Altmühl Module - die Module des Gredinger Stummistammtischs

Bereich für alle Themen rund um die Planung von Modulen, Segmenten bzw. Modul- und Segmentbau (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, etc.)
Benutzeravatar

Wolfgang44
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2320
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 14:16
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Analog, Digital Z21
Gleise: Rocoline, Tillig
Wohnort: Nürnberg
Alter: 57

Re: Altmühl Module - die Module des Gredinger Stummistammtischs

#401

Beitrag von Wolfgang44 » So 26. Mär 2017, 09:55

Hallo Stummis,
Altmühltal goes Hallertau!
gestern war es soweit, die Gredinger Altmühlbahn wurde mit der Hallertauer Bockerlbahn verheiratet und ja der Begriff ist schon gut gewählt, denn es war wahrlich ein Fest- und Freudentag. :D :D
leider konnte ich nur nachmittags dabei sein so hoffe ich dass hier noch weitre Berichte und Bilder folgen. Dochhier erst mal mein Bericht.
Ich wurde gleich nach dem Eintreffen an Toms Fiddleyard eingeteilt und mir wurde dieser Fahrplan vorgelegt:

Bild

Es war das erste Mal für mich nach Fahrplan zu fahren und ich muss sagen das macht richtig Spass. Obwohl Alois da ganz schön viel von uns verlangt hat haben wir es doch geschafft die ersten Züge pünktlich, und dann immerhin mit Verspätungen von unter 1,5 Stunden zu schaffen :fool: !
Wir sind stolz auf uns :fool: :prost: :prost:

Hier nun aber der Streckenverlauf:
Wir beginnen bei Toms FY

Bild

mit seiner klasse Schiebebühne

Bild
Bild

von hier gehts dann erst mal ein kurzes Stück Strecke zum Bahnhof
Thonhausen

Bild

Bild

Nach ein paar weiteren Streckenkilometern treffen wir am Abzweig Schwarzenbergmine ein

Bild

Bild

an der die Feldbahn ebenfalls sehr beschäftigt war

Bild

hier schliesst dann gleich der Bahnhof Greding an

Bild

Bild

Die beiden Vorsitzenden beobachten genau ob Tom alles im Griff hat ..... :?:

Bild
Bild

Aber Tom hat alles bestens im Griff :prost:

von Greding geht es nun einige km lang durchs Altmühltal

Bild

Bild

Bild

Bild

bevor es dann zum ersten Bahnhof der Bockerlbahn geht

Bild

Bild

Da Unterzolling einen sehr langen Streckenabschnitt zu bedienen hatte kam es hier immer wieder zu langen Verzögerungen :fool: :fool:

In Unterzolling beginnt schon die lange 2,5%ige Gefällestrecke um den Höhenunterschied von 40 cm :!: auszugleichen

Bild

und der Strecke entlang durch die herrliche oberbayrische Landschaft :hearts:

Bild

Bild

Bild

Bild

bis wir am als Spitzkehre eingesetzten Bahnhof Bökelberg eintreffen

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

von Bökelberg gehts dann zurück Richtung Haag vorbei an Feldern

Bild

Bild

Bild

und dem Anschluss Sägewerk

Bild

bis wir nun in Haag eintreffen

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Hier hatte Tobi alles fest im Griff

Bild

von Haag gehts dann noch einige Kilometer weiter bis zum andern Endpunkt der Strecke, dem Schattenbahnhof Laim mit seinen gewaltigen über 4m langen Abstellmöglichkeiten

Bild

Zum Abschluss nochmal ein paar Übersichtsbilder über die ca 60 m lange Fahrstrecke!

Bild

Bild

Bild

Bild

vor allem das letzte Bild ist für mich einfach ein Traum :hearts: da man hier die Weitläufigkeit des Arrangements ein bisschen erahnen kann

leider war für mich die Zeit vieeeel zu kurz aber es war toll mal einen fahrplanmäßigen Betrieb mitzuerleben. Ich möchte mich da auch nochmal ganz besonders beim Alois und seinen Vereinskameraden bedanken die das ganze Treffen so toll vorbereitet und gestaltet haben, das schreit nach Wiederholung!!!! (aber dann mit Greisselbach)
Zuletzt geändert von Wolfgang44 am So 26. Mär 2017, 19:05, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße aus Nürnberg
Wolfgang
meine Projekte

Benutzeravatar

GSB
ICE-Sprinter
Beiträge: 5822
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 16:12
Nenngröße: H0e
Wohnort: Württemberg

Re: Altmühl Module - die Module des Gredinger Stummistammtischs

#402

Beitrag von GSB » So 26. Mär 2017, 10:16

Guten Morgen Wolfgang,

danke für die vielen tollen Bilder! :D

Was dabei auch aufgefallen ist: offensichtlich sind bei den anderen Modulen die Abstimmungen zu Schotter & Gras nicht so gut gelaufen wie bei Euch... :redzwinker:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn 《Bild anklicken》
Bild

:pen: Planung Anschluß-/Übergangsbahnhof H0/H0e

:lego: SdaP Selbsthilfegruppe der anonymen Pflastersteinsüchtigen

Benutzeravatar

Lokwilli
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2491
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:02
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: ESU ECOS 2
Gleise: C- und K-Gleis
Wohnort: Pinneberg
Alter: 48
Kontaktdaten:

Re: Altmühl Module - die Module des Gredinger Stummistammtischs

#403

Beitrag von Lokwilli » So 26. Mär 2017, 10:34

Moin Wolfgang,
ich verfolge Euer Schaffen ja schon eine ganze Zeit. Der Bericht über den Fahrtag zeigt eindrucksvoll, was dort bei Euch an tollen Modulen entstanden ist. Ich bin wirklich beeindruckt :gfm:

Viele Grüße
Phil
Meine aktuelles Projekt: Wolkingen: Holzhandel-Segment

Homepage wolkingen.de

Weitere Threads findet Ihr unter dem Titel 'Wolkingen'.


