E103 Achsspiel verringern

Dieser Bereich dient ausschließlich der Beschreibung von Reparaturen von Modellbahnartikeln.
Antworten

Threadersteller
Ferenc
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3241
Registriert: Mo 26. Sep 2005, 23:35
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Ecos 1 + Tams MC + TC Gold
Gleise: Märklin M-K-C Gleis
Wohnort: HDH
Alter: 55

E103 Achsspiel verringern

#1

Beitrag von Ferenc »

Hallo,
hat einer von euch schon mal das Spiel der Achse bei einer E103 mit hilfe einer Kunststoffscheibe verringert? Im Bild ( rote 2 ) sieht man die geringe Überdeckung der Zahnräder. Würde gern bei ( rote 1 ) eine Scheibe beilegen um hier etwas weniger Spiel zu bekommen. Nur die Frage ist bei Kurvenfahrt hab ich noch genügend seitlichen Versatz um nicht zu entgleisen?

Besten Dank
Ferenc

Bild
Immer eine Handbreit Schotter unter der Schwelle ;-)


silz_essen
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4125
Registriert: Fr 6. Mai 2005, 08:22

Re: E103 Achsspiel verringern

#2

Beitrag von silz_essen »

Hallo zusammen,

den Radstand stellt man am besten mit den entsprechenden Werkzeugen z.B. aus dem Hause Fohrmann ein. Alles andere ist zum Scheitern verurteilt und macht nur eirige Räder.

Gruß
Martin

Benutzeravatar

DeMorpheus
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3631
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 13:08
Nenngröße: H0
Steuerung: MS2 Gleisbox + BPi
Gleise: C-Gleis: ML+2L-fähig
Wohnort: Aachen
Alter: 29
Kontaktdaten:

Re: E103 Achsspiel verringern

#3

Beitrag von DeMorpheus »

Ferenc hat geschrieben:
Mo 28. Jan 2019, 11:07
Nur die Frage ist bei Kurvenfahrt hab ich noch genügend seitlichen Versatz um nicht zu entgleisen?
Stell das zusammengebaute Drehgestell (ohne Beilagscheiben) auf ein Kurvenstück R1 und schau, wie viel Spiel an den Achsen bleibt. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die Radsätze selbst auch seitliches Spiel im Gleis haben, das durch das Drehgestell nicht zu sehr eingeschränkt werden darf.
Viele Grüße,
Moritz
'Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak!'


Schwanck
ICE-Sprinter
Beiträge: 6298
Registriert: Di 22. Aug 2006, 08:49
Wohnort: Minden (Westf.)

Re: E103 Achsspiel verringern

#4

Beitrag von Schwanck »

Moin Ferenc,

wenn du meinst ein besserer Ingenieur zu sein und mehr Modellbahnerfahrung zu haben als diejenigen von Märklin, dann mach es doch einfach einmal.
Aber mal ganz im Ernst: Was versprichst du dir eigentlich von so einer Maßnahme?
Tschüss

KFS

Vorsicht, meine Beiträge können Ironie enthalten!


JoWild
EuroCity (EC)
Beiträge: 1426
Registriert: Di 31. Okt 2017, 17:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z.Z.MS2, CC-Schnitte, rocrail
Wohnort: BA

Re: E103 Achsspiel verringern

#5

Beitrag von JoWild »

Hallo

Wenn du das seitliche Spiel verkleinerst bekommst du Probleme in Weichenstraßen bzw. verlierst du die Kurvengängigkeit in Märklin R1 (360mm).
Und nachdem du mit deiner Lok ja hoffentlich nicht nur immer im Kreis mit einer Kurvenrichtung fährst, gleicht sich das mit dem Zahneingriff im Betrieb aus.
Ich wünsche allen Freude an ihrer Modellbahn
Joachim


Jochen53
InterCity (IC)
Beiträge: 860
Registriert: Do 24. Sep 2015, 08:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CU 6021 + 80 f
Gleise: K-Gleis
Alter: 67
Deutschland

Re: E103 Achsspiel verringern

#6

Beitrag von Jochen53 »

Hallo Ferenc,

ich hoffe, Du hast das Antriebsdrehgestell inzwischen vom Dreck der Jahrzehnte befreit.

Viele Grüße, Jochen.


Threadersteller
Ferenc
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3241
Registriert: Mo 26. Sep 2005, 23:35
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Ecos 1 + Tams MC + TC Gold
Gleise: Märklin M-K-C Gleis
Wohnort: HDH
Alter: 55

Re: E103 Achsspiel verringern

#7

Beitrag von Ferenc »

Hallo Jochen,
bin dabei. Unterlegt wird mit 0,5-0,6mm. Werde berichten.

