Epoche III-VI mit Roco Bettungsgleis auf Holzboden - neue Loks, Ausbau und kleines Resümee

Bereich zur Vorstellung der eigenen Teppichbahnen oder ähnlichen "temporären" Aufbauten von Modellbahnen.

Gewünscht sind insbesondere Fotos (bitte Größenbeschränkungen beachten!) und ggf. Gleispläne der Aufbauten.

Bitte startet in diesem Bereich für jedes "Layout" einen eigenen Thread!

Emmentaler
InterRegio (IR)
Beiträge: 117
Registriert: Mo 2. Sep 2019, 11:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21
Gleise: Roco Line
Schweiz

Re: Epoche III-VI mit Roco Bettungsgleis auf Holzboden - Neuankömmlinge von Brawa...!

#76

Beitrag von Emmentaler »

Guten Morgen
Da bin ich jetzt erst gerade darüber gestolpert:
joesommer hat geschrieben:
So 26. Mai 2019, 13:52

Joey hatte hier https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 5#p1965214 folgendes geschrieben, auf die Frage ob er G4 Bettungsgleise von Roco benutzen würde:
G4 kommen bei mir nicht zum Einsatz. Anfangs hatte ich mir ein paar davon bestellt.

Die Verarbeitungsqualität lässt aber zu wünschen übrig: an den Gleisenden liegen die Schienen (inkl. Schwellen) nicht plan auf der Bettung auf, sondern wölben sich nach oben. Die Schienenprofile ragen teilweise etwas über Böschungsstück hinaus, wodurch beim zusammenstecken mehrerer Gleise Lücken entstehen. Die Bettung besteht nicht aus einem Stück, sondern aus 4 jeweils 23 cm langen Elementen. Dadurch sind die Gleise sehr wabbelig und neigen an den Übergangsstellen der einzelnen Elemente zum verbiegen.
Was die Passung angeht, kann ich das Zitat bestätigen. Allerdings nur bei gebraucht gekauften G4 Schienen, nicht mit neuen. Ich habe inzwischen sicherlich mehr als 12 m G4 Schienen verbaut, ungefähr 50 / 50 neu / gebraucht. Aus meiner Sicht haben die G4 diese Vorteile:

- dass man bei spontanen Auf- oder Umbau schnell Strecke baut,
- weniger Kontaktprobleme.
Ich habe auch einige G4 im Einsatz und finde diese gar nicht so schlecht.
Gut, man muss sie etwas richten damit sie gerade liegen. Das mit den nicht planen enden bzw den Lücken kommt so wie ich das sehe daher das die Gleisprofile, Bettung und Unterbau in der Länge nicht genau übereinander passen. Da musste ich erst etwas richten, dann funktionieren die G4.

Grüsse
Walter

Benutzeravatar

JoMä
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1912
Registriert: Do 12. Feb 2009, 20:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21
Gleise: RocoLine m.Bettung
Wohnort: Zuhause
Alter: 26
Deutschland

Re: Epoche III-VI mit Roco Bettungsgleis auf Holzboden - Umbau, neue Roco Donnerbüchsen und neues Video!

#77

Beitrag von JoMä »

Moin,

langsam wird'S verwirrend... Jetzt bin ich der dritte Johannes, der seinen Senf dazu gibt. :lol: Johannes 1 (joesommer), schön dass auch bei dir die Sommerpause beendet scheint!
alphatiger86 hat geschrieben:
Mo 28. Okt 2019, 12:16
Ich verwende zur Steuerung die Z21-App. Dort lässt sich auch gut ein Stellwerk anlegen und zum schalten verwenden. Evtl wäre das eine Lösung für dich. Tablet mit Z21-App als Stellwerk, Wlan-Maus zum fahren.
Die Lösung von Johannes 2 (alphatiger) halte ich ebenfalls für ideal. Ab einer gewissen Anzahl von Lokomotiven ist es sinnvoll, mehr als nur eine Wlan-Maus zu verwenden, da das hin- und her wechseln zwischen Loks sonst ziemlich unübersichtlich und umständlich wird.
Alternativ Stellwerk auf das Tablet, ein (oder mehrere) weitere Tablets oder Telefone zum Steuern der Lok verwenden.

