Neuheiten 2021

Diskussionen zu den veröffentlichten Neuheiten finden sich im Forum Allgemeines (da sie in der Regel spurgrößenübergreifend sind), bzw. werden dahin verschoben. Bitte schaut zunächst hier nach, bevor ihr einen neuen Thread aufmacht, ob ihr dort nicht schon eine Diskussion zur Neuheitenveröffentlichung Eures Herstellers findet. Es macht keinen Sinn mehrere Threads zum gleichen Thema in zig Unterforen zu führen.

Die Diskussionsthreads zu den bereits veröffentlichten Neuheiten 2021 der am häufigsten diskutierten Hersteller:

Nebenbahn im Schwarzwald - los gehts!

Bereich für alle Themen rund um den Bau von Anlagen und Dioramen (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, Techniken, etc.)

Threadersteller
HöTaBa
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 81
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 08:57
Deutschland

Nebenbahn im Schwarzwald - los gehts!

#1

Beitrag von HöTaBa »

Hallo zusammen, ich heisse Johannes, bin Mitte 30 und habe den Dachboden zu meinem "Reich" gemacht. Neben einer im Bau befindlichen Carrerabahn hat in der anderen Ecke noch eine Modellbahnanlage Platz. Angefangen hats wie bei vielen mit einer kleinen Märklin HO Startpackung (analog). Jetzt hats mich gepackt und nach der Planungsphase gehts endlich los...

Hier nochmal die wichtigsten Infos zur Anlage:

1. Titel
Nebenbahn im Schwarzwald

2. Spurweite & Gleissystem
HO, Märklin K Gleis

3. Raum & Anlage
3.1 Raumskizze, evtl. auch Bilder davon

3.2 Anlagenform (L, U, Rechteck, An der Wand entlang...)
Die Anlage wird in L-Form
Gebaut

3.3 Anlagengrösse oder verfügbare Fläche im Raum
Die Fläche des langen Schenkels ist 358 cm auf 134 cm, der kurze Schenkel hat 264 cm x 150 cm. Der Dachboden bietet leider in der Höhe wenig Platz, wegen der Dachschräge. Die Ebene auf der die Schattenbahnhöfe sind ist auf 45 cm, dann habe ich nach oben nur knapp 30 cm Luft. Die 358 cm Länge füllen den Raum komplett.

4. Technisches
4.1 Modellbahn vs. Spielbahn
Modellbahn

4.2 Hauptbahn und/oder Nebenbahn
Nebenbahn

4.3 Mindestradius (sichtbar / verdeckt)
je r2

4.4 Maximale Steigung
3,5 %

4.5 Maximale Zugslänge
170 cm, lange Stellgleise gibt es aber nur im Schattenbahnhof, auf der oberen Ebene fahren sie durch

4.6 Anlagenhöhe der Hauptebene
58 cm

4.7 Anlagentiefe (minimal, maximal)
1,30 cm

4.8 Eingriffslücken / Servicegang
Für die Schattenbahnhöfe sind Eingriffslücken vorgesehen, die Anlage steht auf Rollen

4.9 Schattenbahnhof / Fiddle Yard
4 Stellgleise und ein Durchfahrtsgleis
Mit 180 cm Länge, 6 Stellgleise und 1 Durchfahrtsgleis mit 126 cm Länge

4.10 Oberleitung ja / nein
Im sichtbaren Bereich Oberleitung, jedoch ohne Funktion

5. Steuerung
5.1 Fahren analog oder digital
5.2 Steuern analog oder digital
5.3 PC-Steuerung
PC-Steuerung über iTrain und Ecos 50210

6. Motive
6.1 Epoche
Die Landschaft soll in der frühen Epoche 3 gebaut werden, Rollmaterial ist aber auch aus früheren und späteren Epochen vorhanden

6.2 Bahnhofstyp(en)
2 kleine Durchgangsbahnhöfe

6.3 Landschaft
Soll an den Schwarzwald / Höllsteig angelehnt werden

6.4 Szenerie (Stadt, Vorstadt, Land; Industrie, Gewerbe)
Land mit ein wenig Gewerbe

6.5 Bw (Bahnbetriebswerk), Lokeinsatzstelle (Kleinst-Bw)
eventuell ein kleiner Lokschuppen

7. Sonstiges
7.1 Vorhandene Fahrzeuge
Ein buntes Sammelsurium verschiedener Loks und Wagen. Die modernste dürfte eine BR 120.1 sein, es sind aber auch Dampflols aus Epoche1 vorhanden. Neuzugänge sollen Fahrzeuge werden, die auf der Höllentalbahn in der Epoche 2-3 verkehrt haben und später dann was sonst zum Nebenbhncharakter der Anlage passt.