Ferenc
Immer eine Handbreit Schotter unter der Schwelle ;-)


supermoee
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9889
Registriert: Fr 2. Jun 2006, 11:25
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Maerklin CS2 4.2.8 GFP 3.81
Gleise: Maerklin K Gleise
Wohnort: SO
Schweiz

Re: E103 Achsspiel verringern

#8

Beitrag von supermoee »

Hallo,

die Zahnräder sehen aber ziemlich ausgenudelt aus. Ob sich der Arbeitsaufwand lohnt?

Gruss

Stephan
MM freie Zone, während DCC sich bei der Steuerung von Loks immer breiter macht. Sonst mfx.


Schwanck
ICE-Sprinter
Beiträge: 6298
Registriert: Di 22. Aug 2006, 08:49
Wohnort: Minden (Westf.)

Re: E103 Achsspiel verringern

#9

Beitrag von Schwanck »

Moin Stephan,
supermoee hat geschrieben:
Di 29. Jan 2019, 11:31
... die Zahnräder sehen aber ziemlich ausgenudelt aus.
solange die Zahnräder noch keine spitzen Zähne Haben, sind sie noch nicht ausgenudelt.

Ferenc ist gut beraten, wenn er 'mal Zähne putzt. :mrgreen:
Tschüss

KFS

Vorsicht, meine Beiträge können Ironie enthalten!


Bahnfrosch
Beiträge: 5
Registriert: Di 22. Jan 2019, 21:00

Re: E103 Achsspiel verringern

#10

Beitrag von Bahnfrosch »

Hallo,

bei der 103 nicht.

Allerdings bei der Brawa DR 201 (110 bzw V100), dort funktioniert das seit über 10 Jahren im Anlagenbetrieb und hat der Lok erst einmal eine vernünftige Zugkraft gegeben, nachdem die Umstellung auf Märklin-Haftreifen alleine nicht so viel gebracht hat.

Gruß Bahnfrosch


Threadersteller
Ferenc
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3241
Registriert: Mo 26. Sep 2005, 23:35
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Ecos 1 + Tams MC + TC Gold
Gleise: Märklin M-K-C Gleis
Wohnort: HDH
Alter: 55

Re: E103 Achsspiel verringern

#11

Beitrag von Ferenc »

So,
nun Scheiben ( 0,5mm )eingebaut, Zähne geputzt und wieder zusammen gebaut. Und, ja sie hat noch genügend Spiel um im R1 zu laufen.
Es würden auch noch Scheiben mit 0,8 mm gehen, ist noch genügend Spiel auf dem Gleis.
Die Zahnräder greifen nun mehr ineinander was für mich einen besseren Eindruck macht und da ich die Räder sowieso runter hatte kam mir der Gedanke mit der Scheibe.

Gruß
Ferenc
Bild
Bild
Immer eine Handbreit Schotter unter der Schwelle ;-)

Benutzeravatar

Sven
InterRegio (IR)
Beiträge: 111
Registriert: Do 30. Aug 2018, 04:44
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Alter: 53
Deutschland

Re: E103 Achsspiel verringern

#12

Beitrag von Sven »

Hallo Ferenc,
jetzt habe ich begriffen, um was es geht. :bigeek:
Nach Deinem Beitrag mit der „roten 1“ dachte ich, Du wolltest _NUR_ an der mittleren Achse eine Scheibe beilegen. Dessen Sinn hat sich mir nicht erschlossen. Jetzt, wenn an allen Achsen das Spiel gleich verringert wird, kann das in Bezug auf die Fläche der ineinander greifenden Zahnradzähne einen Effekt erzielen.
:idea:

Gruß
Sven


klein.uhu
Trans Europ Express (TEE)
Beiträge: 9848
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 20:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit Hand und Verstand
Deutschland

Re: E103 Achsspiel verringern

#13

Beitrag von klein.uhu »

Ferenc hat geschrieben:
Fr 1. Feb 2019, 15:58
nun Scheiben ( 0,5mm )eingebaut, Zähne geputzt und wieder zusammen gebaut. Und, ja sie hat noch genügend Spiel um im R1 zu laufen.
Bild
Moin Ferenc,

als das im ersten Beitrag las, war ich zugegeben sehr skeptisch. Doch das hast Du gut gemacht, wenn es alles funktioniert. Und schön sauber sind die Zähnchen jetzt auch. Respekt!
| : | ~ analog

Gruß von Bild klein.uhu
Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. (Sokrates)
Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Fantasie ist unbegrenzt. (Einstein)

Antworten

Zurück zu „Reparaturen“