Meine Teppichbahn im Studio - Von Zweiwalden nach Marktstetten in Epoche IV - Gleisplan

Bereich zur Vorstellung der eigenen Teppichbahnen oder ähnlichen "temporären" Aufbauten von Modellbahnen.

Gewünscht sind insbesondere Fotos (bitte Größenbeschränkungen beachten!) und ggf. Gleispläne der Aufbauten.

Bitte startet in diesem Bereich für jedes "Layout" einen eigenen Thread!
Benutzeravatar

KleTho
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2567
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 55
Deutschland

Re: Märklin-C-Gleis-Teppichbahn im "Studio"

#26

Beitrag von KleTho »

Einfach, dass was die Industrie von uns erwartet :twisted: !

Auf einen Computer mit einen neueren Betreibssystem gewechste und alle Geräte neu gestartet!

Auch eine Art der geplanten Obsoleszenz :banghead: :banghead: :banghead: !
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis

Benutzeravatar

Threadersteller
Modellbahn Augsburg
InterRegio (IR)
Beiträge: 210
Registriert: Do 18. Aug 2016, 17:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Augsburg
Alter: 21
Kontaktdaten:

Re: Märklin-C-Gleis-Teppichbahn im "Studio"

#27

Beitrag von Modellbahn Augsburg »

Hallo liebe Teppichbahn-Begeisterte,

die letzten Tage war ich recht gut beschäftigt, daher kam keine Antwort. Viel Neues gibt es auch nicht - höchstens meinen Neuzugang, aber dazu später.

Post:
KleTho hat geschrieben:
Fr 29. Dez 2017, 23:31
Fallobst = Mac!
Jetzt macht es Sinn!


KleTho hat geschrieben:
Fr 29. Dez 2017, 23:31
Es geht nichts über Bootcamp auf dem Mac!
Damit wir jeder Apple (Intelprozessor vorausgesetzt) zu einem Super-PC!
Und schon steht Dir die ganze PC-Programmwelt offen, was die Entscheidung auch nicht einfacher macht! (eigene Erfahrung)
Das höre ich nicht das erste Mal... Nur benutze ich bewusst macOS anstatt Windows, ich habe nämlich mit letzterem eigentlich ausschließlich schlechte Erfahrungen gemacht und bin um jede Minute glücklich, die ich nicht an einem PC verbringen muss. :| Trotzdem herzlichen Dank für den Tipp. Vielleicht überlege ich es mir ja noch einmal.


KleTho hat geschrieben:
Fr 29. Dez 2017, 23:31
Huch, Deine 219 hat keinen Sound :shock: !
Da hast Du an der falschen Stelle gespart :| !
Vielleicht kann ich morgen ein Filmchen mit Sound posten :redzwinker: .
Nur habe ich folgendes Problem: Ich habe insgesamt fünf Lokomotiven und einen Triebwagen (den Ihr noch nicht zu sehen bekommen habt) mit Sound und wenn er auch nur bei zweien aktiviert ist, herrscht, meiner Meinung nach, schon eine enorme Geräuschkulisse. Aus diesem Grund finde ich es auch so schade, dass Märklin fast keine Loks ohne Sound mehr anbietet.


oberlandbahn hat geschrieben:
Sa 30. Dez 2017, 00:13
[D]as freut, daß ich mit meiner Oberland Parkettbahn für ein wenig Inspiration sorgen konnte und kann :oops:. Was mir allerdings fehlt, ist die Weitläufigkeit Deiner Räumlichkeiten. Gerne würde ich noch den einen oder anderen Meter anhängen oder mal so richtig durch das Erdgeschoß bauen und rumfahren :cry:.
Jetzt schäme ich mich ja schon fast, dass ich schon am überlegen bin wie ich meine Teppichbahn zukünftig in den Nachbarraum führen kann... :oops: Nein, mir ist durchaus bewusst, wie glücklich ich mich schätzen kann so viel Platz zu haben.


Transalpin hat geschrieben:
So 31. Dez 2017, 00:00
[W]illkommen im Kreis der Teppichbahner. :D
Vielen Dank, Bahram! :D


Transalpin hat geschrieben:
So 31. Dez 2017, 00:00
Mir sind nicht nur deine Teppichbahn positiv aufgefallen, sondern auch deine Aktiv-Lautsprecher. Wenn ich mich richtig erinnere, sind die von Harman-Kardon oder JBL. Tolle Teile, dich ich mir damals fast gekauft hätte. :D
Meinst Du die transparenten auf dem Schreibtisch oder die großen, schwarzen neben dem Sideboard? Genau genommen sind die nämlich gar nicht meine, sondern die meines Vaters. Ich habe sie gewissermaßen übernommen... :wink: Hersteller ist bei beiden, wie Du richtig vermutet hast, Harman/Kardon. Im Sideboard verbergen sich außerdem Verstärker, Tuner und CD-Player gleicher Marke sowie ein AirPort Express zur drahtlosen Musikübertragung von iPhone und Mac. :lol:


Transalpin hat geschrieben:
So 31. Dez 2017, 00:00
Lokbilder auf die CS2 übertragen ist etwas mühsam. Auf jeden Fall dürfen die Lokbilder nicht mehr als 5kb (?) haben und maximal 24Pixel. Es gibt hier im Forum einige Bilder zum runterladen. Danach musst du die CS2 mit dem MacBook verbinden und dann quasi "hinaufladen". Schau mal hier, die Seite hat mir sehr geholfen.
Vielen Dank für die Info! Das Verbinden hat sogar auf Anhieb geklappt, nur das Übertragen nicht. Ich werde mich da nochmal ransetzten - tagsüber. :roll:

Update: Inzwischen hat es - nachdem ich mehrere Stunden lang frustriert daran rumgedoktert habe - funktioniert. Der Schlüssel war wohl ein (weiteres) Softwareupdate der CS2 und/oder das weitere Komprimieren der Lokbilder. Jedenfalls sind jetzt alle Loks mit Bildern bestückt, auch wenn diese einen weißen Rand haben.


Transalpin hat geschrieben:
So 31. Dez 2017, 00:00
Ich nehme an, dass du damit das Rail Modeller Pro meinst, oder? Glaube mir, das Programm ist jeden Cent wert. Wird regelmäßig gewartet und aktualisiert und Bugs nach Möglichkeit rasch behoben.
Genau den meine ich. Inzwischen ist er auch gekauft und dank vergünstigter iTunes-Gutscheine sogar 20% günstiger.