Grüße von Johannes 3 - aka Joey ;)
LG vom Joey ;)
-----------------------------------------------------------------------
Fahrbetrieb, Modellvorstellungen, Testberichte und Vergleiche.
Das alles und mehr in meinem Thread Joeys Teppichbahn
Videos von "Joeys Teppichbahn" auf meinem YouTube Kanal


Threadersteller
joesommer
InterRegio (IR)
Beiträge: 130
Registriert: So 1. Apr 2018, 17:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Z21
Wohnort: Hanstedt
Deutschland

Re: Epoche III-VI mit Roco Bettungsgleis auf Holzboden - Umbau, neue Roco Donnerbüchsen und neues Video!

#78

Beitrag von joesommer »

Einen schönen Feiertag wünsche ich allen!

Fahrbetrieb mach ich derzeit nur wenig, aber ich versuche mal nach und nach meine Fahrzeuge zu warten und von Kontaktproblemen, Härchen etc. zu befreien.

Meine Lieblingsfahrzeuge sind derzeit die Donnerbüchsen. Sind schon tolle Modelle.

Der KLV Zug, hab ich glaub ich noch gar nichtg gezeigt, steht derzeit im Schrank. Den zeige ich auch mal, wenn die Wagen sicherlich vielen bekannt sind.

LeJaEm79 hat geschrieben:
So 27. Okt 2019, 23:22
Was machen Deine beiden anderen Sorgenkinder aus dem Hause BRAWA? Sind wenigsten die V90 und die 185.2 wieder flott?
Hallo Manfred,

die V90 fährt tippitoppi.

Die 185.2 fährt auch gut, aber seit dem Brawa Service scheppert der Sound des Horns... Im Servicebericht stand was von instandgesetztem Lautsprecher. Da muss ich wohl nachhaken.

Das Bittere: die V90 ist die älteste der drei, die Gravita und die 185.2 hatte ich neu gekauft.
alphatiger86 hat geschrieben:
Mo 28. Okt 2019, 12:16
Moin Johannes,

Ich verwende zur Steuerung die Z21-App. Dort lässt sich auch gut ein Stellwerk anlegen und zum schalten verwenden. Evtl wäre das eine Lösung für dich. Tablet mit Z21-App als Stellwerk, Wlan-Maus zum fahren.
Danke für den Vorschlag, das hab ich tatsächlich auch schon mal probiert. Problem: ich empfinde die Steuerung des Stellwerks auf dem iPad als arg frickelig. Müsste mir wohl das neue 11" Modell kaufen, Bildschirm ist dann größer :D Aber nee, ich hab sonst fast keine Verwendung mehr für das iPad, ich lese damit höchstens noch die eine oder andere digitale Zeitschrift, bin kein Tablettyp... :roll: Da investiere das Geld lieber in eine fixe Idee, siehe unten :D

Aber ich versuche das noch mal!
JoMä hat geschrieben:
Di 29. Okt 2019, 13:56

Die Lösung von Johannes 2 (alphatiger) halte ich ebenfalls für ideal. Ab einer gewissen Anzahl von Lokomotiven ist es sinnvoll, mehr als nur eine Wlan-Maus zu verwenden, da das hin- und her wechseln zwischen Loks sonst ziemlich unübersichtlich und umständlich wird.
Alternativ Stellwerk auf das Tablet, ein (oder mehrere) weitere Tablets oder Telefone zum Steuern der Lok verwenden.

Grüße von Johannes 3 - aka Joey ;)
Hihi, jaja die Johannesse Vielfalt hier :D
Die Steuerung der Lokomotiven mit einem haptischen Regler halte ich für ideal. Ich bin ein Kind der 80er, Touchscreen ist nett, aber so wie im Auto auch z.B. bei Tesla meines Erachtens ein Irrweg. Haptisches Feedback hilft ungemein!

