Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - Update 05.10.2019

Bereich für alle Themen rund um den Bau von Anlagen und Dioramen (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, Techniken, etc.)
Benutzeravatar

Threadersteller
XelionRail
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 427
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 21:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC, RailCom, DR5000, iTrain
Gleise: Peco, PIKO
Wohnort: bei München
Alter: 47
Deutschland

Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - Update 05.10.2019

#1

Beitrag von XelionRail »

Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - Planung

Hallo zusammen,

ich hatte es in meinem aktuellen Anlagen-Thread Christolin schon angedeutet,
dass ich mit meiner Moba umziehen muss, vom Dachgeschoss in den Keller. Meine Kinder brauchen mehr Platz. Baustart muss irgendwann bis Frühjahr 2019 sein.
Das Gute daran ist, ich bekomme mehr Platz und ich kann nun alles nochmal bauen und all die Probleme besser lösen, alles bisher.
Mein bisheriges Anlagen-Thema Nebenbahn-Endbahnhof hat mir schon ganz gut gefallen und ich möchte dabei bleiben. Was mir fehlte bzw. störte sind folgende Dinge:
- Drehscheibe für Dampfloks am Endbahnhof
- Paradestrecke für E-Loks
- Duschfahrtmöglichkeit für wenige Züge, ich muss leider immer jeden Zug behandeln
- mehr Abstellgleise im Schattenbahnhof ;)

Die ersten beiden Punkte möchte ich auf jeden Fall lösen, der letzte Punkte ist ein Nice-To-Have.
Und bei Punkt 3 dachte ich an sowas wie eine Durchfahrmöglihckiet für wenige Züge, die in einem Tunnel hinter dem Bahnhof in einem minimalen SBHF-Abstellbahnhof (max 2-3 Züge) warten und wenden.
90% der Züge der Nebenbahn sollen aber in Kellerzell enden bzw. starten.

Hier nun mein 'Pflichtenheft'. Einen Plan habe ich noch nicht, auch weil mir ind en letzten Wochen nicht wirkich was gutes eingefallen ist.
Von daher würde ich mich Vorschläge sehr freuen.
Auch ein konkretes Vorbild gibt es nicht, geprägt bin ich vom Thüringer Wald und den dortigen Nebenbahnen, zB nach Katzhütte.
Mit dem alten Gleisplan des Bahnhofs war ich schon ganz zufrieden, was die Betriebsmöglichkeiten betraf.

1. Titel
Kellerzell (Projektname)

2. Spurweite & Gleissystem
H0 - 2-Leiter - Piko A-Gleis, PECO Code 100 (beides vorhanden)

3. Raum & Anlage
3.1 Raumskizze, evtl. auch Bilder davon
Bild

3.2 Anlagenform (L, U, Rechteck, An der Wand entlang...)
U-Form - An der Wand entlang

3.3 Anlagengrösse oder verfügbare Fläche im Raum
4,10m x 2,75m

4. Technisches
4.1 Modellbahn vs. Spielbahn
Modellbahn

4.2 Hauptbahn und/oder Nebenbahn
Hauptbahn als Paradestrecke ohne Bahnhof
mit Abzweigstelle einer Nebenbahn zu einem Nebenbahn-Endbahnhof

4.3 Mindestradius (sichtbar / verdeckt)
sichtbar: R3
verdeckt: R2

4.4 Maximale Steigung
3%

4.5 Maximale Zugslänge
max. 1,80m (5 Wagen D-Zug + Lok)
durchschnittlich 1,50m

4.6 Anlagentiefe (minimal, maximal)
min: 0,90m; max: 1,20m

4.7 Eingriffslücken / Servicegang
Servicegang dahinter: 0,50m

4.8 Anlagenhöhe der Hauptebene
1,20m

4.9 Schattenbahnhof / Fiddle Yard
Schattenbahnhof: 2x (übereinander)
Fiddle Yard: nein

4.10 Oberleitung ja / nein
Haupstrecke: ja
Nebenstrecke: nein

5. Steuerung
5.1 Fahren analog oder digital
digital DCC, Digikeijs DR5000

5.2 Steuern analog oder digital
digital DCC, Digikeijs DR5000

5.3 PC-Steuerung
ja, Itrain

6. Motive
6.1 Epoche
Epoche 3 / 4

6.2 Bahnhofstyp(en)
Nebenbahn-Endbahnhof, evtl. mit Verlängerung in eine Kehrscheife

6.3 Landschaft
Mittelgebirgs-Bergland

6.4 Szenerie (Stadt, Vorstadt, Land; Industrie, Gewerbe)
Kleinstadt auf dem Berg

6.5 Bw (Bahnbetriebswerk), Lokeinsatzstelle (Kleinst-Bw)
Kleine Est mit Drehscheibe (Pflicht)

7. Sonstiges
7.1 Vorhandene Fahrzeuge
Vorhandenes Rollmaterial ist Epoche 3 & 4
Loks: Dampf- und Dieselloks: DR
Personenwagen: alles was bei der DR in Epoche 3 & 4 unterwegs war
Güterwagen: vor allem DR in Epoche 3 & 4, aber auch andere Bahnverwaltungen,

7.2 Vorhandener Gleisplan (eigener, Link zu anderen)
alte Anlage
Bild
Bild

7.3 Betrieb als Einzelspieler oder zu mehrt
Einzelspieler

7.4 Budget
Grundausstattung ist vorhanden, meine aktuelle Anlage Christolin wird abgebaut und alles wandert vom Dachgeschoss in den Keller.

7.5 Zeitplan
keiner, der Weg ist das Ziel ;)

8. Anhänge


Schonmal Danke für Feedback aller Art.

André
Zuletzt geändert von XelionRail am Sa 5. Okt 2019, 22:09, insgesamt 16-mal geändert.
Grüße aus dem Münchner Outback, André

Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - Update 05.10.2019
H0 2-Leiter :: DCC :: RailCom :: Digikeijs DR5000 :: WLANMaus :: iTrain :: Peco

iTrain UserGroup München - 7. Stammtisch am 30.01.2020


BernhardI
Ehemaliger Benutzer

Re: Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - Planung

#2

Beitrag von BernhardI »

Hallo André,

als Konzept bietet sich ein Rundkurs auf Ebene 0 an, vorne sichtbare elektrifizierte "Paradestrecke", hinten Schattenbahnhof. Von der Strecke vorne abzeigend die Nebenbahn zum Endbahnhof eine Ebene höher.

