Meine allererste Moba - Kurzes Lebenszeichen 15.08.18

Bereich für alle Themen rund um den Bau von Anlagen und Dioramen (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, Techniken, etc.)
Benutzeravatar

Threadersteller
Voll die Bea
EuroCity (EC)
Beiträge: 1122
Registriert: Mo 29. Mai 2017, 22:57
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Gleise: Roco
Wohnort: Werl-Westönnen
Alter: 54
Deutschland

Meine allererste Moba - Kurzes Lebenszeichen 15.08.18

#1

Beitrag von Voll die Bea » Fr 7. Jul 2017, 22:59

Hallo ihr Lieben.
Nur damit als erstes Beitragsdatum der 7.7.17 steht ... der Baubeginn meine Anlage.
Weiteres folgt morgen.

Liebe Grüße
Bea
Zuletzt geändert von Voll die Bea am Mi 15. Aug 2018, 02:12, insgesamt 44-mal geändert.

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3811
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 63
Deutschland

Re: Meine allererste Moba - Der Bau beginnt

#2

Beitrag von hubedi » Sa 8. Jul 2017, 07:40

Hallo Bea,

dann möchte ich doch gern sofort einen Fuß in die Tür stellen. Ich bin gespannt, was Du uns zeigen wirst.

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

LaNgsambahNer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 483
Registriert: So 31. Jul 2016, 13:30
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: SX2,FCC,Rocrail,Raspberry,
Gleise: Peco Code 55
Wohnort: Hamburg
Alter: 60
Kontaktdaten:

Re: Meine allererste Moba - Der Bau beginnt

#3

Beitrag von LaNgsambahNer » Sa 8. Jul 2017, 08:42

Moin Bea,

na dann mal los, ich bin dabei. :mrgreen:
(so langsam muss ich auch mal nen Fred aufmachen. :oops: )

Gröt ut Hamborg
Kai
Spur N_________4ever

Benutzeravatar

NilsM03
InterRegio (IR)
Beiträge: 235
Registriert: Sa 11. Feb 2017, 14:10
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Gleise: Märklin M
Wohnort: Berlin
Alter: 16
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Meine allererste Moba - Der Bau beginnt

#4

Beitrag von NilsM03 » Sa 8. Jul 2017, 08:55

...ich auch!
Viele Grüße
Nils

PS: Bilder?! :wink:
Hier gehts nach STADEL (MOOSTAL) im Bau
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=151970

Instagram: @nilsmeier03

Benutzeravatar

Sven0790
InterCity (IC)
Beiträge: 725
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 18:27
Nenngröße: N
Steuerung: Analog
Wohnort: Paderborn
Alter: 34
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Meine allererste Moba - Der Bau beginnt

#5

Beitrag von Sven0790 » Sa 8. Jul 2017, 09:23

Moin,
Wir warten... [emoji12]


pollotrain
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2618
Registriert: Do 11. Jun 2015, 11:22
Nenngröße: H0e
Gleise: Märklin/ Roco H0e
Wohnort: Nähe Lüneburg
Alter: 53
Deutschland

Re: Meine allererste Moba - Der Bau beginnt

#6

Beitrag von pollotrain » Sa 8. Jul 2017, 09:36

Hallo :wink:

:welcome: zur Grundsteinlegung, :gfm:
Ich bleibe auf jeden Fall dran :!:
Gruß Thomas 8)

Weihnachtsmarkt 29.11. - 23.12.2019
neue Verkaufsstände :!: Glühweinpyramide :!:




GKB
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=125756
Rummelplatz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=151781

Marzipandealer :redzwinker:

Benutzeravatar

DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3561
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC / DC
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: Meine allererste Moba - Der Bau beginnt

#7

Beitrag von DerDrummer » Sa 8. Jul 2017, 10:11

Moin
War ja schon am Anfang in deinem planungströöt dabei. Jetzt wollen wir taten sehen :wink:
Lg Justus
Suche Hobbytrade 63040/73040 sowie 63100-63104/73100-73104!

Meine Hamburger Parkettbahn

Übersichten und Listen zu Artikelnummern gibt es hier!