DerDrummer hat geschrieben:
Do 4. Jan 2018, 18:07
Moin Sherlock
Deine bescheidene Bahn mit viel zu wenig Gleisen?!? :shock:

Guck dir meine an! :lol:
Hallo Justus, wahrscheinlich empfindet einfach jeder Teppich-/Parkettbahner so.


DerDrummer hat geschrieben:
Do 4. Jan 2018, 18:07
Dein Fuhrpark :gfm: auch sehr gut!
Den Hobby-IR habe ich auch, sogar 7-teilig (bei mir zu sehen)
Vielen Dank! Ich muss allerdings zugeben, dass er bei mir, neben dem Roco-IC im Regal, auf der Abschussliste steht. 1:100 ist einfach sehr kurz und ich vertraue da ganz auf die Hersteller und setze auf 1:93,5. Es bleibt abzuwarten ob sich das rächt...


DerDrummer hat geschrieben:
Do 4. Jan 2018, 18:07
Aber welche Wagen entgleisen dir denn auf R2? Bei mir fahren sogar ACME-Waggons anstandslos auf R2, R1 ist kritisch.
Die InterCity-Wagen von Fleischmann oder, genauer gesagt, einer von ihnen. Ich habe die Vermutung, es liegt an einer Kupplung aber mittlerweile hat sich das ja dank größerer Radien erledigt.


DerDrummer hat geschrieben:
Do 4. Jan 2018, 18:07
Oh Mann, bin ich gerade neidisch auf deine R9/R9-bastel Kurve! Ich will gerade auch eine! :roll:
ICE Hannover hat geschrieben:
Do 4. Jan 2018, 18:13
Da bist du nicht der Einzige :wink:
Wenn ich ehrlich bin dürfte der Radius für meinen Geschmack sogar noch ein bisschen größer sein. Außerdem geht der 90°-Winkel nicht ganz auf und man braucht einige Ausgleichstücke. Besser als R4/R5 sind meine Kurven aber allemal.


KleTho hat geschrieben:
Fr 5. Jan 2018, 22:50
Danke Bahram, Carsten und Simon,
und entschuldige Sherlock für das Karpern Deines Threads.
...

Nachdem das Thema geklärt sein sollte, ignoriere ich es einfach.





Wie bereits erwähnt, viel Neues gibt es nicht. Zum Fahren bin ich nicht mehr viel gekommen und wenn, dann habe ich festgestellt, dass sich zu viel rollendes Material auf zu wenig Gleis verteilt. Daher wird wohl ein Teil erstmal zurück in den Karton wandern. Ein Szenario, dass sich möglicherweise gut mit meinem begrenzten Gleismaterial und meinem Fuhrpark umsetzen ließe wäre eine eingleisige, nicht elektrifizierte Nebenstrecke mit kleinem Bahnhof - mal sehen. Außerdem habe ich mich am Filmen versucht. Das Ergebnis ist nicht unbedingt großartig - die Qualität lässt zu wünschen übrig - aber ich möchte es Euch nicht vorenthalten: https://youtu.be/ctjpIB4dp2U
Von meinem Neuzugang berichte ich, aus akutem Zeitmangel :roll: beim nächsten Mal.


Grüße



P.S.: Was hat es denn mit den Smilies auf sich, dass man pro Beitrag nur 20 verwenden kann? Ich musste vor dem Abschicken dieses Beitrags ungefähr eine Viertelstunde lang Smilies entfernen... 😕 <- Emojis funktionieren schließlich auch, wobei sie hier komisch aussehen.
Zuletzt geändert von Modellbahn Augsburg am So 4. Mär 2018, 20:02, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar

DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3749
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC / DC
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: Märklin-C-Gleis-Teppichbahn im "Studio"

#28

Beitrag von DerDrummer »

Moin Sherlock
Hammer Video! :gfm:
Was du so alles mal so zum Anfang raushaust! :bigeek:
Gleich hübsch zusammengeschnitten und super Bildqualität! Auch bei wenig Licht! Sehr schön!

Ja, mein IR soll auch irgendwann einem von Roco in 1:87 weichen - irgendwann.

Kleiner Tipp:
Binde dein Video doch direkt hier ein, dann müssen wir nicht extra auf den Link klicken.
Nimmst du den „teilen“-Link (youtu.be), nimmst du oben das youtou-be Tag.
Nimmst du den normalen Link zur Website, nimmst du den youtube Tag.
Dazwischen einfach den Link und fertig.

Ist das der EC „Tiziano“ in dem Video?
Von welchem Hersteller sind die 103 und IC-Wagen dahinter? Sind die in 1:87?

Lg Justus
Meine Hamburger Parkettbahn

Meine Vorbildfotos!

Wir geben 10 Milliarden für ‘ne schiefe Haltestelle aus, haben nicht mal 75% Pünktlichkeit und nur jeder 4. ICE fährt ohne Defekte, scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!

Benutzeravatar

Threadersteller
Modellbahn Augsburg
InterRegio (IR)
Beiträge: 210
Registriert: Do 18. Aug 2016, 17:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Augsburg
Alter: 21
Kontaktdaten:

Re: Märklin-C-Gleis-Teppichbahn im "Studio"

#29

Beitrag von Modellbahn Augsburg »

DerDrummer hat geschrieben:
Sa 13. Jan 2018, 18:45
Moin Sherlock
Hammer Video! :gfm:
Was du so alles mal so zum Anfang raushaust! :bigeek:
Gleich hübsch zusammengeschnitten und super Bildqualität! Auch bei wenig Licht! Sehr schön!
Hallo Justus,

schön, dass es Dir gefällt! :D Den Schnitt habe ich sogar zum größten Teil unterwegs auf dem iPhone gemacht. Das mit dem Licht war zeitlich leider nicht anders zu machen. Ich liebäugele allerdings mit der Anschaffung von einem Paar günstigen Softboxen, mal sehen. :wink:

DerDrummer hat geschrieben:
Sa 13. Jan 2018, 18:45
Kleiner Tipp:
Binde dein Video doch direkt hier ein, dann müssen wir nicht extra auf den Link klicken.
Das ist lieb gemeint und Du hast grundsätzlich natürlich recht, aber so prominent möchte ich das Video ehrlich gesagt gar nicht positionieren. :oops:

DerDrummer hat geschrieben:
Sa 13. Jan 2018, 18:45
Ist das der EC „Tiziano“ in dem Video?
Von welchem Hersteller sind die 103 und IC-Wagen dahinter? Sind die in 1:87?
Der orientrote IC besteht aus den Tiziano-Wagensets (1. und 2. Klasse) und wurde mit verkehrsroten Fleischmann-Wagen - halbwegs vorbildgerecht - aufgefüllt. Die 103 mit Zug sind von Märklin und entsprechen dem IC "Van Beethoven", wiederum in 1:93,5.



