Opa´s Moba reloaded -- Vorbereitungen für Bahnsteige im Bahnhof Enkelstetten

Bereich für alle Themen rund um den Bau von Anlagen und Dioramen (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, Techniken, etc.)
Benutzeravatar

Schwellenzähler
InterCity (IC)
Beiträge: 843
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 21:07
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: z21 start /analog
Gleise: FLM-Piccolo
Wohnort: Wegberg
Alter: 47

Re: Opa´s Moba reloaded -- Neue (Kabel-)Bäume fertig und vorsichtiger Optimismus

#726

Beitrag von Schwellenzähler »

Servus Daniel :D

Freut mich zu hören(lesen), das sich die Neuverdrahtung gelohnt hat, und es jetzt endlich weiter gehen kann :gfm: Bei dem ganzen Digitaliszeugs kann ich ja leider noch nicht wirklich helfen, aber eventuell habe ich bezüglich deiner "Dieseldivas" die ein- oder andere Idee.
Aber dazu müsstest du mal die Problematik näher beschreiben.

Schönen 3. Advent wünscht

Carsten
Hier geht es nach Mühlental, einem kleinen (Spur-N)Bahnknoten in den 80´gern

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=151380

Benutzeravatar

Threadersteller
Darius
EuroCity (EC)
Beiträge: 1088
Registriert: Do 4. Jan 2018, 14:58
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Digikeijs DR5000, iTrain
Gleise: Fleischmann ex Roco
Wohnort: München
Alter: 52
Deutschland

Re: Opa´s Moba reloaded -- Neue (Kabel-)Bäume fertig und vorsichtiger Optimismus

#727

Beitrag von Darius »

Guten Morgen zusammen,

vielen Dank Acki, Jürgen, Frank, Peter, Sarah, Bernd und Carsten für die positiven Worte. Ich freue mich über soviel Resonanz.
Sarah, ein herzliches :welcome: Schön, ein neues "Gesicht" begrüßen zu dürfen.
Da ich gerade in der U-Bahn sitze, reiche ich Bilder später nach. In aller Kürze aber ein paar Worte zu den "Macken", die ich beobachtet habe:

Die Br103 zieht 4 Wagen von Arnold. Wenn der einzige beleuchtete an zweiter Stelle fährt, gibt es einen Kurzschluss bei Einfahrt in den oberen KS Abschnitt. Genau, wenn das zweite Drehgestell auf der Trennstelle ist. Bild folgt noch.
Wenn ich die Wagen anders zusammenstelle, passiert das nicht. Ich habe einmal die Wagen umgedreht und den beleuchteten wieder an zweiter Stelle platziert. Da war kein Kurzschluss :?

Die Roco BR215 fährt über die Trennstelle in den oberen KS Abschnitt. Nach dem ersten Drehgestell gibt es einen Kurzschluss, allerdings nicht immer, so bei 80% der Fahrten. Manchmal, ganz selten, auch bei der Ausfahrt. Auch hier zeige ich später ein Foto.

Die Fleischmann BR212 stockt häufig. Beim erneuten Einmessen der Geschwindigkeit über iTrain ging es einigermaßen, beim anschließenden Test auf dem Hundeknochen stockte sie ein paar Mal, insgesamt aber schon besser. War wohl die bloße Androhung, dass sich Experten aus dem Forum die Sache mal "ansehen" wollen... :D zumindest hat sie sich bemüht...
Allerdings bremst sie äußerst spät in den Blöcken. Ich habe die Bremsverzögerung ausgeschaltet und die Reaktionsverzögerung auf sehr kleinen Wert gestellt. Sie reduziert an der richtigen Stelle die Geschwindigkeit, aber hält viel zu spät an. :bigeek:
Ich habe beim Zerlegen und reinigen festgestellt, dass an der Unterseite ein Stück der Metallnase abgebrochen ist, die den Kontakt Drehgestell-Schleiferplatte herstellt. Die hatte ich wieder angelötet, bin mir aber nicht sicher, ob der Kontakt durchgehend vorhanden ist. Das schaue ich mir nochmal an.
Auch kann es natürlich sein, dass ich beim Zusammenbau etwas verkantet habe oder etwas in den Zahnrädern klemmt, was da nicht hingehört...
Und natürlich können auch die Kohlen am Ende sein.

Die Roco BR150 fährt zwar super, aber das Licht leuchtet sehr selten. Ich habe die Birnchen geprüft und die Leitungen angeschaut. Konnte auf den ersten Blick nichts erkennen. Manchmal, aber nicht reproduzierbar, leuchtet es, meistens nicht.
Ich messe bei Gelegenheit mal durch.
Und vielleicht habe ich irgendwas in iTrain falsch eingestellt, was ich aber eher für unwahrscheinlich halte...

