Epoche III-VI mit Roco Bettungsgleis auf Holzboden - Umbau, neue Roco Donnerbüchsen und neues Video!

Bereich zur Vorstellung der eigenen Teppichbahnen oder ähnlichen "temporären" Aufbauten von Modellbahnen.

Gewünscht sind insbesondere Fotos (bitte Größenbeschränkungen beachten!) und ggf. Gleispläne der Aufbauten.

Bitte startet in diesem Bereich für jedes "Layout" einen eigenen Thread!

Threadersteller
joesommer
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 84
Registriert: So 1. Apr 2018, 17:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Z21
Wohnort: Hanstedt
Deutschland

Re: Epoche III/IV mit Roco Bettungsgleis auf Holzboden - 210 Video online!

#51

Beitrag von joesommer » Di 30. Apr 2019, 19:23

Vielen Dank für Euer nettes Feedback.

Ich verspreche nächstes Mal den Ton jeweils aus und wieder einzublenden, an harten Schnitten.
Und schärfer wird's hoffentlich auch. Mein Kameramaterial ist eigentlich gut, mir sitzt eher die Zeit im Nacken :D

Habt ihr Interesse an einer Soundprobe meiner 85? Oder der 01? Aber die sind ja eh bekannt oder?

Die V60 ist auch ganz nett aber jetzt etwas ramponiert. Habe das abgebrochene Dachteil mit Kleber versucht zu fixieren, aber es fehlt ein Teilstück. Nunja, wenn ich mir anschaue, wie das Vorbild mit seinem Material umgeht, wohl nicht so ein Drama...
LGBler und 2l H0 Dachbodenbahner
Mein Bodenbahnthread: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=168&t=165631

Beste Grüße
Johannes


Threadersteller
joesommer
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 84
Registriert: So 1. Apr 2018, 17:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Z21
Wohnort: Hanstedt
Deutschland

Re: Epoche III/IV mit Roco Bettungsgleis auf Holzboden - 210 Video online!

#52

Beitrag von joesommer » Do 23. Mai 2019, 16:43

Ich habe gesündigt, Leute. Jetzt ist auch erst mal gut mit Loks...!

Drei Brawa Loks :oops:
V90 DB, Gravita DB 261 und Traxx 185 Railion

Damit bin auch stark von meiner Epochenwahl III/IV abgewichen. Aber die V90 habe ich lange gesucht, die Traxx aufgrund von Joeys Vorstellung (viewtopic.php?f=168&t=159115&start=550#p1963094) erworben (wir fremdeln noch, die E-Lok 185 und ich, aber es wird schon). Die 261 habe ich wie die 185 im Abverkauf bekommen, Preis war ok.
Die V90 ist keine Frage, die musste her. Die digitale Kupplung ist super! Lüftergeräusch, nun ja. Schaben :(
Die 261 ist einfach ne hübsche aktuelle Rangierlok, die real wohl zu viel Theater gemacht hat und hier im Norden selten zu sehen ist.
Alle drei sind von der Detaillierung einfach ein Traum, aber besonders die Gravita auch extrem filigran. Das wird lustig, mit den drei und meinem kleinen Sohn...

Ich will mittelfristig Wagen in Epoche V und VI erwerben, da ich merke, dass mich das auch reizt. Mittelfristig wird dann nach Themen gefahren oder auch mal nach Lust und Laune. Da ich im Job manches arg bierernst nehmen muss, will ich im Hobby mal lockerer werden :D

Drei Shots der Schönheiten, kurze Videos werden folgen, Upload läuft...

Bild

Bild

Bild







Was gibt es sonst neues? Ganz wenig Betrieb leider. Es wird Sommer, der Garten fordert und jobtechnisch ist's grad doof. Wird wieder!
Mir sind inzwischen zwei digitale Rocoweichenantriebe gestorben. Ist das normal?
Zuletzt geändert von joesommer am Do 23. Mai 2019, 19:15, insgesamt 1-mal geändert.
LGBler und 2l H0 Dachbodenbahner
Mein Bodenbahnthread: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=168&t=165631

Beste Grüße
Johannes

Benutzeravatar

DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3429
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC / DC
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: Epoche III-VI mit Roco Bettungsgleis auf Holzboden - Neuankömmlinge von Brawa...!

#53

Beitrag von DerDrummer » Do 23. Mai 2019, 18:58

Moin Johannes
Drei starke Maschinen hast du dir da gegönnt. :gfm: Mit Gravita und V90 kannst du nun fleißig rangieren und die BR 185.2 wird dir (hoffentlich) alles vom Teller ziehen.

Lg Justus
Suche Hobbytrade 63040/73040 sowie 63100-63104/73100-73104!

Meine Hamburger Parkettbahn

Übersichten und Listen zu Artikelnummern gibt es hier!

Benutzeravatar

JoMä
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1818
Registriert: Do 12. Feb 2009, 20:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21
Gleise: RocoLine m.Bettung
Wohnort: Zuhause
Alter: 25
Deutschland

Re: Epoche III-VI mit Roco Bettungsgleis auf Holzboden - Neuankömmlinge von Brawa...!

