Bahnhof Greding, der Endbahnhof der "Gredlbahn"

Bereich für alle Themen rund um die Planung von Modulen, Segmenten bzw. Modul- und Segmentbau (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, etc.)

michaelrose55
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3552
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 23:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lenz
Gleise: Tillig Elite
Wohnort: Orange City, Florida, USA
Alter: 65

Re: Bahnhof Greding, der Endbahnhof der "Gredlbahn"

#51

Beitrag von michaelrose55 »

Hallo Richard,

wie immer bleibst Du Deinem Stil treu. Super Arbeit!
Zuletzt geändert von michaelrose55 am Sa 19. Okt 2019, 13:58, insgesamt 1-mal geändert.

Rangierleiter
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 71
Registriert: Fr 3. Feb 2017, 03:29

Re: Bahnhof Greding, der Endbahnhof der "Gredlbahn"

#52

Beitrag von Rangierleiter »

Hallo Richard,

ein herrlicher Landbahnhof, und blitzsauber umgesetzt.


MfG

Thomas

E 03
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1818
Registriert: Do 23. Apr 2015, 16:27
Kontaktdaten:

Re: Bahnhof Greding, der Endbahnhof der "Gredlbahn"

#53

Beitrag von E 03 »

Hallo Richard,
tolle Bilder !!! :sabber: :sabber: :sabber: Mensch waren das noch Zeiten, wo solche Beiträge noch im "Hauptteil" des Forums gezeigt wurden. Aber zumindest Du bleibst Deiner Linie treu und kannst mit Deiner modellbahnerischen Handschrift Deine Fans begeistern.

Meine tiefe Verbeugung vor solchem modellbauerischen Talent. :prost: :prost: :prost:

Viele Grüße
Friedl
***
Die aktuellsten Bilder aus meiner kleinen N-Welt findest Du hier.
***
Benutzeravatar

K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3115
Registriert: Di 24. Jan 2006, 12:10
Wohnort: in Nordbaden - aber Franke

Re: Bahnhof Greding, der Endbahnhof der "Gredlbahn"

#54

Beitrag von K.Wagner »

Hallo Richard,

leider gab es Greding (den Bahnhof mit Schienen) schon nicht mehr, als ich endlich so viel Taschengeld hatte, um mal ab und zu eine Bahnfahrt "Just for Fun" zu machen - und mit dem Fahrrad war der Bahnhof zu weit weg. Aber ich habe mir ihn immer von der A9 aus angesehen, wenn wir mit Familie im Käfer Richtung Ingolstadt oder München unterwegs waren.
Und sogar ein einziges Mal einen Zug gesehen - die A9 ging ja kurz vor Greding "fast" neben der Bahn lang. Allerdings später auch den Abbauzug.....

Dein Modell ist "saustark" geworden - es atmet regelrecht die Atmosphäre der "fränkischen Nebenbahnen". Auch die eingesetzten Fahrzeuge stimmen einen recht richtig auf einen "gemütlichen" Betrieb ein - wiewohl er fürs Bahnpersonal mitunter überhaupt nicht erholsam war (in meiner Familie gibts Zug- und Lokführer, die auch auf Nebenbahnen unterwegs waren).

Ein Riesenkompliment also - und die Frage, wie Dein "Fahrplan" für den Betrieb aussieht. Denn zum Nur-Hinstellen und als Fotokulisse ist das Teil ja viel zu schade.....
Gruß Klaus
Benutzeravatar

Threadersteller
Guppy6660
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1817
Registriert: Fr 3. Dez 2010, 11:26
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Z21
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Mitten in Bayern
Alter: 52
Deutschland

Re: Bahnhof Greding, der Endbahnhof der "Gredlbahn"

#55

Beitrag von Guppy6660 »

Servus zusammen,

:shock: hoppala! Unglaublich! Ja, tatsächlich, es ist fast ein Jahr vergangen seit meinem letzten Beitrag. Wahnsinn wie die Zeit vergeht… :?