Naja, eigentlich lauter Kleinigkeiten. Aber etwas nervig.
Vor allem das Problem am oberen KS Abschnitt. Da muss ich die Leitungen und die Trennstellen nochmal prüfen.

Bilder reiche ich, wie gesagt, noch nach.

Viele Grüße und einen schönen Start in die Woche,
Daniel
Hier geht´s zur Baubegleitung:
viewtopic.php?f=15&t=158655 "Opa´s MoBa reloaded"

Sollte ich mal im Eifer des Gefechts vergessen, wer ich bin: Mein "echter" Name ist Daniel.

Benutzeravatar

nordlicht52
InterCity (IC)
Beiträge: 650
Registriert: Fr 10. Feb 2017, 14:41
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: DR5000 / PC
Gleise: Piccolo
Deutschland

Re: Opa´s Moba reloaded -- Neue (Kabel-)Bäume fertig und vorsichtiger Optimismus

#728

Beitrag von nordlicht52 »

Moin Daniel,

Du fährst mit iTrain?
Dann würde ich
Allerdings bremst sie äußerst spät in den Blöcken. Ich habe die Bremsverzögerung ausgeschaltet und die Reaktionsverzögerung auf sehr kleinen Wert gestellt. Sie reduziert an der richtigen Stelle die Geschwindigkeit, aber hält viel zu spät an.
das noch einmal in iTrain-forum nachlesen/-fragen.
Grüße
Bernd

"Achtern Diek" in Modulen: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=170&t=171935

Benutzeravatar

Heichtl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2419
Registriert: So 19. Jan 2014, 14:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos2, iTrain 4
Gleise: K-+ M-Gleis
Wohnort: Gernlinden
Alter: 38

Re: Opa´s Moba reloaded -- Neue (Kabel-)Bäume fertig und vorsichtiger Optimismus

#729

Beitrag von Heichtl »

Hallo Daniel,

Wenn die Lok zu spät anhält, Reaktionsverzögerung hoch setzten, dann stoppt sie früher. :wink:

Gruß
Matthias
M-Gleis. Es gibt viel Neues und Besseres, aber was kann Kindheitsträume ersetzen?
Vielleicht K-Gleis, iTrain4, Ecos2? => Heichtlingen :mrgreen:


vorherige M-Gl.-Anlage

Benutzeravatar

Acki59
InterCity (IC)
Beiträge: 569
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 21:34
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: iTrain 4.x / ECoS 50200
Gleise: Peco 55
Wohnort: Wolfwil
Alter: 60
Schweiz

Re: Opa´s Moba reloaded -- Neue (Kabel-)Bäume fertig und vorsichtiger Optimismus

#730

Beitrag von Acki59 »

Heichtl hat geschrieben:
Mo 16. Dez 2019, 13:40
Hallo Daniel,

Wenn die Lok zu spät anhält, Reaktionsverzögerung hoch setzten, dann stoppt sie früher. :wink:

Gruß
Matthias
Wenn sie "viel zu spät" anhält, dann stimmt schon etwas mit den Geschwindigkeiten nicht --> neu einmessen!
Gruss Acki

Absoluter Digitaler Beginner (Stand 10/2016)

Bild


Clooney
InterCity (IC)
Beiträge: 507
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 20:23
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2 & MS2 & iTrain 4
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Gammelshausen
Alter: 37
Deutschland

Re: Opa´s Moba reloaded -- Neue (Kabel-)Bäume fertig und vorsichtiger Optimismus

#731

Beitrag von Clooney »

Hi Daniel,

ich stelle meine Loks in iTrain wie folgt ein.
1. Lok einmessen
1.1. VMax einstellen
1.2. VMin einstellen
1.3. alle Fahrstufen einmessen
2. Generelle Lok Daten:
2.1. Länge
2.2. Rückmelde Offset
2.3. VMax
2.4. Trägheistsimulation: Anfahr- und Bremsverzögerung
Wenn das alles passt und optisch gut auf der Anlage wirkt, dann, und auch erst dann die Reaktionsverzögerung in iTrain einstellen
- hält zu früh -> Reaktionsverzögerung kleiner
- hält zu spät -> Reaktionsverzögerung größer
Immer wieder kontrollieren ob die Lok auch da hält wo sie soll und !!! ob das auch die Position ist, die im Block angegeben wird.
Hier hatte ich auch schon öfter das Phänomen, dass ich z.b. eine Halteposition von 90cm angegeben habe und iTrain die Lok erst bei 93 oder schon 87cm anhalten ließ.
Zu beginn bin ich aber immer von den angenommenen 90cm ausgegangen und habe darauf die Reaktionsverzögerung eingestellt, was sich aber bei anderen Haltepositionen negativ ausgewirkt hat,
seitdem ich das immer abgleiche, also wo sagt iTrain, dass die Lok steht und dann nachmesse und dann die Reaktionsverzögerung anpasse, stimmen meine Haltepositionen +-0,5cm.