7.2 Vorhandener Gleisplan (eigener, Link zu anderen)
Mit meinem Gleisplan habe ich mich an der (mittlerweile wohl abgebauten) Anlage "Von Mühlbach nach Waldau" orientiert. http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=50431

7.3 Betrieb als Einzelspieler oder zu mehrt
Allein oder zu 2.

Den Gleisplan reiche ich heute Abend noch nach.
Zuletzt geändert von HöTaBa am Di 20. Feb 2018, 12:46, insgesamt 1-mal geändert.

Threadersteller
HöTaBa
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 81
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 08:57
Deutschland

Re: Nebenbahn im Schwarzwald - los gehts!

#2

Beitrag von HöTaBa »

Und hier die ersten Bilder, angefangen habe ich
mit dem Schattenbahnhof im hinteren Anlagenteil.

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Threadersteller
HöTaBa
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 81
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 08:57
Deutschland

Re: Nebenbahn im Schwarzwald - los gehts!

#3

Beitrag von HöTaBa »

Mist, die Reihenfolge ist etwas durcheinander. Die ersten 2 sind Bilder der ersten Testfahrt mit der Ecos.

Threadersteller
HöTaBa
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 81
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 08:57
Deutschland

Re: Nebenbahn im Schwarzwald - los gehts!

#4

Beitrag von HöTaBa »

Als nächstes wird die Ringleitung weitergebaut, der Weichendecoder für die Ausfahrtsweichen angeschlossen und der Rückmelder konfiguriert.

Threadersteller
HöTaBa
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 81
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 08:57
Deutschland

Re: Nebenbahn im Schwarzwald - los gehts!

#5

Beitrag von HöTaBa »

Hier noch der Gleisplan.

die obere Ebene:

Bild

und der Schattenbahnhof

Bild

So solls werden.... Bin gespannt, wahrscheinlich ändert sich in der Bauphase noch das ein oder andere.

Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4407
Registriert: Di 16. Nov 2010, 18:14
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: IB alt u. IB II MM u. DCC
Gleise: PIKO A HO HO/HOe
Wohnort: NÖ nähe Horn
Alter: 66
Österreich

Re: Nebenbahn im Schwarzwald - los gehts!

#6

Beitrag von Dreispur »

Hallo !

Ich würde den Bahnhof etwas strecken . Somit sind realistischer Zug Längen möglich .
Auch rangieren wird besser da nicht sofort Weichen besetzt sind .
Ist meine Meinung zu Deinen Plan . Er Ändert sich kaum von der Grundidee .Es ist sogar ein guter Plan .
Auch das Werkgelände ist OK nicht über drüber .

So nun die kl. Änderung , eine Dreiwege Weiche wäre von nöten . Hoffe diese sind halbwegs praktisch tauglich .
Eine Bogenweiche oben ?.

Bild
zum Vergleich
Bild
Zuletzt geändert von Dreispur am Di 20. Feb 2018, 19:10, insgesamt 1-mal geändert.
mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, IB+HV Prog.. http://www.henningvoosen.de/ Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2015
Benutzeravatar

Viet Bui
EuroCity (EC)
Beiträge: 1008
Registriert: Sa 3. Sep 2016, 21:19
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco z21
Gleise: Trix C-Gleis
Wohnort: leider Stuttgart
Alter: 25
Kontaktdaten:

Re: Nebenbahn im Schwarzwald – los geht es!

#7

Beitrag von Viet Bui »

Guten Abend Johannes,

jetzt würde ich gerade fragen, warum Du nicht die Höllentalbahn als Vorbild nimmst?
Viele elektrifizierte Nebenbahnen im Schwarzwald gab es nicht, nämlich gar keine. Selbst Hauptbahnen wie die Schwarzwald- oder Murgtalbahn wurden erst spät elektrifiziert (Letztere sogar erst ab 2002).

Es ist zwar eine Hauptbahn, aber sie hat sehr interessante Elemente (wie z.B. die beiden Viadukte) und einen nicht zu verleugnenden Nebenbahn-Charakter. Auch die Fahrzeugvielfalt ist riesig! Außerdem erlaubt Dir die Höllentalbahn eine Steigung von bis zu 57,14 Promille.

Für die Epoche 3 würde ich auf jeden Fall die BR 85 von Roco kaufen, die BR 85 ist die Höllentalbahn-Lok und ein herausragendes Modell. Außerdem würde ich auch den Schienenbus von Piko kaufen, dieser passt sowohl von den Anschriften (BD Karlsruhe, Bw Radolfzell) als auch von der Zugzielanzeige (Singen Hohentwiel) zu Deinem Thema.

