Neuheiten 2021

Diskussionen zu den veröffentlichten Neuheiten finden sich im Forum Allgemeines (da sie in der Regel spurgrößenübergreifend sind), bzw. werden dahin verschoben. Bitte schaut zunächst hier nach, bevor ihr einen neuen Thread aufmacht, ob ihr dort nicht schon eine Diskussion zur Neuheitenveröffentlichung Eures Herstellers findet. Es macht keinen Sinn mehrere Threads zum gleichen Thema in zig Unterforen zu führen.

Die Diskussionsthreads zu den bereits veröffentlichten Neuheiten 2021 der am häufigsten diskutierten Hersteller:

Somewhere Canada

Bereich für alle Themen rund um die Planung von Modulen, Segmenten bzw. Modul- und Segmentbau (Bauberichte bzw. Bautagebücher, handwerkliche Fragen, etc.)
Antworten
Benutzeravatar

Threadersteller
BR180
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 406
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 18:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Gleise: US-Gleis, nur Flex
Wohnort: Berlin
Alter: 55
Kanada

Somewhere Canada

#1

Beitrag von BR180 »

Ich stelle hier meine kleines Switchinglayout vor, es orientiert sich grob an Manitoba/Sasketchewan.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Zuletzt geändert von BR180 am So 15. Nov 2020, 15:32, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß Maurice
Mein kleines Switchinglayout: viewtopic.php?f=170&t=185809
Benutzeravatar

UP4001
InterCity (IC)
Beiträge: 927
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 18:19
Steuerung: k.a.
Gleise: k.a.
Wohnort: OFW

Re: Somewhere Canada

#2

Beitrag von UP4001 »

Sehr schönes Kleinod mit vielen Details :gfm:
LG

Horst
Benutzeravatar

pollotrain
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3565
Registriert: Do 11. Jun 2015, 11:22
Nenngröße: H0e
Gleise: Märklin/ Roco H0e
Wohnort: Nähe Lüneburg
Alter: 54
Deutschland

Re: Somewhere Canada

#3

Beitrag von pollotrain »

Moin moin, :wink:

tolle Anlage, :gfm: sehr gut :!:
Ich finde, Du bringst sehr gut die "Weitläufigkeit" rüber,
aber auch die vielen kleinen Details sind klasse :!:
Hier werde ich weiter dran bleiben, und bin auf weitere
Bilder sehr gespannt, besonders über Deine fahrzeuge,
die Bahnanlagen, den Bahnhof, eben alles :!:
Noch einen schönen Sonntag und bleib gesund :!:
Gruß Thomas 8)

GKB
Bild

Rummelplatz
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=27&t=151781

Marzipandealer :redzwinker:

Der Kasper :fool: kommt Mitte Februar :!:
Benutzeravatar

histor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3044
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco line, Piko A
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 80
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Somewhere Canada

#4

Beitrag von histor »

BR180 hat geschrieben: Sa 14. Nov 2020, 12:06 Bild
Ist ja bald wie ein Gemälde von Hopper. Deine Photoserie von deiner Canada-Anlage gefällt mir sehr.

Hätte nur zwei Hinweise:
* Willst du den Titel nicht ändern zu "Somewhere in Canada"?
* Damit deine Bilder besser wirken, kannst du sie etwas voneinander absetzen, indem du zwischen den Links zu den Bildern einfach eine Leerzeile einfügst. Dann sind die Bilder etwas von einander getrennt und man weiß, wo das eine aufhört und das nächste anfängt.
Benutzeravatar

hohash
EuroCity (EC)
Beiträge: 1299
Registriert: So 3. Feb 2019, 12:56
Nenngröße: H0
Stromart: analog AC
Steuerung: per Hand (und etwas Hirn)
Gleise: M-Gleis
Wohnort: Burg (bei Magdeburg)
Alter: 47
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Somewhere Canada

#5

Beitrag von hohash »

Moin Maurice,

da hast du was schickes gebaut!
:gfm:

Und damit ich hier nix verpasse, steht jetzt mein Fuß in der Tür... :D
LG Andreas
---------------
Hier geht es nach Nugget Town:
Bild
Offizieller Hoflieferant für Gold und Feuerwasser
Benutzeravatar