Thomas L
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 66
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 15:30
Nenngröße: N
Wohnort: bei Augsburg

Re: Altmühl Module - die Module des Gredinger Stummistammtischs

#404

Beitrag von Thomas L » So 26. Mär 2017, 10:51

Hallo Wolfgang,

besten Dank für den interessanten Bilderbericht! Offenbar haben alle Leute die Kletterpartie auf die Haager Höhen gut überstanden. :wink: :fool: Vielleicht sieht man dann das eine oder andere Modul aus dem Altmühltal bzw. der Holledau auch mal bei einem anderen Modultreffen etwas weiter südwestlich..... :wink:


Schönen Gruß
Thomas


bauerflower
S-Bahn (S)
Beiträge: 22
Registriert: Sa 28. Feb 2015, 18:24
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Rocrail
Gleise: Piko, Tillig Elite
Wohnort: Altmühltal
Alter: 47

Re: Altmühl Module - die Module des Gredinger Stummistammtischs

#405

Beitrag von bauerflower » So 26. Mär 2017, 14:34

Hallo zusammen,

leider hab ich es gestern nicht geschafft und wenn ich die Bilder sehe, ärgert mich das noch mehr :( :(
Der Ruf nach Wiederholung bleibt hoffentlich nicht ungehört. Und hoffentlich hab ich dann auch Zeit.
Hoffe es gibt noch weitere Bilder zu sehen.

Bis bald

Benutzeravatar

Bockerl
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 76
Registriert: So 19. Jun 2016, 20:39
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog (Eigenbau) oder DCC
Gleise: Roco Line / Tillig
Wohnort: Haag a. d. Amper
Alter: 47
Kontaktdaten:

Re: Altmühl Module - die Module des Gredinger Stummistammtischs

#406

Beitrag von Bockerl » So 26. Mär 2017, 15:55

Servus Wolfgang, servus beinand,

daß das ein Fest- und Freudentag war, kann ich nur bestätigen. Schon seit Wochen haben wir uns auf Euren Besuch gefreut. Wie sich herausgestellt hat, absolut berechtigt. :D :D

Alle eingeplanten Module waren rechtzeitig da und ließen sich weitgehend problemlos mit den unseren kombinieren. Auch Eure mitgebrachten, zum Großteil gealterten Fahrzeuge waren top! :gfm:

Damit man einen Überblick über das Arrangement hat, sei hier der Plan dazu eingestellt:

Bild
Die orange eingefärbten Module kommen von den Altmühltalern, alle anderen (die weißen) kamen von uns Hallertauer Modelleisenbahnern. Wie man sieht, wechseln die sich mehrmals ab.

Schon allein der Aufbau war unglaublich lustig. Es gab schon den Vorschlag, gar nicht zu fahren, sondern nur die Module in allen möglichen Kombinationen zusammenzuschrauben, weil es einfach eine Fetzengaudi war. :fool:

Nach knapp 2 Stunden war der Ast des Arrangements beieinander und alles fahrbereit. Der Fahrplan war teilweise schon ein bissl anspruchsvoll, aber durchaus machbar. Und als Notlösung konnten wir ja die Geschwindigkeit der Zeitmesser unseren Ansprüchen anpassen. :fool:


@Wolfgang: Danke für die zahlreichen Bilder und den Bericht.

Meine Fotos und Führerstandsmitfahrten muß ich noch sichten und aufbereiten. Mal schauen, ob etwas Herzeigbares dabei ist... :wink:

Nicht nur mir, auch meinen Vereinskollegen hat der gestrige Samstag unheimlich viel Spaß gemacht. Schön, daß Ihr da wart. Wir können das SEHR GERNE beliebig wiederholen.
Wenns auch gesundheitlich bisweilen anspruchsvoll war: Bis zum Abend hatte ich nicht nur müde Beine, sondern auch einen Muskelkater vom Lachen. Und einen vollgefutterten Bauch dazu. Geistig den Alltag für einige Stunden völlig vergessen und unbeschwert, wie die Kinder... ach, super schön wars!
:clap: :prost: :prost: :prost: :prost: :gfm:


Thomas L
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 66
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 15:30
Nenngröße: N
Wohnort: bei Augsburg

Re: Altmühl Module - die Module des Gredinger Stummistammtischs

#407

Beitrag von Thomas L » So 26. Mär 2017, 18:29

Habe die Ehre Alois!