Vielen Dank für die Beiträge von euch ALLEN, die mich sehr gefreut haben! :hearts:
Nebenbahn hat geschrieben: Sa 9. Feb 2019, 23:48 …Sag mal, was ist dass denn für ein Hintergrund? SO was suche ich nämlich auch. Hügelig + angenehm große Häuser um ein Dorf anzudeuten.
Michael K. hat geschrieben: Mo 30. Sep 2019, 09:45 …Und der Frage nach dem Hintergrund möchte ich mich anschließen - ist das selbst fotografiert und zusammengebaut?
Hallo Gerhard und Michael. Die Antwort kommt spät :oops: , aber sie kommt! Der Hintergrund ist von mir selbst „zusammengebastelt“, also leider nix von der Stange. War ein Haufen Arbeit, aber hat sich gelohnt. Wenn ihr also auch so etwas haben möchtet, müsst ihr da (leider?)selbst ran. :wink:

K.Wagner hat geschrieben: Di 21. Jan 2020, 12:39 Hallo Richard,

leider gab es Greding (den Bahnhof mit Schienen) schon nicht mehr, als ich endlich so viel Taschengeld hatte, um mal ab und zu eine Bahnfahrt "Just for Fun" zu machen - und mit dem Fahrrad war der Bahnhof zu weit weg. Aber ich habe mir ihn immer von der A9 aus angesehen, wenn wir mit Familie im Käfer Richtung Ingolstadt oder München unterwegs waren.
Und sogar ein einziges Mal einen Zug gesehen - die A9 ging ja kurz vor Greding "fast" neben der Bahn lang. Allerdings später auch den Abbauzug.....

Dein Modell ist "saustark" geworden - es atmet regelrecht die Atmosphäre der "fränkischen Nebenbahnen". Auch die eingesetzten Fahrzeuge stimmen einen recht richtig auf einen "gemütlichen" Betrieb ein - wiewohl er fürs Bahnpersonal mitunter überhaupt nicht erholsam war (in meiner Familie gibts Zug- und Lokführer, die auch auf Nebenbahnen unterwegs waren).

Ein Riesenkompliment also - und die Frage, wie Dein "Fahrplan" für den Betrieb aussieht. Denn zum Nur-Hinstellen und als Fotokulisse ist das Teil ja viel zu schade.....
Hallo Klaus, vielen Dank für deinen lieben Kommentar! Mit deiner Erinnerung, den Bahnhof von der Autobahn aus immer gesehen zu haben, hast du bei mir ein Kopfkino besonderer Art ausgelöst! :hearts: :sabber: :hearts: Wie gerne hätte ich das auch erlebt: Zu einer Zeit, wo noch niemand über ein Tempolimit auf Autobahnen diskutiert hat (denn welche Autos liefen da schon recht schneller als 130) gemütlich an dem Landbahnhof vorbeizuckeln und den ein oder anderen interessanten Eindruck mitnehmen… ich stell`s mir herrlich vor! :D Vielen Dank! :prost:

Zu deiner Frage, wie der weitere Fahrplan des Gredinger Bahnhofs aussieht: Sehr gut! :mrgreen: :wink:
Ich nutze den Bahnhof zu Hause sehr intensiv! Dort ist er ja fester Bestandteil meiner Anlage Buchenhüll geworden. Über einen, in meine feste Anlage integrierten Fremo- Anschluss, geht die Fahrt mehrmals täglich von „Schattenhausen“ über Mindelstein und Buchenhüll nach Greding! :redzwinker:
Aber nicht nur das! Er kommt auch bei Fahrtagen meines Vereins, dem IHMB zum Einsatz, und war auch schon öffentlich bei Ausstellungen zu sehen.
Und es ist auch schon ein neuer öffentlicher Auftritt geplant:

Greding goes Greding! :D

Bild

Wie dem Plakat zu entnehmen ist, werden dort ALLE Module unseres Stammtischs vor Ort sein.
Ich würde mich freuen, wenn der ein oder andere von euch Zeit findet, um nach Greding zu kommen!

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

:bigeek: Hoppla! Da war doch noch etwas!
Einige Eindrücke vom Bahhnofsnachbau möchte ich euch nicht vorenthalten! Viel Spaß mit den Bildern!


