Bitte nicht vom Beckenrand springen! |:| Update Oktober 2018

Bereich für alle Themen rund um die Planung von Modulen, Segmenten bzw. Modul- und Segmentbau (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, etc.)
Benutzeravatar

lernkern
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1562
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Hong Kong

Re: Bitte nicht vom Beckenrand springen! | Update Oktober 2018

#51

Beitrag von lernkern » Do 8. Nov 2018, 11:30

Tach nochma.
_Sebastian_ hat geschrieben:
Mi 7. Nov 2018, 19:11

Die Querträger haben einen maximalen Abstand von ca. 50 cm, mehr sollten es auch nicht sein.
Danke für die Info. Leider habe ich - wie gesagt - keine Ahnung, ob bei dem Abstand die 22mm OSB-Platten ausreichend sind. Aus dem Grund würde *ich* das erstmal mit einem kleineren Stück OSB und einem 100kg-Kumpel testen, bevor ich die ganze Fläche damit decke.

So, jetzt aber genug Einwände von mir. Bau das, das wird gut! Und senkt das Absturzsrisiko ungemein. Allerdings brauchst du dann einen neuen Threadtitel...

Grüße

Jörg


g.oswald
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 68
Registriert: Mo 9. Mai 2005, 10:58
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Deutschland

Re: Bitte nicht vom Beckenrand springen! |:| Update Oktober 2018

#52

Beitrag von g.oswald » Fr 9. Nov 2018, 13:32

Hallo!

Ich habe in meiner Garage ebenfalls OSB-Platten als Decke verbaut. Die Balkenabstände sind mittig 60 cm, lichte Weite also ca 50 cm.

Die Platten halten locker eine Last von >150 kg aus, also keine Sorge!

Gruß
Georg


Helmut+
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 36
Registriert: Mi 11. Okt 2017, 16:59
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: DCC
Gleise: Peco Code 55
Wohnort: Kerpen
Alter: 57
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Bitte nicht vom Beckenrand springen! |:| Update Oktober 2018

#53

Beitrag von Helmut+ » So 23. Dez 2018, 16:38

Hallo,
ich bin beim Stöbern auf diesen Thread gestoßen und finde ihn sehr faszinierend. Mach weiter so, :gfm: .

Gruß aus KerpeN
Helmut


AdscheT
Beiträge: 9
Registriert: Mi 8. Mai 2019, 20:52
Deutschland

Re: Bitte nicht vom Beckenrand springen! |:| Update Oktober 2018

#54

Beitrag von AdscheT » Do 9. Mai 2019, 20:11

Bin ebenfalls zufällig hier gelandet und hängen geblieben.
Sehr interessant alles, aber ich persönlich hätte die Bahn wohl direkt ins Becken gebaut.
Weiter so.
Gruss aus Hildesheim
Sascha

Benutzeravatar

ICE Hannover
InterRegio (IR)
Beiträge: 242
Registriert: So 3. Sep 2017, 13:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Hannover
Deutschland

Re: Bitte nicht vom Beckenrand springen! |:| Update Oktober 2018

#55

Beitrag von ICE Hannover » Do 28. Nov 2019, 18:47

Moin Sebastian,

nach einer gefühlten Ewigkeit schau ich mal bei dir rein :).
Geht es bei deiner Anlage noch weiter, bzw. steht sie überhaupt noch? Über ein paar nette Bilder würden wir uns alle sicher freuen.
Mit freundlichen Grüßen

Finn

Meine Anlage

Meine Parkettbahn für den Übergang

Benutzeravatar

Threadersteller
_Sebastian_
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 76
Registriert: So 28. Okt 2012, 12:14
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 2x MS2
Gleise: C-Gleis
Alter: 29

Re: Bitte nicht vom Beckenrand springen! |:| Update November 2019

#56

Beitrag von _Sebastian_ » Di 3. Dez 2019, 19:15

Moin in die Runde,

@Sascha: Die Idee kam mir tatsächlich auch und ich habe auch einige konkrete Planungen dazu angestellt, aber so richtig anfreunden konnte ich mich damit dann letzten Endes nicht. Mir war um die Anlage herum zu wenig Platz, an eine Wand stellen wollte ich sie auch und die Gefahr, dass etwas (oder jemand) von oben auf die Anlage fällt, wollte ich nicht in Kauf nehmen.

