Seite 3 von 19

Re: Meine Anlage noch "ohne Namen"

Verfasst: Do 22. Dez 2016, 00:44
von Krammark
Moin Michael,

Danke für den Link. Das ist höchst Interessant, was dort so getrieben wird.

Re: Meine Anlage noch "ohne Namen"

Verfasst: Do 22. Dez 2016, 16:18
von Miraculus
Hi Michael,
das hast Du aber noch einen sehr steinigen Weg vor dir :fool: Sieht gut aus.

Weihnachtliche Grüße

Re: Meine Anlage noch "ohne Namen"

Verfasst: Do 22. Dez 2016, 16:32
von derOlli
Hallo Michael,

um die Fugen zu füllen brauchst du dir nicht extra teures Fugenmaterial kaufen. Nimm doch einfach ein Paar Krümel der trockenen Gießmasse. :D

Re: Meine Anlage noch "ohne Namen"

Verfasst: Mi 28. Dez 2016, 23:47
von Sachse74
Hallo Stummianer und Stummianerinnen,

ich hoffe ihr hattet ein frohes Fest und einen fleißigen Weihnachtsmann. Ich konnte mich nicht beklagen, da er einige Signale für meine Anlage unter dem Baum für mich liegen ließ. Die werden im neuem Jahr an ihren Platz gesetzt.
Da es in meinem Mobakeller etwas kühl uum langen basteln ist und die Feiertage der Familie gehören habe ich nicht viel gemacht.


Ich habe mich an der Herstellung von Grasmatten probiert. Ich hatte eine alte Glasplatte noch vorrätig und hab mich mal in der hier im Forum gezeigten Technik probiert. Ich weiß leider nicht mehr bei wem ich das gelesen hab aber es funktioniert gut. :D
Bild

des weiteren habe ich die Gruben für den Lokschuppen eingesaut und zusammengebaut. Die werden im neuen Jahr auch verbaut.
Bild

Und natürlich war ich bei der Herstellung der Gehwegplatten für meinen Bahnsteig fleißig. Da es lange dauert bis die benötigte Menge vorhanden ist und meine Bahnsteigkanten auch noch nicht eingetroffen sind wird es mit dem Beginn der Steine Verlegung noch etwas dauern. Das Problem mit den Luftblasen habe ich mit Fachkundiger Hilfe beseitigen können.
Bild

Ich wünsche allen Lesern und Schreibern hier einen guten Rutsch ins neue Jahr. Ich hoffe wir lesen uns hier wieder.


Grüße Michael

Re: Meine Anlage noch "ohne Namen"

Verfasst: Do 29. Dez 2016, 00:16
von A_Haack
Hallo Michael,

wenn ich das Gläschen sehe, war aber jemand über Weihnachten sehr fleißig. :lego: :lego: :lego: :lego: :fool: :gfm:

Wieviele sind es denn schon?
Sieht nach über 2000 aus.

Wenn die Steinchen frisch sind, lasse sie ruhig einen Tag auf der Heizung stehen, damit sie richtig durchtrocknen können.
Dabei das Glas offen lassen.

Was hat bei Dir den Durchbruch bei den Luftblasen gebracht?
Das Wasser oder die Technik?


Viele Grüße
Andreas

Re: Meine Anlage noch "ohne Namen"

Verfasst: Do 29. Dez 2016, 00:27
von Sachse74
Hallo Andreas,


Das sind knapp 3000 Steinchen Plus die halben :D

Den Ausschlag gab die Technik das klopfen und das verdichten hat die Bläschen herauskommen lassen.
Danke nochmal für den Tipp. Nach meinen Berechnungen werde ich alleine für den Bahnsteig knapp 5000 Steine brauchen. Und dann noch der Hausbahnsteig. Das wird lustig werden beim verlegen. Wie hast du die verklebt mit normalen Bastelkleber oder Weißleim?

Grüße Michael

Re: Meine Anlage noch "ohne Namen"

Verfasst: Do 29. Dez 2016, 00:51
von A_Haack
Hallo Michael,

zum Verkleben habe ich verschiedenen Methoden angewendet.

- doppeseitige Klebeband (kleine Module)
- mit Ponal Wasserfest auf Fliessträger (für faule die im sitzen mit Lupe kleben wollen) Wasser fest deshalb, damit sich die Steine nicht beim Verkleben mit Ponal/express nich wieder lösen.
- mit Ponal direkt vor Ort, dabei ist es sehr wichtig das der Untergrund absolut glatt und eben ist.

Wie lange brauchst Du für einen Abguß?

