Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - 118er Treffen

Bereich für alle Themen rund um den Bau von Anlagen und Dioramen (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, Techniken, etc.)
Benutzeravatar

Threadersteller
XelionRail
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 452
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 21:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC, RailCom, DR5000, iTrain
Gleise: Peco, PIKO
Wohnort: bei München
Alter: 47
Deutschland

Re: Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - Update 21.01.2020

#126

Beitrag von XelionRail »

Servus,

@Jens, Danke für vorbeischauen. Ich glaube, du warst zum ersten mal da, oder? Deswegen :welcome:
Die verbogene Haltestange an 119 069 ist mir heute auf dem Bild auch zum ersten mal aufgefallen. Und du hast recht, da muss ich mal das Werkzeug rausholen.

Nun hab ich auf die Schnelle mal einen Plan mit Anyrail zusammen gebastelt, der an den alten Gleisplan von Kahla angelehnt ist.
Bild
Natürlich angpasst an meine Platzverhältnisse und deswegen stark gestaucht. Weggelassen habe ich den Anschluss an das Porzellanwerk, der oben rechts wäre und der Anschluss an das Betonwerk, der oben links wäre.

Die Ausfahrt Süd müsste eigentlich auch in einer Rechtskurve verlaufen, aber dafür reicht mein Platz nicht. Dies Ausfahrt Nord hingegen verläuft tatsächlich in einem relativ starken Bogen nach rechts. Allerdings müsste ich da noch die Saale direkt an der Strecke darstellen, nur die fliesst ja nicht im Wendel :-?

In Kahla gab es eigentlich nur haltende P-Züge und ein paar Güterzüge, die die diversen Güteranschlüsse versorgten. Der Rest fuhr durch. Aber eine interssante Ausnahme gab es schon, und zwar kam Nachmittags ein P-Zug aus Saalfeld, der in Kahla endete. In einem sehr wilden Manöver wurde dann die Lok (meist eine 114) umgesetzt, zog dann den Zug in Richtung Süden auf das rechte Streckengleis und dürckte dann den Zug zurück an den Hausbahnsteig.

Ansonsten war in Kahla noch eine Kö (BR 100) stationiert mit einem Kö-Schuppen direkt am Ende des Hausbahnsteigs. Der Bahnsteig 2 war ein Schüttbahnsteig und die Bahnsteige waren auch tatsaechlich etwas versetzt zueinander. Der Bahnübergang existiert heute noch so.

Ein schönes Foto vom Betriebsalltag in Kahla findet man bei Flickr im Feed von W. + H. Brutzer.
Der Blick geht vom Bahnhof Richtung Norden. Die Kö holt gerade einen Gbs (sieht aus wie ein PKP Wagen) vom Güterschuppen ab, 41 1125 wartet unterdessen auf dem Hauptgleis und wird den Zug bald darauf in das Gleis drücken, dass die Kö gerade kreuzt.

Hier noch ein aktueller Blick mit Google Maps: https://goo.gl/maps/DWmTYcjcCfthgVnC8

Der Plan ist natürlich alles andere als optimiert. Ich habe wieder mit meinen Peco-Weichen geplant. Man könnte den Bahnhof in einen leichten Bogen ziehen, jedoch macht dann das rangieren weniger Spass, weil die Kuppeln dann nicht mehr optimal funktioniert.
Die Weichenverbindung Süd könne ich noch auf die Gerade runter ziehen, dann könnte der Bahnübergang auch weiter nach Süden wandern und der Hausbahnsteig hätte auch mehr Platz.
Was meint ihr?
Grüße aus dem Münchner Outback, André

Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof
H0 2-Leiter :: DCC :: RailCom :: Digikeijs DR5000 :: WLANMaus :: iTrain :: Peco

iTrain UserGroup München - nächster Stammtisch - Termin leider unbekannt :cry:

Benutzeravatar

Threadersteller
XelionRail
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 452
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 21:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: DCC, RailCom, DR5000, iTrain
Gleise: Peco, PIKO
Wohnort: bei München
Alter: 47
Deutschland

Re: Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - 118er Treffen

#127

Beitrag von XelionRail »

Servus,

heute war im Dachgeschoss auf einmal Lärm, und als ich hoch kam, sah ich folgendes:

Bild

Bild

Und ich hatte natürlich noch keine Ahnung, warum sich nun auf einmal alle meine dicken Babelsbergerinnen da drängelten. Noch dazu mit einem Zug auf Gleis 3, der hier eigentlich noch nie war. Den hatte ich aber hier schon mal im Stummiversum irgendwo gesehen ... in Grainitz? Marzibahner/Mühlentaler ? Aber was macht der bei mir? Verfahren? Als erstmal auf den Grainitz Thread geschaut und dann war alles klar: da hat die Reichsbahn nun alles auf 118er umgestellt und so kamen die nun auch bei mir den Berg hoch und verstopften alles :lol:

Bei mir sind aber fast nur 6achsige 118er zu sehen, nur der Exokt 118 131 aus dem Norden hat 4 Achsen. Der darf dafür auch die P-Züge fahren. Die schweren Dinge machen 118 400, 118 640 und 118 725 unter sich aus.

Beste Grüße nach Grainitz und ich schick die Fuhre wieder runter ins Tal, damit die den richtigen Weg nimmt ;)
Grüße aus dem Münchner Outback, André

Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof
H0 2-Leiter :: DCC :: RailCom :: Digikeijs DR5000 :: WLANMaus :: iTrain :: Peco

iTrain UserGroup München - nächster Stammtisch - Termin leider unbekannt :cry:

Benutzeravatar

Frank K
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1882
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:38
Nenngröße: TT
Steuerung: iTrain/Lenz LZV 100
Gleise: Kuehn/Tillig
Wohnort: Rosenheim
Alter: 51
Deutschland

Re: Kellerzell - H0 Nebenbahn mit Endbahnhof - 118er Treffen

#128

Beitrag von Frank K »

Servus, André,

kaum auf der Anlage, sind meine Maschinen doch glatt nach Christolin ausgebüchst :fool: . Und haben dabei gleich den "Marzibahner" entführt (oder verlängert). :redzwinker:

Nein, auch meine U-Boote werden Christolin weiter besuchen, trotz der 118er Neuzugänge werden auch die noch gebraucht. Heißt, Du darfst weiter mit regem Zugverkehr zwischen unseren Anlagen rechnen. :D Und das :gfm: !

Ciao, Frank
Erste Anlage:
Grainitz - kleiner Nebenstrecken-Endbahnhof in TT auf 2,35 m x 1,12 m:
http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=146822

Neubau Grainitz II - Der Bautrööt:
https://stummiforum.de/viewtopic.php?f= ... 3#p1834173

Antworten

Zurück zu „Anlagenbau“