Benutzeravatar

LaNgsambahNer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 483
Registriert: So 31. Jul 2016, 13:30
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: SX2,FCC,Rocrail,Raspberry,
Gleise: Peco Code 55
Wohnort: Hamburg
Alter: 60
Kontaktdaten:

Re: Meine allererste Moba - Der Bau beginnt

#8

Beitrag von LaNgsambahNer » Sa 8. Jul 2017, 11:47

DerDrummer hat geschrieben:
Sa 8. Jul 2017, 10:11
Moin
War ja schon am Anfang in deinem planungströöt dabei. Jetzt wollen wir taten sehen :wink:
Lg Justus
Wie Du siehst liegt die Betonung auf "sehen". :fool:
(so langsam muss ich auch mal nen Fred aufmachen. :oops: )

Gröt ut Hamborg
Kai
Spur N_________4ever

Benutzeravatar

Threadersteller
Voll die Bea
EuroCity (EC)
Beiträge: 1122
Registriert: Mo 29. Mai 2017, 22:57
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Gleise: Roco
Wohnort: Werl-Westönnen
Alter: 54
Deutschland

Re: Meine allererste Moba - Der Bau beginnt

#9

Beitrag von Voll die Bea » Sa 8. Jul 2017, 11:49

Hallo ihr Lieben.

WOW ... ich bin begeistert über euer zahlreiches Erscheinen :) :oops: :)
Dann wollen wir auch gleich mal anfangen.

Am Anfang jeder Schöpfung steht eine Geschichte ... so auch hier :)
Lehnt euch zurück und genießt es ...


Neulich auf dem Olymp

Zeus:“ Hey Leute. Irgendwas tut sich in der Welt der Sterblichen. Ich fühle mich irgendwie wacher, nicht mehr wie ein Schluck Wasser in der Kurve. Hermes, was geht da ab.“

Hermes:“ Jo, Boss. Da hat so ein Futzi Bücher über uns geschrieben und jetzt gehen einige der kleinen Kerlchen da unten richtig steil auf uns ab.“

Aphrodite:“ Oh … sitzt meine Frisur auch richtig? Bringt mir sofort einen Spiegel.“

Zeus beugt sich über das Modell der Weltenkugel. „Hey, was ist das denn für ein lecker Schneckchen? … AUAAA“.

Hera stellt den diamantenbesetzten Der-Ehemann-wird-zur-Raison-gebracht-Knüppel wieder an ihre Thronlehne. „Ich glaube, es gibt endlich wieder was zu tun.“

Dionysos tanzt mit seinem Weinkelch durch die Halle und jubiliert:“ Yeah … Wein, Weib und Gesang … wie hab ich das vermisst.“

Ares:“ Halt die Klappe, alter Säufer! Lasst mich mal sehen … Aaahhh, sie haben sich nicht verändert. Mord und Totschlag wie immer. Ganz nach meinem Geschmack. Ich mach mich dann mal auf den Weg … es gibt Winzlinge zu schnetzeln.“
Ares spannt seine göttlichen Muskeln an, fuchtelt dramatisch mit den Händen und pufff … bevor jemand etwas sagen kann verschwindet er in einer blutroten Wolke.
Keine fünf Minuten später ist er wieder da.
„So ein Mist. Ich bin im Nichts gelandet. Nur Holzbalken! Kein Gemetzel, keine Schlachtfelder … gar nichts!“
Der Gott des Krieges schmeißt sich auf seinen Thron und schmollt.

„Du bist so ein Trottel!“. Athene, die die Weisheit gepachtet hat, begibt sich zu den restlichen Olympiern, die sich um die Weltenkugel geschart haben, schaut kurz hinein und verkündet dann gewichtig:“ Irgendein Sterblicher hat Bücher über uns geschrieben und die sind bei einigen der Sterblichen voll gut angekommen. Aaaber … wir sind zwar wieder wach, die meisten Menschen beten jedoch nicht mehr zu uns sondern zu einem Wesen namens Gott, Allah oder Jehova oder was weiß ich. Dieser Kerl hat ne Menge Namen.“

Ares:“ Nenn mich nicht Trottel, du graue Maus. Heißt das jetzt, dass wir uns nicht mehr einmischen … öhm … den Sterblichen nicht mehr helfen können?“

Athene:“ Das heißt es, Hohlkopf.“

Demeter, die Göttin der Fruchtbarkeit, meint enttäuscht:“ Och Menno. Ich hatte mich schon so darauf gefreut endlich aus diesem muffigen Saal rauszukommen. Ich vermisse die weiten Felder und Wiesen und überhaupt.“

Aphrodite:“ Es ist eine Ewigkeit her, dass mich jemand angebetet an und Cupidos Pfeile sind auch schon angerostet.“

Hephaistos:“ Hey, mal langsam, Dite. Von mir hergestellte Sachen rosten nicht!“

Aphrodite:“ Reg dich ab, Humpelhannes. Und nenn mich nicht Dite. Wir sind schließlich nicht mehr verheiratet.“

Zeus:“ Jetzt aber mal Ruhe hier! Anstatt hier rum zu nölen sollten wir lieber überlegen, was wir jetzt tun können. Irgendwie müssen wir was gegen die Langeweile und den Muff hier machen. Ares, was hast du eben genau gesehen? Ach … ich schau mir das lieber selbst an.“

Keine zehn Minuten später ist der König der Götter wieder da.
„Also, Leute, ich habe alles versucht, aber auch ich kann nicht in die Welt der Sterblichen vordringen. Ich habe jedoch das Orakel von Delphi gefunden. Die schlechte Nachricht: Es gibt keine Möglichkeit unsere volle Macht wiederzuerlangen.“

Allgemeines Murren im Saal.

