Bahnhof Sunnehalde 2.0 - Neubau

Bereich für alle Themen rund um den Bau von Anlagen und Dioramen (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, Techniken, etc.)
Benutzeravatar

Threadersteller
Gess
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 295
Registriert: Do 1. Okt 2015, 08:54
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECoS 2 und TrainController
Gleise: Märklin K-Gleis
Alter: 39
Schweiz

Bahnhof Sunnehalde 2.0 - Neubau

#1

Beitrag von Gess » Mi 25. Jan 2017, 22:10

Hallo zusammen,

Der eine oder andere kennt schon meine alte Anlage, die im Rohbau zwar fertig war, dann aber der Abrissbirne zum Opfer fiel. Beim Spielen mit der PC-Steuerung kamen die Fehler bei der Planung deutlch ans Licht. Diese empfand ich als derart störend, dass ich beschloss, neu anzufangen. Den Gleisplan konnte ich mit tatkräftiger Unterstützung einiger Stummis bereits letztes Jahr fertig stellen. Herzlichen Dank an alle, die mir hier geholfen haben, ganz besonders uLi und Maxe, die mir mit ausführlichen Erklärungen den Weg gewiesen haben. Ohne euch hätte ich das nicht geschafft!

Das Resultat der Gleisplanung sieht wie folgt aus:

Obergeschoss (120 cm):

Bild

Zwischengeschoss (105 cm):

Bild

Untergeschoss (75 cm):

Bild

3D Ansicht:

Bild

Was die wichtigsten Beweggründe für die neue Anlage betrifft, so zitiere ich mich aus dem Planungsthread gleich selbst:
  • Grösserer Mindestradius
  • Geringerer Parallelgleisabstand auf der Paradestrecke
  • Mehr Platz im Schattenbahnhof
  • Güterzuggleis im Hauptbahnhof
  • Allgemein mehr Variationsmöglichkeiten im Fahrbetrieb
  • Besserer Zugriff auf alle Stellen der Anlage
Insbesondere sollen auch lange Güterzüge ordentlich zur Geltung kommen.

Nachdem ich Anfang Januar mit dem Abbau der alten Anlage komplett fertig war, konnte ich kurz darauf bereits mit dem Neubau beginnen. Bis jetzt habe ich mal das Gerüst für ein "Segment" zusammengeschraubt. Auf die Platten kommt dann noch Kork drauf:

Bild

Soviel mal als Einleitung. Kommentare, Ideen und Kritik sind natürlich immer willkommen.

Liebe Grüsse,
Philipp
Zuletzt geändert von Gess am Do 7. Sep 2017, 06:08, insgesamt 1-mal geändert.


Aphyosemion
EuroCity (EC)
Beiträge: 1147
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 16:51
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: LoDi Rektor+ LoDi S88 + ITrain
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Mannheim
Alter: 49

Re: Banhof Sunnehalde 2.0 - Neubau

#2

Beitrag von Aphyosemion » Mi 25. Jan 2017, 22:58

Hallo Philipp,

schön, dass es bei dir schon wieder los geht, da bin ich doch gleich wieder dabei, klick…. :wink: :mrgreen:

Gleich zu Beginn, eine kleine Anregung von mir!

Ich habe bei mir ja auch Kork für den Untergrund verwendet, würde es aber, wenn ich es nochmal machen müsste, nicht mehr verwenden,
oder dann eventuell einen anderen Kork.

Warum? Des Öfteren, ist der Kork doch etwas "bröselig" wenn ich das mal so ausdrücken soll, und von den "Korkbröseln" kann sich dann auch schon einmal unbeabsichtigt, etwas irgendwo zwischen-rein schieben z.B. in die Mechanik der Weichen!

Das "Bröseln" kann natürlich je nach verwendetem Kork, mehr oder weniger stark ausgeprägt sein, aber, mich hat es manchmal doch ganz schön genervt!