Meistens wird beschrieben, dass man die Trägheitssimulation zum Schluss einstellt, leider hab ich festgestellt, dass sich das oft negativ auf das punktgenaue anhalten auswirkt.
Deshalb mach ich das jetzt anders rum, seither halten gut eingestellte Loks sehr genau, und das sogar auf meiner Drehscheibe.

Benutzeravatar

Threadersteller
Darius
EuroCity (EC)
Beiträge: 1088
Registriert: Do 4. Jan 2018, 14:58
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Digikeijs DR5000, iTrain
Gleise: Fleischmann ex Roco
Wohnort: München
Alter: 52
Deutschland

Re: Opa´s Moba reloaded -- Neue (Kabel-)Bäume fertig und vorsichtiger Optimismus

#732

Beitrag von Darius »

Guten Morgen allerseits,

über Eure Beiträge habe ich mich sehr gefreut.

Bernd, ja, iTrain ist das Programm meiner Wahl. Klar, das dortige Forum kann ich auch befragen. Hatte ich noch gar nicht dran gedacht.

Matthias, vermutlich habe ich genau hier was falsch verstanden und den Bremsweg erhöht statt ihn zu minimieren... :oops:
Ich habe hier noch keine verschiedenen Einstellungen getestet.

Acki, das hatte ich bereits gemacht. Ich vermute (hoffe :? ) nach dem Hinweis von Matthias, dass es an den falschen Einstellungen liegt...

Jochen, ganz herzlichen Dank für die ausführliche Anleitung. Ich werde die Reihenfolge der Einstellungen mal umstellen. Und nachmessen.

Bin mal gespannt, wie sich das auswirkt.

Viele Grüße,
Daniel
Hier geht´s zur Baubegleitung:
viewtopic.php?f=15&t=158655 "Opa´s MoBa reloaded"

Sollte ich mal im Eifer des Gefechts vergessen, wer ich bin: Mein "echter" Name ist Daniel.

Benutzeravatar

-me-
ICE-Sprinter
Beiträge: 5328
Registriert: Mo 28. Apr 2008, 07:37
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS 2 & iTrain 4
Gleise: Dreileiter C-Gleis
Wohnort: Hamm (Westfalen)
Alter: 51
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Opa´s Moba reloaded -- Neue (Kabel-)Bäume fertig und vorsichtiger Optimismus

#733

Beitrag von -me- »

Hallo Daniel,
schön,dass die Verkabelung jetzt passt.

Man sollte, wenn man "verwende Postionen" und die Reaktionsverzögerung in iTrain nutzt, die entsprechenden Funktionen im Lokdecoder (Anfahr-/Bremsverzögerung) auf einen möglichst kleinen Wert setzen oder sogar komplett abschalten. Wenn man durchgehend gleichlange Stoppmelderabschnitte einsetzt, dann funktioniert das auch mit der der Bremsverzögerung der Lokdecoder ohne die Reaktionsverzögerung.
Ich bin auch gerade dabei, meine Loks für meinen Kopfbahnhof zu konfigurieren, einige donnerten leider immer in die Prellböcke.
Langsam komme ich da auf den richtigen Weg, hier heißt es ausprobieren.

Ansonsten verfahre ich wie Jochen, allerdings messe ich anders ein.
Zuerst wird mit Stufe 126 gefahren, dann wird die Vmax angepasst. Ich habe meine Vmax für die Loks auf gut 130 km/h festgelegt und dementsprechend wird die Vmax im Lokdecoder geregelt, so dass ich etwa 130 km/h als Höchstgeschwindigkeit bekomme. Dafür fahre ich die Einmessung bei Fahrstufe 126, bis mir das Ergebnis passt.
Dann wird die Lok eingemessen, ich messe hier in beiden Fahrtrichtungen (in H0 bei Trommelkollektorkonstruktionen sind die Abweichungen fahrtrichtungsabhängig schon nicht zu verachten). Allerdings messe ich nur alle 10 Fahrstufen ein, also 126, 120, 110, .... 20, 10, 5, 1, 0.
Die Zwischenwerte interpoliert iTrain und die Abweichungen zur wirklichen Einmessung sind marginal.
Ich denke, dass gerade hier viele Wege nach Rom führen, hier muss jeder seinen Weg gehen.