#54

Beitrag von JoMä » Do 23. Mai 2019, 20:39

Moin Namensvetter,
joesommer hat geschrieben:
Do 23. Mai 2019, 16:43
Damit bin auch stark von meiner Epochenwahl III/IV abgewichen. Aber die V90 habe ich lange gesucht, die Traxx aufgrund von Joeys Vorstellung (viewtopic.php?f=168&t=159115&start=550#p1963094) erworben (wir fremdeln noch, die E-Lok 185 und ich, aber es wird schon). Die 261 habe ich wie die 185 im Abverkauf bekommen, Preis war ok.
Was soll ich nur sagen? Ich bin unschuldig, wenn bei dir bald Taurus, Vectron, ICE und co unterwegs sind...! :lol: :lol: Immerhin hast du den Titel deines Threads schon angepasst.. 8)

Ne, im Ernst, Glückwunsch zu deinen 3 neuen Loks. Und dann auch noch alle mit Sound. Ich bin begeistert! Zur 185 brauch ich glaub ich nichts mehr zu sagen, aber auch BR 261 und V 90 gefallen mir außerordentlich gut. Die V 90 könnte sogar ein Kandidat für meinen Museumszug sein.
LG vom Joey ;)
-----------------------------------------------------------------------
Fahrbetrieb, Modellvorstellungen, Testberichte und Vergleiche.
Das alles und mehr in meinem Thread Joeys Teppichbahn
Videos von "Joeys Teppichbahn" auf meinem YouTutbe Kanal


ceolag
InterRegio (IR)
Beiträge: 119
Registriert: Sa 12. Jan 2019, 12:46
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21+Multimaus
Wohnort: Inntal
Alter: 38
Deutschland

Re: Epoche III-VI mit Roco Bettungsgleis auf Holzboden - Neuankömmlinge von Brawa...!

#55

Beitrag von ceolag » Fr 24. Mai 2019, 08:05

Moin Johannes,

Das nenn ich mal nachgelegt. Gefällt mir richtig gut. Die Gravita fand ich beim anderen Johannes ja schon toll, schön, dass ich nun bei dir weiter Bilder und Videos dazu anschauen kann.
Was die Epoche angeht: Ich bin ja eh der Meinung, fahren was gefällt. Und wenn du Bock auf Epoche 6 hast, warum nicht. Erweitert halt das Gebiet zum Geld ausgeben ungemein :lol:

Mit Job und Garten gehts mir wie dir. Gerade Garten zieht massiv Zeit vom Zeitbudget für die Moba ab im Moment. Wird dann auch wieder besser, wenns zu warm wird um draußen was ackern zu können...

Zu den Weichenantrieben: Ob das normal ist, wage ich mit meiner Erfahrung nicht zu beurteilen. Aber meine Antriebe sind auch nicht alle fehlerfrei.
Einer lässt sich nicht programmieren, einer schaltet wie er lustig ist (mal gar nicht, dann wieder einfach 2x)...
Bei dir gehen sie gar nicht mehr?

Viele Grüße,
Andi


Threadersteller
joesommer
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 84
Registriert: So 1. Apr 2018, 17:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Z21
Wohnort: Hanstedt
Deutschland

Re: Epoche III-VI mit Roco Bettungsgleis auf Holzboden - Neuankömmlinge von Brawa...!

#56

Beitrag von joesommer » So 26. Mai 2019, 13:52

Mein Garten ist zum Glück klein: 1. man sieht schneller, was man getan hat 2. mehr Zeit für die Bahn :D

Aber mit nem fast 2jährigen und nem aufreibenden Job, muss man Abstriche machen.

Bin gestern mal wieder mehr gefahren, leider ohne Video. Das hole ich nach. Ich hab einfach mal die Zeit, die ich hatte genossen. Ich bin tatsächlich, wie von einigen hier zu Beginn des Threads vorausgesagt, mit dem iPad gefahren. Ja, die Steuerung ist nett, das gebe ich zu. Vor allem wenn man das Stellpult mitbenutzt. Die Loksteuerung ist auch ganz toll, weil man die Funktionen nicht mehr Funktionsnummer auslöst, sondern per hoffentlich sinnig ausgewähltem Icon auf dem Display. Auch zwei Loks parallel steuern zu können, ist nett. So habe ich schon mal ne Reserve in Sachen Steuerung, wenn man Sohn so weit ist. Der kriegt dann auf der WLAN Maus EINE Lok exklusiv. Kindersicherung sei Dank :D

Was mir an den BRAWA Loks auffällt: ihre Stromabnahme ist spürbar schlechter als bei Roco. Hatte das schon öfter gelesen, aber kann es bestätigen. Außerdem braucht der Stromspeicher anscheinend mehrere Minuten Aufladezeit, bis er wirkt. Kurz nach dem Boot der Z21 bleiben die Brawas auf jeder Weiche stehen, wenn ich sie nicht rasen lasse...