LG


oberlandbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3783
Registriert: So 25. Aug 2013, 17:42

Re: Märklin-C-Gleis-Teppichbahn im "Studio"

#30

Beitrag von oberlandbahn »

Das ist lieb gemeint und Du hast grundsätzlich natürlich recht, aber so prominent möchte ich das Video ehrlich gesagt gar nicht positionieren. :oops:
Servus Sherlock,

aber wir wollen das :mrgreen:. Komm, Du mußt Dein Licht nicht unter den Scheffel stellen. Zeige uns allen hier direkt,w as Du hast, was Du machst und wie es sich bei Dir auf dem Boden weiterentwickelt :sabber:...

Servus sagt der Guido aus Oberbayern
VG Guido von der Oberland Parkettbahn. Und ein guter Espresso geht immer ☕️

Benutzeravatar

KleTho
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2567
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 55
Deutschland

Re: Märklin-C-Gleis-Teppichbahn im "Studio"

#31

Beitrag von KleTho »

Ja Sherlock,
Anselm
Sherlock hat geschrieben:
Sa 13. Jan 2018, 16:20
.... Außerdem habe ich mich am Filmen versucht. Das Ergebnis ist nicht unbedingt großartig - die Qualität lässt zu wünschen übrig - aber ich möchte es Euch nicht vorenthalten: https://youtu.be/ctjpIB4dp2U
Untertrieben kannst Du ja gut.
Super Dein Betrieb auf dem Bahnhof :gfm: !
Da möchte man gleich mitspielen :sabber: .
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis

Benutzeravatar

Transalpin
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3743
Registriert: Mi 19. Okt 2011, 23:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital (CS2)
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Tirol
Alter: 41
Österreich

Re: Märklin-C-Gleis-Teppichbahn im "Studio"

#32

Beitrag von Transalpin »

Hallo Sherlock,

schönes Video! :D
Wegen den Lautsprechern: ich meinte die transparenten. Die finde ich sehr schön und gelungen.
Nur benutze ich bewusst macOS anstatt Windows, ich habe nämlich mit letzterem eigentlich ausschließlich schlechte Erfahrungen gemacht und bin um jede Minute glücklich, die ich nicht an einem PC verbringen muss. :|
So geht es mir auch. Habe beruflich einen Windows-Laptop und privat einen Mac. Der Mac ist einfach feiner. 8)

LG,

Bahram

PS: warum hast du beim Bhf so ein komisches Doppel-S bei den normalen Weichen gemacht. Bei einem anderen Aufbau hast du das vermieden.

Benutzeravatar

KleTho
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2567
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 55
Deutschland

Re: Märklin-C-Gleis-Teppichbahn im "Studio"

#33

Beitrag von KleTho »

Ja, Ihr Beiden,

es geht nichts über einen Mac, und ich hoffe, dass dies auch so bleibt.
Seit meiner Uni nutzen wir privat Mac's, jetzt wohl schon der 10. oder 12. :lol: (der erste war ein Apple IISI, ja damals noch kein Mac).
Aber leider stürzen sich viele Softwarehäuser mit ihren Programmen einfach auf das blöde WinDofs!

Aber selbst auf meiner Arbeit halte ich die Fahne hoch und fahre diese Programme auf einen Mac unter Bootcamp (ist auch günstiger als alle drei Jahre ein neuer PC, wie bei meine Kollegen).
Darum fällt mir das nutzen von Windows-Programmen nicht all zu schwer, aber ich hasse Windows!!!!!
Dies musste noch gesagt werden, da ich hierbei keinen Spaß verstehe :fool: !
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis

Benutzeravatar

Threadersteller
Modellbahn Augsburg
InterRegio (IR)
Beiträge: 210
Registriert: Do 18. Aug 2016, 17:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Augsburg
Alter: 21
Kontaktdaten:

Re: Märklin-C-Gleis-Teppichbahn im "Studio"

#34

Beitrag von Modellbahn Augsburg »

Schönen guten Abend zusammen,

wie immer beginne ich mal mit der Beantwortung der "Post":


KleTho hat geschrieben:
Sa 13. Jan 2018, 22:16
Super Dein Betrieb auf dem Bahnhof :gfm: !
Da möchte man gleich mitspielen :sabber: .
Vielen Dank für Dein Lob! Sehr ermutigend. :D


Transalpin hat geschrieben:
So 14. Jan 2018, 00:09
schönes Video! :D
Herzlichen Dank! :-D


Transalpin hat geschrieben:
So 14. Jan 2018, 00:09
Wegen den Lautsprechern: ich meinte die transparenten. Die finde ich sehr schön und gelungen.
Meines Wissens ist das Design sogar von Jony Ive, wenn ich mich nicht irre. :wink: Der Klang ist jetzt nicht grade überragend aber zum Anschauen einiger Youtube-Videos reicht dieser allemal.


Transalpin hat geschrieben:
So 14. Jan 2018, 00:09
PS: warum hast du beim Bhf so ein komisches Doppel-S bei den normalen Weichen gemacht. Bei einem anderen Aufbau hast du das vermieden.
Stimmt, das sieht nicht gut aus... :? Wahrscheinlich lag es daran, dass ich vier Gegenbögen zu den Weichen hatte und diese verbauen wollte. :pflaster: Kommt aber nicht mehr vor... :lol:


Transalpin hat geschrieben:
So 14. Jan 2018, 00:09
So geht es mir auch. Habe beruflich einen Windows-Laptop und privat einen Mac. Der Mac ist einfach feiner. 8)
KleTho hat geschrieben:
So 14. Jan 2018, 00:36
Ja, Ihr Beiden,

es geht nichts über einen Mac, und ich hoffe, dass dies auch so bleibt.
Seit meiner Uni nutzen wir privat Mac's, jetzt wohl schon der 10. oder 12. :lol: (der erste war ein Apple IISI, ja damals noch kein Mac).
Aber leider stürzen sich viele Softwarehäuser mit ihren Programmen einfach auf das blöde WinDofs!

