Märklin BR 420 Sounddecoder abgeraucht…

Dieser Bereich dient ausschließlich der Beschreibung von Reparaturen von Modellbahnartikeln.
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
103-245
InterRegio (IR)
Beiträge: 165
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 19:05
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Analog DC/AC
Gleise: Profi + C-Gleis
Wohnort: Oberbayern
Alter: 50
Deutschland

Märklin BR 420 Sounddecoder abgeraucht…

#1

Beitrag von 103-245 »

Guten Morgen :D
mir ist gestern was ganz doofes passiert……… :?
Während der Fahrt, mit meinem ET 420 von Märklin, ist aus dem Motorwagen
weißer Rauch gestiegen :shock: ich hab den Zug sofort abgestellt und überprüft
allerdings nichts feststellen können :|
Heute habe ich dann eine Versuchsfahrt gemacht und der Zug fährt ohne Probleme.
Letztlich stellte ich fest, dass das Soundmodul, keinen Ton mehr von sich gibt :pflaster:
Meine Fagen an Euch, sind nun ……… kann ich den Zug weiterfahren, ohne mehr zu zerstören da mir der Sound nicht wichtig ist ? Woran liegt das Problem ? Ich fahre analog, mit den weißen Märklin Trafos, allerdings im Schattenbahnhof mit einem älteren „blauen“.
Ich möchte nicht noch mehr Decoder riskieren (ICE-Experimental, ICE 3) :cry:
Kann mir jemand erklären, was ich falsch bzw. besser mache(n) sollte :?:
liebe Grüße.....Markus

Baureihe 103 245-7 das Münchner Kindl

Spur H0 - AC/DC...Musik auf Schienen :hearts: - Spur G PIKO/LGB


Muggel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 343
Registriert: So 11. Okt 2015, 11:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Zentrale pro, Multimaus
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niederrhein
Alter: 57

Re: Märklin BR 420 Sounddecoder abgeraucht…

#2

Beitrag von Muggel »

Hallo Markus,

das hört sich nach "Verschleiß" an.
Je nachdem wie alt dein Triebzug ist, sind Decoder und Soundmodul getrente Bauteile und lediglich über die SUSI Schnittstelle miteinander verbunden.
Das heißt in dem Fall ist das Soundmodul abgeraucht, das kann durch defekten Lautsprecher oder ein eingeklemmtes Kabel auftreten.
Allerdings auch durch Alterung von Bauteilen z.b. von Kondensatoren.
Stelle doch bitte die Artikel Nummer mit ein und mache mal ein Foto vom Innenleben.
Falls ein Soundmodul verbaut ist, würde ich es ausbauen, die 4 Kabel am Decoder ablöten oder ausstecken und den Lautsprecher auch.
Der Lautsprech hat meist 50 - 100 Ohm und ist für moderne Sound Module nicht mehr zu gebrauchen oder aber er ist eh hinüber.
Falls der Sound irgenwann mal wieder wichtig wird, das Soundmodul kann man ersetzen dann aber auch den Lautsprecher (4-8 OHM) !
Passende Module gibt es bei Uhlenbrock, Dietz und Doehler und Haas.
Wer den passenden Soundtrack hat muss man vorher prüfen.

Gruss Jörg
ESU und D+H Lokprogrammer


mobaz
InterRegio (IR)
Beiträge: 249
Registriert: So 21. Okt 2007, 17:27
Nenngröße: H0

Re: Märklin BR 420 Sounddecoder abgeraucht…

#3

Beitrag von mobaz »

Moin, da zeigt sich mal wieder, das Elektronik ohne Dampf nicht geht, ist der Dampf weg, ist dort Ruhe. :lol:
Schönen Gruß
Maik

Benutzeravatar

Threadersteller
103-245
InterRegio (IR)
Beiträge: 165
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 19:05
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Analog DC/AC
Gleise: Profi + C-Gleis
Wohnort: Oberbayern
Alter: 50
Deutschland

Re: Märklin BR 420 Sounddecoder abgeraucht…

#4

Beitrag von 103-245 »

Die Märklin Art. Nr. ist 37505.
Ich hab mal gehört, dass das Problem die alten Trafos sind :|
liebe Grüße.....Markus

Baureihe 103 245-7 das Münchner Kindl

Spur H0 - AC/DC...Musik auf Schienen :hearts: - Spur G PIKO/LGB

Benutzeravatar

Threadersteller
103-245
InterRegio (IR)
Beiträge: 165
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 19:05
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Analog DC/AC
Gleise: Profi + C-Gleis
Wohnort: Oberbayern
Alter: 50
Deutschland

Re: Märklin BR 420 Sounddecoder abgeraucht…

#5

Beitrag von 103-245 »

Der Triebwagen ist etwa 4 Jahre alt und weniger gefahren. Verschleiß scheidet aus :roll:
liebe Grüße.....Markus

Baureihe 103 245-7 das Münchner Kindl

Spur H0 - AC/DC...Musik auf Schienen :hearts: - Spur G PIKO/LGB


Muggel
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 343
Registriert: So 11. Okt 2015, 11:35
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Zentrale pro, Multimaus
Gleise: Roco Line
Wohnort: Niederrhein
Alter: 57

Re: Märklin BR 420 Sounddecoder abgeraucht…

#6

Beitrag von Muggel »

Hallo Markus,

der hat ja fast noch Garantie. :bigeek:

Ich hatte angenommen der Triebzug hat noch alte Delta oder getrennte Dekoder an Bord.
So wie es sich jetzt darstellt, ist nur ein Sounddecoder an Bord, laut Ersatzteilliste, nicht Lieferbar und wenn dann für 150€ :bigeek: .
Die neueren Dekoder sollen tatsächlich empfindlich auf den Analog Umschaltimpuls reagieren. aber du schreibst ja selbst nur der Soundteil würde nicht mehr gehen. Das wundert mich etwas, vielleicht ist ja tatsächlich nur der Lautsprecher defekt, kommt schon mal vor.
Prüfen kann man Ihn nach ablöten der Kabel mit einem Ohmmeter, der Widerstand sollte dann 4-8 Ohm betragen.
Ansonsten einfach weiterfahren.
Ersatz könnte vielleicht ein Dekoder von D+H darstellen, der Sounddecoder kostet ca. 65€, das Soundprojekt ist vom 425 er.
Vielleicht gibt es das Soundprojekt aber auch bei Märklin für die Zubehör Dekoder, die Verwende ich jedoch nicht.

Gruß Jörg

Edit sagt: viewtopic.php?t=95308 ESU Sounddekoder geht auch,siehe youtube Video, ca 100€
ESU und D+H Lokprogrammer

Benutzeravatar

Threadersteller
103-245
InterRegio (IR)
Beiträge: 165
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 19:05
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Analog DC/AC
Gleise: Profi + C-Gleis
Wohnort: Oberbayern
Alter: 50
Deutschland

Re: Märklin BR 420 Sounddecoder abgeraucht…

#7

Beitrag von 103-245 »

Hallo Jörg,
Ich hab jetzt vorsorglich, den alten Trafo gegen einen neuen getauscht.
Den S-Bahn Triebwagen ET 420 gab‘s zu Deltas Zeiten noch nicht.
Na dann werde ich mit dem „heiligen Triebwagen“ so weiterrummeln und hoffen
das er nicht nochmals zum „Dampfross“ wird :mrgreen:
Danke :!:
liebe Grüße.....Markus

Baureihe 103 245-7 das Münchner Kindl

Spur H0 - AC/DC...Musik auf Schienen :hearts: - Spur G PIKO/LGB


JoMa
EuroCity (EC)
Beiträge: 1173
Registriert: Fr 17. Jun 2011, 11:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: digital CS2
Gleise: Prototyp in M-Gleis
Wohnort: BaWü
Deutschland

Re: Märklin BR 420 Sounddecoder abgeraucht…

#8

Beitrag von JoMa »

Hi,

wenn Du Sound nicht brauchst, wäre analog auch nur dauerhaft zu oder abschaltbar, kannst Du mit dem aktuellen Decoder weiterfahren, bis der ganz aufgibt. Dann, immer noch mit der Maßgabe analog und kein Sound, würde ich den OEM-Decoder durch einen mld/3-Nachrüstdecoder ersetzen. Der ist halt voll Märklin kompatibel und ist, glaube ich, günstig.

@All: Warum ein D&H-Decoder für analog vorgeschlagen wird, dessen Hauptexistenzberechtigung toller Sound ist, den der TE aber nicht nutzen kann, verstehe ich nicht, aber ok.

Viele Grüße aus BaWü, Stefan

Korrektur: RE in TE (Thread-Ersteller) - die Autokorrektur hatte zugeschlagen :D
Zuletzt geändert von JoMa am Sa 25. Aug 2018, 10:24, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

Threadersteller
103-245
InterRegio (IR)
Beiträge: 165
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 19:05
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Analog DC/AC
Gleise: Profi + C-Gleis
Wohnort: Oberbayern
Alter: 50
Deutschland

Re: Märklin BR 420 Sounddecoder abgeraucht…

#9

Beitrag von 103-245 »

Guten Morgen Stefan,
Danke für Deinen Tipp :D Also kann ich den 420 inkl. 420 (Vk.rot/Trix) Dummy, weiter seine Runden ziehen lassen :wink:
Wird der Decoder unumgänglich abrauchen bzw. wird das eine Folge vom defekten Sounddecoder sein ? Sollte es soweit kommen, werde ich jedenfalls hier berichten 8)
liebe Grüße.....Markus

Baureihe 103 245-7 das Münchner Kindl

Spur H0 - AC/DC...Musik auf Schienen :hearts: - Spur G PIKO/LGB


JoMa
EuroCity (EC)
Beiträge: 1173
Registriert: Fr 17. Jun 2011, 11:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: digital CS2
Gleise: Prototyp in M-Gleis
Wohnort: BaWü
Deutschland

Re: Märklin BR 420 Sounddecoder abgeraucht…

#10

Beitrag von JoMa »

103-245 hat geschrieben:
Sa 25. Aug 2018, 09:56
...Also kann ich den 420 inkl. 420 (Vk.rot/Trix) Dummy, weiter seine Runden ziehen lassen :wink: Wird der Decoder unumgänglich abrauchen bzw. wird das eine Folge vom defekten Sounddecoder sein ?...
Hi,

also aus meiner Sicht ist der Soundteil des Decoders, der entweder durch äußerlichen Einfluß - z. B. einen kaputten Lautsprecher - oder auch einfach durch Defekt, auch Elektronik kann einfach mal kaputtgehen, abgeraucht. Wenn keine weiteren Störfaktoren, wie eine mögliche zu hohe Spannung durch den blauen Trafo, den Du getauscht hast, hinzukommen, kann der Fahrteil des Decoders ewig halten oder er ist morgen kaputt. Das kann ich nicht vorhersehen. Aber wenn Du Sound nicht brauchst, das Modell einwandfrei fährt, was gewinnst Du durch einen neuen Decoder. Der kostet nur unnötig Geld, und er kann nicht mehr als derjenige Decoder, der jetzt eingebaut ist. Das gilt, wenn Du Sound nicht brauchst. An der Lok sollte nach meiner Erfahrung nichts kaputtgehen durch den teilabgerauchten Decoder. Eine Garantie und Haftung kann ich natürlich für die letzte Aussage nicht geben, aber ich gehe wirklich fest davon aus.
Insofern fahren bis der Arzt kommt und abwarten. Vielleicht ist es ja wie mit dem angeschlagenen Teller. Der fällt garantiert nicht mehr runter, das tut nur ein völlig einwandfreier :fool: .

Viele Grüße aus BaWü, Stefan


Schwanck
ICE-Sprinter
Beiträge: 6387
Registriert: Di 22. Aug 2006, 08:49
Wohnort: Minden (Westf.)

Re: Märklin BR 420 Sounddecoder abgeraucht…

#11

Beitrag von Schwanck »

mobaz hat geschrieben:
Fr 24. Aug 2018, 08:15
Moin, da zeigt sich mal wieder, das Elektronik ohne Dampf nicht geht, ist der Dampf weg, ist dort Ruhe. :lol:
Schönen Gruß
Maik
Moin Maik,

daher der Name "Dampfradio". Es wird demnächst 100 Jhre alt.
Tschüss

KFS

Vorsicht, meine Beiträge können Ironie enthalten!

Antworten

Zurück zu „Reparaturen“