Viele Grüße
Andreas

Re: Meine Anlage noch "ohne Namen"

Verfasst: Do 29. Dez 2016, 01:30
von Sachse74
Hallo Andreas,

Das anrühren und einbringen in die Form dauert ca 15 min. Dann lass ich das ganze 2h in der Form trocknen.
Danach kommen die steine dauf ein Blatt Papier ud eine neue Form wir angesetzt je nach Zeit halt. Auf dem Papier können die dann noch etwas trocknen und kommen später in das Glas.

Ich hab als Bahnsteig Unterlage ein Sperrholzbrett. Braucht das noch eine Auflage? Das sollte doch glatt genug sein Oder?


Grüße Michael

Re: Meine Anlage noch "ohne Namen"

Verfasst: Fr 30. Dez 2016, 07:32
von Mornsgrans
Hallo Michael,
Sachse74 hat geschrieben:Ich habe mich an der Herstellung von Grasmatten probiert. Ich hatte eine alte Glasplatte noch vorrätig und hab mich mal in der hier im Forum gezeigten Technik probiert. Ich weiß leider nicht mehr bei wem ich das gelesen hab aber es funktioniert gut. :D
das war in Wolfgangs (schnuffi) "Heimat" - Thread.

Grüße aus Idar-Oberstein

Erich

Re: Meine Anlage noch "ohne Namen"

Verfasst: Mi 4. Jan 2017, 22:11
von GSB
Hallo Michael,

Na da biste ja kräftig in die :lego: -Produktion eingestiegen! :o

Zum Verlegen: Ich pflastere auf einer dünnen Schicht Styrodur (oder glatter Pappe). Kleine Steinchen tupfe ich mit der Pinzette in Ponal und verlege sie dann; bei größeren Platten wie den Deinen streiche ich den Ponal in Breite einer Reihe dünn auf den Untergrund und lege die Steinchen dann mit der Hand drauf. Nach einer Reihe immer mit nem geraden Gegenstand die Steinchen aneinander drücken und gerade ausrichten. :wink:

Wünsch Dir viel Spaß dabei :fool: und alles Gute fürs Neue Jahr!

Gruß Matthias

Re: Meine Anlage noch "ohne Namen"

Verfasst: Mi 4. Jan 2017, 22:19
von Sachse74
Hallo Matthias,

Danke für die info deiner Verlegetechnik. Da kann man bei einem "alten" Steineverlege Hasen immer was lernen.

Einen Baubericht des Bahnsteiges werde ich hier zeigen. Es müssen aber erst noch Steine produziert werden. Ich brauche so um die 5000.


Grüße Michael

Re: Meine Anlage noch "ohne Namen"

Verfasst: Mi 4. Jan 2017, 22:25
von A_Haack
Hallo Michael,

Du hattest doch schon 3000 Steine :lego: :lego: .
Fehlen noch 5000 oder nur noch 2000? :fool:

Viele Grüße
Andreas

Re: Meine Anlage noch "ohne Namen"

Verfasst: Mi 4. Jan 2017, 23:04
von Sachse74
Hallo Andreas,

Es fehlen nur noch 2000 :lego:

Dad sind nur noch 10 durchgänge beim Herstellen. Aber für den Hausbahnsteig muss ich die alle noch bauen. :lol:

Grüße Michael

Re: Meine Anlage noch "ohne Namen"

Verfasst: Fr 20. Jan 2017, 19:20
von Sachse74
Hallo Stummianer,

das Wetter ist zwar ideal zum Moba-bauen, aber im Keller ist es doch ziehmlich frisch. Es ging aber trotzdem weiter.

Die Überholungs- und Abstellgleise sowie die restlichen Gleise des BW's wurden eingeschottert. Der Lokschuppen hat auch 2 Grubengleise erhalten. Somit kann die Werkstatt auch bequem an die Bremsgestänge der Loks zum Bremssohlenwechseln.

Und es sind einige Signale im Bf errichtet worden.

Die Steinproduktion ruht erstmal. Der Bahnsteig ist als nächstes dran. Geeignete Bahnsteigkanten sind jetzt da und es wird die nächsten Tage denke ich losgehen.

so und nun gibt es noch was/für auf die Augen

Bild
Bild
Bild
Bild
Da die Signale noch nicht angeschlossen sind stehen sie auch noch alle auf Fahrt.
(Es wurde noch nicht geputzt da noch einpaar Lampen errichtet werden im Bf.)

Grüße Michael

Re: Meine Anlage noch "ohne Namen"

Verfasst: Mi 25. Jan 2017, 15:55
von Sachse74
Hallo Stummianer,

Es geht mit meinem Bahnsteig los.

Da ich mir wegen den Bahnsteigkanten einiges überlegt habe, wie ich die fertigen könnte ist mir meine Laminattrittschalldämmung eingefallen.
Diese hab ich dann in Streifen geschnitten und um das vorgesägte Bahnsteigbrett geklebt. Dann wurde mit grauer Farbe die Kante Farblich behandelt.
Bild
Bild

Am nächsten tag als alles trocken war, konnte mit dem verlegen der Steine begonnen werden.

