Absturz ! ! !

Dieser Bereich dient ausschließlich der Beschreibung von Reparaturen von Modellbahnartikeln.
Antworten

Threadersteller
MMA
InterRegio (IR)
Beiträge: 182
Registriert: Do 25. Mai 2017, 10:54

Absturz ! ! !

#1

Beitrag von MMA »

Moin zusammen,

nachdem ich letzte Woche wieder etwas an meiner Anlage weitergebastelt habe (neue Brücken sind dazu gekommen), wollte ich natürlich auch mal sehen, wie das optisch so rüberkommt. Also habe ich meine 5 Loks auf einmal auf die Reise geschickt - und dann kam's wie es zwar nicht sollte aber halt kommen musste ...

Obwohl ich meinte alle 'Baustellenüberbleibsel' entsorgt zu haben, waren durch das viele rumwerkeln ein paar Schienen anscheinend doch noch etwas verschmutzt. Meine 'Mimose' von Lok, die BB22200 inklusive Bauzugwaggons, die wegen jeder noch so kleinen Verschmutzung rumzickt, war - ohne dass ich es gleich bemerkt hatte - wieder mal stehen geblieben. Die V60, mit 5 Kalkwagen im Schlepptau fuhr auf und blieb ebenfalls hängen. Auf diese fuhr dann der LINT41 (Augsburger Puppenkiste) auf und was folgte war das 'berühmte' ...

Plopp, Plopp, Plopp, Plopp, Plopp, Plopp .

... Das ekelhafteste Geräusch, das man sich überhaupt vorstellen kann. Es ging alles so schnell, ich konnte nicht mal reagieren :bigeek: Insgesamt waren 2 Waggon vom Bauzug, 3 der 5 Kalkwagen UND die V60 abgestürzt. Es war zum K..... :pflaster:

Trotz allem muss ich sagen: Glück im Unglück! Der Schaden, auch wenn es auf den ersten Blick wie ein Trümmerfeld aussah, hielt sich in Grenzen (ein Bild hab' ich nach dem ersten Schock vollkommen vergessen zu machen):

Alles lag auf dem Boden kreuz und quer durcheinander, Achsen waren herausgesprungen, Teile abgeplatzt, Waggons zerbrochen und und und ...

Meine größte Sorge galt aber erst mal der Lok. Äußerlich war nichts zu sehen, im Nachhinein stellte sich dann heraus, dass das hintere Geländer ziemlich verbogen und das rechte Licht ausgefallen (abgebrochen) war. Beides ist mittlerweile aber repariert :oops: auch wenn die eine Lampe, zwar nur geringfügig aber trotzdem nicht mehr ganz so hell leuchtet, wie die anderen. Das kommt anscheinend vom Kleben.

Die beiden Waggon vom Bauzug (Achsen weg und 3 - 4 kleine Plastikteile herausgerissen) sind auch wieder auf Vordermann.

Am schlimmsten hat es 2 der 3 Kalkwagen erwischt:

Bild

Nach mehreren Stunden Arbeit ist der eine so weit wieder in der Reihe. Man sieht die Reparatur- bzw. Klebestellen wirklich nur wenn man das Teil in die Hand nimmt. Der zweite Waggon sieht aber nach wie vor, und auch nach mehreren Stunden aufmöbeln, noch ziemlich mitgenommen aus:

Bild

Da werden auch, z.B. mit zusätzlichem 'Altern,' noch ein paar Spuren bleiben. Die diversen Kunststoffsplitter, die allesamt aus dem Bereich rund um die Puffer stammen, sind aber definitv nicht mehr unterzubringen. Wenn das Geländer angebracht ist, sieht man zwar kaum noch was, aber ich weiß eben, dass es da ist und schon deshalb stört mich's irgendwie.

Deshalb auch hier noch meine abschließende Frage: Wie bzw. mit was fülle ich ich den Bereich um die Puffer am besten auf? Einfach mit Klebstoff oder gibt es da was spezielles um Kunststoff 'zu reparieren'? Ich hoffe ihr könnt wir da weiterhelfen, vielleicht auch was die Lampe/Beleuchtung bei der Lok betrifft.

Viele Grüße

Michael


Y-Weiche
InterCity (IC)
Beiträge: 838
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 10:38
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Wohnort: Hessen
Alter: 59

Re: Absturz ! ! !

#2

Beitrag von Y-Weiche »

Hallo Michael,

du bist tapfer und trägst es mit Fassung :gfm:

Ich denke, du solltest es mit Modellbau-Spachtel versuchen, wie er z.B. von Faller, Tamiya oder Vallejo erhältlich ist. Mit den drei Marken machst du sicher nichts falsch. Bei den Online-Händlern findest du in der Regel auch Erfahrungsberichte, denn die Produkte unterscheiden sich tw. deutlich in Konsistenz, Abbindezeit etc. Da musst du schauen, wie groß deine Lücken sind; je größer der Spalt, desto zäher würde ich die Konsistenz wählen.

Wünsche dir weiterhin ein ruhiges Händchen
Andreas

Benutzeravatar

shaddowcanyon
InterCity (IC)
Beiträge: 871
Registriert: So 27. Apr 2014, 17:23
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021
Gleise: Märklin K-Gleis
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Absturz ! ! !

#3

Beitrag von shaddowcanyon »

Hallo Michael,

Ohje, der Wagen sieht ja ziemlich mitgenommen aus! Wenigstens ist an den Loks beim Sturz nichts mechanisches beschädigt worden. Das wäre noch viel ärgerlicher.

Aber ich meine, auch der Wagen ist wieder reparabel. Ich habe auf Moba-Börsen schon einige Wagons mitgebracht, die in genau so beklagenswertem Zustand zu sein schienen. Oft sogar als kostenlose Beigabe des Händlers, wenn ich noch etwas anderes gekauft habe. Ich habe bei der Reparatur dann gar keinen Wert darauf gelegt die Schäden wieder vollständig zu kaschieren. Fehlende und beschädigte Teile habe ich mir im Groben neu zurechtgefeilt. Nun sieht der Wagen aus, als käme er nach einer Havarie aus dem Ausbesserungswerk, mit angesetzten Flicken und neuen Schweißnähten. Wenn man sich einen realen Güterzug bei der Bahn anschaut, dann findet man regelmäßig solche Fahrzeuge.

Gerade die Kalkwagen dürften ja in der Praxis einen robusten Rangierbetrieb gewohnt sein. Da reißt es schon mal das Geländer oder eine Klappe ab, wenn der Wagen im Kalkwerk zum falschen Zeitpunkt bewegt wird. Oder das Drehgestell bekommt einen Knick. Die Jungs in der Verladung haben ganz schön Stress. Das wird dann im AW geschweißt und mit Rostschutzfarbe verziert. Das ist deren Job. Der TÜV oder ein Sachverständiger macht noch seine Plakette drauf und weiter geht die Fahrt. Time is money :D .

Grüße

Hans Martin
The Presidents, Chief Engineers, Finance Directors, Baggage Porters, and Yard Sweepers
of the Benton Valley Railroad Line : https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=109585

Les Aventures du Chasseur Noir
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=168&t=138761

Antworten

Zurück zu „Reparaturen“