Wenn ich heute nochmals anfangen würde, würde ich mich hier, für die auch oft verwendete Trittschalldämmung, welche z.B. für Laminatböden usw. verwendet wird, entscheiden. Läßt sich genauso verwenden und kleben wie der Kork, ist aber eben nicht so "bröselig", :wink: :lol:

Bin auf jeden Fall, schon sehr auf deinen weiteren Aufbau gespannt! :wink:

Schöne Grüße, Stephan
"Der Mensch kann zwar tun was er will, aber er kann nicht wollen, was er will."
Arthur Schopenhauer

Anlage "Neuland": http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=131917

Meine Planung: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=106652

Benutzeravatar

reinout
EuroCity (EC)
Beiträge: 1011
Registriert: So 21. Feb 2016, 22:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus + Kippschaltern
Gleise: Peco code 75
Wohnort: Nieuwegein (NL)
Alter: 46
Kontaktdaten:
Niederlande

Re: Banhof Sunnehalde 2.0 - Neubau

#3

Beitrag von reinout » Mi 25. Jan 2017, 23:01

Ich bin gespannt wie das aussehen wird. Lange Züge kommen hier wohl gut zu ihrem kosten! Ich glaube nur, du sollst aufpassen nie eine einsam fahrende Köf ins Schattenbahnhof hinein zu schicken: die findet man wohl nie zurück :D

Reinout
Reinout van Rees
Bau meiner Modellbahn: Eifelburgenbahn, eingleisig, Eifel, 1970.
Ich erzähle auch Eifeler Geschichten über meine Eifelburgenbahn! 10-teilige Weihnachten-Spezial 2018: Christgeburt in der Eifel, 1970

Benutzeravatar

Trommi
EuroCity (EC)
Beiträge: 1207
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital im DCC Format
Gleise: K-Gleis
Wohnort: Oldenburger Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Banhof Sunnehalde 2.0 - Neubau

#4

Beitrag von Trommi » Do 26. Jan 2017, 00:15

Moin Philipp,

sieht interessant und viel verprechend aus und werde dein neues Projekt weiter beobachten.
Gruß aus dem Oldenburger Münsterland,

Thomas


Wilstein http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=104064
Wilstein Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/watch?v=Xzj6hyG ... D8PYYaafPi

Benutzeravatar

Threadersteller
Gess
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 295
Registriert: Do 1. Okt 2015, 08:54
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECoS 2 und TrainController
Gleise: Märklin K-Gleis
Alter: 39
Schweiz

Re: Banhof Sunnehalde 2.0 - Neubau

#5

Beitrag von Gess » Do 26. Jan 2017, 08:16

Hallo zusammen,
Aphyosemion hat geschrieben:
Mi 25. Jan 2017, 22:58
Ich habe bei mir ja auch Kork für den Untergrund verwendet, würde es aber, wenn ich es nochmal machen müsste, nicht mehr verwenden,
oder dann eventuell einen anderen Kork.

Warum? Des Öfteren, ist der Kork doch etwas "bröselig" wenn ich das mal so ausdrücken soll, und von den "Korkbröseln" kann sich dann auch schon einmal unbeabsichtigt, etwas irgendwo zwischen-rein schieben z.B. in die Mechanik der Weichen!

Das "Bröseln" kann natürlich je nach verwendetem Kork, mehr oder weniger stark ausgeprägt sein, aber, mich hat es manchmal doch ganz schön genervt!

Wenn ich heute nochmals anfangen würde, würde ich mich hier, für die auch oft verwendete Trittschalldämmung, welche z.B. für Laminatböden usw. verwendet wird, entscheiden. Läßt sich genauso verwenden und kleben wie der Kork, ist aber eben nicht so "bröselig", :wink: :lol:
@Stephan:

Schön, dass Du wieder dabei bist! Du hast schon recht, dass der Kork manchmal etwas bröselig ist. Ich hatte damit aber bei meiner alten Anlage kaum Probleme damit, hatte allerdings auch einen etwas teureren Kork verlegt, der nicht so bröselig war. Heute muss ich etwas mehr aufs Budget schauen und habe einen günstigeren Kork genommen. Der scheint mir schon etwas bröseliger.

Mit Trittschalldämmung für Laminat meinst Du sowas in der Art hier?

reinout hat geschrieben:
Mi 25. Jan 2017, 23:01
Ich bin gespannt wie das aussehen wird. Lange Züge kommen hier wohl gut zu ihrem kosten! Ich glaube nur, du sollst aufpassen nie eine einsam fahrende Köf ins Schattenbahnhof hinein zu schicken: die findet man wohl nie zurück :D
@Reinout: Hihi, da hast Du wohl recht :mrgreen:

@Thomas: Freut mich sehr, dass Du wieder bei mir reinschaust. Welcome!

