Triebwagen Mania: Meine Regios auf dem Fliesenboden

Bereich zur Vorstellung der eigenen Teppichbahnen oder ähnlichen "temporären" Aufbauten von Modellbahnen.

Gewünscht sind insbesondere Fotos (bitte Größenbeschränkungen beachten!) und ggf. Gleispläne der Aufbauten.

Bitte startet in diesem Bereich für jedes "Layout" einen eigenen Thread!
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
ET425
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 32
Registriert: Fr 28. Dez 2018, 14:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Mobile Station 2
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Köln
Alter: 27
Kontaktdaten:
Deutschland

Triebwagen Mania: Meine Regios auf dem Fliesenboden

#1

Beitrag von ET425 » Mi 19. Jun 2019, 17:42

Hallo zusammen,

nachdem ich bereits vor einiger Zeit meine Anfänge hier vorgestellt habe (https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=168775) und das alte Hobby mir seit Weihnachten einfach keine Ruhe lässt, musste ich mir eine Übergangslösung überlegen. Die Schwierigkeit dabei bestand darin, dass ich diese Übergangslösung mit Aussicht auf eine kommende Anlage (wenn wieder Platz vorhanden ist) entwerfen musste. Also wurde meine Fliesenbahn ins Leben gerufen, da ich es nicht aushalten konnte, dass mein Rollmaterial nur als Staubfänger rumsteht.

Die Fliesenbahn ist als temporäre Lösung gedacht und wird immer nach Bedarf ab- und aufgebaut. Sie ist komplettt zweigleisig befahrbar und besitzt einen viergleisigen Bahnhof. Bei der Umsetzung kam zum Tragen, dass ich mir gerne Züge im korrekten Längenmaßstab (Interregio und DoStos) zulegen möchte und diese auch in kompletter Länge am Bahnhof halten können sollen. Zeitlich orientiert sich meine Moba an der Epoche V und VI, da ich ein großer Triebwagenfan bin.

Bei der Planung haderte ich (als ehemaliger C-Gleis Einsteiger) einige Monate lang mit mir ob ich das Stromsystem von Wechsel- auf Gleichstrom umrüste oder nicht. Wie ihr an den Bildern erkennen könnt, habe ich mich letztendlich doch für den "Gleichstrom" entschieden, da mich das Schleifergeräusch akustisch und die Pukos optisch gestört haben. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Triebwagen meines Erachtens nach nun deutlich geschmeidiger über die Weichen fahren und nicht mehr liegenbleiben. Bisher habe ich bereits drei Triebwagen erfolgreich umgerüstet und mein restliches Rollmaterial wird in den kommenden Monaten folgen.

Als Gleissystem habe ich mich hinsichtlich meiner Planungen einer (hoffentlich in naher Zukunft folgenden) größeren Anlage auf mehreren Ebenen für das relativ neue Piko A-Gleis entschieden, da es meiner Meinung nach eine gute Mischung zwischen Realität und Modell bietet und zudem relativ preiswert ist. Ich mag die (im Vergleich zum C-Gleis) schlankeren Weichen, den kürzeren Schienenabstand, die einfache Geometrie und finde die Details an den Gleisen ausreichend. Des Weiteren kann ich das A-Gleis falls er mir später nicht mehr von der Qualität genügt problemlos im Schattenbahnhof verbauen und für die Hauptstrecke bspw. auf das Weinert oder Peco Gleis zurückgreifen. Zur Steuerung der Anlage nutze ich weiterhin die Märklin Mobile Station, deren Anschlüsse ich kurzerhand einfach an zwei Schienenverbinder gelötet habe.

Gleisplan:

Mein aktueller Gleisplan sieht folgendermaßen aus, ist aber so konzipiert, dass er beim Zuwachs von weiterem Rollmaterial einfach erweitert werden kann. Die gesamte Fläche beträgt aktuell 4,0m x 1,20m.