Grüße,
Viet Bui
Die Schwarzwaldbahn: Eine andere Umsetzung
Mein Bericht rund um die Schwarzwaldbahn im Vorbild und Modell.

Die Stuttgart-21-Werbelok und ein neuer Steuerwagen:
Viets Umbaufaden.

Mitglied des MEC Dreiländereck Lörrach.
Benutzeravatar

Kosmicman
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 470
Registriert: Do 24. Aug 2006, 00:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 6021, 2 80f, 2 Keyb., Memory
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Voerde / NRW
Alter: 60
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Nebenbahn im Schwarzwald - los gehts!

#8

Beitrag von Kosmicman »

Das erinnert mich an das Modell der Höllentalbahn auf der Intermodellbau 2017.
Gruß Martin

Meine Schwarzwaldbahn Anlage

(Ich korrigiere Tippfehler meist erst nacher drum editiere ich fast alle Beiträge nochmal.)

Threadersteller
HöTaBa
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 81
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 08:57
Deutschland

Re: Nebenbahn im Schwarzwald - los gehts!

#9

Beitrag von HöTaBa »

Hallo zusammen,

schon mal vielen Dank für die Anregungen und Kommentare.

@Anton: Die Idee mit der Dreiwegweiche und einer weiteren Bogenweiche ist gut, ich muss mich nur mal nach einer Alternative zur Märklin K Dreiwegweiche umschauen, zum einen hats da alte Antriebe dran und eine Liliputlok von mir kommt mit der Weiche gar nicht zurecht. Grundsätzlich war die Idee dass Züge auch über den Rangierweichen stehen. Die Bahnhofsidee stammt von einem Artikel, wo jemand den Bahnhof Lenzkirch in Spur Z nachgebaut hat...

@Viet Bui: die Höllentalbahn wäre natürlich der absolute Traum zum Nachbau. Aber in HO bei meinen Platzverhältnissen nicht zu machen. Daher wird die Anlage Elemente verschiedener Schwarzwaldbahnen frei uminterpretieren... :wink: Deine Anregungen für Modelle sind super, wenn mal wieder Budget da ist werde ich mir die entsprechenden Modelle mal anschauen (den Piko Schienenbus habe ich auf jeden Fall auf der Liste)

@Martin: Mein Vorbild für den Gleisplan war die mittlerweile abgerissene Anlage "Von Mühlbach nach Waldau" viewtopic.php?f=64&t=50431

Viele Grüsse und einen schönen Abend noch, Johannes

Dreispur
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4407
Registriert: Di 16. Nov 2010, 18:14
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: IB alt u. IB II MM u. DCC
Gleise: PIKO A HO HO/HOe
Wohnort: NÖ nähe Horn
Alter: 66
Österreich

Re: Nebenbahn im Schwarzwald - los gehts!

#10

Beitrag von Dreispur »

Hallo !

Noch eine Alternative ohne 3-Wegweiche

Bild
mfG ANTON

Roco DigiSet+MMaus Rocomotin, IB 650 2.0 / IB 60500 ESU+CT-Programmer, IB+HV Prog.. http://www.henningvoosen.de/ Schalt/RMGB Dec Viessman , LDT,Roco,Lenz,LISSY,Lopi:Lenz,Tran+Sound/ESU+Sound/ Orig. Lok+Sound.anal.Trafo z.Test.WDP 7.0 u.9.2 / 2015

Threadersteller
HöTaBa
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 81
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 08:57
Deutschland

Re: Nebenbahn im Schwarzwald - los gehts!

#11

Beitrag von HöTaBa »

Hey Anton,

vielen Dank für Deine Vorschläge! Werd mal schauen wie ich das noch umsetzen kann!

Viele Grüsse, Johannes
Joggl125
Ehemaliger Benutzer

Re: Nebenbahn im Schwarzwald - los gehts!

#12

Beitrag von Joggl125 »

Hallo Johannes,

Schwarzwald :gfm: , daher verfolge ich dein Projekt gespannt!

Gruß Jonas

Threadersteller
HöTaBa
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 81
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 08:57
Deutschland

Re: Nebenbahn im Schwarzwald - los gehts!

#13

Beitrag von HöTaBa »

Hallo Jonas,

Herzlich willkommen, schön dass Du reinschaust.

Ich hoffe ich kann bald wieder weitere Fortschritte melden, diese Woche ist beruflich einfach sehr viel los...