Ich hab noch zwei W10 Weichen liegen und baue demnächst um
Joey hatte hier https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 5#p1965214 folgendes geschrieben, auf die Frage ob er G4 Bettungsgleise von Roco benutzen würde:
G4 kommen bei mir nicht zum Einsatz. Anfangs hatte ich mir ein paar davon bestellt.

Die Verarbeitungsqualität lässt aber zu wünschen übrig: an den Gleisenden liegen die Schienen (inkl. Schwellen) nicht plan auf der Bettung auf, sondern wölben sich nach oben. Die Schienenprofile ragen teilweise etwas über Böschungsstück hinaus, wodurch beim zusammenstecken mehrerer Gleise Lücken entstehen. Die Bettung besteht nicht aus einem Stück, sondern aus 4 jeweils 23 cm langen Elementen. Dadurch sind die Gleise sehr wabbelig und neigen an den Übergangsstellen der einzelnen Elemente zum verbiegen.
Was die Passung angeht, kann ich das Zitat bestätigen. Allerdings nur bei gebraucht gekauften G4 Schienen, nicht mit neuen. Ich habe inzwischen sicherlich mehr als 12 m G4 Schienen verbaut, ungefähr 50 / 50 neu / gebraucht. Aus meiner Sicht haben die G4 diese Vorteile:

- dass man bei spontanen Auf- oder Umbau schnell Strecke baut,
- weniger Kontaktprobleme.

Nachteil Platzbedarf - keine Frage!

Die Rocoline Verbinder hakeln ja schon mal gerne, bzw. neigen zum Verbiegen o.ä. Außerdem ist das Schienenverbinden anders als beim Trix C-Gleis ja bei Roco schon zeitaufwendiger. Ich finde die G4 Schienen daher ganz toll, da ich schneller aufbauen kann. Meine 6m gebraucht gekaufte G4 hab ich jedoch mit neuen Verbindern ausgestattet. Und die Bettungsprobleme, wie von Joey beschrieben, nerven.
G1 gebraucht ist billiger, keine Frage!
LGBler und 2l H0 Dachbodenbahner
Mein Bodenbahnthread: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=168&t=165631

Beste Grüße
Johannes


Threadersteller
joesommer
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 84
Registriert: So 1. Apr 2018, 17:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Z21
Wohnort: Hanstedt
Deutschland

Re: Epoche III-VI mit Roco Bettungsgleis auf Holzboden - Neuankömmlinge von Brawa...!

#57

Beitrag von joesommer » Mo 10. Jun 2019, 19:16

Wer sich fragt, wo meine LGB geblieben ist - im Garten, aber auch nur projektweise:

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=168&t=170269
LGBler und 2l H0 Dachbodenbahner
Mein Bodenbahnthread: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=168&t=165631

Beste Grüße
Johannes


Threadersteller
joesommer
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 84
Registriert: So 1. Apr 2018, 17:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Z21
Wohnort: Hanstedt
Deutschland

Re: Epoche III-VI mit Roco Bettungsgleis auf Holzboden - Neuankömmlinge von Brawa...!

#58

Beitrag von joesommer » Mo 15. Jul 2019, 10:36

Meine Bahn lebt noch, aber Garten- und Sommer bedingt ist gerade oben auf dem Dachboden wenig los.
Ich fahren ab und an mal kurz, aber große Umbauten kommen wohl erst später. Ich muss wieder Bettungen beschneiden und das mache ich nicht gerne zwischen Tür, Angel, Kind und Kegel :D

Leider nervt die Brawa V90 mit ihrer schlechten Stromabnahme trotz Stützkondensator. Laut Anleitung kann man da was verändern, die entsprechenden CVs werde ich mal probieren. Hat dazu jemand Erfahrungen? Die Stromabnahme der 185 und der Gravita von Brawa ist besser.

Ansonsten habe ich doch tatsächlich einige Containertragwagen und Taschenwagen gekauft. Das beißt sich natürlich mit meinen Epoche III Wagen, aber irgendwie finde ich das gar nicht schlimm. Bilder folgen beizeiten!
LGBler und 2l H0 Dachbodenbahner
Mein Bodenbahnthread: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=168&t=165631

Beste Grüße
Johannes


DerGoldi
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 54
Registriert: So 18. Dez 2016, 17:44
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: MS 1
Gleise: Trix C-Cleis
Alter: 23
Deutschland

Re: Epoche III-VI mit Roco Bettungsgleis auf Holzboden - Neuankömmlinge von Brawa...!

#59

Beitrag von DerGoldi » Mi 17. Jul 2019, 21:05

Moin Johannes,

na bei dir hat sich ja wieder einiges getan, III-VI ist ein interessanter Spagat, aber mir gefällt es! :gfm:
Bei so einem großen Sammelgebiet könnte ich mich glaube ich gar nicht mehr beherrschen :lol: :lol:

Danke übrigens noch für das Video mit der BR 210, die Lok klingt schon echt gut mit der Gasturbine.