Aber selbst auf meiner Arbeit halte ich die Fahne hoch und fahre diese Programme auf einen Mac unter Bootcamp (ist auch günstiger als alle drei Jahre ein neuer PC, wie bei meine Kollegen).
Darum fällt mir das nutzen von Windows-Programmen nicht all zu schwer, aber ich hasse Windows!!!!!
Dies musste noch gesagt werden, da ich hierbei keinen Spaß verstehe :fool: !
:ot: Wow, Du bist ja dann schon lange dabei, Thomas! Bei mir ist es der erste Mac. Der PC, den wir vorher hatten, war nach relativ kurzer Zeit wahnsinnig langsam, unzuverlässig, ist regelmäßig abgestürzt und war höchstwahrscheinlich virenverseucht. Für die meisten Arbeiten habe ich daher das iPad benutzt, soweit dies möglich war. Das MacBook war die große Erlösung. :roll:
Das die meisten Unternehmen sowie Behörden und auch Privatleute nach wie vor auf Windows setzen kann ich nicht nachvollziehen. Denn, wie Du bereits geschrieben hast, ist ein Mac häufig mittel- bis langfristig günstiger. Das fängt bei den kostenlosen Office-Programmen an und hört beim vergleichsweise hohen Wiederverkaufswert auf. Aber auch Features wie Time Machine oder die iCloud möchte ich nicht mehr missen, ganz zu schweigen vom grandiosen Design und der überragenden Verarbeitung. Da sehe ich auch über die geringere Auswahl an Programmen hinweg.



Zurück zur Modellbahn:

Mir ist aufgefallen, den aktuellen Aufbau meiner Teppichbahn habt Ihr außerhalb des Videos noch gar nicht zu Gesicht bekommen... :wink: Daher längst überfällige Schnappschüsse vom Umbau:

Die Ausgangssituation - zwei parallele 120°-Bögen in R4 und R5 - viel zu eng!
Bild

Die benötigten Gleise zum R9-Umbau:
Bild

Viel besser: :baeh:
Bild

Der weitere Gleisverlauf musste natürlich noch angepasst werden:
Bild

So sieht es jetzt aus:
Bild

Bild

Abschließend noch ein paar Impressionen...
Bild

Bild

...und der Versuch die ungefähr zwei Sonnen-Minuten heute zum Fotografieren zu nutzen:
Bild

Bild

Bild

Bild

Auch hier - entschuldigt meine hohen Ansprüche - muss ich leider wieder sagen, dass ich mit den Bildern alles andere als zufrieden bin... :? Die gezeigten Bilder sind sogar noch die besseren. Ich bekomme es nicht hin, einen größeren Bereich scharfzustellen. Generell wirkt es so als läge über den Bildern ein Schleier, der die Kanten "aufweicht". Gibt es vielleicht einen Foto-Experten unter den Lesern hier? Ich wäre um ein paar Tipps, gerne auch per PN, sehr froh. Die letzten vier Bilder habe ich mit einer Fujifilm X100 gemacht - größtenteils auf Automatik-Einstellungen. :oops:

Unter den Bildern versteckt sich mein Neuzugang, wer findet ihn? :wink:



Das war's für heute!

Habt eine schönes Rest-Wochenende!
Zuletzt geändert von Modellbahn Augsburg am So 4. Mär 2018, 21:13, insgesamt 2-mal geändert.


oberlandbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3783
Registriert: So 25. Aug 2013, 17:42

Re: Märklin-C-Gleis-Teppichbahn im "Studio"

#35

Beitrag von oberlandbahn »

Die Ausgangssituation - zwei parallele 120°-Bögen in R4 und R5 - viel zu eng!
Hallo Sherlock,

wer so viel Platz hat, wie Du, für den sind ja die Radien 4 und 5 fast schon wie 1 und 2 :mrgreen:. Und Dein Umbau mit Radius 9 ist aller Ehren wert, das hat definitiv was. Auf Fall deutlich mehr Fahreleganz gerade mit den maßstäblich langen Schnellzugwagen.
Unter den Bildern versteckt sich mein (erster) Neuzugang, wer findet ihn? :wink:
Ich will mich mal nicht als erster aus dem Fenster lehnen, aber ist es eine Lok auf Gleis 1 in Deinem Bahnhof?

Apropos Bahnhof: In Deiner Gleisführung steckt noch eine Menge Entwicklungspotenzial :shock:. Der Gleisplan taugt ja grad mal für das Abstellen von Zügen. Also, lieber Sherlock, da gehst Du beizeiten aber noch mal ran. Schöne Weichenkombinationen, Deine zweigleisige Hauptstrecke, gepaart mit Deinem Platz, gibt doch eine Menge her :)

Bild
Servus sagt der Guido aus Oberbayern
VG Guido von der Oberland Parkettbahn. Und ein guter Espresso geht immer ☕️

Benutzeravatar

KleTho
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2567
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 55
Deutschland

Re: Märklin-C-Gleis-Teppichbahn im "Studio"

#36

Beitrag von KleTho »

Hallo Sherlock,

Du stapelst schon wieder tief!

Für Deine SR-Kamera: Blende weit auf und Zeitautomatik. Vergleiche da einmal die Bilder was sie hergeben. Meine Freundin, die Fotografin, sagte ja, für so etwas bräuchte man eine feste Brennweite, da diese wohl von der Blende her am meisten hergeben und dies am besten in 50mm bei Vollformat.