Der Schattenbahnhof wäre dann für Haupt- und Nebenbahn. Eine Wendemöglichkeit im Schatten wäre nur für die Nebenbahn nötig. Ein Fiddle-Gleis für Nahgüterzüge sollte es auch geben.

Grüße,
Bernhard

Benutzeravatar

Threadersteller
XelionRail
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 427
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 21:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC, RailCom, DR5000, iTrain
Gleise: Peco, PIKO
Wohnort: bei München
Alter: 47
Deutschland

Re: Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - 1. Gleisplanentwurf 14.07.2018

#3

Beitrag von XelionRail »

Guten Abend,

nun hab ich es endlich geschafft, einen Gleispan zu erstellen. Letzte Woche kamen von Frank auch noch ein paar praktische Tipps und die hab ich auch gleich alle noch beherzigt. Im Endeffekt, will ich ja meinen jetztigen Endbahnhof behalten. Aber ich möchte unbedingt eine Drehscheibe samt Lokschuppen haben, damit meine Schätzchen mehr auf die Analge kommen. Und ich möchte eine kleine Hauptbahn haben, die elektifiziert ist, damit ich auch ein paar Eloks fahren lassen kann. Folgendes das ist nun dabei herausgekommen.

Das ist der sichtbare Teil. Mein Endbahnhof, ist etwas gewachsen. Im Vordergrund die Hauptbahn mit der Einfädelung der Nebenbahn. Wenn es da für einen kleinen Bahnsteig reicht, kommt da auch ein Haltepunkt hin.
Bild

Die komplette Nebenbahn mit einem kleinen Schattenbahhof.
Bild

Links und rechts geht es dann runter in zwei weitere Schattenbahnhöfe, die direkt übereinander liegen. Der Abstand zueinander beträgt nur ca. 15cm. Das ist schon sehr eng und eventuell muss ich noch jeweils eine weitere Wendelumdrehung tiefer, falls das zu eng wird.
Die Gleispläne für die beiden Schattenbahnhöfe habe ich noch nicht, sodern nur erstmal eine grosse Schleife. Ziel ist es, dass ich da jeweils 10-12 Züge abstellen kann.
Bild

Schattenbahnhof 2, in der MItte auf 84cm, ein 3/4 Umdrehung rechts oben und dann nochmal eine 1/2 Umdrehung rechts unten herunter.
Bild

Schattenbahnhof 1, ganz unten auf 70cm, ein 3/4 Umdrehung links oben und dann nochmal eine 2 1/2 Umdrehung links unten herunter.
Bild

Das ganze ist auch noch sehr steiff und soll noch etwas geschungener werden, so zb die Hauptbahn in Vordergrunde. Ich wollte aber erstmal, einen ersten Entwurf hier vorstellen, damit ihr wisst, wohin die Reise gehen soll. Ich würde mich nun freuen, wenn ihr Euren Senf dazu abgebt.

Vielen Dank schon mal im Vorraus, André
Grüße aus dem Münchner Outback, André

Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - Update 05.10.2019
H0 2-Leiter :: DCC :: RailCom :: Digikeijs DR5000 :: WLANMaus :: iTrain :: Peco

iTrain UserGroup München - 7. Stammtisch am 30.01.2020


BernhardI
Ehemaliger Benutzer

Re: Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - 1. Gleisplanentwurf 14.07.2018

#4

Beitrag von BernhardI »

Hallo André,

wieviele verschiedene Züge sollen denn auf der Hauptbahn verkehren? Ich persönlich finde es unverhältnismäßig (hinsichtlich Bauzeit und Kosten), für ein so kurzes Stück Paradestrecke eine umfangreiche U-Bahn zu bauen. Ein einfacher Rundkurs mit 4 oder 5 Abstellgleisen je Richtung unter dem Endbahnhof würde es auch tun. Dazu irgendwo an günstiger Stelle eine Anschluß für Zugkassetten, von dort kann man weitere Züge eine Runde drehen und die Züge der Nebenbahn beginnen und enden lassen.

Grüße,
Bernhard

Benutzeravatar

Heichtl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2396
Registriert: So 19. Jan 2014, 14:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos2, iTrain 4
Gleise: K-+ M-Gleis
Wohnort: Gernlinden
Alter: 37

Re: Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - 1. Gleisplanentwurf 14.07.2018

#5

Beitrag von Heichtl »

Servus André,
XelionRail hat geschrieben:
Sa 14. Jul 2018, 23:28
Der Abstand zueinander beträgt nur ca. 15cm. Das ist schon sehr eng und eventuell muss ich noch jeweils eine weitere Wendelumdrehung tiefer, falls das zu eng wird
Das wird definitiv zu eng, vorallem wenn du da 10 oder mehr Züge abstellen willst.

Was ich aber aufgrund deiner Gleisführung von der Sichtebene zum Nebenbahnschattenbahnhof aber noch machen würde, ist eine Kehrschleife mit einbauen, weil bisher darf jeder Nebenbahnzug einmal durch den linken Wendel und den angeschlossenen Schattenbahnhof durch.
Zudem geb ich Bernhard Recht, für das kurze Stück Hauptbahn so eine große unterirdische Bahn zum bauen (sagt der, der es auch nicht anders gemacht hat :pflaster: :wink: ). Daher würde ich die Zufahrt zum Bahnhof etwas einkürzen bzw verlegen, sodass mehr Hautstrecke zum Vorschein kommen kann.

Gruß
Matthias
M-Gleis. Es gibt viel Neues und Besseres, aber was kann Kindheitsträume ersetzen?
Vielleicht K-Gleis, iTrain4, Ecos2? => Heichtlingen :mrgreen:


vorherige M-Gl.-Anlage

Benutzeravatar

Threadersteller
XelionRail
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 427
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 21:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC, RailCom, DR5000, iTrain
Gleise: Peco, PIKO
Wohnort: bei München
Alter: 47
Deutschland

Re: Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - 1. Gleisplanentwurf 14.07.2018

#6

Beitrag von XelionRail »

Hallo zusammen,

Danke Bernhard & Mattias, das sind genau die Denkanstöße, die ich brauche :)
Zum Thema Verhältnis SBHF vs. sichtbare Strecke: ich liebe die Abwechslung und ich habe auch jetzt schon bei meiner kleinen Nebenbahn max. 18 Züge im Untergrund deponiert. Aus dem Grund gibt es die beiden Speicher.

