. Da mein Hafen mit den Tidenhub zu kämpfen hat, muss die Tankstelle auf ein Ponton das an den Pfählen hinauf und herunter gleiten kann. Es fehlt noch die Schlauchverbindung zur Tankstelle zum Ponton.
An der Kaimauer wird noch gearbeitet. Die ersten 40cm sind in Arbeit es fehlen noch die Holzpfähle.
Der Hafenkran hat bereits eine Laufschiene an den Schuppen bekommen. Da ein Fachwerkgebäude
die Last nicht tragen kann hat die Laufschiene Stützen bekommen um die Schuppen nicht zu belasten. Nun werde ich mit dem Kran anfangen. Das wird eine Nervenarbeit aber was mut dat mut.
Bisher habe ich nur Altteile und Material aus meinem Lager verbaut. Das hat den Bau extrem beschleunigt.

Herzliche Grüße aus dem Fischkop Hafen

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar

N Bahnwurfn
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2381
Registriert: Mo 28. Mai 2012, 16:07
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: Analog
Gleise: Fleischmann Picolo
Wohnort: Berlin
Alter: 68
Deutschland

Re: Hafen an der Elbe

#22

Beitrag von N Bahnwurfn » Mo 27. Feb 2017, 20:06

Hallo Bernd,

lange nichts von dir gelesen und doch gleich wieder erkannt. :wink:

Wie hätte ich deine tolle Lagerhalle auch vergessen sollen. Schön das du jetzt hoffentlich wieder öfter was von deinem Können zeigst.
Die herlichen Bilder der letzten Tage lassen da ja einiges erwarten. Auch dein neues Tema ist voll nach meinem Geschmack.
Kann verstehen das dich der alte Hafen auf die Dauer nicht zufrieden gestellt hat. Wasser braucht halt Platz. :wink:

Da ich selbst noch auf der Suche nach der richtigen Spur für`s Hafentema bin, mal eine Frage.
Wie lang und breit ist dein abgelichtetes Binnenschiff, die "Henrike" ?

MfG Peter


SvennyJensen
InterRegio (IR)
Beiträge: 124
Registriert: Mo 14. Mär 2016, 19:32
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Schaunmermal
Gleise: Mal sehen
Wohnort: Elmshorn
Alter: 52
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Hafen an der Elbe

#23

Beitrag von SvennyJensen » Di 28. Feb 2017, 10:23

Das sieht echt klasse aus. Auf die Idee mit dem Ponton muss man erstmal kommen, Respekt! Die Firmenschilder finde ich super gelungen, wie hast Du die gemacht?

Benutzeravatar

fl_dutch
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 292
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 13:45
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Tams
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Emsland
Niederlande

Re: Hafen an der Elbe

#24

Beitrag von fl_dutch » Di 28. Feb 2017, 18:46

Die Bunkerstation ist klasse. Letzte Woche das moderne Pendant im Rahmen einer kleinen Hafenrundfahrt an den Landungsbrücken noch fotografiert :).


Threadersteller
Toga
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 432
Registriert: Fr 12. Aug 2011, 11:18
Nenngröße: H0
Wohnort: Ahrensbök OH
Alter: 64

Re: Hafen an der Elbe

#25

Beitrag von Toga » Do 2. Mär 2017, 20:15

Hallo Hafenfreunde,

Peter: Am Bauen bin ich immer. Von Hafen werde immer wieder Baufortschritte hier zeigen.
Schiffe sind beim Hafenbau immer der Knackpunkt. Das Angebot ist nicht gerade Üppig. Und zu klein sind sie auch. Es wird als HO verkauft aber es ist meist ein Mischmasch, nicht 1:87 eher 1:100
Für ein Binnenhafen geht es gerade noch so, aber für ein Seehafen sieht es eher schlecht aus.
Die Maße der Henrike sind L= 36cm, B= 6cm Es ist von Faller mit kleinen Änderungen. Binnenschiffe lassen sich verhältnismäßig leicht selber bauen. Schiffe um 90cm müssen aber erst mal Platz finden im Hafen. Ich wünsche dir ein Glückliches Händchen bei Planung und Bau deines Hafens.
Svenny Jensen: Eigendlich sind meine Beschriftungen simpel. Auf PC erstellt, auf etwas besseren Papier aber auch 80g/m2 ausgedruckt. Auf eine Polystyrol Platte aufgeklebt und mit Pulverfarben gealtert. Die Beschriftung an der Hauswand: das Ausgedruckte Papier direkt auf die Steinwand geklebt mit satt aufgestrichenen Ponal so das das Papier durchgeweicht ist. Fest aufreiben dann kommt die Steinstruktur wieder durch. Mit Pulverfarben wieder altern (die ganze Wand)
Ich hoffe du kannst mit meiner Beschreibung etwas anfangen.
Nach kleineren Umbauten passte meine kleine Bunkerstation wieder in meinem neuen Hafen.
Jens: Im Hamburger Hafen gibt es immer etwas zu sehen. Letzten Herbst hatte ich ebenfalls an eine Hafenrundfahrt Teilgenommen. Immer wieder toll.

Samstag geht es zur größten Norddeutschen Börse nach Neumünster. Das wird wieder teuer.

Herzliche Grüße

Bernd

Antworten

Zurück zu „Anlagenbau“