Märklin 3511 Schöne Württembergerin taumelt leicht, Abhilfe ?

Dieser Bereich dient ausschließlich der Beschreibung von Reparaturen von Modellbahnartikeln.
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
rmayergfx
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4347
Registriert: Mo 7. Jul 2008, 13:42
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2, 6021, 60213
Gleise: C-K-Flex-M-Gleis
Wohnort: Ufr.

Märklin 3511 Schöne Württembergerin taumelt leicht, Abhilfe ?

#1

Beitrag von rmayergfx »

Habe hier eine Märklin 3511 Klasse C wunderschönes Modell, optisch in sehr gutem Zustand,
sieht aus als wäre diese nie gefahren worden. Leider hat das Modell einen kleinen Schönheitsfehler beim Fahren, sie taumelt leicht.
Gibt es da spezielle Stellen an denen man hier nachprüfen/nachbessern kann? Neue Haftreifen kommen morgen drauf, nicht das diese
durch die lange Standzeit Plattfüße bekommen haben. Vom Antrieb her hat die 3511 ja den Faulhaber der direkt die hinterste Achse antreibt,
die restlichen Räder werden durch das Gesänge bewegt. Würde gerne das taumeln soweit abstellen, bevor ich die Lok mit neuer Platine
in die digitale Welt hole.

mfg

Rlaf
Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern und nicht umgekehrt!
Neue Kupplungen für Faller OHU Selbstentladewagen: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=82863
Kein Support per PN !


klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9848
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 20:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit Hand und Verstand
Deutschland

Re: Märklin 3511 Schöne Württembergerin taumelt leicht, Abhilfe ?

#2

Beitrag von klein.uhu »

Moin,

Bevor die große Suche startet, leg sie erst mal in der Lokliege auf den Rücken und laß den Motor laufen.
Falls da eine Achse eiert, schlägt, unrund läuft, sieht man das so meistens. Eventuell einen Zahnstocher leicht auf die Spurkränze einer Achse (beide Räder!) halten, so kann man auch fühlen. Das Ganze dran noch mal seitlich an die Radreifen.

Möglicherweise hat ein Rad einen Schlag oder eine Achse ist krumm. Das hätte sich dabei zeigen müssen.

Stehen alle Schraubenbolzen der 3 Räder einer Seite in einer Linie parallel zur Schiene? Obwohl es da kaum Probleme geben sollte, da außer der Antriebsachse alle frei laufen.

Stimmt der Versatz der Schrauben auf beiden Seiten zueinander, oder ist ein Rad gegen die andere Seite verdreht?

Ist eventuell an einem Rad die Ansatzschraube falsch montiert, so dass sie die Kuppelstange einklemmt? Die Kuppelstangen sollten an allen Rädern leichtes Spiel haben und nicht festgezogen / eingeklemmt sein.
| : | ~ analog

Gruß von Bild klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)


SAH
Gleiswarze
Beiträge: 10069
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 17:49
Kontaktdaten:

Re: Märklin 3511 Schöne Württembergerin taumelt leicht, Abhilfe ?

#3

Beitrag von SAH »

Guten Abend Ralf,

lege das Model aufs Dach und lass bei kleiner Spannung die Räder drehen. Wenn ein Rad eiert, hast Du die Ursache schnell gefunden.

mit freundlichen Grüßen
Stephan-Alexander Heyn
Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php

Benutzeravatar

Threadersteller
rmayergfx
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4347
Registriert: Mo 7. Jul 2008, 13:42
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2, 6021, 60213
Gleise: C-K-Flex-M-Gleis
Wohnort: Ufr.

Re: Märklin 3511 Schöne Württembergerin taumelt leicht, Abhilfe ?

#4

Beitrag von rmayergfx »

Danke für die hilfreichen Antworten...

wenn man sich die PDF mit der Explo von hier ansieht, dann taumeln beide durch das Gestänge angetriebene Achsen (23 und 24).
Werde mich mal nach Ersatz umsehen. Wer was in der Kiste liegen hat oder eine günstige Quelle kennt der soll mich bitte informieren.

ET Nrn. 344120 und 344160

mfg

Ralf
Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern und nicht umgekehrt!
Neue Kupplungen für Faller OHU Selbstentladewagen: http://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=82863
Kein Support per PN !

Antworten

Zurück zu „Reparaturen“