Ich besitze leider keine digitale SR-Kamera :cry: , so dass ich Dir keine Beispiele senden kann. Aber auf Dia, konnte ich früher viel damit mit großen Erfolg rumexperimentieren.
Oder versuche es wie Guido, "photoshopen" :fool: .
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis

Benutzeravatar

Transalpin
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3743
Registriert: Mi 19. Okt 2011, 23:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital (CS2)
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Tirol
Alter: 41
Österreich

Re: Märklin-C-Gleis-Teppichbahn im "Studio"

#37

Beitrag von Transalpin »

Das die meisten Unternehmen sowie Behörden und auch Privatleute nach wie vor auf Windows setzen kann ich nicht nachvollziehen.
Das ist leicht erklärt:
1. kosteten die Macs auch früher schon um einiges mehr, als Windows-PC
2. nahm Microsoft bewusst in Kauf, dass seine Programme massenweise raubkopiert wurden, während das in der Apple-Welt absolut verpönt war.
3. ist Windows ein offeneres System, mit seinen Vorteilen (und vielen Nachteilen)
4. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und wenn er was gewöhnt ist, möchter er das beibehalten. (siehe Linux-Ende in der Verwaltung München)
Meines Wissens ist das Design sogar von Jony Ive, wenn ich mich nicht irre. :wink: Der Klang ist jetzt nicht grade überragend aber zum Anschauen einiger Youtube-Videos recht dieser allemal.
Für die damalige Zeit, als sie verkauft wurden, war der Klang sehr gut und das Design absolut der Hammer. :D

Zur Modellbahn: du hast da eine sehr schöne Strecke, die nach einem Video schreit, wo man viele Züge darauf sieht. :D Die R9-Bögen sehen natürlich viel besser aus als R4/R5, leider sind sie relativ teuer und man braucht für größere Kurven sehr viele Teile.
Sag, lässt du die Gleise dauerhaft liegen?
LG,
Bahram

Benutzeravatar

lernkern
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1615
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Hong Kong

Re: Märklin-C-Gleis-Teppichbahn im "Studio"

#38

Beitrag von lernkern »

Moin.
oberlandbahn hat geschrieben:
So 14. Jan 2018, 18:48

Apropos Bahnhof: In Deiner Gleisführung steckt noch eine Menge Entwicklungspotenzial :shock:. Der Gleisplan taugt ja grad mal für das Abstellen von Zügen. Also, lieber Sherlock, da gehst Du beizeiten aber noch mal ran. Schöne Weichenkombinationen, Deine zweigleisige Hauptstrecke, gepaart mit Deinem Platz, gibt doch eine Menge her :)
Hmm, ich weiß jetzt nicht, was Sherlock dazu meint, aber ich würde mich freuen, wenn du mir dazu in deinem Thread mal ein bisschen Nachhilfe geben könntest, Guido. Weil, ich sehe bei deinen Planungen schon, dass verschiedene Gleise verschiedene Zwecke haben, kann die aber nicht zuordnen. Und dabei würde es mich schon sehr interessieren, denn ich würde ja gern mal einen Bahnhof mit allem Pipapo planen. Bei Nebenbahnhöfen habe ich da keine Probleme, aber Hauptbahn...

Viele Grüße

Jörg
Also dann, nach Corona um halb sechs im Kelch!

Benutzeravatar

Threadersteller
Modellbahn Augsburg
InterRegio (IR)
Beiträge: 210
Registriert: Do 18. Aug 2016, 17:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Augsburg
Alter: 21
Kontaktdaten:

Re: Märklin-C-Gleis-Teppichbahn im "Studio"

#39

Beitrag von Modellbahn Augsburg »

Guten Abend zusammen!
oberlandbahn hat geschrieben:
So 14. Jan 2018, 18:48
[W]er so viel Platz hat, wie Du, für den sind ja die Radien 4 und 5 fast schon wie 1 und 2 :mrgreen:. Und Dein Umbau mit Radius 9 ist aller Ehren wert, das hat definitiv was. Auf Fall deutlich mehr Fahreleganz gerade mit den maßstäblich langen Schnellzugwagen.
Genau so kommen mir die "kleinen" Radien 4 und 5 vor... :roll: Ganz maßstäblich sind die Wagen allerdings nicht, sondern 1:93,5. :lol:


oberlandbahn hat geschrieben:
So 14. Jan 2018, 18:48
Ich will mich mal nicht als erster aus dem Fenster lehnen, aber ist es eine Lok auf Gleis 1 in Deinem Bahnhof?
Nein, die befindet sich schon länger im Bestand... Kleiner Tipp: der Neuzugang kam nicht im Video vor. :wink:


oberlandbahn hat geschrieben:
So 14. Jan 2018, 18:48
Apropos Bahnhof: In Deiner Gleisführung steckt noch eine Menge Entwicklungspotenzial :shock:. Der Gleisplan taugt ja grad mal für das Abstellen von Zügen. Also, lieber Sherlock, da gehst Du beizeiten aber noch mal ran. Schöne Weichenkombinationen, Deine zweigleisige Hauptstrecke, gepaart mit Deinem Platz, gibt doch eine Menge her :)
Du hast selbstverständlich recht! Weiteres Weichenmaterial ist auch schon ersteigert worden. :aetsch: Mit dem Thema Weichenstraßen muss ich mich aber noch einmal eigens auseinandersetzen. Vermutlich werde ich zur genaueren Teppichbahn-Planung mal die betreffenden Räume mit allen Möbeln mithilfe des Lasers vermessen und in den RailModeller übertragen. :redzwinker:

Passend dazu...
lernkern hat geschrieben:
So 14. Jan 2018, 22:28
Hmm, ich weiß jetzt nicht, was Sherlock dazu meint, aber ich würde mich freuen, wenn du mir dazu in deinem Thread mal ein bisschen Nachhilfe geben könntest, Guido. Weil, ich sehe bei deinen Planungen schon, dass verschiedene Gleise verschiedene Zwecke haben, kann die aber nicht zuordnen. Und dabei würde es mich schon sehr interessieren, denn ich würde ja gern mal einen Bahnhof mit allem Pipapo planen. Bei Nebenbahnhöfen habe ich da keine Probleme, aber Hauptbahn...
Mir geht es ganz ähnlich wie Dir, Jörg! Für den Fall, dass Du, Guido, in der Zukunft für ein bisschen "Nachhilfe" bereit sein solltest, kann das auch gerne hier im Thread geschehen.


KleTho hat geschrieben:
So 14. Jan 2018, 19:52
Für Deine SR-Kamera: Blende weit auf und Zeitautomatik. Vergleiche da einmal die Bilder was sie hergeben. Meine Freundin, die Fotografin, sagte ja, für so etwas bräuchte man eine feste Brennweite, da diese wohl von der Blende her am meisten hergeben und dies am besten in 50mm bei Vollformat.
Auf die Gefahr hin, dass ich mich grade total vertue, aber ich glaube die Fujifilm X100 ist keine Spiegelreflexkamera, hat aber eine Festbrennweite. Vielleicht nehme ich wegen der Kamera mal Kontakt mit einem professionellen Fotografen im Bekanntenkreis auf.