Kennt jemand nen einfaches Stellwerkprogramm, Z21 kompatibel für den PC? Ohne dass ich einsteigen muss wie bei einer Doktorarbeit?
Emmentaler hat geschrieben:
Di 29. Okt 2019, 09:04

Ich habe auch einige G4 im Einsatz und finde diese gar nicht so schlecht.
Gut, man muss sie etwas richten damit sie gerade liegen. Das mit den nicht planen enden bzw den Lücken kommt so wie ich das sehe daher das die Gleisprofile, Bettung und Unterbau in der Länge nicht genau übereinander passen. Da musste ich erst etwas richten, dann funktionieren die G4.
Genau, ich ersetze bei gebrauchten G4 teilweise die Schienenverbinder und dann geht es. Hatte sogar ne 3er Packung G4 mit im Urlaub. Meine Frau hat zwar mit dem Kopf geschüttelt, aber was soll's. :?

To Do: bei mir: ich überlege mir gerade, wie ich meine Industriegleise etwas erweitere, sodass ich noch netter rangieren kann.

Das muss aber etwas warten, denn mein Sohn hat mich gerade mit einer Krippenseuche angesteckt, nix Wildes, aber auf dem Boden kriechen muss grad nicht sein, Sofa ist netter. Ich genieße derweil die diversen neu hochgeladenen Videos der Stummianer und bewundere die 03 (Gützold) von Frank (https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 7#p2028114), welcher mir eine wunderschöne fixe Idee beschert hat :D

Aber 850€, auauauauuuuu....
LGBler und 2l H0 Dachbodenbahner
Mein Bodenbahnthread: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=168&t=165631

Beste Grüße
Johannes


Threadersteller
joesommer
InterRegio (IR)
Beiträge: 130
Registriert: So 1. Apr 2018, 17:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Z21
Wohnort: Hanstedt
Deutschland

Re: Epoche III-VI mit Roco Bettungsgleis auf Holzboden - Umbau, neue Roco Donnerbüchsen und neues Video!

#79

Beitrag von joesommer »

Habe mich erst Mal gegen die Gützold entschieden. Ist mir dann doch zu viel Geld.

Positiv zu vermelden ist, dass die Roco V60 nach ausgiebiger Reinigung mit Isopropylalkohol und Qtip auf meinem Rollenprüfstand wieder läuft.

Leider zicken wieder die Gravita und die 185.2: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=2&t=171059

Ich glaub von denen oder insbesondere der Gravita trenne ich mich, obwohl die Gravita so hübsch ist. Das macht einfach keinen Spaß, ständig Ärger mit den Fahrzeugen zu haben!
Die Gravita will hinten nicht mehr kuppen, die 185.2 ist vom Sound her nicht zu ertragen, es scheppert gewaltig. Selber aufmachen traue ich mich bei der hohen Fragilität nicht und sehe ich bei den Preisen für die Loks auch nicht ein!
LGBler und 2l H0 Dachbodenbahner
Mein Bodenbahnthread: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=168&t=165631

Beste Grüße
Johannes

Benutzeravatar

Tuscan23
InterRegio (IR)
Beiträge: 114
Registriert: Mo 5. Nov 2018, 15:42
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Gleise: FLM Profigleis
Wohnort: Eppstein
Deutschland

Re: Epoche III-VI mit Roco Bettungsgleis auf Holzboden - Umbau, neue Roco Donnerbüchsen und neues Video!

#80

Beitrag von Tuscan23 »

So,
dann machen wir den Johannes Reigen komplett.
Wenn Du ein Stellpult für Windows suchst, ich fang gerade mit RocRail an (installiert und bisschen eingelesen).
Scheint zu sein, was ich suche und zur Touchbedienung auf dem PC gibt’s schon den ein oder Anderen Beitrag.
Also genau was ich suche.

Gruß Johannes aka JJ
https://wirmodellbahner.de/
Das Leben ist herrlich, so schön verrückt :fool:
Meine Main-Taunus-Bahn


Threadersteller
joesommer
InterRegio (IR)
Beiträge: 130
Registriert: So 1. Apr 2018, 17:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Z21
Wohnort: Hanstedt
Deutschland

Re: Epoche III-VI mit Roco Bettungsgleis auf Holzboden - Umbau, neue Roco Donnerbüchsen und neues Video!