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild

Bild


Bild


Bild

Bild


Bis irgendwann... oder in Greding! :wink: :prost:
Viele Grüße,

Richard

Lust auf einen Kurzurlaub in Buchenhüll?

... und Neu! Altmühl- Module

Bild



Das Tragische an jeder Erfahrung ist, dass man sie erst macht, nachdem man sie gebraucht hätte.
F.W. Nietzsche
Benutzeravatar

Wolfgang44
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2680
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 14:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21, Rocrail
Gleise: Tillig, Rocoline
Wohnort: Nürnberg
Alter: 60
Deutschland

Re: Bahnhof Greding, der Endbahnhof der "Gredlbahn"

#56

Beitrag von Wolfgang44 »

Hallo Richard,
das sind ja traumhafte Bilder!
Wo gibts denn den Flyer zur Ausstellung, will auch noch Werbung machen :D
Benutzeravatar

K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3115
Registriert: Di 24. Jan 2006, 12:10
Wohnort: in Nordbaden - aber Franke

Re: Bahnhof Greding, der Endbahnhof der "Gredlbahn"

#57

Beitrag von K.Wagner »

...wenn heute nicht Montag wäre....
Die Bilder strahlen einen heißen Sommertag aus, an dem das Feierabendbier nur so reinzischt....
...aber heute ist Montag, mein persönlicher wöchentlicher Fastentag....

Vielen Dank für Deine Infos - unser dunkelgrüner VW1300 fuhr tasächlich so zwischen 110 und 120 auf dem Stück. Und mein Vater ist im Bereich der Bahn absichtlich etwas langsamer gefahren - er kannte ja seinen Sohn....

Leider liegt Greding zu weit von meinem jetzigen Wohnort entfernt, sonst hätte ich Euch einen Besuch abgestattet.

Edit 28.01.20: Noch eine Ergänzung - es war kurz vor oder nach der Stillegung der Strecke Wunsiedel - Leupoldsdorf, als wir im Sommer eine Wanderung auf die Luisenburg und Kösseine machten und ich unbedingt nochmal den Bahnhof sehen wollte. Foto leider nicht dabei :-(
Es waren auch am späten Nachmittag noch fast 30° und die Luft flimmerte über den Gleisen und dem alten Agenturgebäude, der Geruch von Karbolineum (oder wie das Schwellenimprägniermittel auch immer heißen mag) lag in der Luft - High Noon im Fichtelgebirge....
An diese Situation haben mich Deine Bilder erinnert - und wenn die Bilder auf dem Bildschirm flimmerten vor Hitze ....nun, das war dann eben die Phantasie.
Dankeschön!
Zuletzt geändert von K.Wagner am Di 28. Jan 2020, 12:21, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß Klaus

nar78
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 93
Registriert: Do 2. Mär 2017, 13:50
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Deutschland

Re: Bahnhof Greding, der Endbahnhof der "Gredlbahn"

#58

Beitrag von nar78 »

Ganz große Kunst! Ich würde mir das gerne mal in echt anschauen!
Aber was ich mich nicht nur bei dir immer wieder frage: müssten die Kohlenbansen nicht dunkler sein von Ablagerungen, Kohlenstaub etc?! Also die Innenwände zumindest... Oder wird das von Regen wieder sauberer?
Viele Grüße, Ingo
Fränkische Segmente
Benutzeravatar

hubedi
Metropolitan (MET)
Beiträge: 4444
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 17:57
Nenngröße: N
Stromart: digital
Steuerung: Lenz, OpenDCC
Gleise: Selbstbau, Arnold
Wohnort: Südhessen
Alter: 64
Deutschland

Re: Bahnhof Greding, der Endbahnhof der "Gredlbahn"

#59

Beitrag von hubedi »

Hallo Richard,

ganz große Modellbaukunst. Du hast wirklich ein Händchen dafür, die Atmosphäre einer Nebenbahn einzufangen. Alles wirkt herrlich unaufgeregt und dennoch geschäftig. Kein Vergleich mit den verdichteten Zeitabläufen heutiger Tage. Gerade dieses Unspektakuläre lässt Deinen Bahnhof späktakulär auftreten. Beim Betrachten der Bilder meint man sogar, die Gerüche wahrzunehmen.