„Aber es gibt am Rande des Sauerlandes einen Durchlass zur Welt der Sterblichen der seeehr dünn ist. Hier können wir uns eine eigene kleine Welt erschaffen. Ist zwar nur eine Mikrobe unserer ehemaligen Macht, aber wir wären dann wieder im Rennen. Das ist übrigens das Fleckchen, was du eben gesehen hast, Ares.“

Allgemeiner Jubel im Saal.

„Das Orakel … ihr kennt ja die alte Pythia … gibt natürlich nichts ohne das da ein Haken an der Sache wäre. Ok, es ist jetzt nicht so schlimm wie bei Ödipus, aber es gibt eine Bedingung: Kein Mord und kein Totschlag … es muss eine schöne, heile Welt werden. Was sagt ihr, Leute?“

Wie zu erwarten sind die Götter begeistert … na ja, bis auf Ares, Hades und die anderen, die bisher für die Fieslichkeiten der Welt zuständig waren. Und so beginnt das göttliche Abenteuer.

Wir dürfen gespannt sein, ob die Bande diesmal eine bessere Schöpfung hinbekommt.

So weit die Geschichte.
Im nächsten Beitrag kommen ein paar Fotos.

Benutzeravatar

Threadersteller
Voll die Bea
EuroCity (EC)
Beiträge: 1122
Registriert: Mo 29. Mai 2017, 22:57
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Gleise: Roco
Wohnort: Werl-Westönnen
Alter: 54
Deutschland

Re: Meine allererste Moba - Der Bau beginnt

#10

Beitrag von Voll die Bea » Sa 8. Jul 2017, 12:11

Hier nun ein paar Fotos :D

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Der Chefsessel wird noch gegen den aus meinem Bastelzimmer ausgetauscht, weil zu niedrig.

Und dann schellte heute der Postbote ....

Bild

Bild

Oh mein Gott ist die winzig :bigeek:

Bild

Das muss ich jetzt erstmal verdauen. Da ergeben sich ja wieder Unmengen von Fragen :?: :?: :bigeek: :?: :?:

Liebe Grüße
Bea

Benutzeravatar

DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3561
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC / DC
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: Meine allererste Moba - Der Bau beginnt

#11

Beitrag von DerDrummer » Sa 8. Jul 2017, 12:18

Moin Bea
Besonders die Geschichte :gfm: :lol:
Auch dein Unterbau sieht sehr solide aus! Das wird ne schöne Anlage!
Glg aus Hamburg
Justus
Suche Hobbytrade 63040/73040 sowie 63100-63104/73100-73104!

Meine Hamburger Parkettbahn

Übersichten und Listen zu Artikelnummern gibt es hier!

Benutzeravatar

Frank K
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1609
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:38
Nenngröße: TT
Steuerung: iTrain/Lenz LZV 100
Gleise: Kuehn/Tillig
Wohnort: Rosenheim
Alter: 51
Deutschland

Re: Meine allererste Moba - Der Bau beginnt

#12

Beitrag von Frank K » Sa 8. Jul 2017, 12:42

Servus, Bea,

auch von meiner Seite Gratualation zur "Grundsteinlegung" und viel Erfolg bei der Umsetzung. Du wirst merken, Modellbahnanlagenbau kann süchtig machen. Auf jeden Fall, Dein Plan schaut schon einmal verheißungsvoll aus.

Ciao, Frank
Erste Anlage:
Grainitz - kleiner Nebenstrecken-Endbahnhof in TT auf 2,35 m x 1,12 m:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=146822

Neubau Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 3#p1834173

Benutzeravatar

RedTrain
InterRegio (IR)
Beiträge: 129
Registriert: Mo 2. Nov 2015, 22:30
Nenngröße: H0m
Stromart: digital
Steuerung: DCC, Rocrail + GCA CANBus
Gleise: Peco + custom
Wohnort: Raum Zürich
Kontaktdaten:
Schweiz

Re: Meine allererste Moba - Der Bau beginnt

#13

Beitrag von RedTrain » Sa 8. Jul 2017, 14:36

Hallo Bea

Inspirierter Start :gfm: - viel Erfolg bei der weiteren Reise in die Welt der Moba!
Den kleinen Zug finde ich auch sehr sympatisch :) Gibt es schon einen Gleisplanentwurf für ihn?
Beste Grüsse, Carlo