Threadersteller
BR180
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 406
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 18:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Gleise: US-Gleis, nur Flex
Wohnort: Berlin
Alter: 55
Kanada

Re: Somewhere Canada

#6

Beitrag von BR180 »

Danke Euch allen für die netten Worte.
Man kann ja nicht immer nur in den US/Canada-Anlagen von anderen "schlaue Hinweiße" geben, wenn man selbst nichts zumzeigen hat.
histor hat geschrieben: So 15. Nov 2020, 10:21 Hätte nur zwei Hinweise:
* Willst du den Titel nicht ändern zu "Somewhere in Canada"?
* Damit deine Bilder besser wirken, kannst du sie etwas voneinander absetzen, indem du zwischen den Links zu den Bildern einfach eine Leerzeile einfügst. Dann sind die Bilder etwas von einander getrennt und man weiß, wo das eine aufhört und das nächste anfängt.
Das mit der Leerzeile hab ich umgesetzt.
Da die Anlage in einem anderen Forum seit über zweieinhalb Jahren "Somewhere Canada" heißt werde ich bei dem von mir erdachten Eigennamen bleiben.
Gruß Maurice
Mein kleines Switchinglayout: viewtopic.php?f=170&t=185809

Y-Weiche
EuroCity (EC)
Beiträge: 1024
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 10:38
Nenngröße: N
Stromart: analog DC
Wohnort: Hessen
Alter: 60

Re: Somewhere Canada

#7

Beitrag von Y-Weiche »

Hallo Maurice,

mal ganz abgesehen von den vielen schönen Details gefällt mir auch die Aufteilung deines Hobbyraums. Anhänger umfangreicher Schattenreiche und Wendelkonstruktionen werden es für Platzverschwendung halten, aber ich finde, das An-der-Wand-lang-Prinzip auf einer Ebene bietet viel Flexibilität, mal eine komplette "Wand" je nach Gusto neu aufzubauen.

:gfm:
Andreas
Benutzeravatar

Threadersteller
BR180
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 406
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 18:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Gleise: US-Gleis, nur Flex
Wohnort: Berlin
Alter: 55
Kanada

Re: Somewhere Canada

#8

Beitrag von BR180 »

Y-Weiche hat geschrieben: So 15. Nov 2020, 16:15 Hallo Maurice,
mal ganz abgesehen von den vielen schönen Details gefällt mir auch die Aufteilung deines Hobbyraums. Anhänger umfangreicher Schattenreiche und Wendelkonstruktionen werden es für Platzverschwendung halten, aber ich finde, das An-der-Wand-lang-Prinzip auf einer Ebene bietet viel Flexibilität, mal eine komplette "Wand" je nach Gusto neu aufzubauen.
:gfm:
Andreas
Ich muß meine Loks und Wagen ja auch nicht verstecken :P
Man muß halt irgendwann einsehen, das man keine Turnhalle und auch keinen Hanger hat und sich halt auf´s Rangieren verlegen. Man kann daran durchaus Spaß finden.

Bevor die Anlage abgebaut wurde, es ist ja nur eine temporäre Segmentanlage, habe ich noch ein paar Bilder mit nur Eigenbeleuchtung gemacht.
Bild

Bild

Bild

Die Lagerung der Segmente und der Gebäude und Beine sieht so aus. Der Karton unten links beinhaltet alle Beine und die beiden Kartons rechts unten beinhalten alle Gebäude, die zur Anlage gehören.
Bild

So, und eine neue kleine Szene ist auch entstanden, sowas kann ich aber nur bauen, wenn die Anlage wieder weg ist und ich wieder meinen Basteltisch zur verfügung habe. Der Pick-Up wurde mit Pigmenten etwas eingestaubt und mit Klarlack-Matt versiegelt und der Plastikglanz genommen. Die beiden Figuren stammen aus dem Preiserset 16345. Das ist so ein Set, wo man Arme und Köpfe selber ankleben muß, aber da man die Armstellung eben beinflussen, natürlich muß sie noch anmalen.
Bild

Bild
Gruß Maurice
Mein kleines Switchinglayout: viewtopic.php?f=170&t=185809
Benutzeravatar

lernkern
CityNightLine (CNL)
Beiträge: 1869
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 15:02
Nenngröße: H0m
Stromart: AC / DC
Steuerung: JMRI DCC++ / Multimaus
Wohnort: Melbourne, unten drunter, kopfüber
Österreich

Re: Somewhere Canada

#9

Beitrag von lernkern »

Moin.