LG
Hubert
Hier geht's zu den Bauberichten der "Mark Michingen"
Und hier stelle ich mich kurz vor ...

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)
Benutzeravatar

Bockerl
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 309
Registriert: So 19. Jun 2016, 20:39
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog (Eigenbau) oder DCC
Gleise: Roco Line / Tillig
Wohnort: Haag a. d. Amper
Alter: 50
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Bahnhof Greding, der Endbahnhof der "Gredlbahn"

#60

Beitrag von Bockerl »

Servus Richard,

vielen Dank für die Werbung und natürlich auch für die vielen Fotos. Nicht nur Dein Modellbau :gfm: außerordentlich, auch die Qualität der Aufnahmen. Die finde ich eindeutig besser, als in vielen kostenpflichtigen Druckwerken :wink:

Frei nach Hans Rosenthal, der übrigens auch Modellbahner war: wir sind der Meinung, das ist SPITZE! :fool:
Benutzeravatar

MicroBahner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2544
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 14:24
Nenngröße: H0
Stromart: analog DC
Steuerung: Microprozessor-Eigenbau
Gleise: Tillig
Wohnort: Mittelfranken
Alter: 70

Re: Bahnhof Greding, der Endbahnhof der "Gredlbahn"

#61

Beitrag von MicroBahner »

Guppy6660 hat geschrieben: Mo 27. Jan 2020, 19:51 Wie dem Plakat zu entnehmen ist, werden dort ALLE Module unseres Stammtischs vor Ort sein.
Ich würde mich freuen, wenn der ein oder andere von euch Zeit findet, um nach Greding zu kommen!
Es ist wie verhext :evil: - genau da sind wir tatsächlich wieder unterwegs.

Die Bilder von deinem Bahnhof sind absolut traumhaft - kaum als Modell zu erkennen :hearts: :hearts: :hearts: :sabber: :sabber:

Y-Weiche
InterCity (IC)
Beiträge: 953
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 10:38
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Wohnort: Hessen
Alter: 59

Re: Bahnhof Greding, der Endbahnhof der "Gredlbahn"

#62

Beitrag von Y-Weiche »

Hallo Richard,

wie schon so oft beim Betrachten deiner Bilder, früher von Buchenhüll, heute von Greding, habe ich das spontane Bedürfnis, eines dieser wunderschönen Motive zu meinem neuen Desktophintergrund zu machen. Ich weiß nur noch nicht, welches... :roll:

Danke!
Andreas
Benutzeravatar

lernkern
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1747
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Steuerung: JMRI DCC++ / Multimaus
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Hong Kong

Re: Bahnhof Greding, der Endbahnhof der "Gredlbahn"

#63

Beitrag von lernkern »

Mahlzeit.
Bockerl hat geschrieben: Di 28. Jan 2020, 19:43 Frei nach Hans Rosenthal, der übrigens auch Modellbahner war: wir sind der Meinung, das ist SPITZE! :fool:
Wo kann ich das unterschreiben?

Und als Ergänzung zu Franz-Peter, dem MicorBahner: Irgendwann klappt es mal und ich komme bei den Altmühltalern oder den Holledauern vorbei! Gaaaaanz sicher! Und dann darf ich hoffentlich mitspielen;-)

Netten Gruß

Jörg
Also dann, nach Corona um halb sechs im Kelch!
Benutzeravatar

Wolfgang44
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2680
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 14:16
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Z21, Rocrail
Gleise: Tillig, Rocoline
Wohnort: Nürnberg
Alter: 60
Deutschland

Re: Bahnhof Greding, der Endbahnhof der "Gredlbahn"

#64

Beitrag von Wolfgang44 »

Hallo Jörg,
klar darfst Du dann mitspielen, aber nur wenn Du uns nicht alles auf den Kopf stellst :fool: :fool: :fool:
Benutzeravatar

Otaku
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 427
Registriert: Do 24. Apr 2014, 07:15
Wohnort: Erzgebirge
Alter: 39
Japan

Re: Bahnhof Greding, der Endbahnhof der "Gredlbahn"

#65

Beitrag von Otaku »

Wunderschöne Bilder, an der Bahnlinie möchte man am liebsten bisschen durch die Natur schlendern oder beim Rangieren zuschauen :wink:

:gfm:
Gruß, Sebastian

Lowrider
Beiträge: 1
Registriert: Do 13. Feb 2020, 01:16
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Wohnort: London, UK
Neuseeland

Re: Bahnhof Greding, der Endbahnhof der "Gredlbahn"

#66

Beitrag von Lowrider »

Hello Richard, and all other forum users.

