Ersatzmotor für Märklin 37915 gesucht

Dieser Bereich dient ausschließlich der Beschreibung von Reparaturen von Modellbahnartikeln.
Antworten

Threadersteller
Eitschman
Beiträge: 2
Registriert: Do 4. Jun 2020, 10:18
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Hagen
Alter: 42
Deutschland

Ersatzmotor für Märklin 37915 gesucht

#1

Beitrag von Eitschman »

Hallo zusammen

Bei meiner Märklin BR 03.10, Nr. 37915, ist der Motor defekt. Leider ist der Motor bei Märklin unter der Ersatzteilnummer E152377 ausverkauft.
Weiß irgendjemand zufällig, wo ich diesen Motor noch bekommen kann? Oder hat jemand noch einen übrig?
Oder gibt es einen anderen Motor, den ich anstelle des E152377 einbauen kann? Der Motor von der 37918 passt leider nicht, das habe ich schon probiert.

Ich habe mal ein Bild von dem ausgebauten Motor beigefügt.
Anhang entfernt. Bitte Anleitung zum Einstellen von Bildern im Forum beachten!! -Moderation-

Es wäre echt schade, wenn die Lok als reines Standmodell enden würde. Die ist bis auf den Motor in perfektem Zustand.

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Haarmann-Thiemann

RolandH
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 76
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 21:22
Nenngröße: N
Steuerung: SX1/2, DCC, Rocrail
Wohnort: Seelze-Lohnde
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Ersatzmotor für Märklin 37915 gesucht

#2

Beitrag von RolandH »

Hallo Andreas,

wie wäre es hiermit: https://sb-modellbau.com/details/H0-Mot ... 3_10_22049

Gruß, Roland

Threadersteller
Eitschman
Beiträge: 2
Registriert: Do 4. Jun 2020, 10:18
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Hagen
Alter: 42
Deutschland

Re: Ersatzmotor für Märklin 37915 gesucht

#3

Beitrag von Eitschman »

RolandH hat geschrieben: Do 27. Aug 2020, 09:15 Hallo Andreas,

wie wäre es hiermit: https://sb-modellbau.com/details/H0-Mot ... 3_10_22049

Gruß, Roland
Bei SB-Modellbau wäre wenn überhaupt dieser hier der Richtige:
https://sb-modellbau.com/index.php?page ... path=29087

Der wurde in der Lok aber noch nicht getestet.
Märklin Nr. 37915 mit dem org Motor 152377 noch kein Umbau gemacht (Juli 2020)
Von daher kommt der Motor von SB-Modellbau für mich nicht wirklich in Betracht.

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Haarmann-Thiemann

SAH
Gleiswarze
Beiträge: 10616
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:49
Kontaktdaten:

Re: Ersatzmotor für Märklin 37915 gesucht

#4

Beitrag von SAH »

Moin Andreas,

der Originalmotor kommt von Portescap-Athlonix.
Am ehesten entspricht der 12 G 88 dem Verbauten. Aber: es gibt dennoch Unterschiede und der Motor ist sehr teuer.

Mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn
Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php

Schwanck
ICE-Sprinter
Beiträge: 6602
Registriert: Di 22. Aug 2006, 08:49
Wohnort: Minden (Westf.)

Re: Ersatzmotor für Märklin 37915 gesucht

#5

Beitrag von Schwanck »

Moin Andreas,

wenn du der Erstbesitzer* dieser Insider-Lok bist, hättest du gute Chancen von Märklin einen Ersatzmotor zu bekommen. Wende dich an den Service der Firma oder übergib die Lok mit dem ausgebauten Motor dem Händler deines Vertrauens, damit der die Sache für dich erledigt. Die bisher vorgeschlagenen Umrüstsätze von SB passen nicht!
Alternativ kannst du aber auch den Hersteller des Motors (der Name Athlonix und einige Nummern stehen drauf) oder seine Handelsniederlassung in Deutschland kontaktieren und um Hilfe bitten.
Märklin bietet diese hochwertigen Teile, die evtl. sogar Sonderproduktionen für sie gewesen waren, nicht als Ersatzteile für Jedermann an; einzeln werden die nur an die autorisierten Service-Betriebe geliefert.
Eigentlich sollte das jedem Hier klar sein.
___
* oder sein Erbe bist
Tschüss

KFS

Vorsicht, meine Beiträge können Ironie enthalten!
Benutzeravatar

Badaboba
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3014
Registriert: Mi 5. Jul 2006, 21:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021 Uhlenbrock IRIS
Gleise: K-Gleis und C-Gleis
Wohnort: Pfalz - Südliche Weinstraße

Re: Ersatzmotor für Märklin 37915 gesucht

#6

Beitrag von Badaboba »

Schwanck hat geschrieben: Do 27. Aug 2020, 10:05 Moin Andreas,

wenn du der Erstbesitzer* dieser Insider-Lok bist, hättest du gute Chancen von Märklin einen Ersatzmotor zu bekommen. Wende dich an den Service der Firma oder übergib die Lok mit dem ausgebauten Motor dem Händler deines Vertrauens, damit der die Sache für dich erledigt.
Bei meiner jüngeren, sehr wenig gelaufenen Insider E93, die ein bekanntes aber dem Service unbekanntes Deocder-Problem hat, vewies man auf die abgelaufene Garantiezeit (5 Jahre Garantie, die Lok war 6 Jahre alt)und bot eine kostenpflichtige Reperatur an.
Eine ältere E41 wurde hingegen kostenlos repariert. :shock: :gfm:
Komme mir beim Märklin Service manchmal vor wie an der Losbude.
Fragen kostet aber nichts. :wink:
Was mir allerdings auffällt: Die neueren Loks sind definitiv anfälliger für Defekte und mein "alter" Kram hingegen läuft und läuft und läuft...
Das gibt mir persönlich schon zu denken... :idea:
Liebe Grüße
Volker

Hier geht es nach Steinweiler:
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=15&t=179290

Sauerlandferdi
S-Bahn (S)
Beiträge: 20
Registriert: So 23. Feb 2020, 10:12
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleis
Deutschland

Re: Ersatzmotor für Märklin 37915 gesucht

#7

Beitrag von Sauerlandferdi »

Hallo in die Runde
Ich hatte das gleiche Problem mit der 37915.
Scheint bei der Lok öfters Motorschäden zu geben.
Wie schon geschrieben hat Sb Modellbau noch keinen Umbau bei diesem Modell getätigt.
Ein Umbau wäre bei Sb Modellbau möglich,nur würde die Reparatur den Wert der Lok wohl
übersteigen.Ich hatte Glück und konnte die Lok bei meinem Händler zurückgeben,da ich
sie neu gekauft hatte. In letzter Zeit höre ich immer öfter über Motorschäden .
Allgemein wird ja schon kräftig an Material gespart,wenn ich schon sehe wieviel Metallteile
z.B am Gestänge bei Dampflokomotiven durch billige Kunststoffteile ersetzt wurden
stellt sich die Frage ob M... Dampflokomotiven überhaupt noch eine längere Lebensdauer haben.
Bei Preisen von durchschnittlich 379 Euro und darüber erwarte ich ein bischen mehr wie Motoren
die nach kurzer Betriebszeit den Geist aufgeben und Plastikteilen die schon vorprogrammiert
keine lange Lebensdauer erreichen werden. Aufgrund dessen habe ich mich entschlossen dieses Jahr
nicht eine Lok zu kaufen.Diesen Trend unterstütze ich in keiner Weise. Aber das nur am Rande.
Es gibt ja genug Reparaturspezialisten z.B Lokdoc.Einfach mal anschreiben was an Motoren für
die 37915 in Frage kommt.

Besten Gruß
Ferdi
Die Gedanken sind frei,die Kunst ist es sie zu modellieren

SAH
Gleiswarze
Beiträge: 10616
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:49
Kontaktdaten:

Re: Ersatzmotor für Märklin 37915 gesucht

#8

Beitrag von SAH »

Guten Abend Ferdi,

was macht Dich so sicher, dass im Modell 37915 der Motor die alleinige Ursache für Schäden ist?
Bist Du sicher, dass ein SB-Umbau teurer ist, als der Original Ersatzmotor?