Liebe Grüsse,
Philipp

Benutzeravatar

Tommy4758
InterRegio (IR)
Beiträge: 214
Registriert: Sa 31. Dez 2016, 21:25
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Z21 geplant
Gleise: ROCO Line
Wohnort: Sittensen
Alter: 60
Deutschland

Re: Banhof Sunnehalde 2.0 - Neubau

#6

Beitrag von Tommy4758 » Do 26. Jan 2017, 08:36

Gess hat geschrieben:
Do 26. Jan 2017, 08:16

Mit Trittschalldämmung für Laminat meinst Du sowas in der Art hier?

Liebe Grüsse,
Philipp
Hallo Philip,
hier gibt es die gleiche Trittschalldämmung erheblich günstiger: https://www.amazon.de/gp/product/B004XZ ... UTF8&psc=1 :D
Es gibt sowas auch auf Rolle, aber bis der sich ausgelegen hat, das dauert.

Deine Anlage gefällt mir. :-D
Viele Grüße aus dem Norden
Thomas :-D


Der Einfall war kindisch, aber göttlich schön.
(Schiller, Don Carlos)


Vorstellung: viewtopic.php?f=18&t=150118

Die neue Planung: viewtopic.php?f=24&t=165283


Aphyosemion
EuroCity (EC)
Beiträge: 1147
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 16:51
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: LoDi Rektor+ LoDi S88 + ITrain
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Mannheim
Alter: 49

Re: Banhof Sunnehalde 2.0 - Neubau

#7

Beitrag von Aphyosemion » Do 26. Jan 2017, 08:56

Hallo Phillip,

ja, genau so etwas meinte ich! :wink:

Thomas(tommy4758) ist mir ja schon zuvor gekommen, hat ja aber alles schon gesagt!
Es gibt so etwas eben auch günstiger und auch in Platten- oder Rollenform! Auf der Rolle ist es glaube ich am günstigsten!? Wenn man es vorher schon passend zuschneidet, kann man es ja ein bisschen beschweren oder gleich verlegen und kleben!

Andere Möglichkeit das "Gebrösel" beim Kork etwas einzudämmen ist, ihn mit etwas Farbe leicht zu überstreichen/abzurollen, durch die Farbe, lösen sich die Korkteilchen nicht mehr so leicht und sind dann quasi "gebunden", :wink: ….


Schöne Grüße, Stephan
"Der Mensch kann zwar tun was er will, aber er kann nicht wollen, was er will."
Arthur Schopenhauer

Anlage "Neuland": http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=131917

Meine Planung: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=106652

Benutzeravatar

Threadersteller
Gess
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 295
Registriert: Do 1. Okt 2015, 08:54
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECoS 2 und TrainController
Gleise: Märklin K-Gleis
Alter: 39
Schweiz

Re: Banhof Sunnehalde 2.0 - Neubau

#8

Beitrag von Gess » Do 26. Jan 2017, 10:25

Hallo zusammen,

@Thomas: Vielen Dank für den Link. Das ist in der Tat günstiger, lohnt sich für mich aber nur dann, wenn die Versandkosten in die Schweiz nicht zu hoch sind.
Aphyosemion hat geschrieben:
Do 26. Jan 2017, 08:56
Andere Möglichkeit das "Gebrösel" beim Kork etwas einzudämmen ist, ihn mit etwas Farbe leicht zu überstreichen/abzurollen, durch die Farbe, lösen sich die Korkteilchen nicht mehr so leicht und sind dann quasi "gebunden", :wink: ….
Vielen Dank für den Hinweis! Das würde erklären, weshalb ich bei meiner alten Anlage kaum Probleme mit dem Kork hatte. Im "sichtbaren" Bereich hatte ich den Kork nämlich grundiert, allerdings mehr aus gestalterischen als aus praktischen Gründen. Ich wollte dieses Mal aus zeitlichen Gründen darauf verzichten, aber anscheinend ist das keine gute Idee. Wohl besser noch, wenn ich den Kork überall grundiere, nicht nur im sichtbaren Bereich.