Nur kurz zum Verständnis gefragt, was hat es mit dem Stern da auf dem Plan links von Unterzolling auf sich? :?:

Ansonsten bin ich selbstredend auf weitere Fotos gespannt! :mad:



Servus
Thomas


tom986
InterRegio (IR)
Beiträge: 208
Registriert: Fr 4. Apr 2008, 16:01
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Roco z21
Gleise: Tillig Roco FLMProfi
Wohnort: Oberbayern
Alter: 49

Re: Altmühl Module - die Module des Gredinger Stummistammtischs

#408

Beitrag von tom986 » So 26. Mär 2017, 19:33

Servus,
was soll man, was kann ich noch ergänzen? Es war einfach genial. Ich konnte (urlaubsbedingte Rückreise) erst am Nachmittag eintrudeln und hab damit die Aufbauerei leider verpasst :mrgreen:

Aber ansonsten wars einfach ein riesen Spass. Was mich immer wieder verblüfft ist, wie anders ein Modul in unterschiedlicher Zusammensetzung wirkt. Auch ein Modularrangement mit Steigung war mal was ganz neues - ebenso die Perspektiven der Module mit unterschiedlichem Höhenniveau.

Ich freu mich schon aufs nächste Mal. Und vielen vielen Dank für die Organistaion.

LG Tom
Naues Projekt, die Altmühl-Module
Die aktuelle Kreisbahn Nr 7 :mrgreen:

Benutzeravatar

211064
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 499
Registriert: Sa 8. Nov 2014, 22:27
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lokmaus
Gleise: Rocoline ohne
Wohnort: In der Nähe von Bonn
Alter: 45
Kontaktdaten:

Re: Altmühl Module - die Module des Gredinger Stummistammtischs

#409

Beitrag von 211064 » So 26. Mär 2017, 19:53

Hallo Altmühl-Modulisten & Hallertauer!

Des is ja der Woahnsinn! - Wenn ich mich als Rheinländer (Niederrheiner!) mal Eurem Diaklet annähern darf :fool: :prost: ... Tolle Fotos eines bezaubernden :hearts: Arrangements - danke für's Zeigen. Schön, dass Modellbahn soo viel Spaß machen kann!

Was die Last der Köf von S. 16 angeht, möchte ich noch anmerken: Unterschätzt mir die Köf nicht, guckt mal: http://www.hippelandexpress.de/Bauzug-m ... i%20Birten und http://www.hippelandexpress.de/K%C3%B6f ... i-Birten-2 8)
Viele Grüße
Christoph

Bekennender Marzibahner :sabber:

Meine kleine Segmentanlage
Bild
Außerdem:
Bü Jägerruh

Benutzeravatar

Wolfgang44
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2320
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 14:16
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Analog, Digital Z21
Gleise: Rocoline, Tillig
Wohnort: Nürnberg
Alter: 57

Re: Altmühl Module - die Module des Gredinger Stummistammtischs

#410

Beitrag von Wolfgang44 » So 26. Mär 2017, 20:07

Hallo Stummis,
hier noch ein kleiner Nachtrag der zeigt dass wir selbst durch Ignoranz aller Lf 4 Tafeln und mit dem Regler am Anschlag nicht immer ganz pünktlich waren

Bild

Hier die Übergabe mit einer 86er und 4 Schotterwägen :fool: :fool:

Hallo Matthias,
dass wir gemeinsam begonnen haben ist schon ein großer Vorteil, allerdings sieht man bei den phantastischen Modulen der Bockerlbahn die gelegentlich andren Schotterarten nur beim sehr genauen betrachten.

Hallo Phil,
der erste "auswärtige" Fahrtag hat riesig Spass gemacht genau wie das Bauen der Module, und ich freu mch sehr wenn selbst ein Meister des Faches beeindruckt ist, vielen Dank!

Hallo Thomas,
so schlimm fand ichs gar nicht zumal es sehr breite Treppen sind. Allerdings musst ich ja auch nichts schleppen (und hätte es auch gar nicht gekonnt) Ich bin mir sicher dass da einige Module wieder unterwegs sein werden

Hallo Bauerflower
Trotz "Rücken" bin ich dann wenigstens nachmittags dazugestossen, ich hätt mich sonst wohl sehr geärgert. Ich hoff auch noch auf weitere Bilder vom Aufbau und vielleicht gibts ja sogar Nachtaufnahmen?

Hallo Alois,
einfach schee wars ..... des machma noamal!
danke dass du den Plan noch hier zeigst.

Hallo Tom,
ich musste auch ein paarmal genauer schauen um bestimmte Module wiederzuerkennen, aber bei so einem Riesenarrangement kein Wunder!
Grüße aus Nürnberg
Wolfgang
meine Projekte

Benutzeravatar

211064
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 499
Registriert: Sa 8. Nov 2014, 22:27
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lokmaus
Gleise: Rocoline ohne
Wohnort: In der Nähe von Bonn
Alter: 45
Kontaktdaten:

Re: Altmühl Module - die Module des Gredinger Stummistammtischs

#411

Beitrag von 211064 » So 26. Mär 2017, 20:13

Hallo Altmühltaler,

eine Nachfrage nach erneutem Bildergenuss: Was hat es mit dem roten, nach oben weisenden Pfeil auf sich, der in einigen Bildern zu sehen ist?
Viele Grüße
Christoph

Bekennender Marzibahner :sabber:

Meine kleine Segmentanlage
Bild
Außerdem:
Bü Jägerruh

Benutzeravatar

Wolfgang44
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2320
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 14:16
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Analog, Digital Z21
Gleise: Rocoline, Tillig
Wohnort: Nürnberg
Alter: 57