Transalpin hat geschrieben:
So 14. Jan 2018, 21:27
Zur Modellbahn: du hast da eine sehr schöne Strecke, die nach einem Video schreit, wo man viele Züge darauf sieht. :D Die R9-Bögen sehen natürlich viel besser aus als R4/R5, leider sind sie relativ teuer und man braucht für größere Kurven sehr viele Teile.
Sag, lässt du die Gleise dauerhaft liegen?
Das ein oder andere Video kommt bestimmt noch - früher oder später. Wegen des Preises der R9-Gleise: Klar, man zahlt mehr als für R4 und R5 aber der Mehrwert ist, grade bei langen Reisezügen, eben auch enorm! Und letztlich verschlingt das rollende Material, schätze ich, insgesamt deutlich mehr Geld als die Gleise und Weichen, oder was meint Ihr?
Ursprünglich war geplant, die Teppichbahn nach Dreikönig wieder abzubauen. Da der Aufbau allerdings deutlich länger gedauert hat als erwartet und ich allgemein viel seltener zum Fahren gekommen bin als gewünscht, steht sie immer noch. Auch hat die Eisenbahn einen deutlich geringeren negativen Einfluss auf die "Nutzbarkeit des Raumes" als ich erwartet hatte. Man muss halt an zwei, drei Stellen auf die Gleise achten und sollte bei Dunkelheit immer Licht anmachen. Ein größeres Problem ist da der Staub und das erschwerte Saubermachen. Ich werde daher vermutlich demnächst wieder abbauen, liebäugele aber mit einem "Aufbau light". Das hatte ich auch schonmal in einem Beitrag weiter oben erwähnt.


So, jetzt geht's aber ins Bett! :wink:

Gute Nacht :mrgreen:


oberlandbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3783
Registriert: So 25. Aug 2013, 17:42

Re: Märklin-C-Gleis-Teppichbahn im "Studio"

#40

Beitrag von oberlandbahn »

Hmm, ich weiß jetzt nicht, was Sherlock dazu meint, aber ich würde mich freuen, wenn du mir dazu in deinem Thread mal ein bisschen Nachhilfe geben könntest, Guido.
Hallo Jörg, hallo Sherlock,

am Wochenende werde ich mal ein paar Bahnhöfe an einer zweigleisigen Hauptbahn planen, basierend auf dem aktuellen Rollbahn-Plan, den ich zuletzt aufgebaut hatte :). Für Nicht-SCARM-Planer gibt es die Pläne im .JPG Format, damit ihr sie in euren Planungsprogrammen nachbauen und für euch weiterentwickeln könnt.

Ich bin inzwischen soweit, daß ich meine Pläne am PC schon gedanklich durchgehen kann, welchen Spielwert sie haben :roll:. Wie gesagt, am Wochenende gerne mehr, muß die Woche halt wieder arbeiten 8)!

Servus sagt der Guido aus Oberbayern
VG Guido von der Oberland Parkettbahn. Und ein guter Espresso geht immer ☕️

Benutzeravatar

lernkern
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1615
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Hong Kong

Re: Märklin-C-Gleis-Teppichbahn im "Studio"

#41

Beitrag von lernkern »

Moin.

Sherlock, wenn ich das jetzt richtig ergoogelt habe, hast du mit deiner Kamera schon Recht. Sie sollte 23mm Brennweite haben und einen APS-C Sensor. Bezogen auf das erwähnte Kleinbildvollformat wären das etwa 35mm, also leichter Weitwinkel. Die von Thomas genannten 50mm sind "normal", etwa so wie das menschliche Auge sieht.
Gut an deiner Kamera ist die größte Blendenöffnung von 1/2. Das setzt dich in die Lage bei relativ wenig Licht zu fotografieren. Finde mal raus, wie du mit manuellen Einstellungen fotografieren kannst, und dann spiel ein bisschen mit Blende, Belichtungszeit und ISO-Wert. Da siehst du schnell die Unterschiede. Wie seid ihr eigentlich auf das Thema gekommen?-))

Ich hab mal bei der VHS in München einen Fotokurs gemacht, der hat sich echt gelohnt, weil ich zumindest theoretisch weiß, wie die Sachen funktionieren und zusammenhängen...

Guido, dann habe ich ja schon einen Grund, mich aufs Wochenende zu freuen!-)

Grüße

Jörg
Also dann, nach Corona um halb sechs im Kelch!

Benutzeravatar

KleTho
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2567
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 55
Deutschland

Re: Märklin-C-Gleis-Teppichbahn im "Studio"

#42

Beitrag von KleTho »

lernkern hat geschrieben:
Di 16. Jan 2018, 11:10
..... Wie seid ihr eigentlich auf das Thema gekommen?-))
.......
Guido, dann habe ich ja schon einen Grund, mich aufs Wochenende zu freuen !-)
.......
Guten Abend Jörg,

ich hoffe, das ist nicht der einzige Grund sich auf das Wochenende zu freuen.

Der Beginn des "Fotokurses light" war die Unzufriedenheit von Anselm mit dem Ergebniss seiner Aufnahmen.

Guido verwendet ja zum "Aufpimpen" PhotoShop :wink:.
Wir versuchen dies noch classisch :lol: .
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis

Benutzeravatar

lernkern
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1615
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Hong Kong

Re: Märklin-C-Gleis-Teppichbahn im "Studio"

#43

Beitrag von lernkern »

Tag.

Nene, Thomas, ich hab nochn Grund zur Freude: ich hab vor zwei Wochen mit dem Rauchen aufgehört. Nu leg ich mir jede Woche das gesparte Geld beiseite (das ist hier unten nicht wenig, auch wenn man wenig raucht) und kann mir bald was schönes leisten. Jetzt hoffe ich nur, dass außer mir auch Brawa alles richtig macht!-))

So, nu geb ich hier wieder Ruhe, ist ja nicht mein Thread. Nix fur ungut, gelle?

Gruß

Jörg
Also dann, nach Corona um halb sechs im Kelch!