[H0m 2L DCC] Anlage "Rhaetian Flyer" Proto-Freelance Meterspur RhB, FO, zB - 6% fertig, Testsegment fertig, zZ Bau Aufstellbhf
Rocrail W10, Rocweb, andRoc; CANbus GC1e, GC3, GC2, GC6, ORD-3, Hall-Melder, ESU, Zimo; Peco, Bemo, Kleinserie

Benutzeravatar

Threadersteller
Voll die Bea
EuroCity (EC)
Beiträge: 1122
Registriert: Mo 29. Mai 2017, 22:57
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Gleise: Roco
Wohnort: Werl-Westönnen
Alter: 54
Deutschland

Re: Meine allererste Moba - Der Bau beginnt

#14

Beitrag von Voll die Bea » Sa 8. Jul 2017, 16:48

Hallo ihr Lieben.

@Justus
Freut mich, dass dir die Geschichte gefällt :) Ich hab mir gedacht, wenn ich Mythologie mit Realität mixe, dann kann ich so gut wie alles
auf die Anlage stellen ohne in Erklärungsnot zu kommen :lol:
Wer weiß, was da in meinem verrückten Hirn noch ausgebrütet wird :roll:
Hoffentlich wird die Anlage schön ... die Messlatte liegt hier im Stummiland ja ziemlich hoch :)

@Frank
Danke schön :) Ich fürchte, ich bin bereits massiv angesteckt von der Sucht. Hab schon Preiserleins rausgesucht, die ich unbedingt haben möchte, grüble über Tunnelgestaltung, Besenszenen und den ganzen Kram ... irgendwo hab ich hier im Stummiversum von einer Selbsthilfegruppe gelesen ... ach, die war ja nur für Pflasterritzer ... oder waren es die Schottersüchtigen? .... ich weiß nicht mehr :lol:

@Carlo
Herzlich willkommen :) Ja, der kleine Zug ... ich hatte ja keine Ahnung wie klein der ist ... ist der Grund, dass ich in H0e bauen werde :lol:
Ach ja ... und sie heißt Molly :lol:
Den Gleisplanentwurf findest du in meinem Planungsthread.
Hier nochmal ein riesiges Dankeschön an Heinz (ET 65). Ohne ihn wäre ich schon verzweifelt.

So, jetzt noch ein wenig in die Materie einlesen und vielleicht trau ich mich ja morgen das Schätzchen mal im Kreis fahren zu lassen.

Und falls es jemanden interessiert, hier ein OffTopic-Bild von meiner ersten Bastelarbeit. Wen es nicht interessiert, der möge bitte die Augen zu machen :fool:

Bild

Sorry für die schlechte Qualität, aber ich komm mit dem Handy noch net so gut klar und das Wohnzimmer ist auch etwas dunkel.
Ich hab´s für den Ollen gebastelt, weil der ein Fan von SGG ist.
Wie man unschwer erkennen kann, hab ich es mit den Maßstäben nicht so genau genommen ... ist ja ein fremder Planet :lol:
Bei der Moba werde ich mich aber anstrengen, dass alles stimmig wird.

In diesem Sinne
Liebe Grüße
Bea

Benutzeravatar

lernkern
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1538
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Hong Kong

Re: Meine allererste Moba - Der Bau beginnt

#15

Beitrag von lernkern » Sa 8. Jul 2017, 16:51

Tag Bea!

Ich bin auch mit umgezogen. In den Anlagenbau, meine ich;-)
Voll die Bea hat geschrieben:
Sa 8. Jul 2017, 12:11

Bild

Das muss ich jetzt erstmal verdauen. Da ergeben sich ja wieder Unmengen von Fragen :?: :?: :bigeek: :?: :?:
Ja, wees ick nich. Ersma den Gleiskreis aufbauen und testen, oder?-)

Der Chefsessel ist mir übrigens gleich aufgefallen. Das wäre ja so ein richtig bequemer Kommandosessel für äääh Zeusine?