First I must apologise for writing in English. I can read German passingly well and with the occasional help of Mr Google I can usually grasp the meaning of your posts.

In the summer of 1983 or 1984 I took my summer holiday in Mittelfranken as I was at that time very interested in building a model station based loosely on Roth. I took a car ride up the route of the Gredl as part of my research into the operational possibilities of my model layout. The line at that time still had freight traffic as far as Thalmässing but as it was a beautiful sunny day I continued to the original end of the line. Here are the photos I took in Greding itself. The station building itself had disappeared about a decade before but in the spirit of 'railway archeaology' I took photos of any other structures I could find that might later prove useful.

The loco shed itself was already demolished but the living accommodation at the rear of it was still existing. I love the accumulated smoke grime in the upper reaches of where the shed had previously been attached. That's my yellow Ford Cortina parked beside it.
Bild

The rear of the accommodation building.
Bild

The distinctive building on the far side of the rail yard from the station building. It's marked as 'Schmidt' on the track plan schematic on page 98 of the Frank Larsen book 'Die Gredl' and you can clearly see it in the wonderful aerial photo you posted at the start of this thread.Bild

Bild

The BayWa site on the other side of Bahnhofstrasse which was also served by the railway, as indicated on the same Larsen track plan.Bild

Bild

Bild

Finally a few smaller buildings further down the side road past the BayWa site that I though might conceivably once have had a railway connection.Bild

Congratulations, Richard, on building such a superlative model which is inspirational and a bit daunting simultaneously. If my own interpretation of Greding ever becomes a reality I'll be following very closely in your footsteps.

Best regards to all,
Steve.

Thomas L
InterRegio (IR)
Beiträge: 130
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 15:30
Nenngröße: N
Wohnort: bei Augsburg
Deutschland

Re: Bahnhof Greding, der Endbahnhof der "Gredlbahn"

#67

Beitrag von Thomas L »

Hello Steve,

very interesting photos you've taken there in the eighties! I've enjoyed them. Also interesting in my humble opinion are the cars from this era on your pictures - Opel Kadett D, Fiat 127, Opel Manta A, your Ford Cortina (in Germany Ford Taunus) and some others. 8) You may find them not really often on the streets today..... :wink:

Thank you very much!

Greetings,
Thomas
Zuletzt geändert von Thomas L am Fr 14. Feb 2020, 21:44, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar

Joak
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1918
Registriert: Di 25. Okt 2016, 11:20
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit der Hand... :þ
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Freyung
Alter: 60
Deutschland

Re: Bahnhof Greding, der Endbahnhof der "Gredlbahn"

#68

Beitrag von Joak »

:ot:

So viel zum Thema: Sprachenvielfalt

Hi Lowrider,
thx a lot for your posting. :gfm:
Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen :redzwinker:
www.moba-kahlsberg.de
Benutzeravatar

Bockerl
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 309
Registriert: So 19. Jun 2016, 20:39
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog (Eigenbau) oder DCC
Gleise: Roco Line / Tillig
Wohnort: Haag a. d. Amper
Alter: 50
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Bahnhof Greding, der Endbahnhof der "Gredlbahn"

#69

Beitrag von Bockerl »

Hi Steve,

es ist unglaublich, daß jemand aus London Fotos in Greding gemacht hat - von einem bereits abgebauten Bahnhof. Von halb abgerissenen Gebäuden und eigenwilligen Lagerhallen, die schon damals als alles andere, als schön zu bezeichnen waren. Um so wertvoller sind solche Aufnahmen heute. :D

Vielen Dank fürs Zeigen. :gfm:
Mal schauen, ob sich der Richard den Herausforderungen annimmt :fool:
Benutzeravatar

lernkern
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1747
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Steuerung: JMRI DCC++ / Multimaus
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Hong Kong

Re: Bahnhof Greding, der Endbahnhof der "Gredlbahn"

#70

Beitrag von lernkern »

Moin Steve.

