Haftreifen - welche sind die besten und günstigsten?

Dieser Bereich dient ausschließlich der Beschreibung von Reparaturen von Modellbahnartikeln.

Schwanck
ICE-Sprinter
Beiträge: 6294
Registriert: Di 22. Aug 2006, 08:49
Wohnort: Minden (Westf.)

Re: Haftreifen - welche sind die besten und günstigsten?

#51

Beitrag von Schwanck »

Moin,

Dank an Rainer für seine Antwort.

Es gibt tatsächlich 4 Sorten bei Märklin und zwar in der Nummernfolge mit Durchm. neu in mm:

7151 -- 7
7152 -- 14
7153 -- 12
7154 -- 9

Alle haben wohl den Preis von 40 Cent/St.

Und damit ist dem Titel hiermit auch entsprochen.
Tschüss

KFS

Vorsicht, meine Beiträge können Ironie enthalten!

Benutzeravatar

Ulf325
EuroCity (EC)
Beiträge: 1067
Registriert: Sa 6. Dez 2014, 17:07
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Wohnort: Magdeburg
Alter: 51

Re: Haftreifen - welche sind die besten und günstigsten?

#52

Beitrag von Ulf325 »

Schwanck hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 14:26
Moin,

Dank an Rainer für seine Antwort.

Es gibt tatsächlich 4 Sorten bei Märklin und zwar in der Nummernfolge mit Durchm. neu in mm:

7151 -- 7
7152 -- 14
7153 -- 12
7154 -- 9

Alle haben wohl den Preis von 40 Cent/St.

Und damit ist dem Titel hiermit auch entsprochen.
naja nicht ganz, denn für ziemlich viele Modelle sind Märklin-Haftreifen schlicht zu dick

den Ebay-Shop finde ich aber schon mal sehr gut, wenn ich auch über die Qulität noch nichts weiß
Mit freundlichen Grüßen: Ulf

Meine Anlage

Modelleisenbahnfreunde Magdeburg

Benutzeravatar

floete100
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2035
Registriert: Sa 8. Dez 2007, 13:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Köln
Alter: 65

Re: Haftreifen - welche sind die besten und günstigsten?

#53

Beitrag von floete100 »

Schwanck hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 14:26
Moin,

Dank an Rainer für seine Antwort.

Es gibt tatsächlich 4 Sorten bei Märklin und zwar in der Nummernfolge mit Durchm. neu in mm:

7151 -- 7
7152 -- 14
7153 -- 12
7154 -- 9

Alle haben wohl den Preis von 40 Cent/St.

Und damit ist dem Titel hiermit auch entsprochen.
KFS, hast Du einen Überblick, für welche TFZ die winzigen 7151 gedacht sind? Ich habe etliche Kleinrädrige, z. B. V 200, ETA 515, V 80, V 100, VT 11.5 - aber alle kommen mit 7154 aus!?

Gruß,
Rainer

Tante Edit hat die falsche Nummer korrigiert - 7152 sind natürlich die großen Reifen.
Zuletzt geändert von floete100 am Fr 15. Mär 2019, 22:21, insgesamt 1-mal geändert.
Das größte Vergnügen im Leben besteht darin, das zu tun, von dem die Leute sagen, du könntest es nicht. (W. Bagehot)

Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50

Benutzeravatar

Dölerich Hirnfiedler
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3139
Registriert: Di 10. Mai 2005, 19:46
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: VB
Alter: 55

Re: Haftreifen - welche sind die besten und günstigsten?

#54

Beitrag von Dölerich Hirnfiedler »

floete100 hat geschrieben:
Fr 15. Mär 2019, 19:42

KFS, hast Du einen Überblick, für welche TFZ die winzigen 7151 gedacht sind? Ich habe etliche Kleinrädrige, z. B. V 200, ETA 515, V 80, V 100, VT 11.5 - aber alle kommen mit 7152 aus!?

Hallo Rainer,

Die 7151 gehören zu den diversen Varianten der T3 (37140ff).

mfg

D.
Früher war mehr Lametta.


JoWild
EuroCity (EC)
Beiträge: 1422
Registriert: Di 31. Okt 2017, 17:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z.Z.MS2, CC-Schnitte, rocrail
Wohnort: BA

Re: Haftreifen - welche sind die besten und günstigsten?