Viel problematischer sehe ich aktuell den Abstand. Aktuell sind es 23 cm bei der alten Anlage, da ist alles sehr bequem. Die Wendel bei der neuen Anlage habe ich mit R2 / R3 geplant, die Steigung ist nie über 3%. R2 mit 3% habe ich bei meiner jetzigen Anlage auch und da kommen alle schön hoch. Wenn ich aber R3 / R4 mache, gewinnne ich an Platz ... auf Kosten der minimalen Höhe. Ich muss ja ab und an mal unter der Anlage durch nach hinten zum Servicegang. Aktuell habe ich 75 cm, da kann ich halbwegs bequem unter der Anlage sitzen. Ich bin übrigens 1,87m gross.
in die Wendel würde ich im übrigen Serviceluken einbauen, damit man in die Wendel von Ihnen kommt.

@Berhard: Welche Züge? Das ist eine sehr gute Frage, da fallen mir spontan einige ein:
1x D-Zug national
1x D-Zug International (Interzonenzug)
3x Doppelstock (Senftöpfe DBm, 3teilger Gliederzug DGa, 2teiliger DBx )
1x Personenzug Bghw
1x Personenzug Bag
1x Mitteleinstiegswagen B4mge
1x Taditionszug
2x Triebwagen LVT / VT137
1x Postzug

1x Kohlezug
1x Holzzug
1x Kesselwagenzug
1x Kalkzug
2x gemischte Züge

Ok, ich bekomm die Gleise voll ;)
Ein Rundkurs wird es sicher nicht, das finde ich sehr langweilig, durchschaubar und auch wenig betriebsecht.

@Matthias: dein Hinweis auf die Kehrschleife ist interessant. So etwas habe ich aktuell auch schon vermisst. Wie und wo würdest du denn das da einbauen? Und wie könnte man die Hauptstrecke sichtbar verlängern? Um die Ecken (die dann keine mehr wären) herumführen? Wenn ich es rechts mache, muss ich mein Bw opfern, wenn ich es links mache, dann wird die Sichtstrecke der Nebenbahn sehr kurz.

Eigentlich liegt mein Fokus aber auf der Nebenbahn mit Endbahnhof, Lokbehandlung und diversen Anschliessern. Der 'Nebenkriegsschauplatz' ist die Hauptbahn. Deswegen gibt es da auch keinen Bahnhof. Ich möchte nur die Möglichkeit haben, auch ab und an einen höherwertigen Zug sinnvoll fahren zu lassen. Und E-Loks brauchen eine Fahrleitung, die gibt es auch nur auf der Hauptbahn.

Ich geh jetzt nochmal in mich .... ;)

Viele Grüße, André
Grüße aus dem Münchner Outback, André

Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - Update 05.10.2019
H0 2-Leiter :: DCC :: RailCom :: Digikeijs DR5000 :: WLANMaus :: iTrain :: Peco

iTrain UserGroup München - 7. Stammtisch am 30.01.2020


BernhardI
Ehemaliger Benutzer

Re: Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - 1. Gleisplanentwurf 14.07.2018

#7

Beitrag von BernhardI »

Hallo André,

Du listest 18 Züge auf wenn ich mich nicht verzählt habe, das ist natürlich eine Menge und in einem Oval mit hinten Schattenbahnhof schwer unterzubringen, außer Du parkst kürzere Züge hintereinander.

Aber irgendwie widerspricht sich das sowieso mit "ab und an einen höherwertigen Zug", dafür braucht man nicht diese Mengen. In jeden der genannten Züge hast Du mehrere hundert Euro investiert, insgesamt steht in den Schattenbahnhöfen der Gegenwert eines Automobils im Maßstab 1:1, und dann verbringen sie ihre Lebensdauer für Dich unsichtbar, um ab und an mal für wenige Sekunden aufzutauchen? Den Sekundenauftritt registrierst Du dazu vielleicht kaum, weil Du mit der Nebenbahn spielst.

Also die kurze Paradestrecke ist sicher eine gute Idee, schon wegen des Abzweigs der Nebenbahn als zusätzliche Betriebsstelle. Nur würde ich eben den unterirdischen Anteil stark reduzieren und für Abwechslung eher mit Zugkassetten sorgen.
XelionRail hat geschrieben:
So 15. Jul 2018, 19:27
Ein Rundkurs wird es sicher nicht, das finde ich sehr langweilig, durchschaubar und auch wenig betriebsecht.
Ein Rundkurs ist betriebsechter als ein Hundeknochen (und bestimmt nicht langweiliger oder durchschaubarer bei einigen Zügen für jede Richtung). Nicht nur, daß beim Vorbild die Reisezüge nicht in umgedrehter Reihung zurückfahren, das ist nicht so schlimm, sondern vor allem ist das hin- und herfahren voller Güterzüge sinnlos, vom Vorbild aus gesehen. Es fahren immer volle Züge (Kohle, Holz...) in jeweils eine Richtung und leere in die Gegenrichtung, denn die Züge dienen dem Transport und fahren nicht spazieren ("Paradestrecken" kennt das Vorbild nicht). Also wär es gut, für die Züge mit sichtbarer Ladung eine Verbindung der Schattenbahnhöfe miteinander zu haben.

Grüße,
Bernhard

Benutzeravatar

Threadersteller
XelionRail
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 427
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 21:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC, RailCom, DR5000, iTrain
Gleise: Peco, PIKO
Wohnort: bei München
Alter: 47
Deutschland

Re: Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - 1. Gleisplanentwurf 14.07.2018

#8

Beitrag von XelionRail »

Hallo Bernhard,

deine Anmerkungen sind schon alle berechtigt. Nur so selten ist das nicht, dass in den SBHF's dieses Stummiversums ein paar Euro rum stehen. Für mich ist das vollkommen ok, da ich gern einfach und jetzt ein paar dieser Züge fahren möchte. Das Thema Zugkassette ist dabei sicher ein ganz interessante Idee. Ich kenne Train Safe aus der Werbung und von Messen. Für 8 Züge á 1,80m Länge lege ich da ca. 900 EUR hin. Momentan finde ich das noch zu teuer. Ich möchte aber nicht ausschliessen, dass ich damit aber doch noch warm werde.
Nur beim Thema Rundkurs, das wird sicher keine Option für mich. Klar ist, eine Modellbahn ist und bleibt immer ein Modellbahn, mit vielen Kompromissen. Jeder muss für sicher selber abwegen, welche Kompromisse das sind. Für manche ist es wichtig dass Züge nicht gedreht aus dem Tunnel wieder kommen, andere mögen keine E-Loks ohne komplette Oberleitung und ganz andere wollen keine Modelle ohne Alterung. Und so ist es bei mir auch, ich finde es ok, dass ein Zug gedreht aus dem Tunnel kommt, dafür kommt er aber auch tatsaechlich wieder aus der Richtung wo er zuvor hingefahren ist ;)
Trotzdem sehe ich natürlich auch die Hinweise zu den SBHF's und versuche gerade da eine andere Variante, morgen dazu mehr.

Viele Grüße, André
Grüße aus dem Münchner Outback, André

Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - Update 05.10.2019
H0 2-Leiter :: DCC :: RailCom :: Digikeijs DR5000 :: WLANMaus :: iTrain :: Peco

iTrain UserGroup München - 7. Stammtisch am 30.01.2020


BernhardI
Ehemaliger Benutzer

Re: Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - 1. Gleisplanentwurf 14.07.2018

#9

Beitrag von BernhardI »

Hallo André
XelionRail hat geschrieben:
So 15. Jul 2018, 22:12
Nur so selten ist das nicht, dass in den SBHF's dieses Stummiversums ein paar Euro rum stehen.
Das stimmt, aber ich verfolge Anlagenbauberichte seit Jahren mit Interesse. Ziemlich viele dieser Berichte brechen nach dem Bau und Probefahrten der gigantischen Unterwelt ab, oder vorher.
XelionRail hat geschrieben:
So 15. Jul 2018, 22:12
Das Thema Zugkassette ist dabei sicher ein ganz interessante Idee. Ich kenne Train Safe aus der Werbung und von Messen. Für 8 Züge á 1,80m Länge lege ich da ca. 900 EUR hin. Momentan finde ich das noch zu teuer.
Trainsafe meinte ich nicht, das ist mir auch viel zu teuer. Eher sowas, die günstige Selbstbaulösung:
http://www10.pic-upload.de/03.10.12/ry3pje1ym43t.jpg
XelionRail hat geschrieben:
So 15. Jul 2018, 22:12
Und so ist es bei mir auch, ich finde es ok, dass ein Zug gedreht aus dem Tunnel kommt, dafür kommt er aber auch tatsaechlich wieder aus der Richtung wo er zuvor hingefahren ist
Wenn Du richtig gelesen hättest, wär Dir vielleicht aufgefallen, daß ich das auch ok finde...

Da ich vorwiegend an betrieblich orientierten Anlagen interessiert bin, war es das an Anmerkungen zum Gleisplan von meiner Seite. Für Deine Wünsche ist der Plan schon fast perfekt, abgesehen vom bereits angesprochenen Abstand zwischen den Ebenen, der im Zweifel lieber ein paar Zentimeter größer als unbedingt nötig sein sollte. Du bist nicht der Kleinste, also kann der sichtbare Teil der Anlage ruhig etwas höher sein. So kannst Du entzerren ohne daß es unter der Anlage zu niedrig wird.

Grüße,
Bernhard

Benutzeravatar

Threadersteller
XelionRail
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 427
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 21:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC, RailCom, DR5000, iTrain
Gleise: Peco, PIKO
Wohnort: bei München
Alter: 47
Deutschland

Re: Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - 2. Gleisplanentwurf 15.07.2018

#10

Beitrag von XelionRail »

Hallo zusammen,

ich bin ja lernfähig und -willig und deswegen habe ich den unteren Schattenbahnhof gestrichen und lasse beide Strecken im selben SBHF enden. Der hat nun mit 22cm genug Platz nach oben. Auch die sichtbare Hauptbahn habe ich verlängert auf der linken Seite, allerdings gefällt mir da der Radius mit R2 im sichtbaren Bereich noch nicht. Den Bahnhof ganz oben habe ich noch icht angepasst, aber das kommt noch.

Der blaue Teil ist nun die Hauptbahn, alles sichtbar, der Linke Ast wird dann in den rechten Wendel eingefädelt und gemeinsam geht es dann abwärts ... Bild

... mit 1 1/2 Wendelumdrehungen in den SBHF.
Bild

Besser?

Viele Grüße, André
Grüße aus dem Münchner Outback, André

Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - Update 05.10.2019
H0 2-Leiter :: DCC :: RailCom :: Digikeijs DR5000 :: WLANMaus :: iTrain :: Peco

iTrain UserGroup München - 7. Stammtisch am 30.01.2020

Benutzeravatar

Heichtl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2396
Registriert: So 19. Jan 2014, 14:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos2, iTrain 4
Gleise: K-+ M-Gleis
Wohnort: Gernlinden
Alter: 37

Re: Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - 2. Gleisplanentwurf 15.07.2018

#11

Beitrag von Heichtl »

Hallo André,
XelionRail hat geschrieben:
So 15. Jul 2018, 23:57
allerdings gefällt mir da der Radius mit R2 im sichtbaren Bereich noch nicht
Dann "verbreitere" doch noch etwas den linken Anlagenschenkel :wink:
Wenn du von unten in den Wendel kannst, dann ist auch mit einer späteren Landschaftsgestaltung kein Problem, brauchst halt dann einen herausnehmbaren bzw Klappbaren Deckel.

Zum Gleisverlauf hab ich dir mal eine Idee gezeichnet.

Bild

In wie weit das mit deinem Gleis und auch von den Radien her funktionieren wird, weiß ich nicht, aber das kannst ja relativ leicht mal durchplanen.
Das Sägewerk müsste dann noch bischen verschoben werden.
Die eingezeichnete Weichenverbinung unten links (schwarz) wäre dann mit Bogenweichen, oder alternativ weiter oben in rot eingezeichnet, dann "normale" Rechts-Weichen und dann hättest da eine schöne Überleitstelle und auch die "Wendeschleife" für den Nebenbahn-SBF kannst dann einfach mit einer Wendeschleife das machen. "Übertrieben" dargestellt:

Bild

Natürlich kann/sollte mann dann die Weichen auch noch ändern und versuchen, vielleicht das ein oder andere Gleis mehr einzubauen, weil Abstellplatz hat man ja nie genug.

Obs gefällt, weiß ich nicht, aber einfach mal als Vorschlag.

Gruß
Matthias

PS:
Das BW auf die andere Seite verlegen ist keine Option?
Dann hättest rechts noch etwas Platz für die Hauptstrecke. :wink:
M-Gleis. Es gibt viel Neues und Besseres, aber was kann Kindheitsträume ersetzen?
Vielleicht K-Gleis, iTrain4, Ecos2? => Heichtlingen :mrgreen:


vorherige M-Gl.-Anlage

Benutzeravatar

Threadersteller
XelionRail
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 427
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 21:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC, RailCom, DR5000, iTrain
Gleise: Peco, PIKO
Wohnort: bei München
Alter: 47
Deutschland

Re: Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - 2. Gleisplanentwurf 15.07.2018

#12

Beitrag von XelionRail »

Servus Matthias,

Danke. Meine Umplanung am linken Schenkel gehen ja in die gleiche Richtung :). Ich habe auch schon mit R3 / R4 gespielt, da wird der Platzbedarf schon sehr gross. Mein Problem ist da, dass ich nicht weiss, wie ich dann hinten ran kommen. Im Wendel ist es einfach, da komm ich von unten ran. Und oben? Eine abnehmbare Kuppe wie bei dir ist doch eher nur was für den absoluten Notfall, oder?

Nun kamen mir jedoch nachts wieder die besten Gedanken: ich werde den linken und den rechten Schenkel bei der Hauptbahn tauschen, das Bw kommt auch nach Links, da wo jetzt noch das Sägewerk ist und die Nebenbahn fährt um das Bw herum in den Untergrund. Dann hab ich rechts mehr Paradestrecke für die Hauptbahn und links die lange Strecke der Nebenbahn. Der Plan kommt heute Abend.

Mit der Wendeschleife versteh ich den Sinn noch nicht ganz. Sollen da Züge vorzeitig irgendwo enden und nicht bis ganz hoch fahren? Ich dachte an eine Wendeschleife andersherum, dass nicht alle Nebenbahnen auf die Hauptstrecke müssen und weiter in den SBHF ganz runter ... aber Deine Idee ist auch eine Überlegung wert. Ich muss das tatsaechlich erst mal weiter planen und zwei Varianten erstellen.

Noch eine andere ganz andere praktische Frage an alle, die das lesen: kommen in einem Piiko A-Gleis Wendel mit R3/R4 die Züge mit max 303mm Wagen problemlos aneinander vorbei? Und wie sieht es bei R2/R3 aus? Der Radius ist R2=422mm, R3=484mm, R4=546mm, der Abstand beträgt also immer etwas mehr als 6cm. Ich habe leider keine entsprechenden Gleise übrig um das praktisch durch zu testen.

Viele Grüße, André
Grüße aus dem Münchner Outback, André

Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - Update 05.10.2019
H0 2-Leiter :: DCC :: RailCom :: Digikeijs DR5000 :: WLANMaus :: iTrain :: Peco

iTrain UserGroup München - 7. Stammtisch am 30.01.2020

Benutzeravatar

Threadersteller
XelionRail
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 427
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 21:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC, RailCom, DR5000, iTrain
Gleise: Peco, PIKO
Wohnort: bei München
Alter: 47
Deutschland

Re: Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - 3. Gleisplanentwurf 16.07.2018

#13

Beitrag von XelionRail »

Hallo zusammen,

ich habe nun noch etwas weier geplant.
Den Endbahnhof habe ich umgebaut. Nun sieht es so aus:
Bild

Hier der Rest der Nebenstrecke. Die Kehrschleife habe ich dort weggelassen, das erecheint mir zu kopliziert und betrieblich brauche ich sie nicht unbedingt. Im Zwischengeschoss können 4 Züge warten.
Bild

Das sind die Abfahrten in den unteren SBHF, rechts habe ich nun R3/R4 und damit die Hauptstrecke deutlich verlängert.
Bild

Und auch den Schatenbahnhof habe ich einmal komplett durchgeplant inkl. Luken.
Bild

Hat jemand noch weitere Ideen oder Ratschläge? Dann immer her damit :)

VG, André
Grüße aus dem Münchner Outback, André

Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - Update 05.10.2019
H0 2-Leiter :: DCC :: RailCom :: Digikeijs DR5000 :: WLANMaus :: iTrain :: Peco

iTrain UserGroup München - 7. Stammtisch am 30.01.2020

Benutzeravatar

Heichtl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2396
Registriert: So 19. Jan 2014, 14:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos2, iTrain 4
Gleise: K-+ M-Gleis
Wohnort: Gernlinden
Alter: 37

Re: Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - 3. Gleisplanentwurf 16.07.2018

#14

Beitrag von Heichtl »

Hallo Andrè,
XelionRail hat geschrieben:
Di 17. Jul 2018, 00:10
Und auch den Schatenbahnhof habe ich einmal komplett durchgeplant inkl. Luken.
Ich weiß, dass du schlank bis, aber Luken mit nur 38*50cm?
Das wird schon richtig eng, oder willst da nur mit dem Kopf durch?

Mit dem BW sieht jetzt definitiv gefälliger aus!

Zum Nebenbahnbahnhof:
Die Kehrschleife hätte halt den Vorteil, dass in diesem SBF dann eine Wendemöglichkeit auf für nicht Wende-Züge geben würde.
Ein Güterzug geschoben ist eher unrealistisch. Daher sollten die dann immer über die Hauptbahn und den großen SBF "gedreht" werden.



Zum großen SBF:
Ein sequentieller SBF kommt nicht in Betracht?
Und wenn du den SBF wie geplant "aufteilen" möchtest, dann würde ich aber darauf achten, dass bei der Ausfahrt aus den Stumpfgleisen die Züge gleich wieder auf das rechte Gleis bzw vom rechten Gleis in den SBF fahren können.
Es "dauert" aus meiner Sicht zu lange, bis die Züge dann zur unterirdischen Weichenverbindung kommen, was für den Betriebsablauf suboptimal sein könnte. Je nachdem was du auch für eine "Taktzahl" haben möchtest.


Gruß
Matthias
M-Gleis. Es gibt viel Neues und Besseres, aber was kann Kindheitsträume ersetzen?
Vielleicht K-Gleis, iTrain4, Ecos2? => Heichtlingen :mrgreen:


vorherige M-Gl.-Anlage

Benutzeravatar

Threadersteller
XelionRail
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 427
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 21:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC, RailCom, DR5000, iTrain
Gleise: Peco, PIKO
Wohnort: bei München
Alter: 47
Deutschland

Re: Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - 3. Gleisplanentwurf 16.07.2018

#15

Beitrag von XelionRail »

Hallo Matthias,

Mit den Luken, da hab ich ehrlich gesagt keine Ahnung, wie gross die seien sollten. Hinstellen möchte ich mich da nicht, eher auf Knien da in den SBHF rein schauen bzw reingreifen. Wie gross sollte denn so eine Luke sein? Mein Nachbar, hat 50cm x 50cm Luken und er ist etwas kräftige als ich gebaut ;)
Wahrscheinlich muss ich es austesten und ggfls. noch ein oder zwei Gleise dann opfern.
Der kritsiche Bereiche ist die Ausfahrt aus dem SBHF mit den 3 Weichen an der Wand vor der Steigung. Da ist ausserdem auch noch der Wendel teilweise im Weg. An die anderen Bereiche sollte ich von vorn und von hinten sehr gut rankommen.

Zum unteren Schattenbahnhof: was ist denn eine sequentieller SBHF? Auch deine Anmerkung zur Ausfahrt verstehe ich nicht. Der Plan ist, dass die Züge im Wendel innen runter fahren,direkt rechts 'abiegen' und eine Runde um die SBHF Gleise fahren und dann sich in den Durchgangsgleisen aufstellen. Itrain parkt dann auch noch automatisch um, in dem es Züge aus den Durchgangsgleisen rückwärts in die Stumpfgleise rangiert. Das habe ich jetzt auch und es funktioniert wunderbar. Die Ausfahrt aus allen Gleisen geht dann immer auf das äussere Gleis im Wendel. Ok, wenn ein Zug von ganz hinten kommt, dann dauert es etwas. Aber das stört mich nicht. Aber vielleicht habe ich es noch nicht ganz verstanden, was du meinst.

Die Wedeschleife oben werde ich weglassen, dass ist mir zu kompliziert... vielleicht ;)

VG, André
Grüße aus dem Münchner Outback, André

Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - Update 05.10.2019
H0 2-Leiter :: DCC :: RailCom :: Digikeijs DR5000 :: WLANMaus :: iTrain :: Peco

iTrain UserGroup München - 7. Stammtisch am 30.01.2020

Benutzeravatar

Heichtl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2396
Registriert: So 19. Jan 2014, 14:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos2, iTrain 4
Gleise: K-+ M-Gleis
Wohnort: Gernlinden
Alter: 37

Re: Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - 3. Gleisplanentwurf 16.07.2018

#16

Beitrag von Heichtl »

Hallo André,

XelionRail hat geschrieben:
Di 17. Jul 2018, 14:32
was ist denn eine sequentieller SBHF?
In diesem Thread kurz aufgeführt, aber im Prinzip ein langes Gleis und viele/mehrere Blöcke, sodass du Züge hintereinander parken kannst. So wie ich es auch habe :wink:
XelionRail hat geschrieben:
Di 17. Jul 2018, 14:32
Der Plan ist, dass die Züge im Wendel innen runter fahren
macht Sinn, hab ich auch so interpretiert
XelionRail hat geschrieben:
Di 17. Jul 2018, 14:32
direkt rechts 'abiegen' und eine Runde um die SBHF Gleise fahren und dann sich in den Durchgangsgleisen aufstellen. Itrain parkt dann auch noch automatisch um, in dem es Züge aus den Durchgangsgleisen rückwärts in die Stumpfgleise rangiert
Ok, das erklärt jetzt einiges, aus dieser Sichtweise habe ich das bisher noch nicht gesehen, wäre mir persönlich zu Zeitaufwendig bzw dauert mir zu lange, bis ein neuer Zug dann nachrücken könnte, aber so hat jeder seine Vorlieben. :wink:
Und so kannst dann auch Güterzüge drehen...verstehe.
Dachte aber eher, dass diese Stumpfgleise für Wendezüge wären (Steuerwagen), daher eben wie bei einem "richtigen" Bahnhof dann die Weichenverbindung so gestalten, dass Züge von "oben" kommen, Kopfmachen und dann wieder nach oben rechts ausfahren können, ohne die Runde um den SBF zu machen.

XelionRail hat geschrieben:
Di 17. Jul 2018, 14:32
Mein Nachbar, hat 50cm x 50cm Luken und er ist etwas kräftige als ich gebaut
Noch ja :pflaster: :mrgreen:
Du kommst ja nicht so tief runter wie ich mit dem SBF, wenn ich mich jetzt nicht täusche, ist da bei dir die Höhe 85 cm vom SBF, was bei mir bei 40cm ist, und da wird es schwierig sich entsprechend aufzurichten und so, meine kleine "Luke" im SBF ist rund und hat einen Durchmesser von 60cm, und das wird schon eng, gerade wenn man aufstehen will.
Aber teste es doch einfach mit deinen Kindern, die dürfen einen Meterstab (Zollstock) entsprechend halten, und du versucht durchzukrabbeln....
Deine Frau macht dann ein Video von und stell es hier online :fool:


Gruß
Matthias
M-Gleis. Es gibt viel Neues und Besseres, aber was kann Kindheitsträume ersetzen?
Vielleicht K-Gleis, iTrain4, Ecos2? => Heichtlingen :mrgreen:


vorherige M-Gl.-Anlage

Benutzeravatar

Threadersteller
XelionRail
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 427
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 21:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC, RailCom, DR5000, iTrain
Gleise: Peco, PIKO
Wohnort: bei München
Alter: 47
Deutschland

Re: Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - 3. Gleisplanentwurf 16.07.2018

#17

Beitrag von XelionRail »

Hi,
Heichtl hat geschrieben:
Di 17. Jul 2018, 15:38
...
Deine Frau macht dann ein Video von und stell es hier online :fool:
...
Nein, macht sie nicht :pflaster: :nono: :bigeek: ... hoffentlich.

Das Thema Wendezug hab ich doch glatt verpennt, natürlich fahren die keine Ehrenrunde, sondern direkt in die Stumpfleise, also fehlt da noch eine Weichenverbindung, Danke. Aber wo bekomm ich diese Verbindung nur vernünftig unter??? Mal sehen, was mir dazu einfällt.

VG, André
Grüße aus dem Münchner Outback, André

Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - Update 05.10.2019
H0 2-Leiter :: DCC :: RailCom :: Digikeijs DR5000 :: WLANMaus :: iTrain :: Peco

iTrain UserGroup München - 7. Stammtisch am 30.01.2020

Benutzeravatar

Threadersteller
XelionRail
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 427
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 21:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC, RailCom, DR5000, iTrain
Gleise: Peco, PIKO
Wohnort: bei München
Alter: 47
Deutschland

Re: Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - 3. Gleisplanentwurf 16.07.2018

#18

Beitrag von XelionRail »

Hi,

hab den Plan mal eben angepasst, nun habe ich unten in der Einfahrt noch eine DKW platziert. Bewusst in der Mitte und nicht am Anfang, sodass Wendezüge einfahren und andere Züge aus den Durchgangsgleisen gleichzeitig ausfahren könnten. Auch die Luken hab ich etwas vergrößert.