@Finn: Ja, die Anlage steht noch und ja, es geht weiter, aber sehr, sehr langsam, quasi im BER-Tempo :mrgreen: Neben Familie und Arbeit ist halt nicht viel Zeit zum Weiterbauen, aber wenn, dann halte ich mich immer mit Kleinigkeiten auf, sodass noch keine großen Fortschritte sichtbar sind.

So langsam arbeite ich auf den Fußboden hin. Einige sperrige Dinge, die dort gelagert wurden, sind verkauft oder auf dem Müll gelandet. Zur Zeit lagert dort noch der Hausrat eines Bekannten zwischen, bis zu seinem Umzug nächstes Wochenende, sodass dann hoffentlich, vielleicht und endlich dieses Projekt begonnen (und irgendwann auch abgeschlossen) werden kann.

Derzeit stehen drei gerade Strecken-Module der Anlage separat zur Ausgestaltung nach diesem Vorbild:

Bild

Zu sehen ist die Bahnstrecke von Hannover nach Braunschweig bei Anderten mit der über die Brücke kreuzenden Güterumgehungsbahn. Eine Schicht Füllspachtel, eine Grundierung in braun und der Feldweg sind schon drauf. Ein Bild gibt es davon noch nicht. Im Moment hindert mich die Brücke am Weiterbau, da ich kein passendes Modell finden konnte und ein Eigenbau ein wenig Planung verlangt, wofür mir leider wieder die Zeit fehlt.

Wobei, eine größere Bastelei kann ich noch vermelden. Mein Ablage-/Steuerpult mit Programmiergleis. Über den Wahlschalter lassen sich die Mobile-Stations zwischen dem Programmier- und dem Betriebsgleis hin- und herschalten, der Status wird über die Meldeleuchten angezeigt:

Bild

Dafür hat sich bei meinem Fuhrpark mehr getan. Das Highlight: 111 086-5 von Piko sowie insgesamt 14 TUI Ferienexpress-Wagen von Roco. Daraus lassen sich entweder zwei 7-Wagen-Garnituren oder eine vollständige 11-Wagen-Garnitur bilden:

Bild

Passend zum Thema habe ich auf der Börse bei den Dampfloktagen in Meinigen diesen ehemaligen TUI-treff-Wagen von L.S. Models zu einem super Preis gefunden, sodass dieser ebenfalls in meinen Fuhrpark gewechselt ist:

Bild

Zum Abschluss noch zwei Bilder:
Als Erstes die Kehrschleife mit nun finaler Gleisverlegung. Später wird die Kehrschleife unter einem Berg verschwunden sein, sodass der Radius 1 optisch niemandem auffallen wird :mrgreen: Ich könnte mir als Gestaltung eine städtische Bebauung gut vorstellen...

Bild

Und als letztes etwas "Betrieb". Hier wird der TUI Ferienexpress noch provisorisch von 103 238-2 (jaja falsche Epoche :mrgreen: ) gezogen. Auf der zweiten Ebene findet auch endlich der Stadtbahnbetrieb statt. Endlich alles verkabelt und die Flexgleise an den Modulübergängen verlötet. Hier zwei 2-Wagen-Züge mit TW6166+TW6260 und TW6194+TW6145:

Bild

Viele Grüße,
Sebastian
Meine Modulanlage am Beckenrand: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=86239

Benutzeravatar

ICE Hannover
InterRegio (IR)
Beiträge: 242
Registriert: So 3. Sep 2017, 13:21
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: CS3
Gleise: C-Gleis
Wohnort: Hannover
Deutschland