Thanks for sharing your images, at that time I was 15/16 years old and a couple of years later a friend of mine had the same car that you had then.

Would love to see your interpretation of the station one day!

Best

Joerg
Also dann, nach Corona um halb sechs im Kelch!
Benutzeravatar

Threadersteller
Guppy6660
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1817
Registriert: Fr 3. Dez 2010, 11:26
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Roco Z21
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Mitten in Bayern
Alter: 52
Deutschland

Re: Bahnhof Greding, der Endbahnhof der "Gredlbahn"

#71

Beitrag von Guppy6660 »

Hallo Steve,

wow :shock: , was für eine freudige Überraschung! :D Wer hätte das geahnt, dass jemand von diesen Gebäuden Aufnahmen gemacht hat, und sie fast 40 Jahre später hier zeigt! Naja, vielleicht ein Einheimischer, der beim durchsuchen seiner Fotokiste zufällig auf die alten Aufnahmen stößt..aber nicht von jemanden aus England, der seinen Urlaub dort verbrachte! Das grenzt geradezu an ein kleines Wunder! :D Vielen lieben Dank fürs zeigen Steve! :D
Die Bilder des Lokschuppen- Wohnanbaus haben es mir besonders angetan, denn gerade dieses Gebäude war auf den vorhandenen Historischen Aufnahmen die ich kenne nie richtig zu sehen. Ich glaubte immer, das Gebäude wäre unten verputzt und oben mit Holz verkleidet gewesen. Dank deinen Bildern ist die Frage nach der Bauweise geklärt. Naja, leider zu spät. Am Modell lässt sich das im nachhinein nur schwer ändern. Aber damit muss ich leben, etwas Phantasie ist bei einem auf Bildern basierenden Historischen Nachbau wohl immer mit dabei.
Die Bilder des Lagerhauses Schmidt, in dem sich dann später der Antiquitätenhandel befand, sind auch sehr aufschlussreich! Diese Lagerhaus habe ich ja aus Platzgründen nicht nachgebaut. Was mir selbst lange nicht bewusst war: Das Gebäude steht sogar heute noch! Allerdings ist es derart verändert dass es kaum noch zu erkennen ist. Davon werde ich, sobald ich wieder nach Greding komme, einige Bilder machen um sie hier zu zeigen. :wink:
Der Gebäudekomplex der BayWa steht leider nicht mehr, aber anhand deiner Bilder wäre jetzt ein Nachbau eine echte Herausforderung! Schade, dass der Platz zu Hause dafür nicht ausreicht, um es auch einsetzen zu können. Somit bleibt es wohl ein Traum. :(

Bockerl hat geschrieben: Fr 14. Feb 2020, 21:54 ...
Mal schauen, ob sich der Richard den Herausforderungen annimmt :fool:
Servus Alois, siehe Antwort oben. Es bleibt wohl beim träumen... :popo: :pflaster: :fool: :wink:

Joak hat geschrieben: Fr 14. Feb 2020, 18:22 :ot:

So viel zum Thema: Sprachenvielfalt

Hi Lowrider,
thx a lot for your posting. :gfm:
Hallo Joak. Genau so sehe ich das auch! :gfm:

Y-Weiche hat geschrieben: Mi 29. Jan 2020, 13:11 Hallo Richard,

wie schon so oft beim Betrachten deiner Bilder, früher von Buchenhüll, heute von Greding, habe ich das spontane Bedürfnis, eines dieser wunderschönen Motive zu meinem neuen Desktophintergrund zu machen. Ich weiß nur noch nicht, welches... :roll:
Servus Andreas,
kleine Entscheidungshilfe gefällig? :redzwinker:

Bild

Bild

Und nochmal in voller Größe:
https://abload.de/image.php?img=img_34272jj5o.jpg
https://abload.de/image.php?img=img_3433bejal.jpg