Liebe Grüsse,
Philipp
Zuletzt geändert von Gess am Mo 30. Jan 2017, 08:54, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

Acki59
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 462
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 21:34
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: iTrain 4.x / ECoS 50200
Gleise: Peco 55
Wohnort: Wolfwil
Alter: 59
Schweiz

Re: Banhof Sunnehalde 2.0 - Neubau

#9

Beitrag von Acki59 » Do 26. Jan 2017, 11:21

Hallo Philipp

Wenn Du nicht allzu weit von der nördlichen Grenze entfernt bist, kannst Du Dir dort auch eine Paketadresse zulegen (z.B. LAS Burg). Damit entfallen die hohen Kosten für den Versand in die Schweiz und v.a. die absolut unanständige "Märchensteuer"! :wink:

Was Du aber als Alternative zu normalem und bröseligem Kork unbedingt anschauen solltest, ist Lasto-Kork!
Dieser bröselt nicht und dämmt deutlich besser, als normaler Kork.
Und er ist auch in der Schweiz erhältlich ...
Gruss Acki

Absoluter Digitaler Beginner (Stand 10/2016)

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
Gess
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 295
Registriert: Do 1. Okt 2015, 08:54
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECoS 2 und TrainController
Gleise: Märklin K-Gleis
Alter: 39
Schweiz

Re: Banhof Sunnehalde 2.0 - Neubau

#10

Beitrag von Gess » Do 26. Jan 2017, 20:37

Hi Acki,

Vielen Dank für den Tipp, Lasto Kork kannte ich noch nicht. Der wäre natürlich auch was gewesen. Da ich mir aber schon eine neue Rolle Kork besorgt habe, werde ich wohl einfach wieder Farbe auftragen, um das Bröseln zu minimieren.

Liebe Grüsse,
Philipp

Benutzeravatar

steve2015
InterRegio (IR)
Beiträge: 114
Registriert: So 8. Feb 2015, 15:17
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 2x Mobile Stations 2
Gleise: C-Gleise
Wohnort: Wiesbaden
Alter: 34
Deutschland

Re: Banhof Sunnehalde 2.0 - Neubau

#11

Beitrag von steve2015 » Sa 28. Jan 2017, 16:01

Hallo Philipp,

die Vorschau auf die neue Anlage gefällt mir gut! So hast du richtig schöne Paradestrecken, großzügige Rangiermöglichkeiten, den Schattenbahnhof mit großer Kapazität, und die Anlage dürfte wohl deutlich besser zugänglich sein als die Alte. :D
Ich bleibe dran und wünsche noch viel Spaß bei der weiteren Ausarbeitung!
Viele Grüße,
Stephan
Meine "Anlage"

Benutzeravatar

Threadersteller
Gess
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 295
Registriert: Do 1. Okt 2015, 08:54
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECoS 2 und TrainController
Gleise: Märklin K-Gleis
Alter: 39
Schweiz

Re: Banhof Sunnehalde 2.0 - Neubau

#12

Beitrag von Gess » Mo 30. Jan 2017, 08:06

Hallo Stephan,

Freut mich, Dich wieder hier zu begrüssen. Ich bin auch der Meinung, dass der neue Plan in vielerlei Hinsicht wesentlich ausgereifter ist als der Alte. Den Plan für die alte Anlage hatte ich ja ohne Planungserfahrung und ohne fremde Hilfe erstellt. So gesehen wars ja für einen ersten Wurf nicht so schlecht. Der Planungsthread hier im Forum hat mir bei der Ausarbeitung des neuen Gleisplans enorm geholfen. Es gibt immer wieder Sachen, da kommt man selbst einfach nicht drauf, und hier im Forum hat es zum Glück einige hilfsbereite Kollegen, die ein gutes Auge dafür haben.

Liebe Grüsse,
Philipp

Benutzeravatar

Emma 73
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 321
Registriert: Di 6. Jan 2009, 18:29
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS3+ und Computer TC 9.0
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Meck. Pomm.
Alter: 46
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Banhof Sunnehalde 2.0 - Neubau

#13

Beitrag von Emma 73 » Mo 30. Jan 2017, 15:30

Hallo Philipp,
schön das es bei Dir wieder los geht. Dein Gleisplan gefällt mir sehr gut. Es ist eine riesige Paradestrecke mit einem Bahnhof zum spielen. Gefällt mir! :gfm:
Eine Frage habe ich zu Deiner Steuerung. Hast Du Dir Traincontroller selbst angeeignet oder „Hilfe“ bekommen? :roll:
Emma
__________________________
Märklin C-Gleis, CS3+ und 2x MS1, Epoche 5-6
Mein 1. Versuch: Bitte sucht Emma's erste Anlage
Schönsilvia: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=135279
Mein Youtube Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCC2IFC ... l4EMLJbVwA