Viele Grüße

Jörg

Benutzeravatar

Andy_1970
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1560
Registriert: Do 30. Jul 2015, 16:37
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: digital / manuell
Gleise: Peco Code 55
Wohnort: Lohmar / NRW
Alter: 48

Re: Meine allererste Moba - Der Bau beginnt

#16

Beitrag von Andy_1970 » Sa 8. Jul 2017, 18:48

Hallo Bea, :D
freut mich, dass es mit Deinem Anlagenprojekt los geht! :P
Beim Unterbau der hast Du schon mal alles richtig gemacht! :gfm:
Den Rest der Anlage wirst Du auch gut meistern. Die anderen Stummis und ich sind schon gespannt, wie es hier weiter geht.
Viele Grüße
Andy

H0-Projekt Ottbergen: viewtopic.php?f=64&t=126993&p=1417767#p1417767
hier geht´s zum aktuellen N-Projekt Dreyenbeck: viewtopic.php?f=15&t=139390

Benutzeravatar

GSB
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9916
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Steuerung: Roco MultiMaus
Gleise: Roco, Peco
Wohnort: Württemberg
Island

Re: Meine allererste Moba - Der Bau beginnt

#17

Beitrag von GSB » Sa 8. Jul 2017, 20:59

Voll die Bea hat geschrieben:
Sa 8. Jul 2017, 12:11
Oh mein Gott ist die winzig :bigeek:

Bild
Hallo Bea,

Hätte ich Dich da mal vorwarnen sollen...? :lol:

Schließlich fährt da eine Schwester Deiner Molly bei mir in Grau rum... :mrgreen:

Schön daß es nun bei Dir so richtig los geht! :gfm:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》

Bild

:arrow: GSB 2.0: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=171465


pollotrain
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2618
Registriert: Do 11. Jun 2015, 11:22
Nenngröße: H0e
Gleise: Märklin/ Roco H0e
Wohnort: Nähe Lüneburg
Alter: 53
Deutschland

Re: Meine allererste Moba - Der Bau beginnt

#18

Beitrag von pollotrain » Sa 8. Jul 2017, 21:09

Moin Bea :wink:

Ich kann auch mit zwei Maschinen aufwarten,
einmal die 99 4652 und die Nr. 5 :!:
Dein erstes Dio finde ich sehr gut, :gfm:
Dann sind wir mal auf Deinen Anfang gespannt.
Aber mach sachte :!:
Gruß Thomas 8)

Weihnachtsmarkt 29.11. - 23.12.2019
neue Verkaufsstände :!: Glühweinpyramide :!:




GKB
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=125756
Rummelplatz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=151781

Marzipandealer :redzwinker:

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3811
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 63
Deutschland

Re: Meine allererste Moba - Der Bau beginnt

#19

Beitrag von hubedi » Sa 8. Jul 2017, 23:55

Hallo Bea,

während Zeus demnächst mit seinen Blitzen für die elektrische Energie zum Betrieb der Anlage sorgen kann, war Thor mit seinem Hammer bereits da und hat sich offensichtlich nützlich gemacht.
Sei nur vorsichtig mit dem Stargate. Wer weiß, welche Wesen demnächst die Reise durch das Wurmlochnetz antreten und zu Euch finden.

Und überhaupt ...was heißt schon "winzig". Ich habe hier ein paar Maschinchen herumstehen, gegen die wäre Deine 99er riesig. :D

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

Threadersteller
Voll die Bea
EuroCity (EC)
Beiträge: 1122
Registriert: Mo 29. Mai 2017, 22:57
Nenngröße: H0e
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Gleise: Roco
Wohnort: Werl-Westönnen
Alter: 54
Deutschland

Re: Meine allererste Moba - Der Bau beginnt

#20

Beitrag von Voll die Bea » So 9. Jul 2017, 07:30

Einen wunderschönen guten Morgen ihr Lieben.
Oh Mann, war das gestern aufregend. Ich hab´s mal gerade bis nach dem Abendfilm geschafft ... dann ... konnte ich es nicht mehr aushalten.
Also schnell den Chefsessel mit dem Bastelstuhl getauscht ... für bessere Sicht und dann das Paket geöffnet.
Diese zierlichen Gleise haben mir innerhalb kürzester Zeit den Schweiß auf die Stirn getrieben. Wollte ja nix kaputt machen.
Der Olle und ich haben das Oval auf ner 20mm Styrodurplatte aufgebaut und dann kam dieser Moment ...
Das quietschrote Mäuschen in die Hand genommen und den ersten vorsichtigen Dreh gewagt ... tatsächlich ... Molly fuhr :D
Bevor ich mich weiter darüber auslasse und auch gleich wieder ein paar Fragen habe, möchte ich kurz eure Posts beantworten.

@Jörg
Genau ... aufgebaut und getestet :lol: Hätte nicht gedacht, dass ich sooo gierig darauf bin :bigeek:
Der Chefsessel ist für mich leider zu niedrig ... ich bin ja gerade mal nen Kopf größer als ne Currywurst ... daher mußte der Bastelstuhl her. Der ist aber auch einer Zeusine würdig, weil ausrangiertes Exemplar aus dem Büro (soll angeblich kaputt sein) :D
Und deinen Umzug werde ich mir auf jeden Fall auch anschauen. Muss mich nur noch durch ein paar (hust) Seiten Ponyhof lesen.