Bild
Bild

Ich hab jetzt 15 cm Bahnsteig mit Steinchen verlegt und es hat nur 2 1/2 h gedauert. aber es sind ja nur noch 100cm Bahnsteig :D


Grüße Michael

Re: Meine Anlage noch "ohne Namen"

Verfasst: Fr 27. Jan 2017, 12:35
von MarkeEigenbau
Hallo Michael,

das wird toll!!! Nur die Geduld nicht verlieren. Wenn ich das sehe, würde ich am liebsten meinen Bahnsteig erneuern :D An der Vorderseite kannst du vielleicht noch etwas kleinere Steine schneiden, damit die Spalte nicht so groß sind. Ansonsten mal wieder sehr schön ! :gfm:

SG
Nico

Re: Meine Anlage noch "ohne Namen"

Verfasst: Mo 30. Jan 2017, 18:26
von Miraculus
Hi Michael,
das sieht ja mal erstklassig aus. Reespekt :bigeek:

Ziehe meinen imaginären Hut vor so viel Heduld.

Gruß

Re: Meine Anlage in H0

Verfasst: Do 2. Feb 2017, 14:08
von Sachse74
Hallo Stummianer,

erstmal zur Eurer Post


@MarkeEigenbau und Miraculus Danke für Euer Lob.

Hier noch was zum Ansehen. Es ging weiter mit meinem Bahnsteig.

Bild
War ne absolute Fummelei hat aber Spaß gemacht :D

Bild
Vor dem legen der Steine hab ich mir angezeichnet, wo die Bahnsteigüberdachung später stehen soll.

Bild
Da ja auch Licht auf dem Bahnsteig sollte habe ich kleine Löcher in da Brett gebohrt und die Kabel so eingelegt dass sie am ende nicht mehr zu sehen sind.

Bild

Und so sieht er dann aus mein Bahnsteig. Nach über 20h Steinchen verlegen ist es dann geschafft. :D
Bild
Es fehlt nur noch die finale Ausgestalltung mit Bänken usw. und Preiserlein.

Für Anmerkungen und Lob sowie Kritik bin ich offen.

jetzt wartet er auf den Einbau.


Eins hab ich noch
Bild
Ich hatte auch mal die Wirkung getestet wenn ein Zug an dem Bahnsteig steht.


Grüße Michael

Re: Meine Anlage noch "ohne Namen"

Verfasst: Do 2. Feb 2017, 18:33
von GSB
Hallo Michael,

Dein selbst gepflasterte Bahnsteig :gfm: - ist einfach was ganz anderes als Fertig- Platten! :mrgreen:

Haste auch schon verfugt..? :wink:

Gruß Matthias

Re: Meine Anlage noch "ohne Namen"

Verfasst: Do 2. Feb 2017, 18:52
von Sachse74
Hallo Matthias,

nee verfugt ist das noch nicht. Bin mir nicht sicher wie das Pulver in den Fugen halten soll. muss ich das noch mit verdünnten Leim einpinseln?


Gruß Michael

Re: Meine Anlage noch "ohne Namen"

Verfasst: Do 2. Feb 2017, 19:11
von 1zu87
Hallo Michael,

sehr schöne Plattenverlegearbeit, aber die Bahnsteigkante, mmhhh...

Schau einmal hier rein: http://www.mist72.de/spoerle2014.pdf
oder hier: http://vampisol.de/index.php?k=8

Beste Grüße
Karl Heinz

Re: Meine Anlage noch "ohne Namen"

Verfasst: Do 2. Feb 2017, 20:51
von derOlli
Hallo Matthias,

da war aber jemand fleißig :bigeek: :bigeek: :bigeek:
Der Bahnsteig sieht schon mal gut aus. Wenn die Gleise auch noch geschottert und die Bahnsteigkanten fertig sind wird es perfekt sein. :wink:

Re: Meine Anlage noch "ohne Namen"

Verfasst: Fr 3. Feb 2017, 14:15
von GSB
Hallo Michael,

Entweder Gesteinsmehl einkehren und mit verdünntem Leim fixieren (wie beim Schotter); oder von Juweela das Fugen Material nutzen, das mußte dann nur noch anfeuchten. :wink:

Gruß Matthias

Re: Meine Anlage noch "ohne Namen"

Verfasst: Fr 3. Feb 2017, 16:36
von Sachse74
Hallo Matthias,

Danke für die Info.

Gruß Michael

Re: Meine Anlage noch "ohne Namen"

Verfasst: Fr 3. Feb 2017, 19:23
von derOlli
Hallo Michael,

benutze doch einfach das Pulver der Gießmasse als Fugenmaterial. Das hast du doch schon da und kostet kein zusätzliches Geld :wink: