Piko Br82 stockt

Dieser Bereich dient ausschließlich der Beschreibung von Reparaturen von Modellbahnartikeln.
Antworten

Threadersteller
Di3a
Beiträge: 4
Registriert: Sa 9. Jun 2018, 11:15
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Gleise: M-Gleis
Deutschland

Piko Br82 stockt

#1

Beitrag von Di3a »

Hallo,

ich habe schon sehr lange Ärger mit meiner Br 82 von Piko. Ich betreibe die Lok analog mit Wechselstrom.
Die Lok fährt an sich normal, bleibt aber manchmal plötzlich unkontrolliert stehen ode ruck mehrfach, bevor sie wieder normal läuft. Manchmal bleibt sie auch einfach stehen, das Licht leuchtet aber noch. Als ob sie plötzlich blockieren würde.
Wenn ich dann umschalte und kurz rückwärts fahre und dann wieder vorwärts fahre, ist alles wieder normal.
Innen sieht die Lok normal aus, Motor und Getriebe scheinen leichtgängig zu sein.
Aber das ganze ist natürlich kein Dauerzustand. Dieser Fehler hat mich mittlerweile bereits einen Dekoder gekostet.
Da fuhr die Lok nicht mehr vorwärts, sondern gab nur noch ein Surren von sich, rückwärts ging noch. Mit dem Ersatzdekoder läuft die Lok, aber der oben beschriebene Fehler tritt wieder auf. Jetzt habe ich natürlich Bedenken, dass das Problem wieder auftritt.
Kennt jemand das Verhalten oder hat einen Lösungsvorschlag?
Reinigen der Schienen hat nicht geholfen. Die ja sehr ähnliche Br 95 von Piko läuft völlig problemlos, ohne Stocken.

Grüße
Di3a

Benutzeravatar

Ulli
InterCity (IC)
Beiträge: 775
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 17:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Ecos2 + CS3+ MS1 + MS2
Gleise: M-Gleis, C-Gleis
Wohnort: A-2345 Brunn an der Südbahn
Alter: 53
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Piko Br82 stockt

#2

Beitrag von Ulli »

Hallo!

Diese Symptome kenne ich.
Seit die Lok einen neuen Schleifer (von Märklin) bekommen hat, läuft sie bei mir problemlos.
Mit internetten Grüssen
Ulli
___
Eisenstädter Eisenbahnfreunde
http://eisenbahnfreunde.icb.at
Märklin Insider Stammtisch Wien


klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9848
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 20:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit Hand und Verstand
Deutschland

Re: Piko Br82 stockt

#3

Beitrag von klein.uhu »

Moin,

Da wäre es doch nett, wenn Du dem Fragesteller "Di3a" auch mitteilen würdest, welchen Märklin-Schleifer da da verwendest.

:wink: klein.uhu

Benutzeravatar

Ulli
InterCity (IC)
Beiträge: 775
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 17:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Ecos2 + CS3+ MS1 + MS2
Gleise: M-Gleis, C-Gleis
Wohnort: A-2345 Brunn an der Südbahn
Alter: 53
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Piko Br82 stockt

#4

Beitrag von Ulli »

Hallo klein.uhu!

Ich hätte das sicher auch ohne Deinen oberlehrerhaften Ratschlag gemacht, wenn ich noch gewusst hätte, welchen Schleifer ich aus meiner Ersatzteilkiste genommen habe. Ich habe einfach probiert, welcher am besten passt.
Mit internetten Grüssen
Ulli
___
Eisenstädter Eisenbahnfreunde
http://eisenbahnfreunde.icb.at
Märklin Insider Stammtisch Wien


Threadersteller
Di3a
Beiträge: 4
Registriert: Sa 9. Jun 2018, 11:15
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Gleise: M-Gleis
Deutschland

Re: Piko Br82 stockt

#5

Beitrag von Di3a »

Hallo Ulli,

das ist interessant, danke. Ich habe mal vor längerer Zeit einen Märklin-Schleifer ausprobiert, damals war die Lok gerade neu und ich hatte mechanische Probleme, dass der Schleifer - v.a. bei Rückwärtsfahrt - neben die Pukos gelaufen ist und sich dann verhakt hat.
Damals hat der Märklin-Schleifer aber eher mehr Probleme gemacht. Vielleicht war das aber auch die falsche Länge.
Ich habe dann den von Piko zur Verfügung gestellten Drahtbügel eingezogen, der den Schleifer hinten etwas anhebt. Allerdings wie ich meine etwas zu weit.
Ich dachte schon, dass der das Problem verursacht, aber nach Demontage des Bügels war es nicht besser.
Natürlich wäre es jetzt wie klein.uhu schreibt, sehr interessant, welchen Schleifer Du verbaut hast. Känntest Du bitte mal an Deiner 82 messen, welche Schleiferlänge Du verbaut hast? Den passenden Schleifer kann ich mir dann ja suchen oder habe noch einen in meiner Ersatzteilekiste.
Ich habe schon länger den Verdacht, dass der Schleifer gelegentlich Kurzschlüsse macht und vielleicht somit den Dekoder stört. Allerdings habe ich noch nicht die entsprechende Stelle gefunden.
Noch eine kurze Nachfrage: Hast Du exakt die gleichen Probleme gehabt, d.h. stehenbleiben mit Licht (also offensichtlich besteht Kontakt) oder einfach nur Stocken der Lok, was auch Kontaktproblemen geschuldet sein könnte? Und wie verhält sich bei Dir der Märklin-Schleifer, v.a. auch bei Rückwärtsfahrt?

Danke und Grüße
Di3a

Benutzeravatar

Ulli
InterCity (IC)
Beiträge: 775
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 17:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Ecos2 + CS3+ MS1 + MS2
Gleise: M-Gleis, C-Gleis
Wohnort: A-2345 Brunn an der Südbahn
Alter: 53
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Piko Br82 stockt

#6

Beitrag von Ulli »

Hallo!

Bei mir machte die Lok bei der Vorwärtsfahrt Probleme. Der Schleifer ist auch bei mir neben den Pukos gelaufen und hat sich dann verhakt. Ich habe eine Märklin-Schleifer zum Einklipsen verwendet. Es handelt sich um einen ganzen dünnen Schleifer mit einer Länge von 45mm. Bei diesem habe ich die Rastnasen abgezwickt und mit Doppelklebeband an der Lok fixiert und den Draht angelötet.

Viel Erfolg.
Mit internetten Grüssen
Ulli
___
Eisenstädter Eisenbahnfreunde
http://eisenbahnfreunde.icb.at
Märklin Insider Stammtisch Wien


klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9848
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 20:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit Hand und Verstand
Deutschland

Re: Piko Br82 stockt

#7

Beitrag von klein.uhu »

Hier eine Übersicht über die gängigen Schleifer:
viewtopic.php?f=106&t=55685&p=585922&hi ... er#p585922
Weitere Schleifer:
http://www.schnug-modellbahn.de/Verkauf ... eifer.html --- runterscrollen!
Da sollte sich nach Angaben der anderen Teilnehmer der richtige finden lassen.



@Ulli:
Ulli hat geschrieben:
So 26. Aug 2018, 09:18
... Deinen oberlehrerhaften Ratschlag ...
Bin weder Lehrer noch Ober, und hafte auch nicht für Deine nicht vorhandenen Angaben! Meine Ratschläge stehen in meinem Link. :mrgreen:
| : | ~ analog

Gruß von Bild klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


Tini
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 376
Registriert: So 26. Sep 2010, 16:33
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU-ECoS 1
Gleise: C-Gleis
Wohnort: 71384 Weinstadt
Alter: 85
Deutschland

Re: Piko Br82 stockt

#8

Beitrag von Tini »

Hallo,

in der Lok geht es sehr eng her. Ich habe festgestellt, dass Kurzschlussgefahr zwischen Schnittstellenbuchse u. Schwungmasse besteht. Lage Buchse kontrollieren.
mfG Martin

C-Gleise, ESU-ECoS 1, Lokprogrammer, Mä 6021, Ep. I-V, AC-Loks überwiegend von Roco u. Fleischmann mit LokPilot V1.1, V2.0, V3.0, LS3.0, LS3.5, wenige Mä Fx u. mfx, Piko, Rivarossi, Trix, Liliput, Kato.