Viele Grüsse, Johannes

Threadersteller
HöTaBa
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 81
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 08:57
Deutschland

Re: Nebenbahn im Schwarzwald - los gehts!

#14

Beitrag von HöTaBa »

Mal noch ne andere Frage: Hatten Bahnhöfe der Grössenordnung, wie ich sie bauen möchte, Stellwerke, und wenn ja, wo werden die platziert?

Danke für Eure Antworten, Lg Johannes
Benutzeravatar

Kosmicman
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 470
Registriert: Do 24. Aug 2006, 00:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: 6021, 2 80f, 2 Keyb., Memory
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Voerde / NRW
Alter: 60
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Nebenbahn im Schwarzwald - los gehts!

#15

Beitrag von Kosmicman »

Beim Hausacher Bahnhof zum Beispiel war und so weit ich weis immer noch das Stellwerk im Bahnhofshauptgebäude integriert. Auf meiner Anlage am Bahnhofsgebäude der Vorbau unter dem Vordach. Bei meinem Bahnhof hat es dann doch noch ein externes Stellwerk bekommen aber nur einfach weil ich das Stellwerk so schön finde.
Gruß Martin

Meine Schwarzwaldbahn Anlage

(Ich korrigiere Tippfehler meist erst nacher drum editiere ich fast alle Beiträge nochmal.)

Threadersteller
HöTaBa
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 81
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 08:57
Deutschland

Re: Nebenbahn im Schwarzwald - los gehts!

#16

Beitrag von HöTaBa »

Hallo Martin,

Danke für die Info. Die Frage ist, ob das irgendwo geregelt ist ab wie viel Weichen oder wie viel m Seilzuglänge Stellwerke eingesetzt werden müssen und ob es Regeln zur Platzierung gibt.

Vielleicht kann jemand den Post von Martin. Och ergänzen... Lg Johannes
Benutzeravatar

Heichtl
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2546
Registriert: So 19. Jan 2014, 14:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos2, iTrain 4
Gleise: K-+ M-Gleis
Wohnort: Gernlinden
Alter: 38

Re: Nebenbahn im Schwarzwald - los gehts!

#17

Beitrag von Heichtl »

Hallo Johannes,
HöTaBa hat geschrieben: Mi 21. Feb 2018, 19:22 Die Frage ist, ob das irgendwo geregelt ist wie viel Weichen oder wie viel m Seilzuglänge Stellwerke eingesetzt werden müssen und ob es Regeln zur Platzierung gibt.
Eine Regelung/Regelwerk kann ich dir nicht bieten, aber aus Erfahrung weiß ich, dass grundsätzlich jeder Bahnhof einen Fahrdienstleiter und somit ein Stellwerk besitzt. Ob das Stellwerk extra gebaut oder im Bahnhofsgebäude platziert wurde, hängt aber irgendwie mit der Größe des Bahnhofs zusammen.
In deinem Fall könnte das Stellwerk als "Anbau" des Bf-Gebäude untergebracht worden sein. Ein separates Stellwerk würde ich jetzt nicht sehen und auch nicht darstellen wollen. Je nach Bahnhofsgabäude, was du verwenden willst, würde ich das Stellwerk dort im Erdgeschoss ansiedeln.
Soll der Stellwerker aber beide Bahnhöfe bedienen, dann ist wieder ein eigenes Gebäude dafür realistisch. Das stünde dann meiner Meinung nach oben mittig.

Interessantes Konzept dass du da hast, daher bleib ich mal dran, was du da so bauen wirst und deine Steuerung :gfm: :wink:


Gruß
Matthias
M-Gleis. Es gibt viel Neues und Besseres, aber was kann Kindheitsträume ersetzen?
Vielleicht K-Gleis, iTrain4, Ecos2? => Heichtlingen :mrgreen:


vorherige M-Gl.-Anlage

Threadersteller
HöTaBa
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 81
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 08:57
Deutschland

Re: Nebenbahn im Schwarzwald - los gehts!

#18

Beitrag von HöTaBa »

Guten Morgen Matthias,

willkommen und vielen Dank für Deinen Beitrag. Ich tendiere auch dazu, keine Stellwerke zu platzieren, sondern die im Bahnhof zu integrieren. Am rechten Bahnhof soll der "Bahnhof Bonndorf" von MBZ stehen (auch wenn mit klar ist dass Bonndorf Endbahnhof war...) und am Bahnhof auf dem langen Schenkel habe ich mal den "Bahnhof Wehr" des gleichen Herstellers geplant (geht ja nicht drum eine vorhandene Strecke nachzubauen sondern etwas Schwarzwaldfeeling zu versprühen :wink: ).