Danke fürs vorbei schauen!
nar78 hat geschrieben: Mo 27. Jan 2020, 22:52 Ganz große Kunst! Ich würde mir das gerne mal in echt anschauen!
Aber was ich mich nicht nur bei dir immer wieder frage: müssten die Kohlenbansen nicht dunkler sein von Ablagerungen, Kohlenstaub etc?! Also die Innenwände zumindest... Oder wird das von Regen wieder sauberer?
Hallo nar78, der Kohlebansen könnte tatsächlich mehr Patina vertragen! Da werde ich bei Gelegenheit einmal noch den (Pigmente-) Pinsel schwingen. Danke für den Tip! :D



Auch allen anderen Schreibern vielen Dank für die Kommentare und bis bald! :prost:
Viele Grüße,

Richard

Lust auf einen Kurzurlaub in Buchenhüll?

... und Neu! Altmühl- Module

Bild



Das Tragische an jeder Erfahrung ist, dass man sie erst macht, nachdem man sie gebraucht hätte.
F.W. Nietzsche
Benutzeravatar

Joak
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1918
Registriert: Di 25. Okt 2016, 11:20
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: mit der Hand... :þ
Gleise: Märklin C-Gleis
Wohnort: Freyung
Alter: 60
Deutschland

Re: Bahnhof Greding, der Endbahnhof der "Gredlbahn"

#72

Beitrag von Joak »

Hallo Richard,

Mensch, da bin ich ja platt. Durch meinen Post in Deinem Thread bin ich ja erst auf Deine Signatur gestoßen. Da habe ich erst entdeckt was für ein begnadeter Modellbauer Du bist. Du brauchst Dich wahrlich nicht hinter einen Herrn Brandl zu verstecken. Respekt, respekt... ich ziehe den Hut!
Grüsse
Hauke

Platzmangel ist die Unfähigkeit aus dem Vorhandenen etwas zu erschaffen :redzwinker:
www.moba-kahlsberg.de

roadwulf
Regionalbahn (RB)
Beiträge: 49
Registriert: Mi 6. Nov 2013, 18:22
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Digital
Gleise: Roco-line
Wohnort: Selm
Alter: 65
Deutschland

Re: Bahnhof Greding, der Endbahnhof der "Gredlbahn"

#73

Beitrag von roadwulf »

Hallo Richard
Ich verfolge den Bau deiner Anlage schon etwas länger und ich bin schwer beeindruckt von dem was du da baust. Respekt .... :gfm: sehr schöne Anlage. Werde das auf jedenfall weiterverfolgen.
Gruß Reinhold
Benutzeravatar

K.Wagner
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3115
Registriert: Di 24. Jan 2006, 12:10
Wohnort: in Nordbaden - aber Franke

Re: Bahnhof Greding, der Endbahnhof der "Gredlbahn"

#74

Beitrag von K.Wagner »

Hi,

die Kombination 3yg-Pärchen + 4yg ist ja in Franken ziemlich häufig gewesen. Ich habe z.B. den N4098 "im Programm" mit BR64. Das ist dann die Variante mit BD3yg - also mit Gepäckabteil.

Ansonsten alle Achtung: Der Komfort für Deine Reisenden ist echt beachtlich - 1. Klasse im Zug :wink:
Gruß Klaus

75 042
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 82
Registriert: Sa 25. Mai 2013, 20:18
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Daumen und Zeigefinger
Gleise: Weinert/Peco
Schweden

Vorschau Bahnhof Greding im EJ 3/2020

#75

Beitrag von 75 042 »

Soso Richard, kommt dein Bahnhof Greding also nächsten Monat im Eisenbahn Journal Heft 4/2020.

Als kompletter Baubericht oder nur als Bilderbuch?

Eigendlich könntest du ja ein ganzes Heft machen!

Bin schon gespannt was drinne steht.

Gruß Iris

Edit: Präzisierung nachgetragen
Zuletzt geändert von 75 042 am Mo 24. Feb 2020, 08:59, insgesamt 1-mal geändert.
Epoche 3a Bereich Nordbaden/Nordwürttemberg Brit-US-Zone
Antworten

Zurück zu „Modul- und Segmentbau“