Ich spiele momentan mit der Reaktionsverzögerung (nur beim Bremsen, Beschleunigen überlasse ich den Lokdecodern), ich bin aber mal auf deine Erfarungsberichte gespannt.
Schöne Grüße vom Ponyhof.

Michael

Und hier geht es von Immental zum Ponyhof

Beleuchtung digtal schalten

SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Benutzeravatar

Threadersteller
Darius
EuroCity (EC)
Beiträge: 1088
Registriert: Do 4. Jan 2018, 14:58
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Digikeijs DR5000, iTrain
Gleise: Fleischmann ex Roco
Wohnort: München
Alter: 52
Deutschland

Re: Opa´s Moba reloaded -- Neue (Kabel-)Bäume fertig und vorsichtiger Optimismus

#734

Beitrag von Darius »

Guten Morgen,

vielen Dank Michael für Deine ausführliche Erläuterung. Ich freue mich über soviel Resonanz. Es wird sicherlich eine Mischung aus allen Wegen werden. Bin gespannt, welcher Weg zu meinem Ziel führt.

Hier nun die Bilder, die ich angekündigt habe.

Zunächst ein Vergleich zu der vorherigen Verdrahtung:

Bild

Und jetzt schaut die Ecke so aus:
Bild

Dafür ist der Kabelbaum gewandert und hat sich aufgeteilt.
Unten nur Meldekabel, oben "normale" Einspeisung und Kabel zur Weichenschaltung:
Bild

Bild

Die Rückmelder sind jetzt dezentral angebracht, in etwa am kürzesten Abstand zu den zugehörigen Meldeabschnitten.
Ein Blick unter den SBH mit einem Melder:
Bild

Das ist für mich schon ein Maximum an ordentlicher Verkabelung. Meistens erleide ich einen Rückfall und es schaut eher so aus:
Bild

Soviel mal zu meiner Strippenzieherei. Demnächst noch ein paar Bilder zu den angesprochenen Problemen.

Viele Grüße,
Daniel
Hier geht´s zur Baubegleitung:
viewtopic.php?f=15&t=158655 "Opa´s MoBa reloaded"

Sollte ich mal im Eifer des Gefechts vergessen, wer ich bin: Mein "echter" Name ist Daniel.

Benutzeravatar

Acki59
InterCity (IC)
Beiträge: 569
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 21:34
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: iTrain 4.x / ECoS 50200
Gleise: Peco 55
Wohnort: Wolfwil
Alter: 60
Schweiz

Re: Opa´s Moba reloaded -- Neue (Kabel-)Bäume fertig und vorsichtiger Optimismus

#735

Beitrag von Acki59 »

Das sieht doch schon mal ganz sauber aus!
:gfm:

Noch eine Nachfrage zu iTrain: Wie werden Deine Loks eingemessen? 3-Block-Methode oder ein Lichtschranken-System? Auf der Anlage selber, oder "in vitro"?
Gruss Acki

Absoluter Digitaler Beginner (Stand 10/2016)

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
Darius
EuroCity (EC)
Beiträge: 1088
Registriert: Do 4. Jan 2018, 14:58
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Digikeijs DR5000, iTrain
Gleise: Fleischmann ex Roco
Wohnort: München
Alter: 52
Deutschland

Re: Opa´s Moba reloaded -- Neue (Kabel-)Bäume fertig und vorsichtiger Optimismus

#736

Beitrag von Darius »

Hallo Acki,

vielen Dank für das Lob :oops:

Ich habe mir ein Programmiergleis gebaut auf einem Brett, dass ich auf die Stellpult-Schublade legen kann.

Bild

Hier kann ich mit einen Umschalter entweder den Anschluss Programmiergleis oder den normalen Fahrstrom der Zentrale auswählen.
Das Gleis hat zwei Meldeabschnitte.
Die Unterteilung ist Abschnitt ohne Melder -- Meldeabschnitt 1 -- Abschnitt ohne Melder -- Meldeabschnitt 2 -- Abschnitt ohne Melder.

Ich lese die CVs aus und stelle mit Probieren und Fahren die für mich gefühlt richtige oder für die Anlage und die Lok angemessene Geschwindigkeit ein.
Über die iTrain Geschwindigkeitsmessung bei höchster Stufe lese ich die Geschwindigkeit ab. Das wird wiederholt, bis ich die für mich akzeptable Vmax habe.
Dann wird mit iTrain die Messung über alle Stufen durchgeführt.
Danach geht es auf die Anlage und es wird das Bremsen und Halten in den Blöcken eingestellt.
Im Moment ist das eher ein Nebenschauplatz, wichtiger ist, dass die Kabel fertig werden und ich auch wieder im Bahnhof weiterbauen kann.
Später wird da sicher noch das Verfahren angepasst und eine Lichtschranke o.ä. angeschafft.
Für den Moment reicht mir das so.