Die V90 und die Gravita machen einiges her, beides top Maschinchen, die sich ja auch im echten Leben mal über den Weg laufen könnten.
Schade das die Loks von Brawa auch bei der Stromabnahme Probleme machen.. Offensichtlich kann man die nur in die Vitrine stellen, wenn man keine Probleme haben will.
Hast du schon überprüft ob die Radschleifer für die Stromabnahme auch alle anliegen? Keine Ahnung wie das bei Brawa gelöst ist. Bei meiner Roco V80 war ein Kontaktblech nämlich verrutscht und lag nicht an. Würde die deutlich schlechtere Abnahme der V90 ja vielleicht auch erklären.

Gehts bei dir jetzt erstmal in Epoche VI weiter oder wird man auch noch ein bisschen Epoche III sehen? :charles:

LG Daniel


Threadersteller
joesommer
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 84
Registriert: So 1. Apr 2018, 17:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Z21
Wohnort: Hanstedt
Deutschland

Re: Epoche III-VI mit Roco Bettungsgleis auf Holzboden - Neuankömmlinge von Brawa...!

#60

Beitrag von joesommer » Fr 9. Aug 2019, 19:41

Mehrere mich gerade etwas traurig stimmende Nachrichten:

1. alle meine Brawa Loks müssen in den Brawaservice:

- Voith Gravita: hat leider nur den ESU Decoder ohne Pufferkondensator, schlechte Stromabnahme
- V90: Pufferkondensator nicht spürbar, bleibt nur noch stehen
- 185.2: Sound tot.

7 Wochen sagt Brawa, wird es mindestens dauern :cry:

2. Angesichts der Betriebsprobleme ging meine Fahrmotivation gen 0 und die gesamte Strecke auf dem Dachboden wurde abgebaut. Leider müssen meine Frau aufgrund sich verändernder Bedingungen durch unseren Sohn die Raumnutzung unserer Doppelhaushälfte überdenken, kurzum, der Dachboden wird zum Arbeitszimmer mit Schlafgelegenheit für einen Gast. Dadurch kann ich meine weitläufigen Radien erst Mal vergessen. Das Abbauen der Schienen ist mir schwer gefallen, aber was soll man machen, das wirkliche Leben geht natürlich vor.

Mein erster Gedanke dazu: falsches Gleissystem gekauft, ich verkaufe am besten alles und setzte doch aufs Trix C-Gleis, weil variabler einsetzbar. RocoLine ist toll, aber zum ständigen Auf und Abbauen nicht wirklich gut geeignet:
- Zeitaufwand für den Aufbau ist nicht ohne
- Bettungsbeschneidungsproblematrik
- frickelige Schienenverbinder
- empfindlicher Anschluss der Weichenantriebe.

Ich hab heute echt Zweifel bekommen. Hätte ich mal das Trix C-Gleis gekauft, das aber einfach recht bescheiden aussieht und soooo laut ist - meiner Meinung nach. Hätte hätte...

Ich warte jetzt erst Mal ab, richte das Arbeitszimmer neu ein und baue dann die Bahn drumherum. Nur: R9 und R10 parallel wird absolut unrealistisch. Vielleicht eine eingleisige Hauptstrecke mit der von Joey angesprochenen Idee: erst R20, dann R10 oder R9, dann leider R5 oder R6 und Bögen genauso wieder auslaufen lassen. Das spart auch Platz und sieht bei 1:87 Reisezugwagen nicht so grausam aus...

Melde mich dann wieder, wenn es etwas Neues gibt.

Achja, noch was Nettes: Die neuen Roco Donnerbüchsen in rot sind mit Steuerwagen im Anflug. Aber leider gerade ohne Aufgleismöglichkeit. Vielleicht baue ich die Tage wenigstens ein Minimaloval oder so. Oder mal ne Pendelstrecke mit Umsetzmöglichkeiten...

Und dann habe ich in einen Piko Mitteleinstiegssteuerwagen einen Funktionsdecoder gebaut. Mein erstes Mal Löten Sachen H0. Ging gar nicht so schlecht, aber mein lieber Scholli, was ein Zeitwaufwand. Das hier: https://www.modellbahn.net/index.php/st ... odereinbau hat mir sehr geholfen, die dort geäußerte Kritik ist nicht übertrieben.
Zuletzt geändert von joesommer am Sa 10. Aug 2019, 20:04, insgesamt 1-mal geändert.
LGBler und 2l H0 Dachbodenbahner
Mein Bodenbahnthread: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=168&t=165631

Beste Grüße
Johannes


DerGoldi
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 54
Registriert: So 18. Dez 2016, 17:44
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: MS 1
Gleise: Trix C-Cleis
Alter: 23
Deutschland

Re: Epoche III-VI mit Roco Bettungsgleis auf Holzboden - Alle Brawa Loks im Service (!) und Abbau der Bahn...