Re: Altmühl Module - die Module des Gredinger Stummistammtischs

#412

Beitrag von Wolfgang44 » So 26. Mär 2017, 20:49

Hallo Christoph,
die roten Pfeile markieren den Bereich der jeweiligen Fahrtregler, gefahren wurde übrigens analog.
Danke fürs vorbeischauen!
Grüße aus Nürnberg
Wolfgang
meine Projekte

Benutzeravatar

Bockerl
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 76
Registriert: So 19. Jun 2016, 20:39
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog (Eigenbau) oder DCC
Gleise: Roco Line / Tillig
Wohnort: Haag a. d. Amper
Alter: 47
Kontaktdaten:

Re: Altmühl Module - die Module des Gredinger Stummistammtischs

#413

Beitrag von Bockerl » So 26. Mär 2017, 21:37

Servus beinand,

noch ein kleiner Nachtrag...
Unser Arrangement stand im Raum schon seit letztem Jahr und wurde vor Weihnachten als Ausstellung auch öffentlich gezeigt. Siehe http://www.bockerl.de/mwt16.htm
Als Ausstellung hatten wir unsere Module auf unserer geringstmöglichen Höhe von 105 cm Schienenoberkante über Fußboden aufgebaut. Um dieses Arrangement für das Altmühl-Ereignis nutzen zu können, rutschten wir es in mehreren Etappen komplett etwas nach rechts oben. Nächster Schritt war, die Module ab Bahnhof Haag in eine Steigung zu bringen, was Dank unserer Modulhaxen stufenlos möglich ist. So ist der Spitzkehrenbahnhof Bökelberg bereits um ca 6 cm höher. So richtig bergauf mit einer 2,5%-Rampe ging es dann über das Viadukt zum Bahnhof Unterzolling.

Auf Bildern ist der Höhenunterschied leider relativ schlecht erkennbar:

Bild

Dann folgte natürlich ein aufgebohrter Arrangementplan und auch der dazugehörige Fahrplan. Es waren sogar Vorspann- und Nachschublokomotiven für die Steigung mit zugehörigen Lz für die Rückfahren eingeplant.
Vom Zusammenschrauben der Module habe ich leider keine Fotos gemacht. Da war ich selbst zu sehr eingespannt.


Für uns besonders interessant waren natürlich die Gast-Module wie hier das Anschlußgleis mit der Mine

Bild


Nach dem Aufbau aller Module wurden alle Schattenbahnhöfe mit dem nötigen rollenden Material versorgt...

Bild
Bild


Greding war vorbildwidrig als Durchgangsstation im Einsatz. Noch ist es recht ruhig im Bahnhof. Aber später mußte Gerät und Bediener seine Feuertaufe mit vielfachen Zugkreuzungen bestehen...

Bild


...denn Anlagen in dieser Größe sind ohne Fahrplan kaum vernünftig fahrbar, wenn möglichst viele Züge fahren sollen.

Bild


Durch die unterschiedlichen Höhen gab es viele ungewohnte und interessante Perspektiven...

Bild
Bild


Aber was man trotz allen Fotos nicht wirklich vermitteln kann...

Bild


...war der Spaß, den wir hatten.

Bild


@Tom: Der Stern im Plan links unterhalb Unterzolling markiert die Stelle, ab dem das Arrangement an dem Tag neu zusammengestellt wurde.

@Christoph: Wir fuhren das ganze Arrangement analog. Die roten Pfeile markieren die Trennstellen, bis zu denen der Reglerbereich des jeweiligen Bahnhofes geht. An den Pfeilen ist also die Übergabe von einem Bahnhofsregler zum nächsten.


Thomas L
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 66
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 15:30
Nenngröße: N
Wohnort: bei Augsburg

Re: Altmühl Module - die Module des Gredinger Stummistammtischs

#414

Beitrag von Thomas L » Mo 27. Mär 2017, 07:31

Habe die Ehre Alois!

Danke, dann ist das mit dem Stern klar! 8)

Hallo Wolfgang,

wunderbar, wenn mit der Kletterei alles einwandfrei klappte. :wink: Ich musste halt bei meinem ersten Versuch vor Ort oben erst einmal ziemlich nach Luft schnappen. :oops:


@Richard als Erbauer von Greding: Mir wiederum fällt nun noch auf, dass da am Modulhaxen so eine raffinierte Halterung für Hopfenblütentee angebracht ist. Da vermisse ich aber bislang im Greding-Thread noch die Bauanleitung hierfür..... :fool: Dürfen da nur Flaschen aus bestimmten Brauereien rein oder ist das universell?!?! :wink:


Servus
Thomas

Benutzeravatar

Guppy6660
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1933
Registriert: Fr 3. Dez 2010, 11:26
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Analog
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Mitten in Bayern
Alter: 49

Re: Altmühl Module - die Module des Gredinger Stummistammtischs

#415

Beitrag von Guppy6660 » Mo 27. Mär 2017, 20:16

Servus miteinander,

Lang darauf gefreut, leider schon wieder vorbei.... :(

(Nicht nur) mein Resümee: Es war wirklich ein absolut geniales Treffen! :D :prost:
Die "Zugfahrt vom Altmühltal in die Holledau" hat RICHTIG Spaß gemacht :!:
Wie Alois schon schrieb, wir haben sehr viel gelacht, aber trotz Zwerchfellmuskelkater kam auch der Fahrspaß nicht zu kurz!