#55

Beitrag von JoWild »

Hallo

Also laut Ersatzteilblatt gehört zu der genannten T3 die Nummer 7154. Und das passt auch eher zu ca. 12,5 mm Triebraddurchmesser.

7151 passt ehr zu Triebrädern mit 9,6mm Durchmesser wie sie an Triebwagen sind.
Ich wünsche allen Freude an ihrer Modellbahn
Joachim

Benutzeravatar

floete100
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2035
Registriert: Sa 8. Dez 2007, 13:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Köln
Alter: 65

Re: Haftreifen - welche sind die besten und günstigsten?

#56

Beitrag von floete100 »

OK. Triebwagen meint In diesem Zusammenhang Fahrzeuge der Ep. V und VI, evtl. IV? Das wäre eine Erklärung, warum ich keine 7151 brauche - ich hab nur Ep. III ...

Gruß,
Rainer
Das größte Vergnügen im Leben besteht darin, das zu tun, von dem die Leute sagen, du könntest es nicht. (W. Bagehot)

Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9846
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 20:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit Hand und Verstand
Deutschland

Re: Haftreifen - welche sind die besten und günstigsten?

#57

Beitrag von klein.uhu »

Moin,

Gemäß einem damaligen Original-Tütchen passen die Märklin 7151 auf folgende Modelle:
3124 - Micheline
3378 - Lollo --- das könnte ein Druckfehler sein und 3376 lauten müssen!
3576 | 3676 - BR628
8304 - habe ich nicht nachgesehen


Die 3378 wundert mich allerdings ein wenig :roll:
Zuletzt geändert von klein.uhu am Fr 15. Mär 2019, 22:41, insgesamt 1-mal geändert.
| : | ~ analog

Gruß von Bild klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)

Benutzeravatar

floete100
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2035
Registriert: Sa 8. Dez 2007, 13:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Köln
Alter: 65

Re: Haftreifen - welche sind die besten und günstigsten?

#58

Beitrag von floete100 »

Die Lollo ist Quatsch. Ich vergaß: Ich hab auch V 160 im Bestand (auch ne Lollo). Und die haben auch 7154.

Anmerkung von Tante Edit: OK, 3376 wär ein Triebwagen und keine Lollo ...

Und 8304 ist eine HAMO-Micheline. Immerhin, bei denen kann ich mir die Winz-Reifen vorstellen.

Gruß,
Rainer
Zuletzt geändert von floete100 am Sa 16. Mär 2019, 15:38, insgesamt 3-mal geändert.
Das größte Vergnügen im Leben besteht darin, das zu tun, von dem die Leute sagen, du könntest es nicht. (W. Bagehot)

Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, war es noch nicht das Ende ..

Mein schwierigstes "Winzprojekt": Inneneinrichtung Kabinentender BR 50


Schwanck
ICE-Sprinter
Beiträge: 6294
Registriert: Di 22. Aug 2006, 08:49
Wohnort: Minden (Westf.)

Re: Haftreifen - welche sind die besten und günstigsten?

#59

Beitrag von Schwanck »

Moin,

in der Märklin Drucksache 0730, Ausgabe 2000 gibt es die Ersatzteiltabelle ab S. 109 ff. Dort taucht
7151 dreimal auf für die Fahrzeuge 3576 (BR 628), 3423 (Wismarer) und 3122 (Micheline). Nun gibt es jetzt (seit 20xx ?) in den BA der Fahrzeuge die Haftreifen nicht mehr mit Artikelnummern 715x sondern mit Ersatzteilnummern, zB E656 500 das ist ein Kleiner HR für Triebwagen zB 36641 (SU-Modell des LINT 27) oder 39957 (Sondermodell Indusi-Messwagen 724).
Tschüss

KFS

Vorsicht, meine Beiträge können Ironie enthalten!


klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9846
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 20:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit Hand und Verstand
Deutschland

Re: Haftreifen - welche sind die besten und günstigsten?

#60

Beitrag von klein.uhu »

Im Märklin-Shop stehen sie noch als 715x.
Gibt es eine Liste Ersatzteilnummer Exxxxxx - Artikelnummer 715x :?:

klein.uhu

Benutzeravatar

Settebello
EuroCity (EC)
Beiträge: 1021
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 21:58
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin 6021, PC / TC 4.5
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Berlin
Alter: 58
Deutschland

Re: Haftreifen - welche sind die besten und günstigsten?