#81

Beitrag von joesommer »

Haha, noch einer 😁

Mit der PC Steuerung steige ich Mal im nächsten Urlaub ein. Dann schaue ich mir Rocrail an.
LGBler und 2l H0 Dachbodenbahner
Mein Bodenbahnthread: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=168&t=165631

Beste Grüße
Johannes


Threadersteller
joesommer
InterRegio (IR)
Beiträge: 130
Registriert: So 1. Apr 2018, 17:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Z21
Wohnort: Hanstedt
Deutschland

Re: Epoche III-VI mit Roco Bettungsgleis auf Holzboden - Umbau, neue Roco Donnerbüchsen und neues Video!

#82

Beitrag von joesommer »

Ganz kurz und knapp - Neuzugänge:

Bild

Meine neue 103 (Roco 72282). Ist musste einfach eine haben, allerdings stehe ich nicht so auf die TEE Optik, auch wenn das natürlich das klassische Aufgabenfeld der 103 war.
War ein ganz vernünftiges Angebot eines Händlers. Sie hat Sound, den finde ich jetzt so lala, E-Lok halt :lol:

Ganz schön: sie hat auch eine Motorraumbeleuchtung:
Bild

Außerdem neu: Rocos GATX Knickkesselwagen in rot. Die fand ich wirklich schick!

Bild

Bild

Hab bisher nur überhaupt drei, was natürlich nicht so bleiben sollte :D

Außerdem habe ich weiter am Gleisplan gearbeitet und den eigentlich reduzierten Plan wieder erweitert. Ich brauch einfach mehr Abstellungen. Bei den Neuzugängen...

Was sehr schön ist, dass das die V60 wieder gut rollt - Reinigungsaktion erfolgreich. Die 185.2 und die 261 Gravita warten immer noch aufs Verpacken und Wegschicken zu Brawa.

Schön ist, dass mein 2,5jähriger inzwischen mit dem kleinen Roco Entkupplersteg, der den Universalkupplungen beiliegt, entkuppeln kann. Echt cool :) :)

Demnächst steht auch mal wieder ein Video an!
LGBler und 2l H0 Dachbodenbahner
Mein Bodenbahnthread: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=168&t=165631

Beste Grüße
Johannes

Benutzeravatar

JoMä
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1912
Registriert: Do 12. Feb 2009, 20:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21
Gleise: RocoLine m.Bettung
Wohnort: Zuhause
Alter: 26
Deutschland

Re: Epoche III-VI mit Roco Bettungsgleis auf Holzboden - Umbau, neue Roco Donnerbüchsen und neues Video!

#83

Beitrag von JoMä »

Moin Johannes,

auch wenn's schon eine ganze Weile her ist, dass du deine Neuzugänge präsentiert hast, habe ich deinen Post erst jetzt gerade gelesen. Ich bin mir sicher, dass sich zu den 3 Kesselwagen noch jede Menge weiterer gesellen werden. 8)
LG vom Joey ;)
-----------------------------------------------------------------------
Fahrbetrieb, Modellvorstellungen, Testberichte und Vergleiche.
Das alles und mehr in meinem Thread Joeys Teppichbahn
Videos von "Joeys Teppichbahn" auf meinem YouTube Kanal

Benutzeravatar

DerDrummer
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3670
Registriert: Sa 6. Aug 2016, 14:40
Nenngröße: H0
Stromart: AC / DC
Steuerung: z21+TC Gold
Gleise: M/C-Gleis
Wohnort: Hamburg
Deutschland

Re: Epoche III-VI mit Roco Bettungsgleis auf Holzboden - Umbau, neue Roco Donnerbüchsen und neues Video!

#84

Beitrag von DerDrummer »

Moin Johannes
Eine schöne Lok, deine BR 103 als "Coladose". :gfm: Die Kesselwagen sehen ebenfalls gut aus. Aber das schreit doch jetzt nach rot in rot, oder? 103 in Güterzugdiensten? :mrgreen:

Lg
Meine Hamburger Parkettbahn

Meine Vorbildfotos!

Über 50.000 Kilometer zurückgebaute Gleise, nicht mal 75% Pünktlichkeit, nur jeder vierte ICE ohne Defekte, scheißegal, wir kleben lieber grüne Streifen auf die Züge!