Benutzeravatar

Threadersteller
Modellbahn Augsburg
InterRegio (IR)
Beiträge: 210
Registriert: Do 18. Aug 2016, 17:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Augsburg
Alter: 21
Kontaktdaten:

Re: Märklin-C-Gleis-Teppichbahn im "Studio"

#44

Beitrag von Modellbahn Augsburg »

Schönen guten Abend zusammen,

soeben bin ich damit fertig geworden, mein "Studio" in den RailModeller zu übertragen. Inwieweit der Plan für Euch verständlich ist weiß ich nicht, aber zumindest kenne ich mich aus und kann zukünftig meine Teppichbahn im Vorfeld planen. Den Raum beziehungsweise die Räume habe ich mit einem Laser-Messgerät von Bosch und einem ordinären Meterstab versucht so akkurat wie möglich zu vermessen - die größte Abweichung, die ich bis jetzt festgestellt habe sind verkraftbare 3cm. Ganz fertig bin ich noch nicht, ein Teil des Nebenraums (das Gästezimmer), steht mir noch zur Verfügung und muss noch vermessen und übertragen werden. Vielleicht noch eine kurze Erklärung zum Plan:
- der langgezogene, graue Balken ganz unten ist das Sideboard, rechts und links daneben die Lautsprecher
- oberhalb davon mein Schreibtisch samt Stuhl (blauer Kreis) und Rollcontainer
- die vier kleinen, weißen Kästen rechts sollen die Vorhänge darstellen
- die beiden großen, weißen Rechtecke sind die Sideboards, die sich im Raum gegenüberstehen
- die beiden dunkelgrauen Quadrate stellen den Sessel sowie das Fußteil dar
- links daneben in beige der Bestelltisch (Teekiste)
- ganz links oben der Sekretär (braun)
- die drei schmalen, blauen Balken stellen (geöffnete) Türen dar - ganz links geht es ins Bad, die Tür darunter führt ins Treppenhaus von wo es (ganz unten) weiter ins Gästezimmer geht

Bild
oberlandbahn hat geschrieben:
Mo 15. Jan 2018, 23:28
[A]m Wochenende werde ich mal ein paar Bahnhöfe an einer zweigleisigen Hauptbahn planen, basierend auf dem aktuellen Rollbahn-Plan, den ich zuletzt aufgebaut hatte :). Für Nicht-SCARM-Planer gibt es die Pläne im .JPG Format, damit ihr sie in euren Planungsprogrammen nachbauen und für euch weiterentwickeln könnt.
Das hört sich sehr gut an, lieber Guido! :D Ich werde natürlich wieder bei Dir im Thread vorbeischauen und mir hoffentlich etwas abgucken können.


lernkern hat geschrieben:
Di 16. Jan 2018, 11:10
Sherlock, wenn ich das jetzt richtig ergoogelt habe, hast du mit deiner Kamera schon Recht. Sie sollte 23mm Brennweite haben und einen APS-C Sensor. Bezogen auf das erwähnte Kleinbildvollformat wären das etwa 35mm, also leichter Weitwinkel. Die von Thomas genannten 50mm sind "normal", etwa so wie das menschliche Auge sieht.
Gut an deiner Kamera ist die größte Blendenöffnung von 1/2. Das setzt dich in die Lage bei relativ wenig Licht zu fotografieren. Finde mal raus, wie du mit manuellen Einstellungen fotografieren kannst, und dann spiel ein bisschen mit Blende, Belichtungszeit und ISO-Wert. Da siehst du schnell die Unterschiede.
Vielen Dank für die kleine Nachhilfe-Stunde. :wink: Vielleicht finde ich zum Fotografieren ja auch ein paar interessante Videos auf Youtube, mal sehen. :redzwinker:



Außerdem sind heute noch zwei schlanke Weichen samt Gegenbögen aus einer eBay-Auktion angekommen und ich habe endlich die Vorhänge zum Waschen und Kürzen abgenommen. Zudem hoffe ich, dass ich dieses Wochenende die Zeit zum Abbau der Bahn finde - der Staub nimmt zu... :?


LG

Benutzeravatar

Transalpin
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3743
Registriert: Mi 19. Okt 2011, 23:14
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: Digital (CS2)
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Tirol
Alter: 41
Österreich

Re: Märklin-C-Gleis-Teppichbahn im "Studio"

#45

Beitrag von Transalpin »

Sehr akkurater Plan, so genau habe ich es nicht genommen, sollte ich aber! :D
Kannst du mir eine Artikelnummer vom Bosch Messer nennen und was so ein Teil etwa kostet?
LG,

Bahram

Benutzeravatar

Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3226
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 08:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams MC
Gleise: Märklin C-Gleise
Wohnort: Weserbergland
Alter: 50
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Märklin-C-Gleis-Teppichbahn im "Studio"

#46

Beitrag von Der Krümel »

Hallo Sherlock,

da ich den Thread erst jetzt entdeckt habe, möchte ich es dennoch nicht versäumen, Dich unter den Teppichbahnern zu begrüßen. :wink:
Auch Deine Auswahl an Lok-Baureihen gefällt mir gut.
Ich zeige Dir auch mal, warum: 8)

Bild
Bild
Bild
Bild

Ich betreibe ja bisher im Wesentlichen "Terrassen-Bahning", wenn Zeit und Wetter ist. Leider viel zu selten.
Vielleicht klappt es diese Jahr ja mal öfter.
Viele Grüße
Hendrik

Bild

Benutzeravatar

KleTho
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2567
Registriert: Do 24. Jul 2014, 16:53
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS2+MS2 und analog
Gleise: Märklin M+C
Wohnort: München (im Norden der Stadt)
Alter: 55
Deutschland

Re: Märklin-C-Gleis-Teppichbahn im "Studio"

#47

Beitrag von KleTho »

Mensch Hendrik,

die haben wir aber hier noch nicht alle in den letzten zwei Jahren zu Gesicht bekommen :shock: .

Wie sich Geschmäcker und Vorlieben gleichen :lol: .
Es sind ja nicht alles Modelle von Tante "M". Kannst Du sie mal vorstellen, so als Jagdvorschlag :mrgreen: .

Ich freue mich schon, wenn es bei Dir im Garten wieder los geht.
Mit herzlichen Grüßen aus München

Thomas

Bild
Mein Thread über meine Parkettbahn in Schwabing, jetzt mit Inhaltsverzeichnis


martin65
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 331
Registriert: So 15. Dez 2013, 12:24
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: Trix C-Gleis
Wohnort: Tief im Westen, wo die Sonne nicht mehr verstaubt.