@Andy
Der Olle hat mich tatkräftig beim Bau ... und später beim Kreisfahren ... unterstützt. Jetzt wo ich diese zierlichen Gleise in den Fingern hatte hab ich schon etwas Bammel ob ich die Gleisverlegung ohne große Katastrophen hinbekomme :bigeek:
Ich werde wohl noch viel Stummihilfe benötigen.

@Matthias
JA ... du hättest mich vorwarnen sollen ... nein, du hättest es müssen!!! :lol:

@Thomas
Hm ... 99er ... joa, 99 steht auf der Lok, aber in der Multimaus wird sie mit Hf 110 angezeigt ... was immer das heißen mag.
Das Dio war schon ne Herausforderung ... gerade der Ereignishorizont. Und weil ich ja noch kein basteltechnisches Material hatte, wurden vorletztes Jahr dann mal eben Amazon und diverse Architektenläden leergekauft. Dem Ollen wurde schon ganz schwindelig bei Styrocutter, Fimoquetschen, Nudelmaschine und Co. Mittlerweile ist ihm auch aufgefallen, dass sein Werkzeugsortiment nicht mehr vollständig ist :lol:

@Hubert
Ich hoffe ja, dass der eine oder andere Avenger den Weg zu mir findet. Ich habe das starke Gefühl, dass Ares noch ne Menge Ärger machen wird und da wäre ein Hulk oder Ironman schon hilfreich. Und Captain America könnte die aufgeregte Bevölkerung (so sie denn kommt) beruhigen.
Meine 99er ist riesig??? So stelle ich mir Loks in N vor ... echt jetzt? Worauf hab ich mich da bloß eingelassen? :banghead: :bigeek:

@All
Die gestrige Testfahrt hat gezeigt, dass Molly von der eher leisen Sorte ist ... und sie erscheint langsam. Ich hab ja keine Ahnung, aber ich dachte, dass die Kerlchen doch etwas schneller fahren. Aber sie soll ja auch nicht über die Anlage jagen. Wir haben dann auch ein wenig mit Steigungen experimentiert. Den Kronkorken hat sie nicht einmal gemerkt und auch das 18mm Hölzchen hat sie gut gemeistert. Und Huckepack hat sie das Hölzchen tapfer drei Runden geschleppt. Ich mag sie ... die Kleine :hearts: :hearts:
Jetzt aber mal ein paar Frage:
So leise wie Molly ist müsste doch 2,2mm Selitac als Dämmung auf der Trasse reichen, oder?
Werden die Gleise dann direkt auf das Selitac geklebt oder muss ich mir diese klitzekleinen Gleisnägelchen besorgen?
Ist Schottern bei den kleinen Dingern notwendig? (bibber) ... Ich fürchte ich kenne die Antwort schon :roll:
Den Unterbau haben wir in drei Teilen zusammengebaut und der Olle will, dass die mobil bleiben ... also ähnlich wie Module (die werden dann mit Maschinenschrauben und Kontermuttern fixiert). Da muss ich ja dann Gleise trennen. Wie verhindere ich, dass Molly bei den Übergängen Schwierigkeiten bekommt oder gar entgleist?
Die mitgelieferten Handweichen sind ziemlich friemelig zu bedienen. Wenn ich mir den Gleisplan von Heinz anschaue, dann sind im hinteren, unsichtbaren Bereich auch Weichen ... laut Stückliste Unterflurweichen. Kann man diese Unterflurweichen mit der Multimaus ansteuern? Ich würde die Weichen und die Beleuchtungen ja gerne analog betreiben. Der Olle will mir da so eine Schalttafel basteln.
Kennt jemand von euch ein gutes Buch über Modellbahnelektronik? Also wo das mit den Vorwiderständen und dem ganzen Kram schön erklärt wird?
Ich hab gestern ein Miba-Heft zu den Grundlagen bestellt, aber wir fürchten, das da nur das Zeugs über Weichen und Signale erklärt wird. Der Olle braucht das aber auch für Beleuchtung.

So, jetzt hab ich euch erst einmal genug gelöchert.
Ach ja ... Fotos hab ich dann auch noch von gestern :)

Bild

Bild

Bild

Liebe Grüße
Bea

Benutzeravatar

Miraculus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3839
Registriert: Do 5. Mai 2005, 17:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MÄ MS 2, CAN-Bus CdB & WDP 15.
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Ba-Wü, Enzkreis
Deutschland

Re: Meine allererste Moba - Der Bau beginnt

#21

Beitrag von Miraculus » So 9. Jul 2017, 08:30

Moin Bea,
sehr interessanter Start. Bin voll dabei :fool:

Mythologie, Fantasy, Science Fiction und natürlich die dir eigene Fantasie sind genau mein Ding :lol: . Hier fühl ich mich wohl und zu Haus.