Emmentaler
InterRegio (IR)
Beiträge: 117
Registriert: Mo 2. Sep 2019, 11:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21
Gleise: Roco Line
Schweiz

Re: Epoche III-VI mit Roco Bettungsgleis auf Holzboden - Umbau, neue Roco Donnerbüchsen und neues Video!

#85

Beitrag von Emmentaler »

Hallo Johannes,

Die Wagen gefallen mir gut, und die Lok ist auch nicht übel.
Mit den Gleisen geht es mir ähnlich, das Verhältnis von Gleislänge und Zügen passt immer weniger. :bigeek:
Aber ich habe auch einen Plan.

Grüsse
Walter

Benutzeravatar

alphatiger86
InterCity (IC)
Beiträge: 794
Registriert: Sa 12. Dez 2015, 23:09
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: z21, Multimaus, Z21-App
Gleise: RocoLine mit Bettung
Wohnort: Tamm
Alter: 33
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Epoche III-VI mit Roco Bettungsgleis auf Holzboden - Umbau, neue Roco Donnerbüchsen und neues Video!

#86

Beitrag von alphatiger86 »

Moin Johannes,

Sehr schöne Neuzugänge hast du da.
Die 103 in Rot ist schon irgendwie komisch aber hat definitiv was. Ist mal ein anderer Anblick.
Und die Kesselwagen von Roco kommen mir bekannt vor. Die habe ich auch :mrgreen: . Sind schöne Wagen geworden und reihen sich bei mir natlos in den Riegen der Kesselwagen bei mir ein. Hast du noch mehr von den Roco Kesselwagen?

joesommer hat geschrieben:
Do 7. Nov 2019, 13:57
ch glaub von denen oder insbesondere der Gravita trenne ich mich, obwohl die Gravita so hübsch ist. Das macht einfach keinen Spaß, ständig Ärger mit den Fahrzeugen zu haben!
Die Gravita will hinten nicht mehr kuppen, die 185.2 ist vom Sound her nicht zu ertragen, es scheppert gewaltig.
Das kommt mir irgendwie bekannt vor. Was Triebfahrzeuge von Brawa angeht bin ich auch gebrandmarkt. Mit Wagen von Brawa habe ich noch nicht viele Erfahrungen. Die ersten Brawa Wagen liegen unter dem Weihnachtsbaum, die n-Wagen sollen auch noch kommen. Mal sehen wie die laufen.

So und da ich schon lange hier nichts mehr geschrieben habe, hier noch zwei Nachtragungen:

- Die Roco Donnerbüchsen sind sehr schön geworden. Ist ein wirklich interessanter Zug. Ich bin jetzt ja auch auf die Dampfer gekommen. Allerdings als Museumszug in EP VI. Aber egal. Der Charme der alten Fahrzeuge bleibt auch so erhalten, passt aber zum Sammelgebiet.
- Dein "Arbeitsplatz" ist auch super geworden. Alles beieinander, was man so regelmäßig braucht. Ein MXULFA muss ich mir auch irgendwann noch zulegen. Da ich momentan aber keine Sounds auf Zimo Decoder spielen muss, ist es noch entbehrlich.
VG Johannes

Die TWB - Tammer Wohnzimmer Bahn
Die TWB auf WordPress
--- Bodenbahn aus Überzeugung ---


Threadersteller
joesommer
InterRegio (IR)
Beiträge: 130
Registriert: So 1. Apr 2018, 17:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Z21
Wohnort: Hanstedt
Deutschland

Re: Epoche III-VI mit Roco Bettungsgleis auf Holzboden - Umbau, neue Roco Donnerbüchsen und neues Video!

#87

Beitrag von joesommer »

Guten Abend!

1. es gibt mal wieder ein paar Neuigkeiten. Beide Brawa Sorgenkinder sind wieder da und laufen auch. Die 185.2 knarzt immer noch, leider. Aber weniger als vorher. Die Gravita läuft auch wieder, samt Kupplung!

2. Mein Gleisplan wurde so erweitert, dass ich wieder eine Strecke mit Parallelgleis rundum habe, samt drittem Gleis auf einem Teilabschnitt. Außerdem habe ich weitere Abstellungen mit Handweichen 15° geschaffen, was auch hilft. Fotos folgen!