#61

Beitrag von Settebello »

Hallo Leute,

gestern sind bei mir die ersten Haftreifen aus Tschechien eingetroffen:

Bild

Das sind Scheiben, die sich in die Fuge des Rades "hineinziehen". Mir hat das bei der Berliner S-Bahn von Lima sehr geholfen und ich kann sie empfehlen, wenn es keine Original-Ersatzteile mehr gibt.

Viele Grüße, Sebastian
zu meinem Anlagenthread: "klick" :arrow: Bild

mal 'was anderes: Eisenbahnland Japan :arrow: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=153&t=170444

Benutzeravatar

hans-gander
EuroCity (EC)
Beiträge: 1231
Registriert: Di 16. Okt 2007, 06:39
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz mit Railware
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Auf der Alb wegen dem Überblick 723m.ü.NN.

Re: Haftreifen - welche sind die besten und günstigsten?

#62

Beitrag von hans-gander »

Settebello hat geschrieben:
Sa 16. Mär 2019, 14:16
Hallo Leute,

gestern sind bei mir die ersten Haftreifen aus Tschechien eingetroffen:

Bild

Das sind Scheiben, die sich in die Fuge des Rades "hineinziehen". Mir hat das bei der Berliner S-Bahn von Lima sehr geholfen und ich kann sie empfehlen, wenn es keine Original-Ersatzteile mehr gibt.

Viele Grüße, Sebastian
Hallo Sebastian,

stelle doch bitte den Link hier rein.

Danke und Grüße
Hans
Frei nach Loriot:
Ein Leben ohne Modellbahn ist zwar möglich, aber sinnlos.

Albert Einstein:
Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.

Karl Valentin:
Es ist schon alles gesagt, nur nicht von allen.

Benutzeravatar

Settebello
EuroCity (EC)
Beiträge: 1021
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 21:58
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Märklin 6021, PC / TC 4.5
Gleise: Märklin K-Gleis
Wohnort: Berlin
Alter: 58
Deutschland

Re: Haftreifen - welche sind die besten und günstigsten?

#63

Beitrag von Settebello »

kein Problem (der Link wurde auch oben in Beitrag #25 gepostet):

https://www.ebay.de/itm/Haftreifen-HO-T ... M89AL-oDUQ

Grüße von Sebastian
zu meinem Anlagenthread: "klick" :arrow: Bild

mal 'was anderes: Eisenbahnland Japan :arrow: https://stummiforum.de/viewtopic.php?f=153&t=170444

Benutzeravatar

lynxhitmen
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 91
Registriert: Sa 27. Jan 2018, 10:02
Deutschland

Re: Haftreifen - welche sind die besten und günstigsten?

#64

Beitrag von lynxhitmen »

Schachtelbahner hat geschrieben:
Di 12. Mär 2019, 12:24
Werft die Räder mit dem Schlitz so weit wie moglich und ersetzt sie durch Edelstahlräder. Die Haftreifen sind so überflüssig wie ein Kropf am Hals. Die Gleise bleiben sauber, die Traktion ist besser und keine eiernde Haftreifen am Rad.

Etwas viel Theorie auf einmal
Gruß, Jörg


volkerS
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2658
Registriert: Di 14. Okt 2014, 11:37
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS1/ MS2 /analog
Gleise: C-Gleis
Deutschland

Re: Haftreifen - welche sind die besten und günstigsten?

#65

Beitrag von volkerS »

Hallo Sebastian,
deine "Haftreifen" aus Tschechien sehen eher wie Gummi-Dichtscheiben aus. Und wenn sie sich nach dem Aufziehen auf die Räder umklappen, dann hast du unterschiedleichen Zug innerhalb des Reifens. Für mich ist das "Murks". Ich verstehe nicht, wieso man nicht Orginal-Ersatzteile nimmt. Mehrere hundert Euros für eine Lok ausgeben, aber wegen >1€ für ein Ersatzteil jammern. Traurig.
Volker


klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9846
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 20:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit Hand und Verstand
Deutschland

Re: Haftreifen - welche sind die besten und günstigsten?