Bis dann in diesem Olymp
Peter

Anlage im Bau: Baubericht! "Klostermühl 1.0 - Neuordnung im Oberstübchen"

Unter: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=165487

Frei nach F. Gump: "Die Moba ist wie eine Pralinenschachtel. Du weißt nie.. :lol: "

Benutzeravatar

LaNgsambahNer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 483
Registriert: So 31. Jul 2016, 13:30
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: SX2,FCC,Rocrail,Raspberry,
Gleise: Peco Code 55
Wohnort: Hamburg
Alter: 60
Kontaktdaten:

Re: Meine allererste Moba - Der Bau beginnt

#22

Beitrag von LaNgsambahNer » So 9. Jul 2017, 09:02

Moin Bea,

zum verbinden der Segmente empfehle ich sowas: http://www.buschhaus-shop.de/Tischduebe ... und_Huelse
Damit erreichst Du eine hohe Passgenauigkeit zwischen den Segmenten.
An den Schienenenden der Segmente sollten die Gleisen an Messingschrauben gelötet werden. :fool:
Das wird ein spass... Keine Angst, ist net so schlimm wies sich anhört.
Irgendwer hat hier auch Bilder dazu, weiss nur gerade net wer.

Immerhin, der Anfang sieht schon mal professionell aus. :gfm:

Bis die Tage
(so langsam muss ich auch mal nen Fred aufmachen. :oops: )

Gröt ut Hamborg
Kai
Spur N_________4ever

Benutzeravatar

LaNgsambahNer
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 483
Registriert: So 31. Jul 2016, 13:30
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: SX2,FCC,Rocrail,Raspberry,
Gleise: Peco Code 55
Wohnort: Hamburg
Alter: 60
Kontaktdaten:

Re: Meine allererste Moba - Der Bau beginnt

#23

Beitrag von LaNgsambahNer » So 9. Jul 2017, 09:03

Mirage hat geschrieben:
So 9. Jul 2017, 09:02
Moin Bea,

zum verbinden der Segmente empfehle ich sowas: http://www.buschhaus-shop.de/Tischduebe ... und_Huelse
Damit erreichst Du eine hohe Passgenauigkeit zwischen den Segmenten.
An den Schienenenden der Segmente sollten die Gleisen an Messingschrauben gelötet werden. :fool:
Das wird ein Spass... Keine Angst, ist net so schlimm wies sich anhört.
Irgendwer hat hier auch Bilder dazu, weiss nur gerade net wer.

Immerhin, der Anfang sieht schon mal professionell aus. :gfm:

Bis die Tage
(so langsam muss ich auch mal nen Fred aufmachen. :oops: )

Gröt ut Hamborg
Kai
Spur N_________4ever

Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3811
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 63
Deutschland

Re: Meine allererste Moba - Der Bau beginnt

#24

Beitrag von hubedi » So 9. Jul 2017, 10:32

Hallo Bea,

Eure Testfahrt hört sich nach einem erfreulichen Erlebnis an. Schön von Deiner Begeisterung zu lesen. Die vielen Fragen klären sich mit der Zeit, keine Sorge ... Du musst nicht alles auf einmal in Erfahrung bringen. Von Deinem Dioramenbau kennst Du ja sicher, wie sich die Losungen Stück für Stück zeigen.
Voll die Bea hat geschrieben:
So 9. Jul 2017, 07:30
... Die gestrige Testfahrt hat gezeigt, dass Molly von der eher leisen Sorte ist ... und sie erscheint langsam.
So sollte es auch sein. So eine Dampflok war kein Rennfahrzeug.
Voll die Bea hat geschrieben:
So 9. Jul 2017, 07:30