Viele Grüße,
Daniel
Hier geht´s zur Baubegleitung:
viewtopic.php?f=15&t=158655 "Opa´s MoBa reloaded"

Sollte ich mal im Eifer des Gefechts vergessen, wer ich bin: Mein "echter" Name ist Daniel.

Benutzeravatar

Acki59
InterCity (IC)
Beiträge: 569
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 21:34
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: iTrain 4.x / ECoS 50200
Gleise: Peco 55
Wohnort: Wolfwil
Alter: 60
Schweiz

Re: Opa´s Moba reloaded -- Neue (Kabel-)Bäume fertig und vorsichtiger Optimismus

#737

Beitrag von Acki59 »

Hallo Daniel

Das tönt eigentlich vernünftig!

Ich hab halt ein Gerät (Railspeed), bei dem ich die Geschwindigkeit bei der Durchfahrt direkt ablesen kann. Stelle dann so meine gewünschte Höchstgeschwindigkeit ein (die realistische, auch wenn dann auf der Anlage nie mehr als 80 km/h gefahren wird). Dann bei der Mittelgeschwindigkeit (CV 6) in etwa einen Drittel von CV 5.
Wichtig scheint mir, dass CV 3 und 4 jeweils aus 1 sind und nicht in die Beschleunigung und Verzögerung von iTrain rein stören!
Danach beginne ich mit etwas aufgewärmtem Motor das Einmessen.
Gruss Acki

Absoluter Digitaler Beginner (Stand 10/2016)

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
Darius
EuroCity (EC)
Beiträge: 1088
Registriert: Do 4. Jan 2018, 14:58
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Digikeijs DR5000, iTrain
Gleise: Fleischmann ex Roco
Wohnort: München
Alter: 52
Deutschland

Re: Opa´s Moba reloaded -- Neue (Kabel-)Bäume fertig und vorsichtiger Optimismus

#738

Beitrag von Darius »

Hallo liebe Stummis,

nun komme ich zu den angesprochenen Zickereien.
Das betrifft den oberen KS-Abschnitt.

Die Roco BR215 fährt mit dem ersten Drehgestell über die Trennstelle und es kommt in 9 von 10 Fällen zum Kurzschluss. Die Zentrale schaltet auf Stopp. Wenn ich an der Zentrale wieder freischalten, fährt alles, auch die BR215 ganz normal weiter, als wenn nichts gewesen wäre.
Der Moment des Kurzschlusses im Bild:

Bild

Die BR103 zieht 4 Wagen von Arnold. Einer ist beleuchtet. Wenn der an 2. Stelle fährt, kommt es bei Überfahrt der Trennstelle kurz vor der zweiten Achse des zweiten Drehgestells zum Kurzschluss.
Lasse ich ihn an anderer Stelle fahren, gibt es keinen. Drehe ich alle Wagen um und lasse den beleuchteten Wagen wieder an zweiter Stelle fahren, gibt es auch keinen Kurzschluss :bigeek:
Auch hier das Ganze bunt und in Farbe:

Bild

Bild

Ich habe noch nicht alle Kombinationen durchgetestet, daher muss das noch näher beobachtet werden.
Aber seltsam ist es schon.

Viele Grüße,
Daniel
Hier geht´s zur Baubegleitung:
viewtopic.php?f=15&t=158655 "Opa´s MoBa reloaded"

Sollte ich mal im Eifer des Gefechts vergessen, wer ich bin: Mein "echter" Name ist Daniel.

Benutzeravatar

Threadersteller
Darius
EuroCity (EC)
Beiträge: 1088
Registriert: Do 4. Jan 2018, 14:58
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Digikeijs DR5000, iTrain
Gleise: Fleischmann ex Roco
Wohnort: München
Alter: 52
Deutschland

Re: Opa´s Moba reloaded -- Neue (Kabel-)Bäume fertig und vorsichtiger Optimismus

#739

Beitrag von Darius »

Hallo Acki,
Acki59 hat geschrieben:
Mi 18. Dez 2019, 15:49
Wichtig scheint mir, dass CV 3 und 4 jeweils aus 1 sind und nicht in die Beschleunigung und Verzögerung von iTrain rein stören!
ja, so habe ich das auch, CV5 ca. 1/3 von CV6.
Und CV 3 und 4 sind auf dem Wert 1.