Bild
Bild

Mein Rollmaterial:

- BR 425 (NRW mit Sound - Brawa 44610) [DC Version]
- BR 425 (DB Regio mit Sound - Brawa 44603) [wird derzeit auf DC umgerüstet]

- BR 426 (NRW, Sound nachgerüstet - Brawa 44111) [wartet auf Umrüstung]
- BR 426 (Brawa 0751) [wartet auf Umrüstung]
- BR 426 (Brawa 0750) [wurde von DC auf AC umgerüstet und wird demnächst wieder zurückgerüstet]

- BR 442 (Piko 59300) [bereits auf DC umgesrüstet]
- BR 442 (Piko 59301-2) [bereits auf DC umgerüstet]

- BR 143 (Piko 51707) [wartet auf Umrüstung]
- E41 (Märklin 30345, ESU LoPi V4 Decoder nachgerüstet) [Recherche ob eine Umrüstung und Modernisierung möglich ist]

Bilder:

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Grüße aus dem Rheinland,
Marco

Meine Teppichbahn Meine Anlagenplanung

Benutzeravatar

ZugAlex
InterRegio (IR)
Beiträge: 126
Registriert: So 19. Aug 2018, 16:34
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: MS2
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Berlin
Alter: 14

Re: Triebwagen Mania: Meine Regios auf dem Fliesenboden

#2

Beitrag von ZugAlex » Sa 22. Jun 2019, 09:59

Hallo Marco!

Willkommen hier bei den Bodenturnern! Du zeigst hier ausgesprochen schöne Fahrzeuge und auch dein noch nicht gezeigter Fuhrpark klingt gut. Triebwagen Epoche 6 finde ich auch toll. Ich freue mich auf mehr.

Grüße
Alexander

Benutzeravatar

JoMä
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1814
Registriert: Do 12. Feb 2009, 20:43
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: z21
Gleise: RocoLine m.Bettung
Wohnort: Zuhause
Alter: 25
Deutschland

Re: Triebwagen Mania: Meine Regios auf dem Fliesenboden

#3

Beitrag von JoMä » So 23. Jun 2019, 00:03

Moin Marco,

:welcome: :welcome: unter den Teppichbahnern!

Eine schöne Auswahl moderner Triebwagen hast du da! Wie zufrieden bist du denn mit deinen Brawa 425/426?

Ich bleibe auf jeden Fall bei dir dran!
LG vom Joey ;)
-----------------------------------------------------------------------
Fahrbetrieb, Modellvorstellungen, Testberichte und Vergleiche.
Das alles und mehr in meinem Thread Joeys Teppichbahn
Videos von "Joeys Teppichbahn" auf meinem YouTutbe Kanal


E6905
Beiträge: 8
Registriert: Fr 21. Dez 2018, 23:55
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Digital
Gleise: Trix C-Gleis
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis
Alter: 49
Deutschland

Re: Triebwagen Mania: Meine Regios auf dem Fliesenboden

#4

Beitrag von E6905 » So 23. Jun 2019, 06:49

Hallo, Marco,

interessant, dass du Teppichbahning mit Piko-A-Gleis betreibst. Habe ich selbst so noch nicht gesehen. Bist du mit den Weichen zufrieden? Ich fahre selbst auf Trix-C-Gleis, habe mir dafür eigens einen Podest gebaut - mit Laminat-PVC :mrgreen: Die Fahrzeuge, die du zeigst, sehe ich fast täglich auf dem Weg zur Arbeit (wohne selbst im Rhein-Sieg-Kreis). Die angesprochene E41 von Märklin würde ich so belassen und, wenn keine besonderen Erinnerungen dran hängen, versuchen, zu verkaufen. Von Piko gibt es sehr schöne 141er, ich selbst habe eine.

Viel Spaß noch!