3. Wieder hat eine Epoche III Lok samt dreier Personenwagen den Weg zu mir ins Depot gefunden. Zwar schweineteuer, aber die Lok hat ein paar Goodies. Fotos folgen. Tipp: es handelt sich um ein Roco Produkt, das als (aufgewärmte) Neuigkeit in diesem Winter in einer speziellen Verpackung als Set angeboten wurde. Ich glaube jetzt ist den meisten wohl klar, was es ist.

Nun zu Euren Antworten, vielen Dank!
JoMä hat geschrieben:
Mo 16. Dez 2019, 21:58
auch wenn's schon eine ganze Weile her ist, dass du deine Neuzugänge präsentiert hast, habe ich deinen Post erst jetzt gerade gelesen. Ich bin mir sicher, dass sich zu den 3 Kesselwagen noch jede Menge weiterer gesellen werden. 8)
Hallo Joey,
So ist das, die drei dürfen nicht alleine bleiben :D
DerDrummer hat geschrieben:
Mo 16. Dez 2019, 22:50
Eine schöne Lok, deine BR 103 als "Coladose". :gfm: Die Kesselwagen sehen ebenfalls gut aus. Aber das schreit doch jetzt nach rot in rot, oder? 103 in Güterzugdiensten? :mrgreen:
Hallo Justus,

Coladose? Lustig, das kannte ich noch nicht :)
Also, ne 103 vor Güterzügen... Puh. Im Moment ersetzt sie gerade die Br 210 vor Silberlingen, welche einfach nur noch anhält. Das ist auch schräg, ne echte IC-Lok vor Silberlingen....
Ehrlich gesagt fehlt mir wohl sowas wie ein 1990er Jahre IC für die 103, mal schauen.
Emmentaler hat geschrieben:
Di 17. Dez 2019, 11:32
Die Wagen gefallen mir gut, und die Lok ist auch nicht übel.
Mit den Gleisen geht es mir ähnlich, das Verhältnis von Gleislänge und Zügen passt immer weniger. :bigeek:
Aber ich habe auch einen Plan.
Hallo Walter,
Ich hab am Gleisplan gearbeitet, nach Neujahr dokumentiere ich das mal. Allerdings habe ich mir auch schon wieder nen Zug gekauft :D
Bleibt die Idee, epochenrein zu fahren und alles abzuräumen was nicht passt.
alphatiger86 hat geschrieben:
Mi 18. Dez 2019, 11:33
... Hast du noch mehr von den Roco Kesselwagen?
Hallo Johannes
Leider nein, s.o. Ist sicher ein zukünftiges Anschaffungsfeld. VTG oder andere GATX.
alphatiger86 hat geschrieben:
Mi 18. Dez 2019, 11:33
Das kommt mir irgendwie bekannt vor. Was Triebfahrzeuge von Brawa angeht bin ich auch gebrandmarkt. Mit Wagen von Brawa habe ich noch nicht viele Erfahrungen. Die ersten Brawa Wagen liegen unter dem Weihnachtsbaum, die n-Wagen sollen auch noch kommen. Mal sehen wie die laufen.
Die Gravita ist wieder da und läuft wieder, aber ich würd sie gerne behalten. Sie fährt hier im Hafen Hamburg rum... Mein Sohn findet die als einzige Lok überhaupt auch ganz akzeptabel. Verflixt!
Auf deine BRAWA Erfahrungen bin ich sehr gespannt!
alphatiger86 hat geschrieben:
Mi 18. Dez 2019, 11:33
- Die Roco Donnerbüchsen sind sehr schön geworden. Ist ein wirklich interessanter Zug. Ich bin jetzt ja auch auf die Dampfer gekommen. Allerdings als Museumszug in EP VI. Aber egal. Der Charme der alten Fahrzeuge bleibt auch so erhalten, passt aber zum Sammelgebiet.
- Dein "Arbeitsplatz" ist auch super geworden. Alles beieinander, was man so regelmäßig braucht. Ein MXULFA muss ich mir auch irgendwann noch zulegen. Da ich momentan aber keine Sounds auf Zimo Decoder spielen muss, ist es noch entbehrlich.
Die Donnerbüchsen sind wohl eigentlich alte Fleischmänner. Ich mag sie sehr, mein Sohn auch!
Mein Arbeitsplatz hat sich gut bewährt. Alleine zum mal eben Programmieren ist die MXULFA cool. Ich habe das Ding auch mal im Urlaub mitgenommen, nur mit ein paar Gleisen. Eine Lok samt Wagen kann man damit ganz gut fahren.