Das ist ein schönes Layout, es sieht nach einer Menge Rangierspaß aus.
BR180 hat geschrieben: Sa 14. Nov 2020, 12:06
Bild
Und es ist gut, zu sehen, dass du beim Spielen und Basteln auch nicht dursten musst;-)

Netten Gruß

Jörg
Schleich di, du Oaschloch!
Benutzeravatar

Wintermute89
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 97
Registriert: Mo 7. Okt 2019, 19:58
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS 2/Kato Power Pack
Gleise: C-Gleis/Unitrack
Wohnort: Württemberg
Alter: 31
Deutschland

Re: Somewhere Canada

#10

Beitrag von Wintermute89 »

Hi Maurice,

nachdem Du in Scranton regelmäßiger Gast bist schaue ich auch einmal in Manitoba vorbei. ;)

Eine sehr schöne Modulanlage hast Du! Und sehr viel Platz für umfangreiche Rangiermanöver. Mich würde mal noch interessieren, was Du alles so für "industries" auf der Anlage hast und wie diese bedient werden. Vielleicht kannst Du mal den betrieblichen Ablauf darstellen? Fände ich auf jeden Fall sehr spannend.
Die vielen kleinen Szenen gefallen mir auch wirklich. Sei es der Tim Hortons (den fand ich beim letzten Urlaub in Vancouver etwas enttäuschend, v.a. der Kaffee :( ) oder die Autowerkstatt. Und das ganze wird noch einmal schöner bei Nacht. Sehr stimmig!

Viel Spaß weiterhin und viele Grüße aus Scranton! :D
Viele Grüße
Fabian

Meine Rangiermodule für die Epoche 6:
viewtopic.php?f=172&t=173120
Benutzeravatar

Threadersteller
BR180
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 406
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 18:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Gleise: US-Gleis, nur Flex
Wohnort: Berlin
Alter: 55
Kanada

Re: Somewhere Canada

#11

Beitrag von BR180 »

Hallo Fabian und alle anderen,
Wintermute89 hat geschrieben: Fr 4. Dez 2020, 09:22 Sei es der Tim Hortons (den fand ich beim letzten Urlaub in Vancouver etwas enttäuschend, v.a. der Kaffee
Wie jetzt, das war doch immer der einzige trinkbare Kaffee in Canada, sollte das der negative Einfluss von Burger King sein, hat ja 2014 Tim Hortons übernommen.
Wintermute89 hat geschrieben: Fr 4. Dez 2020, 09:22 Mich würde mal noch interessieren, was Du alles so für "industries" auf der Anlage hast und wie diese bedient werden. Vielleicht kannst Du mal den betrieblichen Ablauf darstellen? Fände ich auf jeden Fall sehr spannend.
Nochmal zur Erinnerung der Gesamtüberblick, die Bedienung von rechts nach links
Bild
Als erstes wird der Zug außerhalb der gestallteten Anlage zusammenrangiert, da hat man schon den ersten Rangierspaß, diesen Teil der Anlage muß ich mal bei gelegenheit, wenn mal wieder aufgebaut ist, fotografieren. Der Zug kommt an Tim Hortens vorbei, bevor der erste Anschluß erreicht ist, allerdings wird das Warehouse eigentlich erst bei der Rückfahrt bedient.
Das erste hinter Tim Hortons ist ein Warehouse, dort wird ein Boxcar zugestellt. Bei der Mill kommt hinter dem Grinbin ein Coveredhopper, max. 3 sind möglich, der Korn anliefert, direkt vor die Mill ein Centerflow der das Mehl abholt. Das nächste ist ein Wooden Grainelevator mit kleinem Lagerhaus. Da diese Elevator keine modernen Cov.Hopper beladen können, gab es anfang der achtziger in Canada ein Programm bei dem einige hundert 40`Boxcar generallüberholt wurden um diese alten Elevator noch bedienen zu können. Das Ende war die Erntesaison 1996, ich habe mir sechs solcher Boxcars selbst gebaut, un die korrekte Bedienug darstellen zu können. dort können bis zu vier 40´Boxcars hin.
Bild
An das kleine Lagerhaus mal gelegentlich ein normales Boxcar.
Dann kommt das Tanklager des örtlichen Gashändlers, ein Gastankwagen.
Der große Concret-Grainelevator wird wieder mit Cov.hopper bedient. max. 2 Wagen.
Und dann ist da noch der zweite Wooden Grainelevator, wieder die Grain-Boxcars.