Jochen53
InterCity (IC)
Beiträge: 860
Registriert: Do 24. Sep 2015, 08:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021 + 80 f
Gleise: K-Gleis
Alter: 67
Deutschland

Re: Piko Br82 stockt

#9

Beitrag von Jochen53 »

Hallo,
mit dieser Piko Lok in AC-Digital Ausführung hatte ich auch immense Probleme mit der Stromzufuhr. Sie bockte, blieb an Weichen stehen, vermutlich Masseprobleme. Neuer Schleifer von Piko half auch nichts.
Ich habe sie daraufhin ordnungsgemäß dem Elektro-Kleingeräte-Schrottcontainer übergeben.


klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9848
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 20:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit Hand und Verstand
Deutschland

Re: Piko Br82 stockt

#10

Beitrag von klein.uhu »

Jochen53 hat geschrieben:
Mo 27. Aug 2018, 17:03
Ich habe sie daraufhin ordnungsgemäß dem Elektro-Kleingeräte-Schrottcontainer übergeben.
ein richtiger Modellbahner und Bastler wirft doch sowas nicht weg :banghead: :banghead: :banghead:
Ersatzteile werden immer gesucht!

:roll: klein.uhu


Threadersteller
Di3a
Beiträge: 4
Registriert: Sa 9. Jun 2018, 11:15
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Gleise: M-Gleis
Deutschland

Re: Piko Br82 stockt

#11

Beitrag von Di3a »

Also bei dem Kleingeräteschrott schaudert es mich auch.... Dann doch wenigstens als Standmodell!

Dass es in der Lok sehr eng zugeht, ist mir auch aufgefallen, ich musste ja wie oben beschrieben schon den Dekoder tauschen.
Ich werde mal den Dekoderstecker überpüfen und ggf. isolieren.
Ich habe inzwischen testweise den Schleifer gegen einen anderen gleicher Länge getauscht. Die letzte Probefahrt verlief damit ganz ordentlich, allerdings besteht jetzt wieder das mechanische Problem bei Rückwärtsfahrt, aber das lässt sich sicher noch lösen.
Kann natürlich auch sein, dass in der Rückenlage beim Schleiferwechsel der Dekoderstecker etwas im Tender verrutscht ist und daher momentan keinen Ärger macht. Ich werde da mal die Isolierung prüfen und dann auch noch einmal den Test mit dem alten Schleifer wiederholen.
Kann ja durchaus sein, dass der Kontaktprobleme hat. Das Problem hatte ich mal mit meiner Märklin 03: Auf dem Rollenprüfstand lief sie problemlos, auf dem Gleis hat sie immer wieder gestockt. Bis ich den Schleifer getauscht habe.
Vielen Dank für die Tipps, mal schauen, wie sich die 82 in den nächsten Tagen schlägt.

Grüße
Di3a


Bahnfrosch
Beiträge: 5
Registriert: Di 22. Jan 2019, 21:00

Re: Piko Br82 stockt

#12

Beitrag von Bahnfrosch »

Hallo,

ich habe 2 AC - Loks der Baureihe 82 von PIKO, beide ohne Kontaktprobleme.

Die erste davon hatte allerdings ein mechanisches Problem, welches auch zum Stocken führte. Grund ist eine überdrehte Befestigungsschraube für Schleifer und Bodenplatte, quasi eine Senkholzschraube, die sich nur ins Plastik fräst. Merkt man beim Anheben der Lok und leichtem Ziehen an den Achsen am Herausrutschen einer Achse aus dem Getriebe, in der Regel die, wo der Befestigungszapfen der Kuppelstange nur angedeutet ist. Dieser kann sich dann auch während der Fahrt verschieben und liegt nicht mehr unter der Kuppelstange, das stockt bzw. verhakt dann.
Lösung: Gewinde entweder auffüllen oder neue, etwas dickere Schraube verwenden.

Gruß Bahnfrosch


robec
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 47
Registriert: Sa 24. Jun 2017, 09:46

Re: Piko Br82 stockt

#13

Beitrag von robec »

Hallo zusammen,

die Probleme mit einer widerspenstigen Piko 82 kenne ich gut. Allerdings nur in DC.
Wenn das mit dem anderen Schleifer nicht hilft kannst Du folgendes versuchen:
Der Rahmen hat in der Mitte ein Gelenk/Knick. Dort werden beide Pole über
Kontaktbleche übertragen. Reinigen der Bleche brachte keine Besserung,
aber diese Stelle mit zwei kurzen eingelöteten Kabeln zu Überbrücken
brachte eine deutliche Verbesserung der Stromaufnahme und somit des Fahrverhaltens.
War durch das völlige Zerlegen halt recht aufwändig.

Grüße

robec

Antworten

Zurück zu „Reparaturen“