Ich Persönlich hätte mir zwar vorbildlicheren Nebenbahnbetrieb gewünscht, also maximal 2-3 Zuggarnituren.
Mehr war auf einer Nebenbahn einfach nicht los... :lol: :fool:

@ Alois, das war schon ein sehr straffer Fahrplan, und ich als Neuling war da komplett überfordert... :zahnlos:
Aber des krian´g ma scho no hi :wink:

Thomas L hat geschrieben:
Mo 27. Mär 2017, 07:31

@Richard als Erbauer von Greding: Mir wiederum fällt nun noch auf, dass da am Modulhaxen so eine raffinierte Halterung für Hopfenblütentee angebracht ist. Da vermisse ich aber bislang im Greding-Thread noch die Bauanleitung hierfür..... :fool: Dürfen da nur Flaschen aus bestimmten Brauereien rein oder ist das universell?!?!
Thomas, der Hopfenteehalter ist ein Produkt der IHMBler, aber den werde ich mir mal nachbauen. :D Praktischrs Teil und für alle Biersorten geeignet. Muss mir nur noch überlegen welchen Kleber ich dafür verwende. :popo: :mrgreen: :wink:



Was soll ich noch schreiben, es war einfach toll in Haag! Lauter nette Leute dort getroffen, und gemeinsam unserem Hobby nachgegangen! Herz was willst du mehr! :gfm:
Vielleicht legt der Tobi auch noch ein paar Bilder von dem Tag nach? Würde mich sehr freuen! :wink:

Nur eins möchte ich anmerken. Einige Altmühlstummis hatten bereits geschrieben, dieses Treffen einmal zu wiederholen.
Da bin ich strikt dagegen! :shock: Ich plädiere hiermit für eine mehrmalige Wiederholung!
:fool:

:prost: :prost: :prost:
Viele Grüße,

Richard

Lust auf einen Kurzurlaub in Buchenhüll?

... und Neu! Altmühl- Module

Bild



Das Tragische an jeder Erfahrung ist, dass man sie erst macht, nachdem man sie gebraucht hätte.
F.W. Nietzsche


Thomas L
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 66
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 15:30
Nenngröße: N
Wohnort: bei Augsburg

Re: Altmühl Module - die Module des Gredinger Stummistammtischs

#416

Beitrag von Thomas L » Di 28. Mär 2017, 07:30

Servus Richard!

Guppy6660 hat geschrieben:
Mo 27. Mär 2017, 20:16


Thomas L hat geschrieben:
Mo 27. Mär 2017, 07:31

@Richard als Erbauer von Greding: Mir wiederum fällt nun noch auf, dass da am Modulhaxen so eine raffinierte Halterung für Hopfenblütentee angebracht ist. Da vermisse ich aber bislang im Greding-Thread noch die Bauanleitung hierfür..... :fool: Dürfen da nur Flaschen aus bestimmten Brauereien rein oder ist das universell?!?!
Thomas, der Hopfenteehalter ist ein Produkt der IHMBler, aber den werde ich mir mal nachbauen. :D Praktischrs Teil und für alle Biersorten geeignet. Muss mir nur noch überlegen welchen Kleber ich dafür verwende. :popo: :mrgreen: :wink:

Ah so ist das! :wink: Aber ist wirklich eine interessante Konstruktion. Wäre schon interessant, was man dafür alles an Klebern bräuchte?!?!?! :clap: :mrgreen: :fool:


In diesem Sinne: Sehr zum Wohle! 8)
Thomas

Benutzeravatar

mattes74
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 413
Registriert: Mo 25. Okt 2010, 16:10
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Gleise: Märklin K und C
Wohnort: vor den Toren Hannovers
Alter: 42

Re: Altmühl Module - die Module des Gredinger Stummistammtischs

#417

Beitrag von mattes74 » Di 28. Mär 2017, 12:39

Hallo alle miteinander,

die Kleberfrage sollte doch einfach zu klären sein: Schnell abbindender Weißleim mit Uhu Alleskleber rot und blau, im Mischungsverhältnis 10:3:2, in Verbindung mit einem winzigen Tröpfchen Sekundenklebergel. :fool:
Das sollte halten...
Und eine Materialliste mit Sägeplan wäre auch ganz nett :fool:

So, Spaß beiseite,
Ihr hattet ja richtig Spaß an dem Tage, auch wenn´s dem einen oder anderen zu hektisch zu ging.
So muss Hobby sein und ich wünsche euch noch viele gemeinsame Fahrtage.
Viele Grüße,
Matthias

____________________________

hier geht es zu meinen Themen:
Baubericht vom Nordmodul
Eine Unterführung aus Gips entsteht

Benutzeravatar

Guppy6660
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1933
Registriert: Fr 3. Dez 2010, 11:26
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Analog
Gleise: Fleischmann
Wohnort: Mitten in Bayern
Alter: 49

Re: Altmühl Module - die Module des Gredinger Stummistammtischs

#418

Beitrag von Guppy6660 » Di 28. Mär 2017, 18:16

mattes74 hat geschrieben:
Di 28. Mär 2017, 12:39
Hallo alle miteinander,

die Kleberfrage sollte doch einfach zu klären sein: Schnell abbindender Weißleim mit Uhu Alleskleber rot und blau, im Mischungsverhältnis 10:3:2, in Verbindung mit einem winzigen Tröpfchen Sekundenklebergel. :fool:
Das sollte halten...
Und eine Materialliste mit Sägeplan wäre auch ganz nett :fool:

So, Spaß beiseite,
Ihr hattet ja richtig Spaß an dem Tage, auch wenn´s dem einen oder anderen zu hektisch zu ging.
So muss Hobby sein und ich wünsche euch noch viele gemeinsame Fahrtage.
Ja, Matthias :D Das war ein seeehr gelungenes Treffen, die Leute um den Alois herum sind einfach Klasse gewesen! 8) In Haag schreibt man Gastfreundschaft seeehr groß :) :prost: :prost: :prost:

Bei den von dir aufgeführten Klebern hast du nur das Latex Bindemittel vergessen, und den Baumbaukleber von Manfred Grünig...und noch ein paar Spax reindrehen damit es wirklich hält! Wer möchte schon riskieren dass auch nur ein Tropfen der Hopfenkaltschale sinnlos verschüttet wird.... :fool: :fool: :fool:
Viele Grüße,

Richard

Lust auf einen Kurzurlaub in Buchenhüll?

... und Neu! Altmühl- Module

Bild



Das Tragische an jeder Erfahrung ist, dass man sie erst macht, nachdem man sie gebraucht hätte.
F.W. Nietzsche

Benutzeravatar

Bockerl
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 76
Registriert: So 19. Jun 2016, 20:39
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog (Eigenbau) oder DCC
Gleise: Roco Line / Tillig
Wohnort: Haag a. d. Amper
Alter: 47
Kontaktdaten:

Re: Altmühl Module - die Module des Gredinger Stummistammtischs

#419

Beitrag von Bockerl » Mi 29. Mär 2017, 10:57

Servus beinand,

als Zuckerl hätte ich noch zwei Führerstandsmitfahrten zu bieten. Vom Spitzkehrenbahnhof Bökelberg aus einmal die Berg- und einmal die Talstrecke bis zum jeweilige Schattenbahnhof. Viel Spaß beim Anschauen (und anhören). :shock: :charles:


Bökelberg-FiddleYard (Bergstrecke) - oder auch unter
https://vimeo.com/210334662



Bökelberg-Laim (Talstrecke) - oder auch unter
https://vimeo.com/210373738


@Richard: Der Fahrplan war freilich straff. Jetzt kann ichs ja sagen: Das war ein Fahrplan zu einer Ausstellung. Und da soll möglichst viel fahren. :mrgreen:
Aber ich war nicht der alleinige Übeltäter: Irgend einem Zeitgenossen war das Ganze offensichtlich immer noch zu fad und hat die Zentraluhr beschleunigt und angezogen, wie eine Daumenschraube. Wir fahren sonst zum Eingewöhnen mit 1:4 oder 1:5, wenn alles rund läuft, maximal 1:6. Wir waren aber 1:7 unterwegs... :bigeek:

Dem Ruf nach mehrmaliger Wiederholung wollen wir gerne nachkommen. Ihr könnt gerne einen Termin vorschlagen.
Und wie gesagt, treffen wir uns immer am 2. und 4. Donnerstag im Monat abends... :prost:

@Thomas: Die Flaschenhalter haben wir schon über 10 Jahre im Einsatz. Nachdem beim allerersten größeren Arrangement gleich mehrere offene Flaschen umgestoßen wurden, war das die Konsequenz. Die Dinger haben sich bestens bewährt, können sie doch an jedem Modulhax und auch noch in beliebigem Winkel und Höhe befestigt werden. :prost:
Wir können uns ja über Lizenzgebühren unterhalten... :fool:
Zuletzt geändert von Bockerl am Do 6. Apr 2017, 21:34, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

lernkern
InterCity (IC)
Beiträge: 680
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber

Re: Altmühl Module - die Module des Gredinger Stummistammtischs

#420

Beitrag von lernkern » Mi 29. Mär 2017, 13:14

Tag.
Wolfgang44 hat geschrieben:
So 26. Mär 2017, 09:55
bis wir nun in Haag eintreffen

Bild
Haag an der Amper, gell?-))

Ich glaube, auf eurer Seite habe ich mal den Gleisplan von Unterzolling gefunden. Das ist ein prima Gleisplan mit richtig vielen Ladestellen! Und eure Umsetung davon ist - genau wie der "Rest" der Module - einfach toll. Ihr habe zwei wunderbare Kleinbahnige Vorbilder.
Nächster Schritt war, die Module ab Bahnhof Haag in eine Steigung zu bringen, was Dank unserer Modulhaxen stufenlos möglich ist.
Uff. Das heißt, die Module sind "stinknormale" Module, die Steigung kommt nur durch die verstellbaren Hax'n?

Danke für die schönen Bilder!