Frühe Grüsse, Johannes

Threadersteller
HöTaBa
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 81
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 08:57
Deutschland

Re: Nebenbahn im Schwarzwald - los gehts!

#19

Beitrag von HöTaBa »

Hallo zusammen,

komme leider wegen Grippe grad nicht zum Bauen, aber wenigstens mal kurz an den PC um die Änderungsideen von Anton noch umzusetzen. Schaut schon eleganter aus.... Vielen Dank nochmal dafür.

Bild

Hoffe ich kann bald wieder was "produktiveres" berichten....

Viele Grüsse, Johannes

Threadersteller
HöTaBa
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 81
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 08:57
Deutschland

Re: Nebenbahn im Schwarzwald - los gehts!

#20

Beitrag von HöTaBa »

Den letzten Tag Krankschreibung noch etwas genutzt:
Meinen ersten Rückmelder an die Stromversorgung angeschlossen und die ersten Gleise drangehängt. Später wird das ganze dann an die Zentrale gehängt...

Threadersteller
HöTaBa
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 81
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 08:57
Deutschland

Re: Nebenbahn im Schwarzwald - los gehts!

#21

Beitrag von HöTaBa »

Bild

Threadersteller
HöTaBa
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 81
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 08:57
Deutschland

Re: Nebenbahn im Schwarzwald - los gehts!

#22

Beitrag von HöTaBa »

So, wollte das neue Spielzeug mal an die Ecos
Hängen. Die Ecos erkennt den Rückmelder, hab ihn nach Anleitung konfiguriert, aber er meldet nix
Zurück. Ein Test mit einem Glühlämpchen war erfolgreich, also die Masseisolierung ist nicht der Grund... hat jemand ne Idee woran das liegen könnte?

Threadersteller
HöTaBa
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 81
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 08:57
Deutschland

Re: Nebenbahn im Schwarzwald - los gehts!

#23

Beitrag von HöTaBa »

Da ich keine Lust habe auf lange Fehlersuche beim Rückmelder mach ich mal meine Lokliste an der Ecos. Mit einer meiner schönsten (wenn auch keiner klassischen Schwarzwaldlok, aber immerhin zwischen Mannheim und Basel im badischen unterwegs :wink: )

Bild
Benutzeravatar

Heichtl
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2546
Registriert: So 19. Jan 2014, 14:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos2, iTrain 4
Gleise: K-+ M-Gleis
Wohnort: Gernlinden
Alter: 38

Re: Nebenbahn im Schwarzwald - los gehts!

#24

Beitrag von Heichtl »

Hallo Johannes,
HöTaBa hat geschrieben: Di 27. Feb 2018, 14:44 So, wollte das neue Spielzeug mal an die Ecos
Hängen. Die Ecos erkennt den Rückmelder, hab ihn nach Anleitung konfiguriert, aber er meldet nix
Zurück. Ein Test mit einem Glühlämpchen war erfolgreich, also die Masseisolierung ist nicht der Grund... hat jemand ne Idee woran das liegen könnte?
Angeschlossen nach Anleitung hast du ja wie es klingt.
Welchen Dedector verwendest du?
Hast du das Anschluß -Gleis von Märklin verwendet oder selbst alles angelötet?
Kommt überhaupt keine Rückmeldung in der Ecos?
Der "Blinktest" funktioniert, also wenn du den Rückmelder suchen möchtest? (Im Rückmeldemonitor Dedector auswählen und dann "Test" drücken)

Gruß
Matthias
M-Gleis. Es gibt viel Neues und Besseres, aber was kann Kindheitsträume ersetzen?
Vielleicht K-Gleis, iTrain4, Ecos2? => Heichtlingen :mrgreen:


vorherige M-Gl.-Anlage

Threadersteller
HöTaBa
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 81
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 08:57
Deutschland

Re: Nebenbahn im Schwarzwald - los gehts!

#25

Beitrag von HöTaBa »

Hallo zusammen, aus verschiedensten Gründen war es lange ruhig auf der Nebenbahn im Schwarzwald. Heute mal wieder ein wenig Modellbahn: ich habe auf meinem Tesbrett die ersten Gehversuche mit Sommerfeldt-Oberleitung gemacht. Fazit: Muss noch vieeeel üben bis das klappt, aber es macht Spass und ich glaube es lohnt sich da am Ball zu bleiben...
Zuletzt geändert von HöTaBa am Sa 29. Feb 2020, 15:42, insgesamt 1-mal geändert.
Antworten

Zurück zu „Anlagenbau“