Jetzt hat jeder Anschluss mindestens einen Wagen. Jetzt wird es Spannend, beim der 2. Session werden die Wagen ausgetauscht, dabei werden die Cov.Hopper vom Concrete Grainelevator gegen die Wagen beim Grainbin an der Mill getauscht, es gibt also sogar eine Zustellung innerhalb der Anlage. Ich hoffe, ich konnte den Betriebsablauf etwas näher bringen.

PS: Über den ungestallteten Teil kann man auch mal im Kreis fahren, falls man mal möchte. Aber bitte nicht verraten :P

Eigentlich wollte ich ein kleines neues Detail zeigen, was ich gestern gebastelt habe. Es sind zwei Echtholz-Tränken für meine Pferde und Rinder.
Bild

Bild
Zuletzt geändert von BR180 am Sa 5. Dez 2020, 21:35, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Maurice
Mein kleines Switchinglayout: viewtopic.php?f=170&t=185809
Benutzeravatar

histor
Metropolitan (MET)
Beiträge: 3044
Registriert: So 5. Sep 2010, 23:05
Nenngröße: H0
Stromart: DC
Steuerung: analog
Gleise: Roco line, Piko A
Wohnort: Niedersachsen (Nordost)
Alter: 80
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Somewhere Canada

#12

Beitrag von histor »

Moin Maurice,
whow - ein scheckiger Mustang, das Indianerpferd. Deine Tränken sind schön geworden, :gfm:
Benutzeravatar

Wintermute89
RegionalExpress (RE)
Beiträge: 97
Registriert: Mo 7. Okt 2019, 19:58
Nenngröße: H0
Stromart: AC
Steuerung: MS 2/Kato Power Pack
Gleise: C-Gleis/Unitrack
Wohnort: Württemberg
Alter: 31
Deutschland

Re: Somewhere Canada

#13

Beitrag von Wintermute89 »

Hi Maurice!

Vielen Dank für den Überblick über die betrieblichen Abläufe. Du hast ja wirklich eine große Auswahl verschiedener Anschlüsse, alle mit unterschiedlichen Warenbedürfnissen. Cool ist auch, dass es Wagenverkehr auf der Anlage gibt. So hat man das Gefühl, dass man einen "echten" Warenkreislauf abbildet. Wie lange dauert denn im Schnitt so eine Rangiersession bei Dir? Das kann man ja sicher auch variabel gestalten, je nachdem, wie viele Wagen zu- oder abgestellt werden müssen.
BR180 hat geschrieben: Sa 5. Dez 2020, 16:05 Hallo Fabian und alle anderen,
Wintermute89 hat geschrieben: Fr 4. Dez 2020, 09:22 Sei es der Tim Hortons (den fand ich beim letzten Urlaub in Vancouver etwas enttäuschend, v.a. der Kaffee
Wie jetzt, das war doch immer der einzige trinkbare Kaffee in Canada, sollte das der negative Einfluss von Burger King sein, hat ja 2014 Tim Hortons übernommen.
Ich bin ja kein klassischer Kaffeetrinker und wenn es mal einen gibt, dann am liebsten mit viel Milch und pappsüß. :roll:
Leider bei meinem letzten Urlaub in Vancouver der Kaffee bei Tim Hortons einfach nicht sehr gut. Das beste waren noch die TImbits. Positiv überrascht hat mich Star Bucks, der Kaffee war im Vergleich zu Deutschland recht günstig und auch recht gut. Den besten Kaffee gab es aber in einem kleinen Café auf Vancouver Island. Und kanadisches Bier ist auch super, sehr zu empfehlen, v.a. von Craftbeer-Brauereien. So, genug kulinarisches. :lol:

Einen schönen zweiten Advent und bis dahin!
Viele Grüße
Fabian

Meine Rangiermodule für die Epoche 6:
viewtopic.php?f=172&t=173120
Benutzeravatar

Threadersteller
BR180
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 406
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 18:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Gleise: US-Gleis, nur Flex
Wohnort: Berlin
Alter: 55
Kanada

Re: Somewhere Canada

#14

Beitrag von BR180 »

Guten Morgen, Fabian
Wintermute89 hat geschrieben: So 6. Dez 2020, 08:44 Wie lange dauert denn im Schnitt so eine Rangiersession bei Dir? Das kann man ja sicher auch variabel gestalten, je nachdem, wie viele Wagen zu- oder abgestellt werden müssen.
30 bis 120 Minuten, je nachdem, wie viel man rangieren möchte. 3 Anschlüsse ( Mill,Gas, Concrete Grainelevator) sind ja bei der Hinfahrt von Tim H. aus gesehen zu bedienen und die anderen vier bei der Rückfahrt (2x Wodden Grainelevator, Grainbin bei der Mill und Warehouse). Man kann natürlich auch alle bei der Hinfahrt mit dem entsprechenden Rangieraufwand bedienen oder man bedient nur die in einer Richtung, dann gehts flotter.
Alleine schon, wenn man nur einen Cov.Hopper zum Concrete Grainelevator bringt, ihn beiseite stellt, den "vollen" rauszieht, den "leeren" zustellt, dann zum Grainbin fährt, dort nochmal das selbe Rangiermanöver sind locker geschätzt 10 min. um.

So, noch ein Update, das letzte Stück "Plywooddesert" ist verschwunden, habe mich nun endlich dazu entschlossen, dort eine Laderampe zu bauen.
Damit haben wir in jeder Richtung 4 Anschließer.

Bild

Bild

Bild

Desweiteren habe ich noch einige Ladegüter zu Deko vorbereitet.

Bild

Wünsche allen ein schönen 2. Advent
Gruß Maurice
Mein kleines Switchinglayout: viewtopic.php?f=170&t=185809
Benutzeravatar

Threadersteller
BR180
InterRegioExpress (IRE)
Beiträge: 406
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 18:12
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: Multimaus
Gleise: US-Gleis, nur Flex
Wohnort: Berlin
Alter: 55
Kanada

Re: Somewhere Canada

#15

Beitrag von BR180 »

Ich wünsche allen ein schönes Weihnachtsfest und alles Gute für 2021, es kann ja nur besser werden.

Hier noch ein kleines update bei meinem Warehouse. Ich habe ein "Treppenhaus" mit eingebaut, den das Tor mit dem Stapler ist ja offen.
Na klar sind die Schilder und die Tür selbstgedruckt. Dafür gibt es ja genügent texturen und Bilder im Netz, die man runterladen und bearbeiten kann.
Der Gabelstapler hat einen Fahrer bekommen, die Kiste ist selbstgedruckt und um einen kleinen Holzklotz geklebt.
Der Lagerwart ist wieder aus einer Selbstbaufigur (Preiserset 16345) entstanden.
Bild

Bild

Bild
Gruß Maurice
Mein kleines Switchinglayout: viewtopic.php?f=170&t=185809
Benutzeravatar

schaerra
Metropolitan (MET)
Beiträge: 2643
Registriert: Mi 1. Apr 2009, 08:57
Nenngröße: H0
Stromart: digital
Steuerung: IB II / Multimaus / Rocrail
Gleise: Märklin C / Piko A
Wohnort: Mittelberg Kleinwalsertal
Alter: 53

Re: Somewhere Canada

#16

Beitrag von schaerra »

Hallo Maurice,

somewhere Canada ist der Knaller! Habe es leider erst Heute endeckt!

:gfm:

Sehr schön gemachte Besenszenen und ein tolles Konzept :!:
Wenn man ehrlich ist, dann ist doch das rangieren das Salz in der Suppe. Besonderst beim American Railroading. :wink:
freundliche Grüsse
Helmut Fritz

Hier gehts nach Alaska & Kanada
viewtopic.php?f=64&t=87454

Die Biertisch Anlage D/A/CH
viewtopic.php?f=64&t=98141
Antworten

Zurück zu „Modul- und Segmentbau“