Ich wünsche allen Lesern meines Threads wunderschöne Weihnachten!
LGBler und 2l H0 Dachbodenbahner
Mein Bodenbahnthread: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=168&t=165631

Beste Grüße
Johannes


Threadersteller
joesommer
InterRegio (IR)
Beiträge: 130
Registriert: So 1. Apr 2018, 17:46
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco Z21
Wohnort: Hanstedt
Deutschland

Re: Epoche III-VI mit Roco Bettungsgleis auf Holzboden - neue Loks, Ausbau und kleines Resümee - 3 neue Videos!

#88

Beitrag von joesommer »

Guten Morgen,

es wird Zeit für ein Update.

Neu hinzugekommen ist in meinem Betriebswerk das schöne Set mit der stahlblauen Roco 03 samt F-Zugwagen. Letztere scheinen mir Fleischmannware zu sein. Die 03 hat sogar ne Triebswerkbeleuchtung :hearts:

Bild

Außerdem neu ist die lang bestellte und nach etwas Anlaufschwierigkeiten, einmal umgetauschte BR 211 von Roco. Ist "nur" eine Basiclok, aber mit Leo Soundlabsound und eine schöne Ergänzung zu den Silberlingen.

Bild

Dann habe ich meinen Abstellbahnhof um insgesamt zwei Abstellgleise erweitert. Dazu habe ich zwei weitere rechts Weichen 10° eingebaut. Das bringts. Endlich stehen keine Züge mehr auf der Haupstrecke im Weg! :mrgreen:

Bild

Und außerdem wie oben angesprochen die verbauten 15° Weichen:

Bild
Was für ein Unterschied. Wie sich die Silberlinge in R5 "quälen". Jaja, nur optisch! :D

Außerdem finden sich auf der Bahn einige Gebäude, u.a. ein Stellwerk, eine Kirche und Wohnhäuser. Diese hat alle meine Frau zusammengebaut 8)

Nach ca. 1 1/3 Jahren H0 merke habe ich doch ein bisschen was an Erfahrung verbuchen können:

1. Das Bettungsgleis von Roco ist toll. Das Angebot an Radien und den 10° Weichen sowie die tolle Optik der großen Radien überzeugt immer wieder. Ich stelle auch fest, dass mich die vergleichsweise umständliche Aufbauweise beim Rocoline Gleis (Schienenverbinder sind hakelig, zugeschnittene Bettungen erfordern nach Abbau beim erneuten Aufbau Gepuzzel oder genaueste Doku, wie es aufgebaut war...) dazu veranlasst hat, die Gleise einfach dauerhaft liegen zu lassen - von Generalumbauten wie vor einigen Monaten mal abgesehen. Ob das immer so bleiben kann, wird man sehen. Möglicherweise kann ich mir den Luxus einer dauerhaft aufgebauten Bodenbahn nicht immer erlauben, weil der Raum auch anderweitig genutzt werden muss. Dann muss ich aber über die Gleise mal nachdenken... Das C Gleis ist einfach leichter auf- und wieder abzubauen. Aber das ist dann so.
Auch ein bisschen stört mich am Rocoline Gleis, dass Umbauten mal eben nach Gusto nicht sinnvoll sind. Denn diese muss man schon gut planen. Inwieweit das mit dem C Gleis besser ist kann ich nicht beurteilen.

2. Die Qualität der H0 Erzeugnisse haut mich nicht vom Hocker. Insbesondere die Loks. Von meinen 11 Loks waren sagenhafte 5 defekt.

Die Brawa V90, V261 und die 185.2 waren beim Brawa-Service, die 185.2 sogar zwei Mal: https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 2#p2009072

Die Roco 210 nimmt keinen Strom auf dem Drehgestell mit Haftreifen auf. Habe ich eingeschickt.