So leise wie Molly ist müsste doch 2,2mm Selitac als Dämmung auf der Trasse reichen, oder?
Die geräuschdämmende Wirkung all dieser Platten wird m.E. massiv überschätzt. Unsere Fahrzeuge sind alle im Verhältnis zu mechanischen Stabilität selbst der aufgeschäumten Platten sehr leicht. Selltac ist ja ein Material zur Dämmung von Trittschall ... bei Menschen passt das Verhältnis, aber bei Deiner kleinen Molly :?: Für die ist das Zeug bretthart und sie könnte es mit ihrem Gewicht nicht eindrücken. Somit überträgt sich ihr Schall nahezu ungehindert auf den Anlagenunterbau. Das trifft auch z.B. auf Kork oder Forex oder was weiß ich zu.
Voll die Bea hat geschrieben:
So 9. Jul 2017, 07:30
... Werden die Gleise dann direkt auf das Selitac geklebt oder muss ich mir diese klitzekleinen Gleisnägelchen besorgen?
Ist Schottern bei den kleinen Dingern notwendig? (bibber) ... Ich fürchte ich kenne die Antwort schon :roll:
Niemand muss schottern ... :D ... aber es sieht einfach viel besser aus. Wer wie Du so ein schönes Sternentor bauen kann, muss vor dieser Arbeit sicher nicht das Bibbern kriegen. Es ist relativ einfach, aber auch relativ langweilig und zeitaufwändig. Anleitungen dazu gibt es zuhauf ... da will ich nicht noch eine hinzufügen.
Die Gleisnägelchen nutze ich nur zum Fixieren der Gleise bis zum Schottern. Ich drücke sie so weit in die Unterlage, dass der Kopf noch gut zu greifen ist. Dann klebe ich das Gleis zusammen mit dem Schotter fest. Nachdem der Schotterkleber trocken ist, sitzt auch das Gleis bombenfest und die Nägelchen können raus. Wenn Du sie nicht ziehst, überträgt sich der Schall über die Metallstifte erst recht auf den Untergrund und das bisschen Schalldämmung ist komplett dahin.

Zu den Modulübergängen wurde ja schon von den Kollegen alles gesagt ...
Voll die Bea hat geschrieben:
So 9. Jul 2017, 07:30
... Die mitgelieferten Handweichen sind ziemlich friemelig zu bedienen. Wenn ich mir den Gleisplan von Heinz anschaue, dann sind im hinteren, unsichtbaren Bereich auch Weichen ... laut Stückliste Unterflurweichen. Kann man diese Unterflurweichen mit der Multimaus ansteuern? Ich würde die Weichen und die Beleuchtungen ja gerne analog betreiben. Der Olle will mir da so eine Schalttafel basteln.
Klar kann man die Weichen auch digital mit der Multimaus bedienen. Dazu braucht es noch einen so genannten Decoder, der die Steuerbefehle der Multimaus übersetzt und die Weiche betätigt. Deine Molly hat auch so einen ähnlichen Lok-Decoder (ich glaube, es ist ein Kühn N025) eingebaut und kann nur so die Befehle der Multimaus ausführen.
Voll die Bea hat geschrieben:
So 9. Jul 2017, 07:30
Kennt jemand von euch ein gutes Buch über Modellbahnelektronik? Also wo das mit den Vorwiderständen und dem ganzen Kram schön erklärt wird?
Ich hab gestern ein Miba-Heft zu den Grundlagen bestellt, aber wir fürchten, das da nur das Zeugs über Weichen und Signale erklärt wird. Der Olle braucht das aber auch für Beleuchtung.
Auch zu diesen Themen gibt es massenweise Literatur. Ich traue mir nicht zu, Dir da eine Empfehlung auszusprechen, da ich Deine Voraussetzungen und Vorlieben nicht kenne ... der eine mag Bilder, die andere bevorzugt ausführliche auch die Grundlagen erklärende Texte. Ich kann Dir nur empfehlen, zu einem Händler Deines Vertrauens oder einer gut sortierten Leihbibliothek zu gehen und die Literatur persönlich in Augenschein zu nehmen. Meine Literatur kaufe ich auch gern auf Modellbahnausstellungen, wo ich zuvor blättern kann.

Vlt. wäre es auch eine gute Idee, bei einem örtlichen Modellbahnverein vorbeizuschauen. Das gute alte Ausbildungsprinzip der Handwerker ... vor-machen ... nach-machen ... selber-machen ist bei praktischen Tätigkeiten nicht die schlechteste Wahl. Schau doch mal nach, ob es in Deiner Nähe z.B. einen Stummi-Stammtisch gibt. Ich denke, auch dort findest Du Unterstützer.

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar

ET 65
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3466
Registriert: So 1. Mär 2009, 14:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Nach Fahrplan und mit Verstand
Gleise: Peco C75
Wohnort: hierzulande
Alter: 55

Re: Meine allererste Moba - Der Bau beginnt

#25

Beitrag von ET 65 » So 9. Jul 2017, 18:48

Hallo Bea,

dann halte uns mal über die "Götterdämmerung" (oder ist es eher ein "Sonnenaufgang"?) auf dem Laufenden.

Hubert hat Dir Deine Fragen schon fundiert beantwortet.

Gruß, Heinz
Tried to reduce to the max :wink: Ich weiß, nicht immer einfach, aber einfach kann ja jeder.
Was noch fehlt? "Ein Sack voll Zeit"

Antworten

Zurück zu „Anlagenbau“