#61

Beitrag von DerGoldi » Sa 10. Aug 2019, 14:52

Moin Johannes,

Dass sind ja keine schönen Neuigkeiten.
Ich denke du hast mit Roco Line aber trotzdem die richtige Wahl getroffen. Kleinere Radien gibt es dort ja auch und ob man wirklich so oft neue Gleise zuschneiden muss glaube ich nicht. Mit der Zeit hat man doch für die Standardfälle bestimmt passende Gleise parat und wenn mal was neues dazu kommt, musst du ja auch bei einem mehr oder weniger festen Kreis neu zuschneiden.
Aufwendige Weichenverbindungen kann man doch bestimmt auch "am Stück" lassen und so in eine Kiste packen. Oder fällt einem beim hochheben dann alles auseinander?

Ich selbst fahre ja C-Gleis und ich muss sagen, Weichenmäßig sieht es da halt echt mau aus, da fährst du mit Roco Line deutlich besser.
Und früher oder später ist bestimmt auch wieder mehr Platz verfügbar, die Gleise wirst du ja wahrscheinlich noch ein paar Jährchen nutzen.

Auf die Donnerbüchsen freu ich mich, dann fehlt dir nur noch eine V36 :D

Interessant finde ich deinen Umbau vom Mitteleinstiegswagen. Genau das gleiche habe ich auch vor, bin aber auch Löt Laie und war deshalb noch etwas skeptisch. Den Umbaubericht von Modellbahn.net kenne ich auch.
Hast du da noch irgendwelche Tipps? ggf. auch Bilder oder einen kleinen Bericht?
Das Piko dort keine Schnittstelle eingebaut hat ist echt ziemlicher Mist :pflaster:

Bin auf jeden Fall auf deine nächsten Aufbauten gespannt und bin mir sicher, dass du dich mit der Zeit dran gewöhnen wirst, mit etwas weniger Platz auszukommen!

LG Daniel


Threadersteller
joesommer
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 84
Registriert: So 1. Apr 2018, 17:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Z21
Wohnort: Hanstedt
Deutschland

Re: Epoche III-VI mit Roco Bettungsgleis auf Holzboden - Alle Brawa Loks im Service (!) und Abbau der Bahn...

#62

Beitrag von joesommer » Sa 10. Aug 2019, 20:13

Hallo Daniel,

ich hab R5 und R6 liegen, aber wenn man ein Mal R9 und 10 gesehen hat. Hach...

Ja, das Trix C-Gleis ist weichentechnisch begrenzt. Dafür ist der Zusammenhalt einzelner Streckensegmente aber viel besser, ein Verschieben einzelner Streckensegmente führt nicht gleich zu Stromproblemen...

Was den Umbau angeht:

1. Hürde: Den Wagen aufbekommen. Also, da muss man wirklich fest ziehen, sowie in meinem Link beschrieben.

2. Hürde: Das "Abbrechen" der Analogplatine. Ich habe beherzt einen Seitenschneider genommen und dann "kracks". Es war Mut nötig. Das Löten an sich war gar nicht so schwer. Es ist frickelig und klein, aber netterweise hat der Decoder ja Lötpads.

Und dann: Die Programmierung à la Anleitung ist auf den ersten Blick für mich komisch, weil ich dem Steuerwagen jetzt mit dem Fahrregler jeweils die korrekte Fahrrichtung mitteilen muss, sonst habe ich kein Zugschlusslicht in rot. Ich hätte ja gedacht, dass das wie bei einem Schleppschalter läuft. Die in der Anleitung erwähnte Automatik ja nach Fahrtrichtung habe ich noch nicht realisieren können, dazu fehlte mir dann doch die Zeit. Ich bin was DCC Programmierung angeht insbesondere hinsichtlich der zu errechnenden Werte bei Bit 0xxxx usw. Laie und durchschaue das Prinzip nicht ganz.

Die Donnerbüchsen werde ich erst mal mit dem bestehenden Material einsetzen, z.B. der Br 85 oder 74. Noch ne Lok geht grad echt nicht... :D
LGBler und 2l H0 Dachbodenbahner
Mein Bodenbahnthread: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=168&t=165631

Beste Grüße
Johannes

Benutzeravatar

DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3429
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC / DC
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: Epoche III-VI mit Roco Bettungsgleis auf Holzboden - Alle Brawa Loks im Service (!) und Abbau der Bahn...

#63

Beitrag von DerDrummer » Sa 10. Aug 2019, 21:16

Moin Johannes
Das sind in der Tat schlechte Neuigkeiten, wirklich schade. :(

Ja, R9 und R10 sind natürlich schon beeindruckend, aber eben auch ein ziemlicher Luxus. Ich könnte das auch nicht machen. Also, nicht ohne rausgeworfen zu werden. :wink:

Dass der Einbau gut geklappt hat, freut mich für dich. So fängt man an und mit jedem Umbau schafft man es besser und schneller.
Wie ist denn die Platine im Original befestigt? Muss man sie wirklich zerstören?
Womit programmierst du denn? Mit der App? Da kann man doch Bit für Bit programmieren?