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn
Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php

Sauerlandferdi
S-Bahn (S)
Beiträge: 20
Registriert: So 23. Feb 2020, 10:12
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleis
Deutschland

Re: Ersatzmotor für Märklin 37915 gesucht

#9

Beitrag von Sauerlandferdi »

Hallo Stephan-Alexander
Die Lok hatte ich "gebraucht"erworben Zustand neuwertig keine Schäden.
Beim aufgleisen hat sich der Decoder ordnungsgemäß angemeldet.
Regler auf kleine Fahrstufe ,Fahrgeräusch vorhanden Lok steht.
Bei den nächst höheren Fahrstufen das gleiche Verhalten.
So jetzt die Lok geöffnet und eine kleine Inspektion durchgeführt ,Getriebe und Kuppelstangen alles frei beweglich
keine Schäden,keine Blockaden. Alle Kabel und Lötstellen gesichtet,alles in Ordnung.
Decoderreset durchgeführt. Brachte auch nichts. Nun hatte ich die Schwungmasse per Hand etwas bewegt,jetzt lief der Motor
lies sich aber nicht regeln. Da ich auf der Lok 1Jahr Gewährleistung hatte habe ich sie reklamiert und zurück geschickt.
Der Händler hat dann den Motor durchgemessen und mir mitgeteilt das dieser defekt ist.
Was jetzt die Ursache gewesen ist das der Motor den Geist aufgegeben lässt sich nicht feststellen.
Ich vermute eine defekte Wicklung.
Der Umbau bei Sb Modellbau hätte sich bei 175 Euro bewegt,evtl. sogar mehr.

Besten Gruß
Ferdi
Zuletzt geändert von Sauerlandferdi am Fr 25. Sep 2020, 18:48, insgesamt 1-mal geändert.
Die Gedanken sind frei,die Kunst ist es sie zu modellieren

SAH
Gleiswarze
Beiträge: 10616
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:49
Kontaktdaten:

Re: Ersatzmotor für Märklin 37915 gesucht

#10

Beitrag von SAH »

Moin Ferdi,

vielen Dank für Deine Beschreibung und Auskunft!
Zuerst mal die Preisfrage: der Motor hat seinerzeit 120€ als Ersatzteil ganz allein gekostet. Vom Hersteller Portescap gibt es immer noch ähnliche Motoren. Sie sindxsehr hochwertig und kosten beim Hersteller > 90€ pro Stück. Soviel zum Motor.
Da Du das Modell gebraucht erworben hast, ist die Zuordnung zur Ursache nicht möglich, dass der Motor schlecht ist, halte ich für ausgeschlossen. Aufgrund eigener Versuche und Experimente kann ich ein "educated guess" in Richtung falsche Anwendung machen. Begründung: eine defekte Wicklung entsteht in der Anwendung durch Überlastung. Da der Originaldekoder den Motor nur stark gedrosselt ansteuert (kleine Geschwindigkeit), bleibt als eine mögliche, wahrscheinliche Ursache "Prellbockschieben". Sehr effizient im Zerstören von Motoren, tritt gerne bei Unachtsamkeit auf.
Dieser Athlonixmotor wurde in 03.10 (37915), 50.40 (37040 und 37047 ) und ein paar weiteren Modellen verbaut.
Mit einem Zimo MX634 habe ich die 37915 testweise betrieben und an der Fahrweise den Motor nicht wiedererkannt. Allerdings habe ich auf eine komplette Testreihe damit verzichtet.

Leider ist ein Erwerb gebrauchter Modelle aus moderner Produktion ein vabanque Spiel.

Mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn
Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php

SAH
Gleiswarze
Beiträge: 10616
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:49
Kontaktdaten:

Re: Ersatzmotor für Märklin 37915 gesucht

#11

Beitrag von SAH »

Guten Abend,

Nachtrag: der von mir angesprochene Motor Portescap Athlonix ist der 12G88-210E, ein 9V-Motor mit 10000 rpm bei 9V; derzeitiger Listenpreis bei RS ca. 109€.

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn
Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php

Sauerlandferdi
S-Bahn (S)
Beiträge: 20
Registriert: So 23. Feb 2020, 10:12
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleis
Deutschland

Re: Ersatzmotor für Märklin 37915 gesucht

#12

Beitrag von Sauerlandferdi »

Moin Stephan-Alexander

Den Gedanken zur Überlastung des Motors hatte ich auch schon.
Einen Gedanken habe ich noch der mich beschäftigt.
Nun bin ich nicht so der Experte in Sachen Motoreinstellungen über CV Werte.
Besteht da die Möglichkeit durch CV Werte die gar nicht zu dem Motor passen diesen damit zu ruinieren?