Die Br211 habe ich defekt erhalten und umgetauscht: https://www.stummiforum.de/viewtopic.ph ... 9#p2059265
Ein Video der defekten Br211 findet ihr im verlinkten Beitrag. >500 mA Stromaufnahme. Das ist LGB Niveau! :mrgreen:

Die Br103 fuhr immer wieder einfach mit Vollgas los. Decoderupdate ist erfolgt. Schauen wir mal...

Das ist ein bisschen erschütternd, finde ich. Das kenne ich von LGB nicht, mit der bin ich modellbahntechnisch groß geworden.

Dann noch en paar Videos. Qualy ist leider nicht dolle. Obowhl mein supertolles handy ganz gut filmt, sind die Lichtverhältnisse auf meinem Dachboden doch etwas hinderlich und es blurred ein wenig... Hoffe, ihr könnt trotzdem was damit anfangen.

BR 103 Orientrot mit Latz:


Br211 Tauschok mit den (bösen bösen :D ) Silberlingen aus 2018


und abschließend die Br 03 mit F-Zugwagen gemischt Roco / Fleischmann:


So, das war jetzt mal wieder bisschen mehr zu lesen. Ich fürchte es wird die nächsten Monate wieder ruhiger in Sachen H0. Denn mein Sohn findet die H0 zwar ganz ok, aber will mit mir jetzt schon im Garten wieder LGB-Gleise verlegen... :) Das muss ich natürlich sobald es frühlingshafter wird unbedingt umsetzen!
LGBler und 2l H0 Dachbodenbahner
Mein Bodenbahnthread: https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=168&t=165631

Beste Grüße
Johannes


martin65
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 331
Registriert: So 15. Dez 2013, 12:24
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Gleise: Trix C-Gleis
Wohnort: Tief im Westen, wo die Sonne nicht mehr verstaubt.

Re: Epoche III-VI mit Roco Bettungsgleis auf Holzboden - neue Loks, Ausbau und kleines Resümee - 3 neue Videos!

#89

Beitrag von martin65 »

Moin,

sehr schöne Zugänge hast Du da. Triebwerksbeleuchtung und große Radien / schlanke Weichen. Was will man mehr. :gfm:
joesommer hat geschrieben:
Di 21. Jan 2020, 11:23
Möglicherweise kann ich mir den Luxus einer dauerhaft aufgebauten Bodenbahn nicht immer erlauben, weil der Raum auch anderweitig genutzt werden muss. Dann muss ich aber über die Gleise mal nachdenken... Das C Gleis ist einfach leichter auf- und wieder abzubauen. Aber das ist dann so.
Auch ein bisschen stört mich am Rocoline Gleis, dass Umbauten mal eben nach Gusto nicht sinnvoll sind. Denn diese muss man schon gut planen. Inwieweit das mit dem C Gleis besser ist kann ich nicht beurteilen.
Beim C-Gleis geht das Stecken und wieder Auseinander-Knicken sehr schnell und problemlos. Das schaffen sogar Kinderhände.

Umbauten "nach Gusto" sind zwar möglich, erfordern aber durchaus ein Grundverständnis des Planungs-/Gleisrasters. Im Großen und Ganzen also so ähnlich wie beim Rocoline, nur dass man halt keine Böschungen zu schnippeln braucht.

Beim C-Gleis planen sollte man auch beachten, dass die steilen Standard-Weichen und die kleineren Radien einen anderen Parallelgleisabstand haben, als die schlanken Weichen und die größeren Radien (es sind also quasi zwei Gleisraster kombiniert), und man (daher) z.B. die schlanken und steilen Weichen nicht so gut kombinieren kann wie bei Rocoline.

Meine C-Gleis Parkettbahn baue ich meistens "nach Gusto" auf, musste aber mit der Zeit lernen, was dabei besser geht und was nicht. Auch ist das Gleis zwar starr und die Bettung aus Plastik, aber man kann in Grenzen und über größere Entfernungen durchaus Verlegungs-Toleranzen "geradebiegen".

Antworten

Zurück zu „Meine Teppichbahn“