Benutzeravatar

Threadersteller
Gess
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 295
Registriert: Do 1. Okt 2015, 08:54
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECoS 2 und TrainController
Gleise: Märklin K-Gleis
Alter: 39
Schweiz

Re: Banhof Sunnehalde 2.0 - Neubau

#14

Beitrag von Gess » Mo 30. Jan 2017, 19:49

Hallo Emma,

Freut mich sehr, das Du in meinem neuen Thread reinschaust. Mit dem Gleisplan bin ich auch sehr zufrieden. Hoffentlich hält er auch, was er verspricht. Momentan muss ich ärgerlicherweise gerade eine kurze Zwangspause einlegen. Übers Wochenende ist bei uns im Haus die Heizung ausgefallen und die Temperatur in meinem Moba-Zimmer ist auf erfrischende 11°C gesunken. Zum arbeiten zu kalt für meinen Geschmack. Heute wurde die Heizung repariert, aber bis das Zimmer wieder aufgewärmt ist, dauert es wegen der grossen Raumhöhe wohl noch 1-2 Tage. Erfreulich hingegen ist, dass heute die grossen Pakete mit dem Gleismaterial und der Elektronik angekommen sind. Allerdings fehlen noch einige Dutzend Geraden (Märklin 2200)...nicht mal Märklin selbst hatte die auf Lager :nono:

Was die Steuerung angeht bin ich nicht sicher, ob ich Dich richtig verstehe. Ich nehme an Du meinst, wie ich den Umgang mit TrainController gelernt habe? Bevor ich mir die Software gekauft habe, habe ich sie ausgiebig ausgetestet. Man kann eine vollwertige Version zum testen herunterladen. Die Testversion kappt jeweils nach ca. 15 Minuten die Verbindung zur Anlage, was ich zum Testen der Features für völlig ausreichend befinde.

So habe ich einige Wochen mit der Software herumgespielt und mich da und dort vom sehr umfangreichen Handbuch (kann man als PDF herunterladen) inspirieren lassen. Zugegeben, die Lernkurve war am Anfang etwas einschüchternd und ich musste ab und an auch mal lauthals meckern, wenn es nicht so ging, wie ich wollte. Als ich die Basics einigermassen im Griff hatte, habe ich mir die Software gekauft. Man stösst dann immer wieder auf Situationen, für die man gerade keine Lösung weiss und einem auch das Handbuch nicht wirklich weiterbringt. In diesen Fällen kann man auf das TrainController Forum zurückgreifen. Oft findet man dort ähnliche Themen und Fragestellungen mit Antworten dazu, die einen auf die richtige Fährte leiten. Wenn nicht, macht man eben einen neuen Thread auf und dann wird einem schnell geholfen. Oftmals antwortet auch der Chef Jürgen Freiwald höchstpersönlich und so kann man wertvolle Tipps abholen.

Und auch wenn ich inzwischen so einige Features der Software verstehe so gibt es nach wie vor viel zu lernen. Das Teil ist unglaublich leistungsfähig. Die PC-Steuerungen anderer Hersteller (Railware, Win Digipet etc.) sind bestimmt auch nicht schlechter. Ich habe diese auch getestet, aber ich fand TrainController am zugänglichsten (intuitiv und optisch ansprechend).

Liebe Grüsse,
Philipp

Benutzeravatar

Acki59
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 462
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 21:34
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: iTrain 4.x / ECoS 50200
Gleise: Peco 55
Wohnort: Wolfwil
Alter: 59
Schweiz

Re: Banhof Sunnehalde 2.0 - Neubau

#15

Beitrag von Acki59 » Mo 30. Jan 2017, 20:14

Hallo Philipp

Habe nun Zeit gehabt Deinen Gleisplan etwas zu studieren.
Da merkt man, dass jemand mit Erfahrung am Werk ist! :gfm:

Mich beruhigt auch, dass ich sehe, dass immer wieder Leute - in mehr oder weniger fortgeschrittenem Bau-Stadium - beschliessen, neu zu beginnen!
Bei mir brauchte es zusätzlich die "äussere Gewalt" eines bevorstehenden Umzugs.
Sonst hätte ich mir die "Niederlage" nicht so schnell eingestehen können ... :wink:

Selbstverständlich werde ich Dir hier weiterhin zuschauen!
Gruss Acki

Absoluter Digitaler Beginner (Stand 10/2016)

Bild

Benutzeravatar

Emma 73
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 321
Registriert: Di 6. Jan 2009, 18:29
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS3+ und Computer TC 9.0
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Meck. Pomm.
Alter: 46
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Banhof Sunnehalde 2.0 - Neubau

#16

Beitrag von Emma 73 » Di 31. Jan 2017, 08:29

Hi Philipp,

Danke für die ausführliche Erklärung. Ich möchte auch mit Traincontroller meine Anlage steuern, aber für mich ist der Zugang im Moment sehr schwer. Aus dem Grund habe ich gefragt, wie Du es Dir beigebracht hast. Denn Deine Videos sehen echt schick aus!
Mit Rocrail hatte ich meine ersten Erfahrungen gemacht, aber ich hatte das Gefühl es ist noch nicht fertig und es passt nicht zu mir.

Versorge uns weiterhin mit vielen Bildern vom Aufbau! :P

P.S. Ich war am Wochenende mal wieder im Minaturwunderland in Hamburg– was soll ich sagen, Italien ist unglaubig gut geworden! :lol:
Emma
__________________________
Märklin C-Gleis, CS3+ und 2x MS1, Epoche 5-6
Mein 1. Versuch: Bitte sucht Emma's erste Anlage
Schönsilvia: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=135279
Mein Youtube Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCC2IFC ... l4EMLJbVwA


Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 5680
Registriert: Do 3. Dez 2015, 20:53
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: Mittelleiter
Wohnort: jottweedee

Re: Banhof Sunnehalde 2.0 - Neubau

#17

Beitrag von Erich Müller » Di 31. Jan 2017, 15:59

Hallo Emma,

nur zwei Worte dazu, weil eigentlich nicht zu Sunnehalde gehörig: Rocrail ist wie die Sagrada Familia, das wird nie fertig. Es wird immer irgend etwas Neues geben, das eingebaut werden wird. Aber das, was die meisten benötigen und benutzen, das funktioniert schon sehr gut und kann man als fertig ansehen.
Und... ich glaube, kein Programm dieser Sparte ist ohne Einarbeitung zugänglich. Manches geht hier leichter und anderes dort. Jeder Entwickler hat seine Schwerpunkte und seine Art, an bestimmte Fragen heranzugehen. Da liegt einem die eine oder die andere Software mehr.

Hallo Philipp,

ich reihe mich unter die ein, die auf neue Bilder und Berichte warten.
Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.

Benutzeravatar

Threadersteller
Gess
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 295
Registriert: Do 1. Okt 2015, 08:54
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECoS 2 und TrainController
Gleise: Märklin K-Gleis
Alter: 39
Schweiz

Re: Banhof Sunnehalde 2.0 - Neubau

#18

Beitrag von Gess » Di 31. Jan 2017, 20:22

Hallo zusammen,

Will mal eben die Post machen.

@Acki: Vielen Dank für Deinen Besuch. Also das mit der Erfahrung bei der Gleisplanung muss ich etwas relativieren. Eigentlich ist es erst meine zweite Anlagenplanung und beim Gleisplan hatte ich dieses Mal ordentlich Hilfe hier aus dem Forum. Ohne die Unterstützung der hilfsbereiten Kollegen hier hätte ich den Plan nie so hingekriegt. Aber ich bin mit dem Plan sehr zufrieden :D

@Emma: Gern geschehen. Bin gespannt, für welche PC-Steuerung Du Dich entscheidest :) Das MiWuLa würde ich auch gerne mal wieder sehen. Als ich zuletzt dort war, hatten sie gerade erst mit dem Unterbau von Italien begonnen, da war eigentlich noch gar nichts zu sehen. Aber auch der Rest ist ausserordentlich beeindruckend.