#66

Beitrag von klein.uhu »

Moin,

Die Haftreifen von Piko sehen laut Katalogfotos genauso aus. Ich habe aber noch keine gekauft.

Gruß klein.uhu

Benutzeravatar

lynxhitmen
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 91
Registriert: Sa 27. Jan 2018, 10:02
Deutschland

Re: Haftreifen - welche sind die besten und günstigsten?

#67

Beitrag von lynxhitmen »

volkerS hat geschrieben:
So 24. Mär 2019, 11:12
Ich verstehe nicht, wieso man nicht Orginal-Ersatzteile nimmt. Mehrere hundert Euros für eine Lok ausgeben, aber wegen >1€ für ein Ersatzteil jammern. Traurig.
Volker
Liest Du eigentlich die Beiträge? Dann hättest Du schon bemerkt,das es keine Originalteile gibt.

Und wie soll der unterschiedliche zug innerhalb eines reifens eigentlich geschehen?
Gruß, Jörg

Benutzeravatar

Ulf325
EuroCity (EC)
Beiträge: 1067
Registriert: Sa 6. Dez 2014, 17:07
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Wohnort: Magdeburg
Alter: 51

Re: Haftreifen - welche sind die besten und günstigsten?

#68

Beitrag von Ulf325 »

Ein wenig hat er schon Recht: der Haftreifen wird (auch wenn der "Zug" sicher keine Rolle spielt) jedenfalls unterschiedlich dick auf der Lauffläche aufliegen.
Richtig ist aber, daß es solche Haftreifen auch schon als Originalausrüstung gab.
Mit freundlichen Grüßen: Ulf

Meine Anlage

Modelleisenbahnfreunde Magdeburg

Benutzeravatar

lynxhitmen
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 91
Registriert: Sa 27. Jan 2018, 10:02
Deutschland

Re: Haftreifen - welche sind die besten und günstigsten?

#69

Beitrag von lynxhitmen »

Warum sollte er unterschiedlich dick aufliegen?er legt sich faltenfrei ans Rad und dehnt sich dabei gleichmäßig.Da passiert nix mit.

Oder vielleicht vom radinneren zum radäusseren? Ist ja jetzt fast ne Kopfnuss

Das einzigste,was IMHO fraglich ist,wie lange hält der Ring.. Monate oder Jahre?
Gruß, Jörg

Benutzeravatar

Ulf325
EuroCity (EC)
Beiträge: 1067
Registriert: Sa 6. Dez 2014, 17:07
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Wohnort: Magdeburg
Alter: 51

Re: Haftreifen - welche sind die besten und günstigsten?

#70

Beitrag von Ulf325 »

lynxhitmen hat geschrieben:
So 24. Mär 2019, 23:10
Oder vielleicht vom radinneren zum radäusseren? Ist ja jetzt fast ne Kopfnuss
bei dem gezeigten Format kann das schon nennenswert werden, wenn zwischen Innen und Außen 15% Radius liegen wird der Innenradius sich auch entsprechend dünner zusammenziehen
Das einzigste,was IMHO fraglich ist,wie lange hält der Ring.. Monate oder Jahre?
kann man nie wirklich sagen, die Hersteller kaufen das Gummi ja auch nur zu
ich habe DDR-Loks bei denen die Haftreifen noch gut und elastisch sind, bei anderen sind sie segmentweise abgebröselt
Bei einer Roco BR 57 (ca 1995) war das auch so, eine etwa gleich alte BR 58 hat noch die Originalgummis
Mit freundlichen Grüßen: Ulf

Meine Anlage

Modelleisenbahnfreunde Magdeburg


Christoph_Modellbahn
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 25
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 22:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Märklin CS 2
Gleise: Märklin C-GLeis
Wohnort: Bayern
Deutschland

Re: Haftreifen - welche sind die besten und günstigsten?

#71

Beitrag von Christoph_Modellbahn »

Hallo,
Meine Erfahrungen haben ergeben, dass immer die originalen Haftreifen der Hersteller verwendet werden sollten.
Alles andere ist meiner Meinung nach Murx.
Haftreifen gibt's meist im 10er Set (Märklin). Die Kosten nicht die Welt. Lieber einen Wagen weniger kaufen. Dafür ein kleines Lager an Haftreifen einrichten.
Für Loks, die trotz neuer Haftreifen schlecht ziehen, verwende ich Bullfrog Snot. Das ist ein flüssiger Haftreifen. Ist geeignet für angetriebene Achsen ohne Haftreifennut.

