C Gleis Weichenantrieb immer noch sehr anfällig

Dieser Bereich dient ausschließlich der Beschreibung von Reparaturen von Modellbahnartikeln.
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
Lok-Paul
InterCity (IC)
Beiträge: 997
Registriert: So 13. Jan 2013, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS 2 DCC,mfx, MM2
Gleise: C- Gleis/k-Gleis

C Gleis Weichenantrieb immer noch sehr anfällig

#1

Beitrag von Lok-Paul »

Hallo,

hin und wieder wird die Bahn erweitert und somit müssen auch wieder Weichenantriebe verbaut werden.

Wir schalten noch analog mit Fleischmann Drucktastern verwendet wird ein Märklin Zubehörtrafo 32VA graue Serie.
Sehr viele unsere Weichenantriebe haben wir überbrückt da diese nach ein paar Schaltvorgängen ihren Dienst enstellten und nur mit der Hand hin nd her bewegen einige Zeit wieder funktionierten aber nicht lang. So wurde der Microschalter wieder ausgebaut und überbrückt.

Seit dem funktionieren diese wieder zuverlässig. Ärger trotzdem wenn die Schienen eingeschottert wurden......eine menge an Arbeit. Freisägen so dass man von unten an den Weichenantrieb kommt ist im nachhinein nicht mehr möglich.
Für meinen Enkel bedeutet das schon etwas Stress blos nicht den Weichenschalter zu lang betätigen sonst brennen die Spulen durch.... :roll:

Nun waren ja einige Kollegen der Meinung das die neuen Weichenantriebe jetzt eine höhere Standfestigkeit bieten und zuverlässig schalten. Aber genau das kann ich nicht wirklich behaupten, nach nur cirka 50 Schaltvorgängen das gleiche Spiel......der Microschalter-Kontakte scheinen auch jetzt noch zu verkoken und lassen keinen Schaltvorgang mehr zu.

Also wieder den Antrieb öffnen und den Schalter überbrücken...... Herrschaftszeiten das kann doch nicht sein. Es muß doch eine dauerhafte Lösung für dieses Problem in all den Jahren sich finden lassen von Seiten des Herstellers.

Der Weichenantrieb hatte die aktuelle Nummer mit einen grösseren Aufkleber auf dem Weichenantrieb. Es war ja auch der Toristor hoffe das ist richtig, vor dem Schalter platzierd.

Hatten wir nur Pech oder ist das bei Euch auch noch immer so. :wink:

Das würde ja bedeuten das man jeden Weichenantrieb gleich öffnen sollte um den Schalter raus schmeissen um später nicht den Arbeitsvorgang nach dem Einbau der Weiche vor sich zu haben.
Viele Grüße
Lok-Paul


Beschwa
InterCity (IC)
Beiträge: 900
Registriert: Di 6. Jan 2009, 21:04
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS2 WDP 2015
Gleise: C + K Märklin
Wohnort: Ditzingen
Alter: 57

Re: C Gleis Weichenantrieb immer noch sehr anfällig

#2

Beitrag von Beschwa »

Hallo Paul,

kann bis jetzt nicht klagen,
habe etwa 10 verbaut, die gehen alle noch.
Bin allerdings kein Vielfahrer.
Grüßle
Bernd

Benutzeravatar

Threadersteller
Lok-Paul
InterCity (IC)
Beiträge: 997
Registriert: So 13. Jan 2013, 11:30
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS 2 DCC,mfx, MM2
Gleise: C- Gleis/k-Gleis

Re: C Gleis Weichenantrieb immer noch sehr anfällig

#3

Beitrag von Lok-Paul »

Hallo Bernd,
danke für deine Antwort

vielfahrer ein dehnbarer Begriff, in den Sommermonaten auch eher weniger. Haben wir wohl mit unseren 4 neuen Weichenantrieben( von einem Händler) etwas Pech gehabt, kann sein.
Würde mich ja freuen wenn das jetzt anders wäre...hoffentlich passiert uns das nicht jetzt weiter wir benötigen noch weitere 12 Stück. :wink:
Viele Grüße
Lok-Paul


Michael Knop
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3460
Registriert: Do 28. Apr 2005, 11:03
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: IB
Gleise: C-Gleis
Wohnort: NRW
Schweden

Re: C Gleis Weichenantrieb immer noch sehr anfällig

#4

Beitrag von Michael Knop »

Hi Paul,

Über die Weichenantrieb von märklin ist viel geschrieben, nutze doch die Suche.

Weiterhin ist die Artikelnummer bei der letzten Überarbeitung nicht geändert worden, daher kann es durchaus sein, das du noch alte, nur mit Varistor ausgestatte Antiebe bekommen hast.


Von den wirklich neuen Antrieben hab ich noch nichts schlechtes gehört.


Viele Grüße, Michael

PS: wenn jeder, der Probleme mit märklin Weichenantrieben Probleme hat, hier einen neuen Beitrag aufmacht, dann könnte Ralf sich direkt einen weiteren Server kaufen :roll:

Antworten

Zurück zu „Reparaturen“