Jörg

Benutzeravatar

Bockerl
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 76
Registriert: So 19. Jun 2016, 20:39
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog (Eigenbau) oder DCC
Gleise: Roco Line / Tillig
Wohnort: Haag a. d. Amper
Alter: 47
Kontaktdaten:

Re: Altmühl Module - die Module des Gredinger Stummistammtischs

#421

Beitrag von Bockerl » Mi 29. Mär 2017, 14:43

Hallo Jörg und Mitleser,

Uff. Das heißt, die Module sind "stinknormale" Module, die Steigung kommt nur durch die verstellbaren Hax'n?
Ganz genau. Korrekt. :wink:
Zwischen 105 und 140 cm sind ohne weitere Hilfsmittel möglich. Freilich geht die Ebene erst über mehrere Module in 2,5 % über. Aber die Kästen machen das ohne weiteres mit. :redzwinker:


Thomas L
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 66
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 15:30
Nenngröße: N
Wohnort: bei Augsburg

Re: Altmühl Module - die Module des Gredinger Stummistammtischs

#422

Beitrag von Thomas L » Mi 29. Mär 2017, 16:00

Servus Alois!
Bockerl hat geschrieben:
Mi 29. Mär 2017, 10:57

@Thomas: Die Flaschenhalter haben wir schon über 10 Jahre im Einsatz. Nachdem beim allerersten größeren Arrangement gleich mehrere offene Flaschen umgestoßen wurden, war das die Konsequenz. Die Dinger haben sich bestens bewährt, können sie doch an jedem Modulhax und auch noch in beliebigem Winkel und Höhe befestigt werden. :prost:
Wir können uns ja über Lizenzgebühren unterhalten... :fool:
Oha, Lizenzgebühren!!!! :shock: :bigeek: Jetzt nehmen mich die Holledauer aus wie eine Weihnachtsgans........ :wink:


@Richard und Matthias: Bitte überfordert mich nicht mit zu vielen Klebersorten auf einmal..... Immer schön langsam nacheinander, dann merke ich mir das besser! :fool:


Gruß
Thomas
Zuletzt geändert von Thomas L am Mi 29. Mär 2017, 20:29, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar

211064
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 499
Registriert: Sa 8. Nov 2014, 22:27
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Lokmaus
Gleise: Rocoline ohne
Wohnort: In der Nähe von Bonn
Alter: 45
Kontaktdaten:

Re: Altmühl Module - die Module des Gredinger Stummistammtischs

#423

Beitrag von 211064 » Mi 29. Mär 2017, 20:15

Hallo Alois, hallo Ihr Haller-Gredinger,

zwei tolle Videos und Module mit interessanten Szenen, die verschwenkte Strecke an der zusammengestürzten Brücke z.B., die vielen Gehöfte - es gibt viel zu entdecken! :gfm:
Viele Grüße
Christoph

Bekennender Marzibahner :sabber:

Meine kleine Segmentanlage
Bild
Außerdem:
Bü Jägerruh

Benutzeravatar

Wolfgang44
InterCityExpress (ICE)
Beiträge: 2320
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 14:16
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: Analog, Digital Z21
Gleise: Rocoline, Tillig
Wohnort: Nürnberg
Alter: 57

Re: Altmühl Module - die Module des Gredinger Stummistammtischs

#424

Beitrag von Wolfgang44 » Do 30. Mär 2017, 15:05

Hallo Alois,
die Videos sind genial, da merkt man manchmal gar nicht dass die Module nur 50 cm breit sind.
Hast du da einen Eigenbau-Kamerawagen oder einen gekauften im Einsatz?
Grüße aus Nürnberg
Wolfgang
meine Projekte


jowiad
S-Bahn (S)
Beiträge: 18
Registriert: Do 24. Sep 2015, 00:01
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog / Lenz
Gleise: Tillig, Selbstbau
Wohnort: Hallertau
Alter: 60
Kontaktdaten:

Re: Altmühl Module - die Module des Gredinger Stummistammtischs

#425

Beitrag von jowiad » Do 30. Mär 2017, 23:31

Grüßt' Euch zusammen!

Dem weiter oben geäußerten Wunsch nach weiteren Bildern möchte ich gerne noch ein wenig nachkommen. Durch den reich mit tollen Aufnahmen versehenen Beitrag von Wolfgang und den Ergänzungen durch Alois bis hin zu den beiden Führerstandsmitfahrten kennt Ihr schon weitestgehend alles – und meine Aufnahmen reichen auch nicht an deren Qualität heran, es sind meist nur ein paar Schnappschüsse, nebenbei im Tagesverlauf entstanden, also eher etwas aus dem Bereich 'Sammelsurium'. Meine Intention geht deshalb in die Richtung zu versuchen, nach einem kurzen Rückblick auf die Vorgeschichte, noch etwas die wunderbare Stimmung während des ganzen Tages zu dokumentieren und dazwischen einen kurzen Schlenker zu meinem eigenen Steckenpferd zu machen: Epoche I in Bayern.

Am Freitag, den 20. Januar, durften wir am Treffen des Gredinger Stummistammtisches teilnehmen und, um in Wolfgangs Bild zu bleiben, hier kam es zur 'Verlobung' eines unserer Module mit dessen Bahnhof Greißelbach:

[Bild 1:]
Bild
[Bild 2:]
Bild

Damit stand fest, daß eine 'Verheiratung' unserer Module ohne echte Probleme machbar sein sollte – n.b.: falls jemand den doch nicht unerheblich den Fahrbtrieb beeinträchtigenden Prellbock entfernt. :wink: Am Samstag (guter Tag für solche Anlässe), dem 25. März, wurde das Ereignis im Rahmen unseres ersten gemeinsamen Fahrtages 'vollzogen' – womit ich auch hier schon ausdrücken möchte: wir, die IHMBler, würden uns riesig freuen, wenn noch (viele) weitere gemeinsame Unternehmungen folgen!