Viele Grüße,
Daniel
Hier geht´s zur Baubegleitung:
viewtopic.php?f=15&t=158655 "Opa´s MoBa reloaded"

Sollte ich mal im Eifer des Gefechts vergessen, wer ich bin: Mein "echter" Name ist Daniel.

Benutzeravatar

Frank K
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2039
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:38
Nenngröße: TT
Steuerung: iTrain/Lenz LZV 100
Gleise: Kuehn/Tillig
Wohnort: Rosenheim
Alter: 51
Deutschland

Re: Opa´s Moba reloaded -- Neue (Kabel-)Bäume fertig und vorsichtiger Optimismus

#740

Beitrag von Frank K »

Servus, Daniel,

kannst Du ausschließen, dass im Falle des Wagens nicht eine Kupplung durch Schienenkontakt den Kurzschluss auslöst? Zumindest in TT haben die oft eine unterschiedliche Höhe. Und wenn dann durch die Kurven noch Kräfte auf die Kupplungen wirken?

Weiß nicht ob das mit der Kupplungshöhe bei N auch ein Thema ist, aber ich mag bei der Fehlersuche nichts hypothetisch Mögliches ausschließen. Zumindest die Abhängigkeit von der Position des Wagens im Zug könnte darauf hindeuten.

Ciao, Frank

Benutzeravatar

Schwellenzähler
InterCity (IC)
Beiträge: 843
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 21:07
Nenngröße: N
Stromart: DC
Steuerung: z21 start /analog
Gleise: FLM-Piccolo
Wohnort: Wegberg
Alter: 47

Re: Opa´s Moba reloaded -- Neue (Kabel-)Bäume fertig und vorsichtiger Optimismus

#741

Beitrag von Schwellenzähler »

Servus Daniel :D

Ich würde jetzt instinktiv mal versuchen, die Trennstelle künstlich zu verlängern. So vermeidest du, das durch die (Metall)Räder den Fahrstrom in den Meldeabschnitt tragen und es so eventuell zu einer kurzzeitigen Überschneidung beider Ströme kommt. Bei den kurzen Reaktionszeiten der Zentralen könnte es dadurch zum Kurzschluss kommen.
Ziehe mal probeweise die Gleise um 3 mm auseinander und setze ein abgedremeltes Stück Gleis mit minimalem Abstand dazwischen. Diese, dann stromlosen, 3 mm sollte jede Lok problemlos überfahren, aber die Räder können dann den Strom dann nicht in den Meldeabschnitt übertragen.

Gruß

Carsten
Hier geht es nach Mühlental, einem kleinen (Spur-N)Bahnknoten in den 80´gern

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=151380

Benutzeravatar

derOlli
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1849
Registriert: Di 14. Jan 2014, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail, OpenDCC
Gleise: Tillig / PECO
Wohnort: Berlin
Alter: 52
Deutschland

Re: Opa´s Moba reloaded -- Neue (Kabel-)Bäume fertig und vorsichtiger Optimismus

#742

Beitrag von derOlli »

Hallo Daniel, :D

bei einer KS sollte der längste Zug komplett in den umzupolenden Abschnitt passen. Ist das bei dir so?
Gruß von Olli


Über einen Besuch in meinem Kellerland würde ich mich freuen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=110273

Neu: Hier geht es zu meinem Video vom FiddleYard. Einfach auf das Bild klicken. :D

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
Darius
EuroCity (EC)
Beiträge: 1088
Registriert: Do 4. Jan 2018, 14:58
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Digikeijs DR5000, iTrain
Gleise: Fleischmann ex Roco
Wohnort: München
Alter: 52
Deutschland

Re: Opa´s Moba reloaded -- Neue (Kabel-)Bäume fertig und vorsichtiger Optimismus

#743

Beitrag von Darius »

Hi Olli,

ja, das ist so. Mit ganz viel Luft nach oben.

Viele Grüße,
Daniel
Hier geht´s zur Baubegleitung:
viewtopic.php?f=15&t=158655 "Opa´s MoBa reloaded"

Sollte ich mal im Eifer des Gefechts vergessen, wer ich bin: Mein "echter" Name ist Daniel.