Re: Bitte nicht vom Beckenrand springen! |:| Update Oktober 2018

#57

Beitrag von ICE Hannover » Di 3. Dez 2019, 22:16

Hi Sebastian,

soso, du baust also im BER-Tempo? Ich nehme mal an, mit den Kosten wird es sich ähnlich verhalten :fool:.
Schön, auch ein paar Züge zu sehen, die 111 von Piko hat echt was.
Kann es sein, dass die Leuchten am Pult aus den Führerständen der Straßenbahnen kommen, die sehen ja genau so aus :).
Mit freundlichen Grüßen

Finn

Meine Anlage

Meine Parkettbahn für den Übergang


Keksfabrik
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 430
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 14:27
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS2+DCC
Gleise: 2L+3L
Wohnort: Hannover
Alter: 37
Kontaktdaten:

Re: Bitte nicht vom Beckenrand springen! |:| Update Oktober 2018

#58

Beitrag von Keksfabrik » Do 5. Dez 2019, 11:25

Hi Sebastian,

wie schön, dass es dein Projekt noch gibt und dass es weiter geht. Immerhin auch bestimmt noch schneller als bei mir. :?
Deine Neuanschaffungen gefallen mir auch. Diese Touristikexpress hab ich bisher noch nie so richtig wahrgenommen.

Die Probleme mit den Brücken kenne ich. Ich habe auch schon so viel Zeit mit der Suche nach passenden Brückenmodellen für unterschiedliche Zwecke verbracht, bin aber auch nie so richtig fündig geworden. Da bleibt eigentlich nur Selbstbau.

Ich bin gespannt wie es weitergeht.
Viele Grüße

. Martin

Benutzeravatar

Threadersteller
_Sebastian_
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 76
Registriert: So 28. Okt 2012, 12:14
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: 2x MS2
Gleise: C-Gleis
Alter: 29

Re: Bitte nicht vom Beckenrand springen! |:| Update Oktober 2018

#59

Beitrag von _Sebastian_ » Di 10. Dez 2019, 21:24

Moin,

@Finn: Zum Glück verhalten sich die Kosten nicht so :fool: Nicht ohne Grund sind die alten Bahnhofsmodule als Stadtbahnmodule wiederauferstanden.
Das mit den Leuchten kann tatsächlich sein. Es sind Leuchtmelder von Siemens, die auch im Schaltschrankbau verwendet werden. Und ich meine, dass Siemens auch die elektrische Ausrüstung der TW6000 und TW2000 durchgeführt hat.

@Martin: Ja, es geht voran, aber es hätte auch schon wesentlich fortgeschrittener sein können. Aber es ist ja wie es ist 8)
Man sieht tatsächlich nicht häufig Bilder vom Ferienexpress im Netz, sowohl historische Aufnahmen als auch Aufnahmen von Modellen. Man muss schon tief danach graben, um welche zu finden. Modelle gab es von Roco (1:100) und L.S. Models (1:87) in diversen Ausführungen. Die Wagen von L.S. Models sind selten und recht teuer. Deshalb besteht dieser Zug aus Roco-Wagen :wink:
Ja, ich fürchte, dass da nur der Selbstbau bleibt. Aber wahrscheinlich läuft es doch auf ein kommerzielles Modell hinaus. Spart Zeit 8)

Viele Grüße,
Sebastian
Meine Modulanlage am Beckenrand: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=86239


urmel64
InterRegio (IR)
Beiträge: 181
Registriert: Fr 30. Dez 2011, 11:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: ESU ECoS, QDecoder, MTB-MP6
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Rodgau / Hessen
Alter: 55
Deutschland

Re: Bitte nicht vom Beckenrand springen! |:| Update Oktober 2018

#60

Beitrag von urmel64 » Mi 11. Dez 2019, 08:07

Die Wagen gab es, meine ich, auch von ADE in einer bis heute unerreichten Qualität.
entgleisungsfreie Grüße
urmel64

für alle, denen der Nickname zum Ansprechen nicht ausreicht, nennt mich halt wie ihr wollt. Auch Klarnamen müssen nicht immer solche sein.

Antworten

Zurück zu „Modul- und Segmentbau“