Besten Gruß
Ferdi
Die Gedanken sind frei,die Kunst ist es sie zu modellieren

SAH
Gleiswarze
Beiträge: 10616
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:49
Kontaktdaten:

Re: Ersatzmotor für Märklin 37915 gesucht

#13

Beitrag von SAH »

Moin Ferdi,

ja, es ist möglich!
Am Beispiel der 37915 oder 37040:
Ab Werk sind die Dekoder so eingestellt, dass die Antriebe die Vorbildgeschwindigkeit im Digitalbetrieb bei maximaler Fahrstufe erreichen. Im Vergleich bzw. im gemeinsamen Betrieb mit älteren Modellen führt dies zu erheblichen Problemen. Zur Schonung des Motors sind die Märklindekoder so gedrosselt, dass der Motor nicht außerhalb seiner Spezifikation betrieben werden kann. Genau das kann u.U. zu Unmut seitens der Betrieber führen (wegen abweichender Betriebsbedingungen). Die Folge ist: entweder anderer Dekoder oder das Modell z-stellen.
Mit anderen Dekodern (habe ich bei 37915 mit MX634 kurz ausprobiert) ließe sich die 37915 in einen gemeinsamen Betrieb intergrieren (v_Vorbild bei FSmax/2).
Für den Motor sehr schlecht, weil dieser dann nicht 9V maximal hat, sondern 14- 18V. Da geht die Lebensdauer exponentiell in den Keller.
Andererseits, mit Impulsen von 18V und kleinem Tastgrad (<0,5) werden die Bürsten deutlich schneller abgenutzt. Der Motor hält aber immer noch deutlich länger als im Betrieb mit zu hoher Spannung.
Fazit: als Regelreferenz (=Nennspannung des Motors) nicht zu große Werte und nicht zu kleine Werte nutzen, wenn man lange Freude am Modell haben möchte.

Mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn
Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php

Sauerlandferdi
S-Bahn (S)
Beiträge: 20
Registriert: So 23. Feb 2020, 10:12
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2
Gleise: C-Gleis
Deutschland

Re: Ersatzmotor für Märklin 37915 gesucht

#14

Beitrag von Sauerlandferdi »

Hallo Stephan-Alexander
Danke für die wichtige Aufklärung,ich denke das Thema sollte mal oben angepinnt werden
,das man durch nicht passende CV Werte auch einen Motor schädigen kann.
Ich denke das das die wenigsten von uns wissen.
Besten Gruß
Ferdi
Die Gedanken sind frei,die Kunst ist es sie zu modellieren

volkerS
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3155
Registriert: Di 14. Okt 2014, 11:37
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS1/ MS2 /analog
Gleise: C-Gleis
Deutschland

Re: Ersatzmotor für Märklin 37915 gesucht

#15

Beitrag von volkerS »

Hallo,
ich hatte früher sehr viel mit dieser Motorbauart zu tun (Fahrkartenautomaten ÖPNV, Ausgabefunktion und Druckwerk). Diese Motoren, sind ja Glockenankermotoren, haben nicht wie wir es von üblichen Motoren gewohnt sind, Kohlebürsten sondern Metallfederbürsten, meist aus 3 parallelen Drähten gebildet, im Datenblatt als Precious metal commutation beschrieben. Durch die Montageart der Bürsten gibt es eine Vorzugsdrehrichtung. Wird dem Motor außerhalb seiner Spezifikation betrieben kommt es durchaus vor dass eines dieser Bürstendrähtchen abbrennt. Dreht der Motor jetzt in der anderen Drehrichtung verkanntet diese gekürzte Bürste im Isolierspalt des Kommutators, knickt um und verursacht einen Kurzschluß bzw.eine Motorwicklung brennt durch. Dies geht auch sehr schnell bei Erwärmung da die maximal zulässige Temperatur am Läufer 100C beträgt. Liegt auch am Magnetwerkstoff, der mag Temperaturen über 100C nicht. Er verliert seinen Magnetismus (Curietemperatur). Da spürt man bei der geringen bewegten Masse vielleicht 40-50°C außen.
Auf Seite 50 des verlinkten Kataloges sieht man sehr schön den inneren Aufbau incl. der Bürsten dieser Motoren.
https://www.google.com/url?sa=i&url=htt ... AdAAAAABAF
Volker
Antworten

Zurück zu „Reparaturen“