Grüße
Markus

Benutzeravatar

Threadersteller
ET425
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 32
Registriert: Fr 28. Dez 2018, 14:07
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Mobile Station 2
Gleise: Piko A-Gleis
Wohnort: Köln
Alter: 27
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Triebwagen Mania: Meine Regios auf dem Fliesenboden

#5

Beitrag von ET425 » So 23. Jun 2019, 18:07

Hallo zusammen und vielen Dank für die netten Worte :)

@ZugAlex:
Mehr wird auf jedenfall kommen, nachdem ich einige Züge aufgrund meines Wechsels von Wechsel- auf Gleichstrom veräußert habe stehen in naher Zukunft natürlich einige Neuanschaffungen an. Ich bin bei meinen Recherchen ein großer Freund von Roco (Waggons mit exakten Längenmaßstab) und Piko (gute Umsetzung von Triebwagen) geworden und warte schon sehnsüchtig auf die neuen DoStos von Roco. Außerdem soll es in meinem Fuhrpark auch wieder einen InterRegio geben, allerdings scheinen mir da aktuell keine in korrektem Längenverhältnis erhältlich zu sein. Des Weiteren hoffe ich natürlich, dass noch einige Eletro- und Dieseltriebwagen der aktuellen Epoche ihren Weg ins Modell finden werden.

@JoMä:
Ich bin so mittelmäßig zufrieden mit den 425/426ern von Brawa. Ich finde die Form sehr schön umgesetzt und bin bei den 425ern ein großer Fan vom Sound, den Funktionen (beides digital extra Versionen) und der Detaillierung. Allerdings wurde hier am Lokführer gespart, dieser war bei den 426ern noch inklusive. Enttäuscht bin ich, dass es gefühlt keine Ersatzteile für die Baureihe gibt, obwohl er quasi frisch auf dem Markt ist. Negativ ist natürlich die Lichtdurchlässigkeit des Gehäuses, was auch bei den 426en schon ein Problem war. Hier wurde das Kundenfeedback scheinbar nicht gehört oder gekonnt ignoriert. Auch die offenen Faltenbalge sind realtiv unschön und ist beim BR 442 von Piko deutlich besser gelöst, allgemein ist der gesamte Triebwagen deutlich durchdarchter umgesetzt worden als die 425/426 von Brawa. Die Stecker zwischen den einzelnen Wagen haben auch so ihre Tücken und sollte beim ersten Aufgleisen alle nochmal angedrückt werden. Dann ist da noch der Motor der bei diesem flachen Zug deutlich zu sehen ist, hätte man besser machen können. Wenn ich ihn bewerten müsste, würde ich ihm wahrscheinlich 6/10 Punkten geben, aber nur weil Brawa nochmal an der Preisschraube gedreht hat. Ich hoffe, dass Piko sich vielleicht eines Tages an eine Neuauflage der Baureihe rantraut.

@Markus (E6905):
Wie gesagt bis vor wenigen Wochen war ich noch auf dem Märklin C-Gleis unterwegs, welches natürlich für die Teppichbahn deutlich besser geeignet ist. Für das A-Gleis habe ich mich in Anbetracht meiner Planung für eine Modellbahn auf Platte (https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=24&t=170519) in naher Zukunft entschieden. Mir gingen das Schleifergeräusch und die Pukos einfach auf den Keks, außerdem sind die Triebwagen bei längeren Weichenstraßen häufig mal hängengeblieben und nun laufen sie butterweich auch in kleinem Tempo über die Weichen. Überraschend fand ich an den Weichen, dass sie keinen richtigen Stellhebel haben und man quasi extra einen Antrieb kaufen sollte um sie einfach stellen zu können. Aber bisher komme ich gut ohne klar und sobald es wieder auf die Platte geht, werden die Weichen auch wieder elektisch gesteuert. Des Weiteren fand ich, dass das A-Gleis eine preiswerte und gute Alternative ist, da es eine gute Mischung zwischen der Realität und dem Modell bildet. Die Abstände der Schienen entsprechen fast dem original und die Weichen sind auch schön schlank, somit eigentlich optimal für meinen geringen Platzbedarf. Wenn ich eine große Halle zur verfügung hätte für meine Moba oder einen Keller würde ich natürlich auf Weinert, Peco und Co. zurückgreifen, aber selbst dann eignet sich m. M. n. das A-Gleis immer noch sehr gut für Schattenbahnhöfe.

Mein Gedankengang zur E41 deckt sich mit deinem, denke wenn ich noch ein paar Nächte drüber geschlafen habe, dann wird sie in der Bucht zu finden sein.
Grüße aus dem Rheinland,
Marco

Meine Teppichbahn Meine Anlagenplanung

Antworten

Zurück zu „Meine Teppichbahn“