Bild

VG, André
Grüße aus dem Münchner Outback, André

Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - Update 05.10.2019
H0 2-Leiter :: DCC :: RailCom :: Digikeijs DR5000 :: WLANMaus :: iTrain :: Peco

iTrain UserGroup München - 7. Stammtisch am 30.01.2020

Benutzeravatar

Heichtl
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2396
Registriert: So 19. Jan 2014, 14:38
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos2, iTrain 4
Gleise: K-+ M-Gleis
Wohnort: Gernlinden
Alter: 37

Re: Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - 3. Gleisplanentwurf 16.07.2018

#19

Beitrag von Heichtl »

XelionRail hat geschrieben:
Di 17. Jul 2018, 16:01
Aber wo bekomm ich diese Verbindung nur vernünftig unter??? Mal sehen, was mir dazu einfällt.
Eine Doppelkreuzungsweiche beim ersten Stumpfgleis einbauen?

Warst schneller :wink:
M-Gleis. Es gibt viel Neues und Besseres, aber was kann Kindheitsträume ersetzen?
Vielleicht K-Gleis, iTrain4, Ecos2? => Heichtlingen :mrgreen:


vorherige M-Gl.-Anlage

Benutzeravatar

Frank K
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1744
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:38
Nenngröße: TT
Steuerung: iTrain/Lenz LZV 100
Gleise: Kuehn/Tillig
Wohnort: Rosenheim
Alter: 51
Deutschland

Re: Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - 3. Gleisplanentwurf 16.07.2018

#20

Beitrag von Frank K »

Servus, André,

Dein jetziger Planungsstand :gfm: .

Nur bezüglich der DKW im SBF bekommst Du mein Veto. Die Dinger sind einfach nicht hinreichend betriebssicher. Besser wäre hier m.E. eine normale Gleisverbindung, auch wenn es 1-2 Abstellgleise kostet. Dafür hättest Du dann mehr Platz für Stützen für die oberen Ebenen.

Ich weiß, Platz im SBF ist wichtig, vor allem, wenn man viel Rollmaterial hat und dieses auch fahren mag. Aber die Betriebssicherheit wiegt schwerer.

Ciao, Frank
Erste Anlage:
Grainitz - kleiner Nebenstrecken-Endbahnhof in TT auf 2,35 m x 1,12 m:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=146822

Neubau Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 3#p1834173

Benutzeravatar

cs67
InterCity (IC)
Beiträge: 568
Registriert: Sa 14. Nov 2015, 18:40
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3 / TC9 Gold
Gleise: Märklin C- / K-Gleis
Wohnort: saarländisches Bergland
Alter: 52
Deutschland

Re: Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - 3. Gleisplanentwurf 16.07.2018

#21

Beitrag von cs67 »

Hallo André

deine Planentwicklung geht absolut in die richtige Richtung.
Insbesondere die Bahnhofs- und BW-Lage wirken jetzt sehr stimmig :gfm:
Mit Frank und Matthias hast du zwei gute Ratgeber an Bord.

Die Gleisführung der zweigleisigen Strecke ließe sich mit einem großzügigen Flexbogen vll. noch etwas optimieren.

Bzgl. Des SBF unterstütze ich die Meinung von Frank:
Frank K hat geschrieben:
So 22. Jul 2018, 21:54
Nur bezüglich der DKW im SBF bekommst Du mein Veto. Die Dinger sind einfach nicht hinreichend betriebssicher.
Apropos SBF. Die jetzige Ausführung begeistert mich nicht recht. Ich denke insbesondere bzgl. der Gleislängen bietet sich im
SB noch etwas Optimierungspotential.

Hier mal eine Anregung. Vielleicht ist das was für Dich, Frank / Matthias ?

Bild

Grundsätzlich geht da noch mehr, wenn man den Schenkell unten rechts mit einbezieht, dann müsste man den SBF aber sequentiell machen :wink:
Herzliche Grüße
Christoph

Jägersburg -C-/K-Gleis Anlage 675x420
Planung - Baubericht

Benutzeravatar

tennisidefix
InterCity (IC)
Beiträge: 947
Registriert: Di 29. Dez 2009, 08:39
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS 2,LDT,HSI,TC 8.0 Gold
Gleise: C-Gleis
Wohnort: München

Re: Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - 3. Gleisplanentwurf 16.07.2018

#22

Beitrag von tennisidefix »

Hallo Christoph und Andre,
gut das Du Dich hier mal eingeklingt hast Christoph. Den Bahnhof finde ich auch gut. Es war eine gute Lösung den LS auf die andere Seite zu plazieren. Das wirkt besser. Die Paradestrecke würde ich auch optimieren und die vielen Schleifen weglassen. Den Wendel auf die Höhe führen auf die die Abzweigung zur Nebenstrecke erfolgt. Der Parade ein wenig Schwung geben und auf der anderen Seite wieder über einen Wendel nach unten zum SB, den Christoph geplant hat, führen oder einen neuen SB als Zwischenebene mit einer Kehrschleife (Hundeknochen) bei denen die Züge wieder zurückfahren. SB könnte auch mit ein paar Stumpfgleisen ausgestattet werden. Dann hat man die Möglichkeit einen Punkt zu Punkt Verkehr zu beiden SB durchzuführen. Die Züge haben so etwa eine Länge von 150cm und sind über die Parade gut sichtbar.
Auf der rechten Seite eine großzügige Schleife für die Einfahrt in den Wendel machen. Dann könnte die sichtbare Strecke gut 3m lang sein.
Wo ich bedenken habe ist die Breite des rechten Schenkels die Breite für dieses Vorhaben etwas größer machen, so 110cm-120cm. Die Tunnelstrecken wären für mich zu viel. Die NB ist bei mir nur von dem SB von Christoph erreichbar.

Habe mal Christophs SB benutzt und mit schwarzen Linien reingemalt wie ich mir die Parade vorstelle. Sie sollte sichtbar sein.