@Erich: Schön, dass Du bei mir reinschaust. Mein Moba-Zimmer wärmt sich so langsam wieder auf. Ich hoffe, dass ich morgen wieder weiterarbeiten kann. Die nächsten Bauberichte kommen bestimmt :)

Liebe Grüsse,
Philipp

Benutzeravatar

Threadersteller
Gess
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 295
Registriert: Do 1. Okt 2015, 08:54
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECoS 2 und TrainController
Gleise: Märklin K-Gleis
Alter: 39
Schweiz

Re: Banhof Sunnehalde 2.0 - Neubau

#19

Beitrag von Gess » Sa 4. Feb 2017, 20:42

Hallo Stummis,

Kleiner Zwischenbericht, ich habe mal das zweite Element an meinem Unterbau angebracht:

Bild

Holz für die Ecke und die nächsten zwei Elemente sind bereits bestellt. Mal sehen wie stabil das wird, wenn diese Teile auch dran sind. Vermutlich muss ich noch ein paar Verstrebungen machen. Im Moment ist es noch etwas wackelig. Dann bin ich noch daran, die Einfahrt in den Schattenbahnhof vorzubereiten:

Bild

Die Gleise die ich aus zweiter Hand erstanden habe sind zum Teil schon etwas in einem fragwürdigen Zustand, hoffentlich kriege ich keine Kontaktprobleme. Ordentlich reinigen muss ich die Dinger auf jeden Fall. Dann fiel mir noch ein, dass ich, um die Weichen unterflur zu schalten jeweils unter jeder Stellschwelle der Weichen ein Loch brauche für den Servo-Draht. Bei meiner alten Anlage hatte ich 10mm Pappel-Sperrholz im Einsatz, da war das kein grosses Problem. Aber die 19mm Buchen-Tischlerplatte ist schon ein etwas anderes Kaliber. Hat jemand eine Idee, wie ich hiet möglichst sauber kleine Löcher oder "Schächte" reinkriege? :?

Liebe Grüsse,
Philipp

Benutzeravatar

Acki59
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 462
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 21:34
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: iTrain 4.x / ECoS 50200
Gleise: Peco 55
Wohnort: Wolfwil
Alter: 59
Schweiz

Re: Banhof Sunnehalde 2.0 - Neubau

#20

Beitrag von Acki59 » So 5. Feb 2017, 09:16

Hallo Philipp

Ja, im Moment sieht Dein Unterbau schon noch eher "filigran" aus.
Da werden wohl noch Verstrebungen und Verstärkungen notwendig sein ...

Bei der Dicke der Platte brauchst Du für den Servoantrieb natürlich auch ein Loch mit grösserem Durchmesser, als bei einer dünneren Platte; Hier brauche ich jeweils lieber Forstner Fräser, als Bohrer.
Auch für die Kabeldurchführungen bei Spanten etc. eignen sich diese hervorragend.
https://www.westfalia-versand.ch/shops/ ... ktdaten+CH

Beim Schattenbahnhof kannst Du Dir aber auch überlegen, die Servos ggf. obererdig einzubauen.
Das spart einiges an Mühe, Fräsen und Krabbelei!

Bild
Gruss Acki

Absoluter Digitaler Beginner (Stand 10/2016)

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
Gess
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 295
Registriert: Do 1. Okt 2015, 08:54
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECoS 2 und TrainController
Gleise: Märklin K-Gleis
Alter: 39
Schweiz

Re: Banhof Sunnehalde 2.0 - Neubau

#21

Beitrag von Gess » So 5. Feb 2017, 10:48

Hallo Acki,

Ja, ich dachte mir, ich könnte mit Buchenleisten noch Verstrebungen anbringen. Bin mir aber noch nicht sicher, wo und wie ich die genau installieren muss.

Vielen Dank für den Link. Muss mal meine Wekrzeugsammlung durchforsten, vielleicht hab ich sowas ähnliches sogar noch rumliegen.

Die Servos im Schattenbahnhof obererdig zu installieren habe ich mir auch schon überlegt. Allerdings habe ich etwas Zweifel, dass ich mit dem Draht unter den Schienen/Schwellen hindurchkomme zu Stellschwelle. Letztere ragt nämlich bei den Märklin-Weichen seitlich nicht heraus, sondern ist von einem fixen "Schwellenrahmen" umgeben. Schwierig zu beschreiben. So sieht es aus:

Bild

Darum tendiere ich schon eher dazu, auch im Schattenbahnhof die Servos unterflur zu verlegen.