Alois, u.a. auch unser Chefplaner, hatte wie üblich das Arrangement entworfen und auch den Plan bestens im Kopf, aber, wie man sieht,

[Bild 3:]
Bild

hilft im Zweifelsfall doch noch mal ein Blick in den Klappdeckelrechner, zumal der ein oder andere, offensichtlich angesichts einer gewissen Enge in dem Bereich, doch seine Zweifel hatte, ob das wirklich passen würde:

[Bild 4:]
Bild

Aber alle Sorgen waren unnötig: millimetergenau ging es am Fenster vorbei

[Bild 5:]
Bild

und auch zentimetergenau unter der Dachschräge durch.

[Bild 6:]
Bild

Wieviel Spaß wir bereits während des Aufbaus hatten, wurde ja schon von Alois berichtet. Wir verzichteten also auf weitere Arrangement-Umbauten und nahmen stattdessen den Fahrbetrieb nach Plan auf, mit besonderer Freude natürlich auf dem neuen 'althollemühldauertaler' Ast:

[Bild 7:]
Bild

Die fröhliche Stimmung, die die Gesichter auf diesem Bild ausdrücken, kennzeichnet das, was für uns alle der ganze Tag bis spät am Abend brachte: ungeheueren Spaß – modellbahnerisch ebenso wie untereinander miteinander! Noch ein Beispiel für die Stimmung: natürlich wäre es absolut unverantwortlich gewesen zu riskieren, daß irgendjemand von uns ob des straffen Fahrplans in einen konzentrationsschädlichen Unterzucker rutschen würde. :wink: Also gab es so 'ummara Hoibezwelfe' eine 'leichte Brotzeit' (bekanntlich sollen Weißwürste das Zwölfuhrleuten nicht hören)

[Bild 8:]
Bild

mit entsprechender 'Sättigungsbeilage'.

[Bild 9:]
Bild

Eng war's, denn die MoBa hatte absoluten Vorrang,

[Bild 10:]
Bild

aber der Stimmung tat das nicht den geringsten Abbruch!

Zum eingangs 'angedrohten' kleine Schwung zu meinem Steckenpferd, der Epoche I in Bayern. Meine erst kürzlich erworbene und sich deshalb noch frei von Betriebsspuren (eigentlich ein ziemliches no-go bei uns IHMBlern) darstellende Garnitur Pt 2/3 mit epochegerechten Personenwagen erhielt Auslauf auf dem neuen 'althollemühldauertaler' Ast. Vorbei am stimmungsvollen Altwasser (hoffentlich habe ich bei den nachfolgenden Modulzuweisungen keinen Knopf drin) auf dem schönen Modul von Tom

[Bild 11:]
Bild

eilt sie hinter Tobis Feuerwache (Epoche I wie sie leibt und lebt – vom feinsten :!: ) vorüber,

[Bild 12:]
Bild

[Bild 13:]
Bild

[Bild 14:]
Bild

weiter zwischen Birke und gegenüber befindlichem Ziehbrunnen hindurch,

[Bild 15:]
Bild

bis sie schließlich Richards phantastische Felsformation passiert

[Bild 16:]
Bild

(nur der Herr im weißen T-Shirt und den Blue-Jeans auf dem Fußweg will nicht so recht in die Epoche I passen :wink: ).

[Bild 17:]
Bild

[Bild 18:]
Bild

[Bild 19:]
Bild

[Bild 20:]
Bild

Zu etwas vorgerückter Stunde (nach dem Abendessen) ergab sich die Möglichkeit zu den von Alois bereits eingestellten Führerstandsmitfahrten,

[Bild 21:]
Bild

[Bild 22:]
Bild

denn wir waren mittlerweile von der Fahrplanfahrerei zum 'freien' Fahren übergegangen, schließlich wollten noch verschiedene 'Maschinchen' ihre Streckenerkundung machen – und die Gelegenheit sollten sie selbstverständlich auch erhalten!

Zu noch weiter vorgerückterer Stunde – der Abbau und das Verladen der altmühltaler Module stand für unsere Freunde (so schreibe ich jetzt nach diesem wunderbaren Tag ganz einfach) ebenso noch an wie die nicht gerade kurze Fahrt nach Hause – versammelten wir uns, die Reihen bereits leicht gelichtet, zum abschließenden Photoshooting für das Erinnerungs- und damit leider auch Abschiedsbild.

Die 'üblichen Verdächtigen' der IHMB e.V. (wer das ist, überlaß' ich Euch zu (er)raten :wink: ) saßen kurz vor Mitternacht immer noch beieinander – irgendwie wollten wir diesen phantastischen Tag weiter in uns nachklingen fühlen. Es war Alois, der das Erlebte des Tages in einem Satz zusammenfaßte:

„Es gibt Tage, die sind so schön, da möchte man einfach nicht, daß sie zu Ende gehen!“

Einfacher und treffender kann man es nicht ausdrücken!!!!

Servus und bis hoffentlich demnächst :)

Joachim
Hier bin ich daheim: http://www.holledauer-bockerl.de/
und das ist für mich DER Verein zum Holledauer Bockerl: http://bockerl.de/

Antworten

Zurück zu „Modul- und Segmentbau“