Benutzeravatar

Threadersteller
Darius
EuroCity (EC)
Beiträge: 1088
Registriert: Do 4. Jan 2018, 14:58
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Digikeijs DR5000, iTrain
Gleise: Fleischmann ex Roco
Wohnort: München
Alter: 52
Deutschland

Re: Opa´s Moba reloaded -- Neue (Kabel-)Bäume fertig und vorsichtiger Optimismus

#744

Beitrag von Darius »

Guten Morgen,

Frank, vielen Dank für den Hinweis. Ich denke, die Kupplung kann ich ausschließen. Die besteht aus Kunststoff und der herunterhängende Zapfen ist mittig und kommt augenscheinlich nicht an die Schienen, such in engen Kurven. Bei manchen Weichen kommt es bei einigen Wagen zum Kontakt mit der Schiene. Aber nicht bei dem betreffenden Wagen. Der erste und der letzte Wagen, beide unbeleuchtet, haben an dem Zapfen einen 2x2 mm Neodym Magneten, der stört nirgends. Auch andere Wagen haben das.

Carsten, mal sehen, ob ich das machen kann, ohne eine Spur der Verwüstung zu hinterlassen.
Allerdings ist es doch merkwürdig, dass das Problem nur in einem der beiden KS-Abschnitte besteht.
Das schaue ich besser nochmal genauer an.

@all: Vielen Dank für Eure Tipps und Ratschläge. Eure Anteilnahme freut mich sehr :gfm:

Viele Grüße,
Daniel
Hier geht´s zur Baubegleitung:
viewtopic.php?f=15&t=158655 "Opa´s MoBa reloaded"

Sollte ich mal im Eifer des Gefechts vergessen, wer ich bin: Mein "echter" Name ist Daniel.

Benutzeravatar

derOlli
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1849
Registriert: Di 14. Jan 2014, 08:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: RocRail, OpenDCC
Gleise: Tillig / PECO
Wohnort: Berlin
Alter: 52
Deutschland

Re: Opa´s Moba reloaded -- Neue (Kabel-)Bäume fertig und vorsichtiger Optimismus

#745

Beitrag von derOlli »

Hallo Daniel, :D

ich weiß jetzt nicht was du für ein KS-Modul hast, aber du müßtest vor und hinter der umzupolenen Strecke Sensorgleise haben die den Zug erkennen.
Hier mal ein Link wie das bei meiner KS aussieht:

https://www.fichtelbahn.de/gbm16t_rev.html

Bei dir müßte es ähnlich sein. Wenn kein Verdrahtungsfehler vorliegt, hat dann Vielleicht das Umschaltrelais eine Macke?

Ich hatte mal ein ähnliches Problem beim überfahren der Boostergrenzen. Das gab es auch manchmal einen Kurzschluß und die Software schaltete ab. Schuld waren damals einige Lok-Decoder die einen zu kleinen Kondensator hatten.
Das klingt jetzt alles ziemlich technisch und hilft die vermutlich nicht weiter, was ich damit aber sagen will, ist vielleicht auch der Dekoder schuld?
Wenn möglich tausche doch mal ihn gegen einen anderen vom anderen Hersteller.

Mehr Ideen habe ich jetzt nicht :cry:
Gruß von Olli


Über einen Besuch in meinem Kellerland würde ich mich freuen:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=110273

Neu: Hier geht es zu meinem Video vom FiddleYard. Einfach auf das Bild klicken. :D

Bild

Benutzeravatar

Threadersteller
Darius
EuroCity (EC)
Beiträge: 1088
Registriert: Do 4. Jan 2018, 14:58
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Digikeijs DR5000, iTrain
Gleise: Fleischmann ex Roco
Wohnort: München
Alter: 52
Deutschland

Re: Opa´s Moba reloaded -- Neue (Kabel-)Bäume fertig und vorsichtiger Optimismus

#746

Beitrag von Darius »

Hallo Olli,

vielen Dank für Deine Überlegungen.
Ich habe Digikeijs Module. Schaltung mit 2 Sensorgleisen ohne Loconet. Im unteren Abschnitt klappt das gut, nur der obere "spinnt". Hm, aber ich könnte die beiden Module mal tauschen und schauen, was passiert.

Viele Grüße,
Daniel
Hier geht´s zur Baubegleitung:
viewtopic.php?f=15&t=158655 "Opa´s MoBa reloaded"

Sollte ich mal im Eifer des Gefechts vergessen, wer ich bin: Mein "echter" Name ist Daniel.