Re: Märklin-C-Gleis-Teppichbahn im "Studio"

#48

Beitrag von martin65 »

Sherlock hat geschrieben:
So 14. Jan 2018, 18:31
Auch hier - entschuldigt meine hohen Ansprüche - muss ich leider wieder sagen, dass ich mit den Bildern alles andere als zufrieden bin... :? Die gezeigten Bilder sind sogar noch die besseren. Ich bekomme es nicht hin, einen größeren Bereich scharfzustellen. Generell wirkt es so als läge über den Bildern ein Schleier, der die Kanten "aufweicht".
Zwei Tipps fürs (MoBa-)Fotografieren die Dir vielleicht helfen:

1. Bevor Du fotografierst schau Dir an, wo die Lichtquellen im Raum sind und wie die Schatten fallen. Wenn die Lichtquellen nur von hinten (hinter dem Motiv) sind und keine von vorne (aus der Blickrichtung der Kamera) sind, liegt das Motiv im Schatten. Das *kann* bewusst als Stilmittel eingesetzt werden, aber oft ist es ein simpler Gestaltungsfehler. Sorge dafür, dass dein Hauptmotiv mit Licht angestrahlt wird (Frontal oder Streiflicht von der Seite). Versuche das Sonnenlicht zu nutzen, was durch Fenster/Tür fällt, weil das in der Regel "schönes" Licht ist, ggf. positioniere Dein Motiv oder Deine Kameraposition anders. Wenn das nicht geht, versuche z.B. mit anderen Lichtquellen (Lampen, Kamerablitz) Dein Motiv von vorne aufzuhellen.

2. Nutze ein Stativ. In privaten Innenräumen ist oft relativ wenig Licht (wenn sie nicht gerade "lichtdurchflutet" sind), was meist zu offener Blende, höherer ISO-Zahl und Verwacklungsunschärfe führt. Alles das führt mehr oder weniger zu technisch schlechteren Ergebnissen (man *kann* es auch bewust als Stilmittel einsetzen, aber das nur am Rande). Du hast statische Motive (Deine Züge stehen, wenn Du sie fotografierst) also kannst Du auch ein Stativ einsetzen. Ein preiswertes Mini-Stativ reicht, oder Du benutzt am Anfang ein paar Bücher als Stativ/Unterlage für Deine Kamera (möglichst mit Selbstauslöser damit es nicht durchs drücken des Auslösers verwackelt). Dann kannst Du auch längere Belichtungszeiten (mehrere Sekunden) einstellen ohne dass es verwackelt (auch wenn man noch nicht meint es sei verwackelt kann die Bildschärfe durchs verwackeln leiden) und als Folge der längeren Belichtungszeit kannst Du bei kleiner ISO-Zahl eine größere Blendenzahl einstellen. Das führt nicht nur dazu, dass der scharfe Bereich (Schärfentiefe) größer wird, sondern auch dazu, dass der scharfe Bereich an sich schärfer wird (mit ganz offener Blende haben Objektive meist eine schlechtere optische Leistung als ein paar Blenden abgeblendet).

Viel Spaß. :)

Benutzeravatar

Der Krümel
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3226
Registriert: Mi 27. Apr 2005, 08:02
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Tams MC
Gleise: Märklin C-Gleise
Wohnort: Weserbergland
Alter: 50
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Märklin-C-Gleis-Teppichbahn im "Studio"

#49

Beitrag von Der Krümel »

KleTho hat geschrieben:
Fr 19. Jan 2018, 11:40
Es sind ja nicht alles Modelle von Tante "M". Kannst Du sie mal vorstellen, so als Jagdvorschlag :mrgreen: .
Hallo Thomas,

tatsächlich ist aktuell keine einzige Lok von "Tante M" in der Vitrine. :oops:

Es sind auch einige Loks darunter, die umbeschriftet wurden oder/und mit anderen Lüftern oder/und weiteren Details verändert wurden.
Da mir leider oft die Zeit fehlt, lebe ich mein Modellbahn-Hobby oft mit kleinen überschaubaren Basteleien aus. Dafür sind die Roco-Modelle dankbare Kandidaten, weil sich viele Teile einfachst austauschen lassen.
Oft kaufe ich außerdem ältere Roco-Loks gebraucht bei eBay und gestalte sie nach Vorbildfotos um, im Wesentlichen durch Umbeschriften und z.B. Lüftertausch, aber auch kleinere Lackierarbeiten.
Da ich normal darauf achte, dass das ganze preislich sehr attraktiv bleibt, ist der Verlust (z.B. bei Unvermögen :lol: beim Lackieren) dann ggf. überschaubar.

Ich habe insgesamt allein an die 40 Stück von den 110/140ern. bei den 150ern ist kürzlich eine 4. dazu gekommen.
Aktuell arbeite ich gerade daran, mehrere Roco "Classic"-Gehäuse auf "Exclusive"-Fahgestelle zu bauen. Die Idee entstand daher, dass ich noch ein unvollständiges "Exclusive"-140-Fahrgestell hatte und sehr preiswert ein "Classic"-Gehäuse kaufen konnte. Und nachdem die erste dieser "Zwitter-Modelle" inzwischen schön fährt und dabei auch noch erstaunlich gut aussieht, habe ich inzwischen noch zweimal bei eBay zugeschlagen, wenn "Classic"-Gehäuse sehr günstig zu haben waren.
Die nächste "Classic/Exclusive-Kombi-Lok", eine BR139, steht auch schon kurz vor dem Roll-Out, muss aber auch noch für Märklin umgebaut werden...

Aber lass uns hier mal nicht Sherlocks Thread kapern ... :wink:
Viele Grüße
Hendrik

Bild


oberlandbahn
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3783
Registriert: So 25. Aug 2013, 17:42

Re: Märklin-C-Gleis-Teppichbahn im "Studio"

#50

Beitrag von oberlandbahn »

Das hört sich sehr gut an, lieber Guido! :D Ich werde natürlich wieder bei Dir im Thread vorbeischauen und mir hoffentlich etwas abgucken können.
Moin Sherlock,

Du kriegst ein paar Anregungen, leider finde ich gerade weder Zeit noch Muße, da mit der nötigen Portion Akribie ans Werk zu gehen :?.Wenn es bei Dir nicht so ganz brandeilig ist, gib' mir doch bitte noch ein paar Tage 8).

Und ja, eine schöne Sammlung an Elektroloks hast Du da aufgebaut. Mit dem entsprechenden Wagenmaterial lassen sich ganz bestimmt sehr schöne Züge zusammenstellen!

Bild
Servus sagt der Guido aus Oberbayern
VG Guido von der Oberland Parkettbahn. Und ein guter Espresso geht immer ☕️

Antworten

Zurück zu „Meine Teppichbahn“