Gruß
Christoph

Benutzeravatar

lynxhitmen
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 91
Registriert: Sa 27. Jan 2018, 10:02
Deutschland

Re: Haftreifen - welche sind die besten und günstigsten?

#72

Beitrag von lynxhitmen »

Christoph_Modellbahn hat geschrieben:
Mo 22. Apr 2019, 21:20
Hallo,
Meine Erfahrungen haben ergeben, dass immer die originalen Haftreifen der Hersteller verwendet werden sollten.
Alles andere ist meiner Meinung nach Murx.
Ich erlebe gerade ein Deja Vu...
Was tun,wenn es weder Originalteile gibt und andere Markenprodukte nicht gut passen??

Diese Noname Reifen machen erstaunlicherweise genau das,was sie sollen.
Gruß, Jörg


3047
InterCity (IC)
Beiträge: 970
Registriert: Sa 17. Nov 2012, 11:15
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3
Gleise: K-Gleis, C-Gleis

Re: Haftreifen - welche sind die besten und günstigsten?

#73

Beitrag von 3047 »

Schachtelbahner hat geschrieben:
Di 12. Mär 2019, 12:24
Werft die Räder mit dem Schlitz so weit wie moglich und ersetzt sie durch Edelstahlräder. Die Haftreifen sind so überflüssig wie ein Kropf am Hals. Die Gleise bleiben sauber, die Traktion ist besser und keine eiernde Haftreifen am Rad.

Dass in Europa nur Loks verkauft werden können wenn sie Haftreifen haben will mir einfach nicht in den Kopf. Die Physik wird einfach ignoriert.

Ich hole mir jetzt Bier und Chips

Das mag für Loks die in der Schachtel liegen zutreffend sein. Für meine Strassenbahnmodelle jedenfalls die keine Haftreifen haben, trifft es mit Sicherheit nicht zu. Die laufen keine Steigung und können sich selbst auf der Geraden gerade so sich selbst bewegen, was angehängtes ziehen würden die sicher auch nicht.

Immerhin habe ich der Diskussion hier was abgewinnen können. Es soll flüssigen Kunststoff geben, genannt Bullfrog-Nut, um die Antriebsräder zu Haftreifen zu machen. Ich werde das mal bestellen und ausprobieren ob damit die Zugkraft eines meiner Strassenbahnmodelle erhöht.

Bessert wäre natürlich wenn die Hersteller ihre Strassenbahnmodelle auch mit Haftreifen ausrüsten würden. Oder kennt Jemand eine (preiswerte) Möglichkeit das selbst nachzuzrüsten? Vielleicht gibts da ja auch eine Bezugsquelle aus „sonstwo“ die solche Räder anbietet? Wer kennt Alternativen? Ganze Achsen mit Rädern tauschen? Wer bietet was?
kollegiale Grüße

Gustav


Erich Müller
ICE-Sprinter
Beiträge: 6336
Registriert: Do 3. Dez 2015, 20:53
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: Mittelleiter
Wohnort: jottweedee

Re: Haftreifen - welche sind die besten und günstigsten?

#74

Beitrag von Erich Müller »

Hallo,
Christoph_Modellbahn hat geschrieben:
Mo 22. Apr 2019, 21:20
Bullfrog Snot. Das ist ein flüssiger Haftreifen.
Wie wirkt sich das auf die Stromabnahme aus?
Freundliche Grüße
Erich

„Es hat nie einen Mann gegeben, der für die Behandlung von Einzelheiten so begabt gewesen wäre. Wenn er sich mit den kleinsten Dingen abgab, so tat er das in der Überzeugung, daß ihre Vielheit die großen zuwege bringt.“
Friedrich II. über Fr. Wilhelm I.

Benutzeravatar

lynxhitmen
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 91
Registriert: Sa 27. Jan 2018, 10:02
Deutschland

Re: Haftreifen - welche sind die besten und günstigsten?

#75

Beitrag von lynxhitmen »

Ja natürlich,wenn über das Rad Strom abgenommen wird
Gruß, Jörg

Antworten

Zurück zu „Reparaturen“