Ich empfehle dir auch bei Roco Line zu bleiben. Ich überlege manchmal auch Trix den Rücken zu kehren. Aber es kostet eben einen Haufen Geld. :roll:

Lg Justus
Suche Hobbytrade 63040/73040 sowie 63100-63104/73100-73104!

Meine Hamburger Parkettbahn

Übersichten und Listen zu Artikelnummern gibt es hier!


DerGoldi
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 54
Registriert: So 18. Dez 2016, 17:44
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: MS 1
Gleise: Trix C-Cleis
Alter: 23
Deutschland

Re: Epoche III-VI mit Roco Bettungsgleis auf Holzboden - Alle Brawa Loks im Service (!) und Abbau der Bahn...

#64

Beitrag von DerGoldi » Mo 12. Aug 2019, 19:22

Hallo Johannes,
joesommer hat geschrieben:
Sa 10. Aug 2019, 20:13
Hallo Daniel,

ich hab R5 und R6 liegen, aber wenn man ein Mal R9 und 10 gesehen hat. Hach...

Ja, das Trix C-Gleis ist weichentechnisch begrenzt. Dafür ist der Zusammenhalt einzelner Streckensegmente aber viel besser, ein Verschieben einzelner Streckensegmente führt nicht gleich zu Stromproblemen...
Das stimmt natürlich, definitiv der große Vorteil des C-Gleis, alles mal eben verschieben zu können.
joesommer hat geschrieben:
Sa 10. Aug 2019, 20:13
2. Hürde: Das "Abbrechen" der Analogplatine. Ich habe beherzt einen Seitenschneider genommen und dann "kracks". Es war Mut nötig. Das Löten an sich war gar nicht so schwer. Es ist frickelig und klein, aber netterweise hat der Decoder ja Lötpads.

Und dann: Die Programmierung à la Anleitung ist auf den ersten Blick für mich komisch, weil ich dem Steuerwagen jetzt mit dem Fahrregler jeweils die korrekte Fahrrichtung mitteilen muss, sonst habe ich kein Zugschlusslicht in rot. Ich hätte ja gedacht, dass das wie bei einem Schleppschalter läuft. Die in der Anleitung erwähnte Automatik ja nach Fahrtrichtung habe ich noch nicht realisieren können, dazu fehlte mir dann doch die Zeit. Ich bin was DCC Programmierung angeht insbesondere hinsichtlich der zu errechnenden Werte bei Bit 0xxxx usw. Laie und durchschaue das Prinzip nicht ganz.

Die Donnerbüchsen werde ich erst mal mit dem bestehenden Material einsetzen, z.B. der Br 85 oder 74. Noch ne Lok geht grad echt nicht... :D
Hast du den Piko Decoder verwendet oder einen anderen Funktionsdecoder?
Aber in Summe klingt es gut, wenn der Einbau mit Geduld machbar ist, dann kommt der Wagen definitiv auf die Wunschliste und wird demnächst angeschafft :D
Das mit dem Umschalten mit dem Fahrregler hätte ich jetzt in Kauf genommen geht halt mit dem Decoder nicht anders.
Interessant, dass da eine Automatik programmierbar sein soll. Da muss ich die Anleitung mal studieren.
DerDrummer hat geschrieben:
Sa 10. Aug 2019, 21:16
Dass der Einbau gut geklappt hat, freut mich für dich. So fängt man an und mit jedem Umbau schafft man es besser und schneller.
Wie ist denn die Platine im Original befestigt? Muss man sie wirklich zerstören?
Womit programmierst du denn? Mit der App? Da kann man doch Bit für Bit programmieren?

Ich empfehle dir auch bei Roco Line zu bleiben. Ich überlege manchmal auch Trix den Rücken zu kehren. Aber es kostet eben einen Haufen Geld. :roll:
@Justus: Die Platine ist normal verschraubt, aber Piko empfiehlt in der Anleitung den Analogteil abzutrennen. Die Platine verfügt über keine Schnittstelle und der Decoder wird direkt auf Lötpads gelötet.

LG Daniel


Threadersteller
joesommer
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 84
Registriert: So 1. Apr 2018, 17:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Z21
Wohnort: Hanstedt
Deutschland

Re: Epoche III-VI mit Roco Bettungsgleis auf Holzboden - Alle Brawa Loks im Service (!) und Abbau der Bahn...

#65

Beitrag von joesommer » Di 13. Aug 2019, 07:28

Ja, ich hab den empfohlenen Decoder verwendet, ich glaube das ist ein Uhlenbrock, der von Piko eine eigene Nummer erhält.
LGBler und 2l H0 Dachbodenbahner
Mein Bodenbahnthread: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=168&t=165631

Beste Grüße
Johannes


Threadersteller
joesommer
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 84
Registriert: So 1. Apr 2018, 17:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Z21
Wohnort: Hanstedt
Deutschland

Re: Epoche III-VI mit Roco Bettungsgleis auf Holzboden - Alle Brawa Loks im Service (!) und Abbau der Bahn...

#66

Beitrag von joesommer » Mi 14. Aug 2019, 12:19

Update!