Benutzeravatar

Threadersteller
Darius
EuroCity (EC)
Beiträge: 1088
Registriert: Do 4. Jan 2018, 14:58
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Digikeijs DR5000, iTrain
Gleise: Fleischmann ex Roco
Wohnort: München
Alter: 52
Deutschland

Opa´s Moba reloaded -- Rückkehr aus der Mark Michingen

#747

Beitrag von Darius »

Hallo zusammen,

eine erfreuliche Nachricht kann ich vermelden. Zurück aus der Mark Michingen ist die BR111, die im BW Klustal reanimiert wurde. :D

Die genialen Techniker dort haben nicht nur den Fehler in der Elektronik beheben können, sondern haben gleich auch einen zukunftssicheren alternativen Antrieb eingebaut 8) Auf ihrer Rückreise konnte die BR111 die berüchtigte FeOs-Bande, die in der Mark Michingen den Marzipan-Zug kapern wollte, abhängen, sondern sie konnte sich auch die Ladung sichern. Da diese Ladung allerdings auch ihrem Antrieb diente, blieb bei der Ankunft im Heimat-BW nur ein kleiner Teil übrig... 8) :mrgreen:

Bild

An dieser Stelle nochmal vielen lieben Dank an Hu, Be und Di, das tolle Techniker Team aus dem BW Klustal.
Ihr seid großartig :clap: :clap: :clap:

NACHTRAG: anscheinend hat das mit dem Abhängen doch nicht so ganz geklappt :bigeek:
Ein Mitglied der FeOs-Bande konnte sich bis zuletzt als blinder Passagier an der Ladung halten...

Bild

Viele Grüße und ein schönes Wochenende wünscht
Daniel
Hier geht´s zur Baubegleitung:
viewtopic.php?f=15&t=158655 "Opa´s MoBa reloaded"

Sollte ich mal im Eifer des Gefechts vergessen, wer ich bin: Mein "echter" Name ist Daniel.

Benutzeravatar

XelionRail
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 471
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 21:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC, RailCom, DR5000, iTrain
Gleise: Peco, PIKO
Wohnort: bei München
Alter: 47
Deutschland

Re: Opa´s Moba reloaded -- Rückkehr aus der Mark Michingen

#748

Beitrag von XelionRail »

Servus Daniel,

Probleme mit dem KSM von Digikeijs? Das kann ich bestätigen. Ich habe auch zwei DR5013 im Einsatz, eins davon funktioniert, das andere ist launisch. Details dazu hab ich in der Facebook Digikeijs Gruppe geschrieben. Und um es abzukürzen: die Digikeijs KSM fliegen zeitnah raus und werden durch LDT Module ersetzt. Davon hab ich eins im Einsatz auf der noch laufenden alten Anlage und das macht einfach das, was es soll, oder Macken. Zudem sind diese Module auch etwas günstiger, einfacher beim Anschluss (2 Sensorgleise und sonst nix) und können auch an einen Rückmelder deiner Wahl angeschlossen werden.
Grüße aus dem Münchner Outback, André

Kellerzell - Kurzschlussprobleme beim Einschalten mit DR5000
H0 2-Leiter :: DCC :: RailCom :: Digikeijs DR5000 :: WLANMaus :: iTrain :: Peco

iTrain UserGroup München - nächster Stammtisch - Termin leider unbekannt :cry:

Benutzeravatar

Threadersteller
Darius
EuroCity (EC)
Beiträge: 1088
Registriert: Do 4. Jan 2018, 14:58
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Digikeijs DR5000, iTrain
Gleise: Fleischmann ex Roco
Wohnort: München
Alter: 52
Deutschland

Re: Opa´s Moba reloaded -- Rückkehr aus der Mark Michingen

#749

Beitrag von Darius »

Hi André,
danke für das Feedback. Ich denke, ich komme da nochmal auf Dich zu. Das klingt sehr vielversprechend, insbesondere das mit den nur 2 Sensorgleisen.

Viele Grüße,
Daniel
Hier geht´s zur Baubegleitung:
viewtopic.php?f=15&t=158655 "Opa´s MoBa reloaded"

Sollte ich mal im Eifer des Gefechts vergessen, wer ich bin: Mein "echter" Name ist Daniel.

Benutzeravatar

Acki59
InterCity (IC)
Beiträge: 569
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 21:34
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: iTrain 4.x / ECoS 50200
Gleise: Peco 55
Wohnort: Wolfwil
Alter: 60
Schweiz

Re: Opa´s Moba reloaded -- Rückkehr aus der Mark Michingen

#750

Beitrag von Acki59 »

Hallo Daniel

Wenn Du dich von den KSMs von Digikeijs verabschieden willst, dann schau sonst auch mal die von Stärz an ... habe ich - mit Hilfe hier und im iTrain Forum - mit dem Belegtmelder perfekt zum laufen gebracht und läuft absolut zuverlässig!
https://www.firma-staerz.de/index.php?s ... ukt&id=188
Gruss Acki

Absoluter Digitaler Beginner (Stand 10/2016)

Bild

Antworten

Zurück zu „Anlagenbau“