Bild

Das soll nur eine Anregung sein um den Plan noch etwas zu optimieren. Der Plan gefällt mir vorallem die NB mit Kopfbahnhof. Der Zugriff wäre vom Wartungsgang aus auf den SB auch gut. Auf meiner Anlage ist das auch so und hier sind keine Stützen für den Zugriff im Weg. Von vorne, wenn die Trasse der Parade auf Gewindestangen gestützt wird, sind die auch nicht unbedingt im Weg, weil sie klein und platzsparend sind.

Viele Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar

Threadersteller
XelionRail
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 427
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 21:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC, RailCom, DR5000, iTrain
Gleise: Peco, PIKO
Wohnort: bei München
Alter: 47
Deutschland

Re: Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - 3. Gleisplanentwurf 16.07.2018

#23

Beitrag von XelionRail »

Hallo zusammen,


Danke für die Kommentare Matthias, Frank & Christoph.

@Frank: deine Hinweise zur DKW kann ich voll und ganz verstehen, hatte auch leichte Bauchschmerzen die DKW da einzubauen. Gemacht habe ich es dann trotzdem, weil ich mit meiner einzigsten Peco DKW bisher sehr gute Erfahrungen gemacht habe. Da kam es bisher nicht zu Entgleisungen. Selbst meine PIKO-Divas 41 1182 und 95 0036 kommen da gut durch. Zudem ist die DKW an einer sehr gut zugänglichen Stelle platziert und auch die Fahrstrassen davor und dahinter sind nicht sehr kompliziert. Von daher würde ich es damit erstmal probieren, dann exzessiv testen (Versuch macht Gluch) und ggfls. wieder ausbauen. Der Verlust wäre dann ein Gleis, da ich die DKW durch eine einfache Links-Weiche ersetzen würde. Das würde dann so aussehen:
Bild


@Christoph: vielen Dank für deine Mühe, dass du einen alternativen Gleisplan entwickelt hast :) Darf ich fragen, welches Gleissystem du da nutzt, ist das Märklin? Weil ich würde das gern mal mit Peco nachbauen. Du sagtest, dir gefalllen die Gleislängen nicht. Zu kurz? Wie lang sollten die Gleise denn sein? Die Gleise in meinem Plan sind zwischen 1,80 und 2,40 in den Durchfahrstgleisen lang. Die Stumpfgleise sind zwichen 1,95 und 1,50 lang. Davon muss man dann jedoch immer noch 10cm am dem Weichen abziehen, sodass die effektiv nutzbaren Längen zwichen 2,20 und 1,40 liegen. Ein normaler D-Zug hat bei mir 5 Wagen á 30,3cm + Lok (ca. 25 cm) = 1,76m. Den kann ich also bequem hier und da abstellen. Viel längere Züge will ich eigentlich auch nicht haben, da man die sonst auf der Paradestrecke nicht von Anfang bis Ende sieht.
Übrigens: ja, ich mag keine 1:93,5 oder gar 1:100 Wagen, das ist etwas, was mich stört, deswegen 1:87. ;)
Mit einem sequentiellen SBHF kann ich sehr gut leben, das habe ich teilweise jetzt schon.
Die Paradestrecke soll tatsaechlich in einen leichten Bogen verlaufen und nicht parallel an der Kannte entlang, das hatte ich nur noch nicht eingezeichten, aber jetzt:
Bild
Allerdings wird es nun etwas eng zum Bahnhof oben hin. Entweder der Haltepunkt muss weg oder ich lass die Nebenbahn auf der anderen Seite abzweigen und die kreuzt dann die Hauptbahn nochmal. Auch sehr reizvoll ;) Werde ich mal einen Plan machen müssen ...

VG, André
Grüße aus dem Münchner Outback, André

Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - Update 05.10.2019
H0 2-Leiter :: DCC :: RailCom :: Digikeijs DR5000 :: WLANMaus :: iTrain :: Peco

iTrain UserGroup München - 7. Stammtisch am 30.01.2020

Benutzeravatar

Threadersteller
XelionRail
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 427
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 21:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC, RailCom, DR5000, iTrain
Gleise: Peco, PIKO
Wohnort: bei München
Alter: 47
Deutschland

Re: Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - 3. Gleisplanentwurf 16.07.2018

#24

Beitrag von XelionRail »

Nochmal Hallo,

Danke auch Dir Wofgang für deine Gedanken. Deine Ideen gehen in die selbe Richtung wie meine. Den Schwung in die Paradestrecke hab ich jetzt schon eingeplant.
Die Schleifen im Untergrund hab ich drin, um auf die Höhe zu kommen und auch um genügend Höhen-Abstand im SBHF zu erhalten. Mir fällt da leider nix ein, wo man da noch was sparen könnte. Einzig die lange Tunnelstrecke von der rechten Tunneleinfahrt bis zur Vereinigung mit der linken Tunneleinfahrt könnte ich nicht hinten über den SBHF platzieren sondern mehr in der Mitte. Dann bekomm ich aber eine S-Kurve in der rechten Tunneleinfahrt.
Denn zweiten SBHF hatte ich zu Beginn meiner Planung noch drin (siehe oben), habe den dann zugunsten der Zugänglichkeit gestrichen. Ich muss unter der Anlage durchkriechen, um zum Servicgang zu gelanngen. Alles unter 70cm macht da auf Dauer keinen Spass.

Viele Grüße, André
Grüße aus dem Münchner Outback, André

Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - Update 05.10.2019
H0 2-Leiter :: DCC :: RailCom :: Digikeijs DR5000 :: WLANMaus :: iTrain :: Peco

iTrain UserGroup München - 7. Stammtisch am 30.01.2020

Benutzeravatar

Threadersteller
XelionRail
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 427
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 21:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC, RailCom, DR5000, iTrain
Gleise: Peco, PIKO
Wohnort: bei München
Alter: 47
Deutschland

Re: Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - 4. Gleisplanentwurf 23.07.2018

#25

Beitrag von XelionRail »

Die Versetzung des Haltepunktes hat mir nun keine Ruhe gelassen, deswegen habe ich das nun mal durchgeplant. Das Ergebnis sieht dann so aus:
Bild

Für den Haltepunkt müsste ich noch eine Extra Trassenbrett anbauen. Aber ich denke, das ist noch im Rahmen und ich würde weiterhin püberal ran kommen.

Viele Grüße, André
Grüße aus dem Münchner Outback, André

Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - Update 05.10.2019
H0 2-Leiter :: DCC :: RailCom :: Digikeijs DR5000 :: WLANMaus :: iTrain :: Peco

iTrain UserGroup München - 7. Stammtisch am 30.01.2020

Antworten

Zurück zu „Anlagenbau“