Ich hab es mit der Programmierung des Piko Mitteleinstiegssteuerwagendecoder hinbekommen. Allerdings wechselt das Licht nicht komplett automatisch mit der Fahrtrichtung, sondern mit Einstellung der Fahrtrichtung am Regler (Multimaus z.B.). Das hatte vorher, anders als in der Anleitung beschrieben, nicht geklappt. So ist jetzt richtig im Decoder hinterlegt, welcher Funktionsausgang bei Vor- bzw. Rückfahrtsfahrt deaktiviert werden soll. Einfach F1 und F2 einschalten und nur noch die Fahrtrichtung anpassen. Cool!

Außerdem habe ich kurz vor Beginn des Berufsstress doch schnell nach Umgestaltung des Dachbodens ein Oval aufgebaut. Die Abstellungen mit drei Gleisen sind geblieben. Die Bahn verläuft immer an der Wand um Schreibtisch und Bett herum.

Bild

Ich musste im Oval eine R5/6 Bogenweiche verbauen, da in der Ecke der Schreibtisch mit der EDV-Verkabelung steht. Kein Platz. Ansonsten gibt es ein langes Ausweichgleis, also ca. 2/3 Doppelgleisstrecke mit 2 Bogenweichenkombinationen. Außerdem habe ich davon abweichend weitere Abstellungen realisiert, sodass man rangieren kann. Anders als erwartet konnte ich somit R9 und R10 doch einsetzen. Ich habe in Übergängen sogar meist ein R20 Gleis zu Beginn und zum Ende der Kurve drin. Das ist schon ne coole Idee!. Danke Joey!

Bild
So sieht das dann aus.

Bild
Hier ist der Hauptstreckenabgang nach links unten auch mit R20 als Übergangsradius realisiert. Das sieht besonders bei Reisezugwagen mit 1:87 gut aus.

Nun folgt noch eine Vorstellung der neuen Roco Donnerbüchsen mit dem beleuchteten Steuerwagen. Letzterer hat bereits einen Decoder integriert. Alle vier Wagen habe ich in einer SMDV Aktion mit 10% Rabatt erworben, was dann ok war. Wie wohl der Widerhall zur Bedruckungsqualität ausfällt? Blöd schon mal, dass die untere rechte weiße LED durch die Fuge zwischen Wagenhäuse und Chassis durchstrahlt. Außerdem war ein Dach eines Wagens komplett lose auf dem Wagenhäuse. Ich hoffe dass es nach Einklipsen nun hält...

Bild
Alle vier Wagen mit einer Trix 74. Meine einzige soundlose H0 Lok. Schon komisch, aber ich fahre inzwischen auch oft ohne Sound, weil es auch ganz schön nerven kann.
Ich finde, dass die Lok passt. Ja, die V36 wäre noch passender, aber noch ne Lok - Etatsperre :D

Bild
Bild
Der Steuerwagen, leider ohne Offenauslass im Dach. Der ist mir beim Umbauen der Kupplung auf KK abgefallen und bis dato unauffindbar. Ist aber super klein, das Teilchen...
Ich rüste ansonsten grundsätzlich bis dato nicht zu. Ist mir einfach zu frickelig und auf dem Boden auch einfach meist zu filigran. Man sieht es einfach nicht, es sei denn man fotografiert so wie hier im Kriechen...

Bild
Der normale Personenwagen.

Bild
Abfahrt aus dem Bahnhof.

Dann habe ich noch mit dem Roco App Stellwerk experimentiert (iPad). Mann, ist das frickelig...! Mal das Tutorial schauen!

Zum Schluss noch ein Video, das soeben auf YT hochgeladen wurde. Viel Spaaaaß!
LGBler und 2l H0 Dachbodenbahner
Mein Bodenbahnthread: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=168&t=165631

Beste Grüße
Johannes


Laurent
EuroCity (EC)
Beiträge: 1282
Registriert: Do 2. Dez 2010, 18:16
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: CS3 + MS3 + MS1
Gleise: Märklin C&M
Wohnort: Umgebung Amsterdam, Niederlände
Alter: 27
Kontaktdaten:
Niederlande

Re: Epoche III-VI mit Roco Bettungsgleis auf Holzboden - Umbau, neue Roco Donnerbüchsen und neues Video!

#67

Beitrag von Laurent » Mi 14. Aug 2019, 16:49

Hi Johannes,

das sieht doch wieder Super aus! Die Superschlanke Roco weichen sind doch wirklich Super! Viele Festanlagen haben dazu gar kein Platz, aber wir als Teppichbahner haben das doch :twisted:
Ich freue mich auf weitere Bilder.

Schöne Grüße,
Laurent
Ich bin Niederländer und mein Deutsch ist ein bisschen schlecht. Tut mir leid, Danke.
Mein Youtube channel
Mein Teppichbahning Topic


Onkele1970
InterRegio (IR)
Beiträge: 210
Registriert: Mi 6. Jan 2010, 16:20
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos und TC im Aufbau
Gleise: Märklin C-Gleise
Alter: 48
Deutschland

Re: Epoche III-VI mit Roco Bettungsgleis auf Holzboden - Umbau, neue Roco Donnerbüchsen und neues Video!