Liebe Grüsse,
Philipp

Benutzeravatar

Acki59
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 462
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 21:34
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: iTrain 4.x / ECoS 50200
Gleise: Peco 55
Wohnort: Wolfwil
Alter: 59
Schweiz

Re: Banhof Sunnehalde 2.0 - Neubau

#22

Beitrag von Acki59 » So 5. Feb 2017, 10:55

Philipp

Kannst Du bei Deinen Weichen den Stelldraht nicht seitlich an der Stellschwelle montieren, wie ich auf meinem Bild an der Peco Weiche?

Wenn Du über grössere Distanzen mit dem Stelldraht unter einem Gleis durch musst, kannst Du dort eine Rinne in den Kork schneiden und ein Messingröhrchen zur Führung verlegen!
Gruss Acki

Absoluter Digitaler Beginner (Stand 10/2016)

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
Gess
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 295
Registriert: Do 1. Okt 2015, 08:54
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECoS 2 und TrainController
Gleise: Märklin K-Gleis
Alter: 39
Schweiz

Re: Banhof Sunnehalde 2.0 - Neubau

#23

Beitrag von Gess » So 5. Feb 2017, 11:49

Acki59 hat geschrieben:
So 5. Feb 2017, 10:55
Wenn Du über grössere Distanzen mit dem Stelldraht unter einem Gleis durch musst, kannst Du dort eine Rinne in den Kork schneiden und ein Messingröhrchen zur Führung verlegen!
Das ist in der Tat eine gute Idee. Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Danke für den Tipp!

Liebe Grüsse,
Philipp

Benutzeravatar

Acki59
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 462
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 21:34
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: iTrain 4.x / ECoS 50200
Gleise: Peco 55
Wohnort: Wolfwil
Alter: 59
Schweiz

Re: Banhof Sunnehalde 2.0 - Neubau

#24

Beitrag von Acki59 » Di 7. Feb 2017, 08:39

Hallo Philipp

Zu dem Thema oben gibt es hier viewtopic.php?t=80619&start=25#p900866
eine Beispiel mit "fernangetriebenen" Weichen!

Und selbst das MiWuLa baut "Oberflächenantriebe" ein :wink:
http://www.miniatur-wunderland.de/anlag ... -688-kw-1/
Gruss Acki

Absoluter Digitaler Beginner (Stand 10/2016)

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
Gess
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 295
Registriert: Do 1. Okt 2015, 08:54
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECoS 2 und TrainController
Gleise: Märklin K-Gleis
Alter: 39
Schweiz

Re: Banhof Sunnehalde 2.0 - Neubau

#25

Beitrag von Gess » Di 21. Feb 2017, 20:33

Hallo Stummis,

So, nun wieder mal ein längst überfälliges Update meinerseits. Die Zeit im Moba-Zimmer musste ich mich hart erkämpfen, deshalb ging es auch nicht so flott voran wie ich eigentlich im Sinn hatte. Hinzu kommt noch, dass ich sämtliche Fichtenholz-Pfosten durch Buchenleimholz-Pfosten ersetzt habe, das hat mich im Zeitplan auch etwas zurückgeworfen.

Als die Pfosten ausgewechselt waren, habe ich dann diverse Verstrebungen angebracht. Das hat naheliegenderweise die Stabilität der Konstruktion erheblich verbessert:

Bild

Bild

Das Zuschneiden der Buchenleimholz-Pfosten mit der Stichsäge im sauberen 45° Winkel für die Verstrebungen erweist sich aber aus ausserordentlich lärmig und anstrengend. Zudem eignen sich diese Verstrebungen natürlich nur auf der hinteren, der Wand zugewandten, Seite. Auf der Vorderseite muss maximaler Zugriff gewährleistet sein. Deshalb habe ich mir ein paar Alu-Konsolen bestellt und entsprechend angebracht:

Bild

Nun habe ich noch weitere Alu-Konsolen bestellt, um einerseits das bestehende Konstrukt noch vollständig zu verstreben, aber auch um Stützen für die nächsten Abschnitte zusammenzubauen.

Ich hoffe, es gibt bald wieder "sehenswerteres" zu berichten.

Liebe Grüsse,
Philipp

Antworten

Zurück zu „Anlagenbau“