#68

Beitrag von Onkele1970 » Mi 14. Aug 2019, 21:27

nabend und servus Johannes,

ich habe deinen bericht hier gefunden wegen den roten donnerbüchsen waggons von roco, sag mal welche nummer hat der schlusswaggon der mit den schlusslichtern sozusagen, sind die schon von vornherein drin oder hast du die selber eingebaut? Und passen die für wechselstrombahnen auch? Kannst mir auch gerne per nachricht antworten.
Gruss und schönen Abend
Gerhard
Märklin Wechselstrom Bahner, Ecos 4.1.2,Esu Mobile Control II, C-Gleis, Alle Epochen, zur Zeit 45 Loks, davon eine von Roco, davon viele mfx-Loks

Benutzeravatar

DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3429
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC / DC
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: Epoche III-VI mit Roco Bettungsgleis auf Holzboden - Umbau, neue Roco Donnerbüchsen und neues Video!

#69

Beitrag von DerDrummer » Mi 14. Aug 2019, 21:43

Moin Johannes
Die Donnerbüchsen sehen an sich echt gut aus, das Rot steht ihnen. :gfm: Wie sie jetzt im Detail sind, kann ich natürlich nicht sagen.
Das Video ist auch super geworden, besonders die BR 210, die mit ihrer Turbine ordentlich Krach macht! :sabber:

Lg Justus
Suche Hobbytrade 63040/73040 sowie 63100-63104/73100-73104!

Meine Hamburger Parkettbahn

Übersichten und Listen zu Artikelnummern gibt es hier!


DerGoldi
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 54
Registriert: So 18. Dez 2016, 17:44
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: MS 1
Gleise: Trix C-Cleis
Alter: 23
Deutschland

Re: Epoche III-VI mit Roco Bettungsgleis auf Holzboden - Umbau, neue Roco Donnerbüchsen und neues Video!

#70

Beitrag von DerGoldi » Do 15. Aug 2019, 09:53

Moin Johannes,

Tolles Video! Schön mal wieder ein paar Dampfer auf dem Boden zu sehen. :D
Der Aufbau sieht doch wieder 1a aus, besonders der Bahnhof gefällt mir gut, mit dem Bahnsteig. Ich bin auch gerade dabei für meine Bahn einen Bahnsteig zu basteln, da kommt einfach mehr Bahnfeeling auf :gfm:

Klasse, dass es jetzt doch noch R9/R10 gibt, perfekt für die langen Wagen. Deine Abstellung ist dir auch gut gelungen, so lassen sich schnell mal die Züge tauschen, ohne alles abgleisen zu müssen.

Die roten Donnerbüchsen sehen ja verdammt gut aus. Na toll, noch ein neues Modell auf meiner Wunschliste :?
Blöd das auch hier die Qualität nur so mittelmäßig ist, so ganz so billig sind sie ja nun auch nicht, besonders der Steuerwagen. Insgesamt aber noch bezahlbar.
Mit der BR 74 machen Sie auf jeden fall eine gute Figur.
Onkele1970 hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 21:27
nabend und servus Johannes,

ich habe deinen bericht hier gefunden wegen den roten donnerbüchsen waggons von roco, sag mal welche nummer hat der schlusswaggon der mit den schlusslichtern sozusagen, sind die schon von vornherein drin oder hast du die selber eingebaut? Und passen die für wechselstrombahnen auch? Kannst mir auch gerne per nachricht antworten.
Gruss und schönen Abend
Gerhard
Hallo Gerhard,

Ich bin zwar nicht Johannes, aber ich antworte dir trotzdem mal. :fool:
Der Steuerwagen hat die Roco Artikel-Nr.: 74263 und die Beleuchtung samt Decoder sind serienmäßig verbaut. Für Wechselstrom müsste dieser allerdings umgebaut werden, Roco bietet ihn meines Wissens nur für Gleichstrom an.
Hier der Link: Roco Donnerbüchse Steuerwagen

LG Daniel


Onkele1970
InterRegio (IR)
Beiträge: 210
Registriert: Mi 6. Jan 2010, 16:20
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Ecos und TC im Aufbau
Gleise: Märklin C-Gleise
Alter: 48
Deutschland

Re: Epoche III-VI mit Roco Bettungsgleis auf Holzboden - Umbau, neue Roco Donnerbüchsen und neues Video!

#71

Beitrag von Onkele1970 » Sa 17. Aug 2019, 15:47

hallo zusammen,
ja das habe ich schon mitbekommen das die wagen nur für gleichstrom sind. Danke euch .

gruss gerhard
Märklin Wechselstrom Bahner, Ecos 4.1.2,Esu Mobile Control II, C-Gleis, Alle Epochen, zur Zeit 45 Loks, davon eine von Roco, davon viele mfx-Loks

Antworten

Zurück zu „Meine Teppichbahn“